Projekt: Medialer Entzug

SleepingGiant

Anwärter
Mitglied seit
31. Juli 2005
Beiträge
5
Hey,

ich möchte mal gerne eure Meinung zu einem potentiellen Versuch meinerseits hören. Ich arbeite momentan an einem Drehbuch das sich stark mit Illusion im alltäglicem Sinne befasst. Dabei geht in erster Linie um menschlich erschaffene Illusionen vorallem durch Medien, Werbung, Religion, ...

Jetzt möchte ich gerne versuchen mich für eine Woche in einer wohnung zu isolieren ohne jegliche Form von äußerem Einfluss sprich kein Radio/TV, kein Computer/Internet, keine Musik, ... auch alle Formen von starken Reizen möchte ich gerne von mir fernhalten um selbst zu testen ob es soetwas wie einen art Medien/Reiz/Illusions-Entzug gibt und wie man darauf reagiert. Ist hier vorallem wichtig um eine authentische Geschichte schreiben zu können.

Die Frage ist hier nur, denkt ihr es ist so wie von mir beschrieben machbar bzw. wird es den Erfolg haben den ich mir vorstelle ... und vorallem ist es überhaupt schaffbar ohne davon irgendwie eine Psychose oder Neurose davon zu tragen, da man sich selbst in gewisser weise in etwas reinsteigern kann dass man dann selbst einfach durch die Reflektion vorallem durch andere nicht mehr wahrnimmt.

Welche Sicherheitsvorkerhungen würdet ihr treffen, etc ...

Würd mich über eure Meinung zu diesem Thema freuen, da es für meich äußerst wichtig ist diese Erfahrung zu machen ...

SleepinGiant
 

Shiraffa

Großmeister
Mitglied seit
16. September 2002
Beiträge
961
Mir wäre das definitiv zu langweilig. Eine Medien-Abstinenz kann man auch anders erleben, zum Beispiel in dem man eine Woche auf einer Almhütte verbringt oder Segeln geht. Möglichkeiten gibt es da viele.

Irgendwelche Risiken sehe ich bei deinem Vorhaben nicht, solange du nicht zu sehr gefallen am Leben als Eremit findest und irgendwann in ein paar Monaten von Spinnennetzen eingewoben durch besorgte Verwandte gefunden wirst, denen dein Experiment nun doch etwas zu lange gedauert hat.
 

Hosea

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Das wäre mir auch zu langweilig, ich denke mal bei einer Woche wird nicht viel passieren, außer man langweiligt sich zu Tode.

Der "Versuchsaufbau" ist mir nicht ganz klar, es gibt z.b diese Isolationstanks.

Der Mangel an visueller, akustischer und taktiler Stimulation erleichtert das Erreichen meditativer Zustände und wird von den meisten Menschen als angenehm empfunden. Mitunter können auch Halluzinationen auftreten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Isolationstank

Lg Hosea
 

DrJones

Ehrenmitglied
Mitglied seit
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Wirst du auch auf Bücher verzichten? Dann würde ich mir das
auch sehr langweilig vorstellen. Kannst ja mit dem
Rubik Zauberwürfel rumhantieren um die Langeweile zu
vertreiben. :wink:
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Dabei geht in erster Linie um menschlich erschaffene Illusionen vorallem durch Medien, Werbung, Religion, ...
Ich tu mir grade schwer mir nicht menschlich erschaffene Illusionen vorzustellen. :gruebel:
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Glaub mir, auch nach vier Wochen Medienentzug wirst Du Dich nicht anders fühlen. Außer dass Du dann schon irgendwann Lust darauf haben wirst, ein Stück Zeitung, egal in welcher Sprache, zu studieren.
Außer Du bist Serienfreak und bekommst schon am ersten Tag wegen der verpassten Episode das Kribbeln. ;)
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
SleepingGiant schrieb:
Die Frage ist hier nur, denkt ihr es ist so wie von mir beschrieben machbar bzw. wird es den Erfolg haben den ich mir vorstelle ... und vorallem ist es überhaupt schaffbar ohne davon irgendwie eine Psychose oder Neurose davon zu tragen, da man sich selbst in gewisser weise in etwas reinsteigern kann dass man dann selbst einfach durch die Reflektion vorallem durch andere nicht mehr wahrnimmt.
Letzteres könnte höchstens durch soziale Isolation auftreten, nicht durch mediale. Weiss ja nicht inwiefern du vorhast, soziale Kontakte ebenfalls zu unterbinden. Ansonsten finde ich es drollig, daß du so schlimme Auswirkungen bei einer Woche Medienentzug befürchtest.

Ich würde sagen, probier es einfach aus. Ich schätze, daß Ergebnis wird nicht so spektakulär sein, wie du es vielleicht hoffst, aber an sich finde ich es ne interessante Idee.

Würde jedenfalls gern deinen Bericht darüber lesen... Ich glaub so ein Reizentzug kann vor allem für die Kreativität einen Schub bewirken... Denn Langeweile macht kreativ ;-)



gruß

midget
 

Suzana

Lehrling
Mitglied seit
18. Mai 2006
Beiträge
25
Das würd mich auch interessieren, was da an Kreativem bei rauskommt. spielst du ein Instrument oder so? Malen, Gedichte schreiben, über das Leben nachdenken... geht dann bestimmt alles sehr gut. Interessant fänd ich auch mal ne Woche ohne Uhr. Nur dass man dann ja nachher nicht weiß, wie sich der Rhythmus verändert hat, es sei denn man wird beobachtet oder gefilmt. Bin gespannt auf dein Ergebnis!
 

Picadilly

Anwärter
Mitglied seit
13. August 2006
Beiträge
6
Ich glaube nicht dass das machbar ist.
Denn das heißt für dich nicht nur kein Fernsehen, Internet(PC), Zeitung, Bücher, Radio sondern du müsstest erstmals alle Plakate und Werbungen auf der Straße abreißen. Flyer wegwerfen.
Musik kannst du auch vergessen (und die wird in so gut wie jedem Lokal gespielt).
Dann zuguterletzt das Telefon. Also anrufen solltest du auch keinen. Das heißt mal für eine Woche Kabel raus.
Und wie fern du selbstgezeichnete Sachen oder Gedichte als Medien definierst weiß ich nicht aber in meinen Augen wär das auch nicht drinnen...
Du könntest ja nicht mal in Errinerungen schwelgen, denn Fotos sind auch Medien. So bleibt dir 1 Woche nur mit dir allein in einen (isolierten) Raum.
Mit Glück kommt mal ein Freund vorbei *g

Denke es ist nicht schaffbar außer man sperrt sich wirklich für 1 Woche in einen Container und macht vorher aus dass immer jem. vorbeikommt zum Reden (ist das nicht auch ein Medium:p) und Essen vorbeibringen.
 
G

Guest

Guest
SleepingGiant schrieb:
..........
Jetzt möchte ich gerne versuchen mich für eine Woche in einer wohnung zu isolieren ohne jegliche Form von äußerem Einfluss sprich kein Radio/TV, kein Computer/Internet, keine Musik, ... auch alle Formen von starken Reizen möchte ich gerne von mir fernhalten um selbst zu testen ob es soetwas wie einen art Medien/Reiz/Illusions-Entzug gibt und wie man darauf reagiert. ..........

Die Frage ist hier nur, denkt ihr es ist so wie von mir beschrieben machbar bzw. wird es den Erfolg haben den ich mir vorstelle ... und vorallem ist es überhaupt schaffbar ohne davon irgendwie eine Psychose oder Neurose davon zu tragen, da man sich selbst in gewisser weise in etwas reinsteigern kann dass man dann selbst einfach durch die Reflektion vorallem durch andere nicht mehr wahrnimmt.

Welche Sicherheitsvorkerhungen würdet ihr treffen, etc ...
............

SleepinGiant
Wie Mindget kamm mir auch erstmal der Gedanke bei nur einer Woche in einer Wohnung ,alleine ohne Medien usw mit sich selbst kämmen mir da keinen solchen Befürchungen von Psychosen/Neurosen-welche Sichercheitsvorkehrungen usw.....

Du schreibst du wilstt dich weiterhin von starken Reizen fernhalten,dies wäre noch zu klären,welche starke Reize in der Wohnung du eleminieren möchtest.Vorhänge vor die Fenster,Jalousien runter?Willst du über die eine Woche hin weg Kochen und Essen oder Fasten? Wie soll es in der Wohnung ausehen?Alles raus ,keine Möbel usw?
 

the_midget

Erleuchteter
Mitglied seit
28. Juni 2004
Beiträge
1.878
gaget schrieb:
Du schreibst du wilstt dich weiterhin von starken Reizen fernhalten,dies wäre noch zu klären,welche starke Reize in der Wohnung du eleminieren möchtest.Vorhänge vor die Fenster,Jalousien runter?Willst du über die eine Woche hin weg Kochen und Essen oder Fasten? Wie soll es in der Wohnung ausehen?Alles raus ,keine Möbel usw?
Also wie gesagt, einfach nur Medienentzug halte ich für völlig unbedenklich, aber übertreiben sollte es man nicht mit dem Fernhalten von Reizen.

Ich hab mal einen Fachartikel über eine psychologische Studie gelesen, bei der die Probanden mehrere Tage (wenn ich mich recht erinnere maximal 10) ohne jegliche Reize auskommen sollten. Dunkles Zimmer, keine Geräusche, kein sozialer Kontakt, keine Gegenstände etc... (Fachbegriff ist Sinnesdeprivation)

Viele haben angefangen zu halluzinieren und ihr Zeitgefühl verloren (die Probanden konnten allerdings jederzeit den Versuch abrechen). Ich denke wenn man das auf eigene Faust macht besteht die Gefahr, daß eine Psychose induziert wird, falls man latent dafür anfällig ist (was man erst herausfindet wenn man eine hat).

So ganz genau erinnere ich mich leider nicht mehr an den Artikel, ist schon Jahre her, war aber sehr interessant.




gruß

midget
 

Matrix23

Anwärter
Mitglied seit
2. November 2006
Beiträge
5
EIn sehr interessantes Vorhaben. Bietet sich auch an in Verbindung mit Fasten. Hab ich auch schon einmal gemacht. 5 Tage Fasten, also nur Tee, Wasser und Säfte. Am 4 Tag bin ich raus gegegangen und durch die Stadt gelaufen. Das ist ein sehr intensives Erlebnis. Man fühlt sich wie von einem anderen Stern. Man geht durch die Welt aber ist nicht von ihr. Alle Wahrnehmungen sind extrem instensiv und bewusst...

Viel Spass wünsche ich Dir
 
Oben