OBE / Astralreisen, ganz einfach

ToNIC

Geselle
Mitglied seit
29. Mai 2003
Beiträge
67
Ums mal auf den Punkt zu bringen: ihr braucht jez nich die alten Posts von mir hochzuwühlen, ich weiss, was ich mal geschrieben habe. Es ist nur so, seit diesem Versuch habe ich jede einzelne Nacht, wenn ich im Bett liege, Panik-Zustände, weil ich jeden Moment mit Gestalten in meinem Zimmer rechnen muss! Und das hab ich nur euch zu verdanken, die diesen Thread mit diesen Geschichten füllt. Ich weiss, wenn ichs scheisse finde, sollte ich diesem Thread wegbleiben, aber es ist nunmal geschehen. Soll ich jetzt ewig so weiterleben? Ich habe Schlafstörungen, von einem Tag auf den anderen, nur wegen diesem beschissenen Thema hier!! Ist doch in Ordnung, wenn ich mich dagegen sträube, ist auch ganz natürlich, mir einzureden, dass es diesen Scheiss nicht gibt, und ich nur Angst wegen ein paar dummen Aussagen habe!

@Rosiv_Damotil:
Ich bin kein kleines Kind mehr. Mag mich zwar jetzt so benehmen, aber da bin ich sicher nicht der Einzige hier in diesem Forum. Wenn man bedebkt, für was für eine Kleinigkeit ich eine gelbe Karte erhalte...

Keine schönen Grüße,

ToNIC
 

helium

Meister
Mitglied seit
6. August 2002
Beiträge
141
Mensch ToNIC,

vor was hast Du denn Angst?
Vor irgendwelchen Gestalten die Du sehen könntest, aber bisher noch nie gesehen hast?

Reiss Dich zusammen, hör auf Dir selbst leid zu tun und stelle Dich Deiner Angst.
Und vergesse nicht, dass es Deine Angst ist. Durch das Lesen der Beiträge hier ist bei Dir eine bereits vorhandene Angst hochgekommen.

Also mach uns nicht verantwortlich. Du hattest als Kind vielleicht Albträume die Du verdrängt hattest und die jetzt wieder hochkommen, oder was weiss ich, ... bin kein Psychologe.

Aber wenn Du diese Angst weiterhin unterdrückst, dann wirst Du sie nie los.

Also: Augen auf und durch.

Helium
 

ToNIC

Geselle
Mitglied seit
29. Mai 2003
Beiträge
67
Das ist immer einfach, so etwas zu sagen, aber machen ist schon schwierig. ich laube, ich hab einfach zuviel Fantasie.
 

DrCrank

Meister
Mitglied seit
16. Juli 2002
Beiträge
117
Hallo

ich möchte wegen dieser Fragen keinen extra Threat aufmachen, deshalb frage ich sie hier, da ich mich sehr für Astralreisen interessiere:

- Wer macht Astralreisen und welchen Zweck haben sie?

- Welche Praktiken gibt es für Anfänger?
- Gibt es Hinweise oder Symptome während dem Durchführen der Praktiken, die darauf hinweisen, dass man sich auf einer Astralreise befindet?
-Wie kommt man wieder "zurück" in den Körper?

- Welche Gefahren kann es dabei geben? (ist mir eine sehr wichtige Frage)

Würde mich freuen, wenn ihr die Fragen beantworten würdet.
Vielleicht kann der ein oder andere seine Erlebnisse auch mal schildern!

Danke
drcrank
 

Lindwurm

Großmeister
Mitglied seit
29. Juni 2003
Beiträge
546
@DrCrank

Denke alle deinen Fragen sind in diesem Thread schon beantwortet, musst einfahc mal nen bisschen stöbern. Zu den Gefahren hat King0r glaub ich schon viel geschrieben.
 

Little_Joe

Anwärter
Mitglied seit
11. August 2003
Beiträge
10
Habe mir gerade den ersten Post in diesem Thread durchgelesen und frage mich, seit wann der Zustand, bekifft in der Hängematte zu lümmeln, als Astralreise bezeichnet wird.
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
ich muss echt sagen toll was aus diesem thread geworden ist
es war ein schöner erfahrungsaustasusch der hier immer stattgefunden hat aber nun verwurstet zu einer schlammschlacht super leute

ich find sowas immer schade
 

rorriM

Meister
Mitglied seit
2. Juni 2003
Beiträge
306
ToNIC schrieb:
Es ist nur so, seit diesem Versuch habe ich jede einzelne Nacht, wenn ich im Bett liege, Panik-Zustände, weil ich jeden Moment mit Gestalten in meinem Zimmer rechnen muss! Und das hab ich nur euch zu verdanken, die diesen Thread mit diesen Geschichten füllt. Ich weiss, wenn ichs scheisse finde, sollte ich diesem Thread wegbleiben, aber es ist nunmal geschehen. Soll ich jetzt ewig so weiterleben? Ich habe Schlafstörungen, von einem Tag auf den anderen, nur wegen diesem beschissenen Thema hier!!
immer ruhig.. mir geht es ähnlich. ich leide seit ein paar jahren unter depressionen. die äußern sich bei mir immer anders, mal denke ich, dass mir das passiert, wann anders denke ich dies und ein paar wochen später denke ich, dass mir vielleicht jenes zustoßen könnte. so wie hypochonder sich einreden richtig krank zu sein, rede suche ich mir irgendwelche dinge vor denen ich mich fürchten kann. ich bin deswegen auch schon seit einiger zeit in therapie und merke langsam, wenn auch nur leichte, besserungen. es ist so, dass ich viele ängste hatte von denen ich mich nun befreien konnte. (grundsätzlich weiß ich, dass alles wovor ich mich fürchte quatsch ist.. aber wissen ist immer etwas anderes als wirklich davon überzeugt sein) nun, es scheint so, als könne ich ganz ohne irgendwas, vor dem ich mich fürchte, nicht leben :/ also habe ich es in letzter zeit mit so unerklärlichen dingen, wie eben gestalten die hinter mir stehen könnten und besonders habe ich das nachts, vor dem einschlafen und natürlich jetzt in diesem augenblick (eieiei gerade jetzt wo ich das hier schreibe, mir gehts grad sehr scheisse :(). es ist einfach sich vor solchen dingen zu fürchten, wirklich ausreden wird es wohl kaum einer können. und ehrlich gesagt ist es mir auch recht peinlich, obwohl mir wirklich nicht viel peinlich ist, darüber mit meinem irrendoktor (ist doch wahr :? ) zu reden. also werde ich diese angst wohl noch so lange in mir tragen, bis ich mich überwinden kann darüber zu sprechen, sie von alleine los werde oder etwas anderes passiert... aber niemals würde ich dafür jemand anderen verantwortlich machen. schließlich bin ich der schisser, der viel zu leicht zu beunruhigen ist, und ich bin der typ, der sich für solche "komischen dinge" wie obes interessiert.. und ich weiss auch, dass an all den dingen nichts negatives ist.. angst ist eben ein sehr komplexes thema, wo man nicht direkt eine antwort auf alles finden kann.

Dilandau schrieb:
ich hatte heute etwas vergleichbares wie obe oder luziden traum. wegen der sauerstoffmangel these habe ich bedenken. seid ihr wirklich ultimativ sicher, daß diese erfahrungen sicher sind und ein tatsächlicher sauerstoffmangel sofort aufwachen und luftschnappen bewirken würde? immerhin habe ich schon von nächtlicher atemnot gehört im fernsehen.
hey. vergleichbares frage ich mich auch: ich wache, gerade wenn ich erst mit dem schlafen anfange, häufig auf weil ich probleme mit meiner atmung habe. weiss da jemand vielleicht genaueres?

und noch ne frage, allgemein zu obes: wie seht ihr das, habe ja oben meine derzeitige situation etwas geschildert: sind obes oder luzides träumen in solchen situationen zu empfehlen? ich hatte einmal das gefühl kurz vor einer obe zu sein, habe dann aber gekniffen.. weil ich mich alles andere als bereit dazu fühle. auf solche gefühle sollte man hören, oder? auch habe ich aber oft, gerade wenn ich mich abends noch viel damit befasse wie jetzt.. das gefühl unfreiwillig in obes rein zu geraten.. kann so etwas wirklich passieren, selbst wenn man es gar nicht will? also wirklich gar nicht?

und tonic, tipp: guck dir nachts, solltest du tv in deinem zimmer haben, space night an.. das ist super. im endeffekt stören zwar tvs sehr beim einschlafen, gerade weil sie (mich zumindest) immer direkt ausm halbschlaf holen.. aber es beruhigt irgendwie wenn ein tv an ist..
 

NoToM

Erleuchteter
Mitglied seit
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
rorriM schrieb:
und noch ne frage, allgemein zu obes: wie seht ihr das, habe ja oben meine derzeitige situation etwas geschildert: sind obes oder luzides träumen in solchen situationen zu empfehlen? ich hatte einmal das gefühl kurz vor einer obe zu sein, habe dann aber gekniffen.. weil ich mich alles andere als bereit dazu fühle. auf solche gefühle sollte man hören, oder? auch habe ich aber oft, gerade wenn ich mich abends noch viel damit befasse wie jetzt.. das gefühl unfreiwillig in obes rein zu geraten.. kann so etwas wirklich passieren, selbst wenn man es gar nicht will? also wirklich gar nicht?
Hi,
Ich bin bei weitem kein Profi, was die eigene Erfahrung angeht, aber habe mich sehr intensiv bei verschiedenen Autoren eingelesen.
Selbst die erfahrenen OBE'ler haben oft mit Angstzuständen zu kämpfen und es ist meistens ein längerer geistiger/seelischer Prozess von Nöten, den Vorgang einfach annehmen zu können. In den Büchern ist auch oft von "unfreiwilligen" OBE's zu lesen, welche nicht nur Freude bereitet haben.
Frage Dich doch einfach mal, ob Du das wirklich möchtest und besorg Dir danach weiterführende Lektüre.
Es ist sehr interessant, in welchen Punkten sich die Erlebnisse gleichen und in Welchen sie auseinander gehen. Danach kannst Du immer noch entscheiden, ob Du Dir das "antun" möchtest. Angst ist sicher keine gute Grundlage.

Grüsse

NoToM
 

rorriM

Meister
Mitglied seit
2. Juni 2003
Beiträge
306
ah, sowas zu hören ist wirklich erleichternd. wie sieht das denn mit der literatur aus, kannst du da irgendetwas spezielles empfehlen? in diesem und anderen threads wurden ja auch schon einige bücher empfohlen und ich wollte mir auch sowieso eins von denen zulegen.. das werde ich dann wohl mal wirklich tun.
 

NoToM

Erleuchteter
Mitglied seit
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
Ich fand das Buch von Robert Peterson "Praxis der ausserkörperlichen Erfahrung" (ISBN 3-930243-12-1) sehr aufschlussreich, da viele konkrete Übungen drin sind und auch sonst recht viele Fragen beantwortet werden, wie zB: Wozu überhaupt ?
Zum Thema Angst gibts auch ein paar gute Erfahrungsberichte von ihm.
Eines Nachts, als er sich gerade von seinem Körper gelöst hat, nimmt er in der einen Ecke des Schlafzimmers ein vermeindliches Wesen war welches ihn anzustarren schien. Wie sich aber herausstellt, was es nur seine Zimmerpflanze welche er "unscharf" wahrgenommen hat, da sich seine "Astralaugen" noch nicht richtig auf die Umgebung eingestellt hatten.
Ich denke, ein ängstlicher Mensch hätte in dieser Situation wohl eher Panik bekommen und nicht versucht, die Eindrücke genauer zu analysieren.

Gruss

NoToM
 

rorriM

Meister
Mitglied seit
2. Juni 2003
Beiträge
306
zu diesem buch wird einem ja meistens geraten, scheint ja wirklich ganz gut zu sein. werde es mir dann mal bei gelegenheit bestellen, bin nur immer recht knapp bei kasse. und zu der angst nochmal was: ich habe nicht direkt ein problem mit solchen gestalten, ich habe noch nie etwas für eine gehalten bzw. geglaubt eine zu sehen. es ist mehr so, dass ich, da ja so viele über diese gestalten sprechen, irgendwie angst habe selber mal solchen dingern zu begegnen: auch wenn viele behaupten, dass das ganz tolle erfahrungen waren. ich glaube da liegt das empfinden mehr im auge des betrachters und ich würde dabei komplett in panik ausbrechen.

aber allgemein glaube ich nicht, dass diese angst hauptsächlich etwas hier mit diesem thema zu tun hat, sondern wie gesagt vielmehr damit, dass ich mich in der letzten zeit eh vor vielen verschiedenen dingen gefürchtet habe und ich diese angst wohl derzeit einfach "brauche". sei es um irgendetwas aus der vergangenheit zu verarbeiten oder aus langeweile oder sonstwas.. ich bin da recht optimistisch, dass mich diese ängste mit der zeit in ruhe lassen oder zumindest anderen ängsten weichen.
 

FtM

Lehrling
Mitglied seit
30. April 2003
Beiträge
41
Hallo.. habe gerade die ersten seiten gelesen und möchte es mal probieren.. Naja .. mein freund sagte er hätte schonmal OBEs gehabt..
/Sagte er etwas , was ich für ein OBE halte.

Das alles ist bei einem "Spiel" passiert ,... Dieses Spiel ist etwas Gefährlich und ich mache es auch nicht wieder... es heißt fainten..
Bei dem Spiel muss man den Oberkörper schlaff machen und sich nach vorne beugen und heftig ein und ausatmen , bis man nur noch wenig sauerstoff hat im kopf... Dann muss man sich an eine Wand lehnen.. Dann Presst der andere der Person an den Hals , da an den Adern. Dann wird man für eine Kurze zeit durch sauerstoffmangen Ohnmächtig. Mein Freund sagte , er habe dann komische sachen gesehen , die sich meinermeinung nach ein OBE anhört... o_O kann man OBEs auch so auslösen?
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
ihr macht euch selbst ohnmächtig?
würde ich nicht empfehlen es tut weh wenn man umfällt und keiner einen auffängt ausserdem werden die zeiten der ohmacht immer länger (eigene erfahrung)
ist sicherlich auch nicht gesund im so einen unterdruck zu erzeugen (oder wars überdruck??)
naja jedenfalls hatte es was mit den druckverhältnissen zu tun...

ob man damit eine obe auslösen kann weiß ich nicht ich glaub es war eher eine nahtoderfahrung
 

Rosiv_Damotil

Meister
Mitglied seit
7. Dezember 2002
Beiträge
124
Hier mal wieder eine Wortmeldung des Thread-Masters K1ng3r:

einige leute wünschen sich einen helfer, der sie "rauszieht".
dieser wunsch ist richtig & wird deshalb erfüllt.
einige leute engen ihr weltbild ein, und meinen mit "rausziehen" NUR diese OBE-sache.
einige leute haben wirklich überhaupt nichts verstanden


"och nein, noch 5 minütchen.. nur noch .. noch .. zZ ZZZ ZZZZ"
-*---------
Wie erreiche ich eine OBE ?

Das ist eine Frage die sich viele hier im Forum stellen.
OBE ist nicht nur einfach etwas was man kurz mal tut,
es ist eine Entwicklung. Es ist eine Begleiterscheinung
auf einem Weg.
Wer meint OBEs haben zu können ohne etwas aktiv zu ändern,
der hat eventuell noch weitere 5 Minuten vor sich. ..zZZ
OBE ist kein Ziel.
Es ist EIN (1) Weg.
Es gibt viele Wege.
Veränderung !
Ägnste LOSLASSEN !
Das unbekannte AKZEPTIEREN !
Man muss es aushalten blind zu sein, und doch zu sehn.
Weil wir auf unsere Gefühle vertrauen !
---------*-

Zusatz: einige meinen sie haben auf einmal erscheinungen von Medialen fähigkeiten... ja und? was denkt ihr was eine OBE ist, und was man während einer OBE kann...

Wer dies alles nicht begreift, ist vielleicht noch gar nicht für OOBEs bereit.

mfg. K1ng3r


Er gibt sein Wissen weiterhin preis. *g*

Rosiv
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085

Shiva2012

Großmeister
Mitglied seit
17. Januar 2003
Beiträge
718
Kurze Ankündigung.
Die Monroe Gateway Serie geht seit ein paar Wochen ins Netz (emule -wav - 21 cds).
Die ersten 5 sind verteilt.
Der Releaser will nicht alle ins Netz stellen, wird sie mir aber zuschicken.
Ich will nichts versprechen, aber es lohnt sich schon mal anzufangen...
 

der_sAlzige

Meister
Mitglied seit
14. April 2002
Beiträge
407
aha Shiva2012
und was ist das "genau" für eine Serie?
Meditationsmusik nehme ich an, doch wieso 21 CD... mh und wieso wav?

werde zu Hause mal danach suchen...
 
Ähnliche Beiträge




Oben