Jesus Christus - Die größte Lüge der Menschheit

Jah-Baal-On

Geselle
Mitglied seit
7. Oktober 2003
Beiträge
66
Die Thematik würde wohl auch ins Philosophie-Forum passen. Ziemlich viel Text auf jeden Fall...



Brief an einen brasilianischen Freimaurer

...der Mann in den Evanglien, genannt "Jesus Christus" ist eine erfundene Gestalt. Seine Abenteuer sind Fiktion, er war nicht und kann auch nicht die einzige Inkarnation des Logos gewesen sein; und jede Kirche, Sekte oder irgendwelche Leute, die dies behaupten, sind entweder Betrüger oder werden betrogen. Mit dem oben gesagten meine ich nicht, daß solch ein Mensch nicht gelebt, gepredigt und gelitten hat. Ich beabsichtigte auch nicht, zu behaupten, daß solch ein Mensch nicht geboren werden könnte. Im Gegenteil sogar: Solche Menschen werden am laufenden Bande geboren und sie werden auch fürderhin in allen Zeitaltern geboren werden: Fleischwerdungen des Logos, Tempel des heiligen Geist, Kreuze der Materie, von der Rose des Geistes gekrönt. Ich werde noch mehr sagen: Es gab einmal einen Mann, der im höchsten Grad den Sinn seiner Gottheit erlangte; und dieser Mann starb in vergleichbaren, wenn auch nicht identischen Umständen wie jener, von denen in den Evangelien erzählt wird. Seine Geburt ist in der Nacht der Zeiten verloren; er war das Original des Gehängten, des Opfers, des Taro; und die Ägypter kannten ihn durch seinen Namen Osiris. Dieser Mensch war der Erfinder der Formel vom sterbenden Gott. Dies ist die Formel vom Tode Asars' in der Pyramide, welche im freimaurerischen Ritus der Hiram Tradition erzählt wird, wovon der alte und anerkannte Ritus der vollkommenste ist. Der 33. Grad dieses Ritus hat die Inkarnation des Logos zum Inhalt, den Abstieg des heiligen Geistes, die Manifestation eines Christus im Fleische; die Gegenwart des lebendigen Gottes.
hier weiterlesen
 

innerdatasun

Erleuchteter
Mitglied seit
19. Juli 2002
Beiträge
1.258
Typisch provozierender text in anlehnung an aleister crowley geschrieben.
Der kleine "sonnenschein" wird dann ja auch namentlich noch erwähnt.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
ich glaube eher das die leute sich in diesem thread gegenseitig verball angreifen werden. trotzdem interessieren mich sehr die meinungen anderer. wer glaubt eigentlich die bibel entlarven zu koennen?
 

Jah-Baal-On

Geselle
Mitglied seit
7. Oktober 2003
Beiträge
66
Was findest du denn verdächtig an der seite (mal abgesehen von der URL)??

Zur Info: der Verfasser des Briefes ist offensichtlich ein GD- und Crowley-Anhänger, der Empfänger hingegen ist ein christlicher Freimaurer. Der Verfasser versucht u.a. darzulegen, dass die symbolische Gestalt des J.C. nicht mehr ist als eine Projektion des heiligen Johannes bzw. seiner Ur-Figur Osiris.
 

Florian

Meister
Mitglied seit
23. März 2003
Beiträge
473
@ Jah-Baal-On

Hab noch nicht alles gelesen ( vielleicht mal 1/8 ) ....... :roll:

GD- und Crowley-Anhänger
Was bitte ist ein Crowley-Anhänger ??!



Und P.s:

Hat deine Name eine bestimmte Bedeutung? Würde mich interessieren !
 

Trial

Meister
Mitglied seit
10. März 2003
Beiträge
369
Andere, wissenschafftliche Ansicht:

Es gab eine solche Person es gab Jesus, er war aber nie religiös veranlagt, er ging durchs Land und kritisierte die Politik. Die Bergpredigten und Gleichnisse waren ursprünglich politisch und auferstanden is er nach der Kreuzigung auch nicht mehr, dies besagen zumindest Schriftrollen, die man in Israel in einer Höhle fand und die bis heute vom Vatikan unter Verschluss gehalten werden!

Kennt jemand eine Seite zu der Theorie? Ich hab das nur mal im Fernsehen gesehen...
 

Weltenbummler

Geselle
Mitglied seit
24. Juni 2002
Beiträge
72
hmmm ...

@ Jah-Baal: von einem, durchaus gemäßigten, christlichen Standpunkt aus gesprochen: wenn der Jesus-Mythos einfach als Lüge abgetan wird, sollte man doch zugeben, dass sich im Brief eines Crowley-Anhängers zwischen Freimaurertum und ägyptischen Göttern sicherlich mindestens genausoviel wilder Mythos angesammelt hat. Was gibt diesem Kerl das Recht, seinen tollen Osiris als den wahren Logos anzusehen? Ist das die Wahrheit? Welche?

Wie weit beim Reden über Christus nach seinem Tod, dem Bild, was man von ihm gemacht hat, auch das eine oder andere an hergebrachten mythischen Bildern miteingeflossen ist, lässt sich natürlich nicht genau festlegen. Aber sehr viel von der christlichen Theologie, den Vorstellungen davon, wie sich Gott in Jesus offenbart hat, hat bestimmt mit der realen Existenz dieser Person zu tun, wie sie aufgetreten ist, welche Ansprüche sie an sich und ihre Jünger gestellt hat.

Das zum einen. Zum anderen finde ich es wieder mal typisch platt, anstatt den Schwerpunkt vielleicht auf eine interessante religiöse Sichtweise zu legen, so nach dem Motto "das Osiris-Prinzip", dem man noch einiges abgewinnen könnte, hier wild polternd durch den Religionsladen zu toben und Kreuze zu verbrennen, ohne Respekt vor Andersgläubigen, indem man "Jesus - größte Lüge überhaupt!" oben auf den Thread knallt.
 

SentByGod

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.189
Jah-Baal-On schrieb:
Die Thematik würde wohl auch ins Philosophie-Forum passen. Ziemlich viel Text auf jeden Fall...



Brief an einen brasilianischen Freimaurer

...der Mann in den Evanglien, genannt "Jesus Christus" ist eine erfundene Gestalt. Seine Abenteuer sind Fiktion, er war nicht und kann auch nicht die einzige Inkarnation des Logos gewesen sein; und jede Kirche, Sekte oder irgendwelche Leute, die dies behaupten, sind entweder Betrüger oder werden betrogen. Mit dem oben gesagten meine ich nicht, daß solch ein Mensch nicht gelebt, gepredigt und gelitten hat. Ich beabsichtigte auch nicht, zu behaupten, daß solch ein Mensch nicht geboren werden könnte. Im Gegenteil sogar: Solche Menschen werden am laufenden Bande geboren und sie werden auch fürderhin in allen Zeitaltern geboren werden: Fleischwerdungen des Logos, Tempel des heiligen Geist, Kreuze der Materie, von der Rose des Geistes gekrönt. Ich werde noch mehr sagen: Es gab einmal einen Mann, der im höchsten Grad den Sinn seiner Gottheit erlangte; und dieser Mann starb in vergleichbaren, wenn auch nicht identischen Umständen wie jener, von denen in den Evangelien erzählt wird. Seine Geburt ist in der Nacht der Zeiten verloren; er war das Original des Gehängten, des Opfers, des Taro; und die Ägypter kannten ihn durch seinen Namen Osiris. Dieser Mensch war der Erfinder der Formel vom sterbenden Gott. Dies ist die Formel vom Tode Asars' in der Pyramide, welche im freimaurerischen Ritus der Hiram Tradition erzählt wird, wovon der alte und anerkannte Ritus der vollkommenste ist. Der 33. Grad dieses Ritus hat die Inkarnation des Logos zum Inhalt, den Abstieg des heiligen Geistes, die Manifestation eines Christus im Fleische; die Gegenwart des lebendigen Gottes.
hier weiterlesen
bla bla bla bla....

Keine Beweise nur Propaganda.
 

Ehemaliger_User

Ehrenmitglied
Mitglied seit
11. Oktober 2002
Beiträge
2.867
Wurde Osiris nicht zerhackt? Oder verwechsele ich jetzt etwas?

Zum Thema: Nichts weiter als noch ein Ich-Bin-So-Mutig-Und-Stelle-Mich-Gegen-Das-Christentum-Also-Preiset-Mich-Text.
 

morkaz

Großmeister
Mitglied seit
10. Juli 2003
Beiträge
988
Nee stimmt schon. Er wurde von Seth zerhackt und über ganz Ägypten verstreut. Isis hat dann die Einzelteile zusammengesucht und Ihn zu einer Mumie gemacht um Ihn wiederzubeleben.

Deshalb vielleicht die paralelelen zu Jesus ?(Auferstehung)
 

DarkLight

Anwärter
Mitglied seit
16. Oktober 2003
Beiträge
9
Ach das jesus eine Lüge war glaub ich gar nicht. Natürlich nicht diese sache was in der bibel steht, bla bla... ich meine das es die historische figur jesus gegeben hat.
wird wohl jemand gewesen sein, der gut sprechen konnte und dem die Leute eben nachgelaufen sind.
kann man mit einigen historischen figuren vergleichen
 

Bryl

Geselle
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
84
Jesus konnte mehr als gut Sprechen. Er heilte Kranke. Er lief auf dem Wasser. Er befahl dämonen und sie gehorchten ihm. Jesus kann und konnte schuld vergeben. Jesus kann Leben geben.

Also ich kann das nicht. Ist einer unter euch der das kann?
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Natürlich ! Mach ich täglich !
Wenn Du Jesus dazu bringst vorbeizukommen, dann mach gerne auch mit ihm nen Spaziergang übern Chiemsee und diskutiere mit ihm über die unbefleckte Empfängnis.
 

Bryl

Geselle
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
84
Willst du das? Ich kann Jesus dazu bringen bei dir vorbeizukommen. Das ist mein ernst.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Natürlich gerne ! Aber bitte in menschlicher Gestalt, denn ich werde auch in menschlicher Gestalt erscheinen und ich bevorzuge es, wenn mein Besuch sich im gleichen Aggregatszustand befindet wie ich.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Bin gespannt wie ein Flitzebogen. Hatte allerdings gehofft, du würdest gleich mit Jesus´ ICQ-Nummer rausrücken. ICQ folgt sobald ich nicht mehr hinter der Firewall meines Brötchengebers bin.

edit: Öhm, stand hier nicht gerade noch oben drüber:
Bryl schrieb:
gerne. Kannst mich gern mal unter icq: 15020xxxx kontaktieren. Dann erlär ich dir wie das funktioniert.
 

Bryl

Geselle
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
84
Du könntest ihn nicht erkennen. Deine Augen sind noch verschlossen.

Wenn du ihn jedoch trotzdem sehen willst dann geht das. Aber dazu gibts nur einen weg.

p.s. Ja, das eine hab ich weggemacht weil ich das was ich hier geschrieben hab vergessen hab. Aber du sollst mich trotzdem kontaktieren. Ich hab ja gesehen das dus schon gelesen hattest.
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115
Du könntest ihn nicht erkennen. Deine Augen sind noch verschlossen.
Nein, nein das gilt jetzt nicht. Ich sagte doch "in menschlicher Gestalt" und eine menschliche Gestalt erkenne ich sehr wohl und solange ich 2 gesunde Hände habe zur Not sogar mit geschlossenen Augen.
Dacht ich mir´s doch: Wieder eine leere Versprechung.
 
Ähnliche Beiträge




Oben