Habt ihr Angst ?

Sollog-Fan

Geselle
Registriert
12. April 2004
Beiträge
62
Ich komme jetzt schon seit 17 Minuten aus dem Lachen nicht mehr raus. Was für ein Thread-Titel.
 

Sawvytch

Lehrling
Registriert
26. März 2004
Beiträge
27
Naja, Angst hab ich nicht wirklich. Ich nehme es so hin, dass die Warscheinlichkeit beträchtlich hoch ist, dass es irgendwann mal zum grossen Kollaps kommt... Ich denke, dass es ziemlich unausweichlich ist, dass es in einem System voller Korruption, Manipulation(Verblendung) und schwachsinniger Prinzipien mal krachen muss. (und zwar genz gewaltig)
Und bis es so weit ist, versuche ich mein Leben bestmöglich zu nutzen.
 

Killuminati

Meister
Registriert
2. Juli 2002
Beiträge
412
also wenn man mich so fragen würde ob ich ansgt vor dem tod hab dann würd ich nein sagen.ob das stimmen kann weiss ich nicht.also ich habe angst vor dem vorgang des sterbens (lol wie das klingt) denn ich mein ansonsten wenn ich keine angst hab könnte ich mich ja gleich übern haufen fahren lassen....(aber da is ja dann die angst vor den schmerzen)
ich weiss garnich ob man selber hundertprozentig sagen kann vor was man angst hat oder nicht.
 

Dominic

Lehrling
Registriert
9. Februar 2004
Beiträge
36
@ killuminati

das sehe ich ähnlich. Ich glaube, man kann, solange der Tod scheinbar weit entfernt ist, nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, ob man Angst vor dem Tod hat. Ich selbst habe momentan keine Angst.
Aber ob das dann auch noch so sein wird, wenn ich im sterben liege, resp. sehr nahe am Tod bin, sei mal dahingestellt.
 

Gaara

Erleuchteter
Registriert
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Angst vor dem Tod nein. Aber bin ein bisschen ängstlich dass Verwandte oder Freunde von mir sterben. Das wäre nämlich schade. Vor allem um die Großeltern bin ich besorgt.
 

Harakiri

Meister
Registriert
10. April 2002
Beiträge
379
jo klaro und wenn einer von euch Todkrank ist, ist er auch gar nicht betrübt, weil er vielleicht sterben könnte, schließlich hat man ja keine Angst vorm Tod . Hallo? Wimmelt es hier nur so von spirituellen Gurus, die durch jahrelange Übung ihr Ego aufgegeben haben, oder wie sehe ich das ? Wenn ihr erfahrt, dass ihr in ein paar Tagen, oder besser gleich morgen sterben müsst, habt ihr ganz natürlich Angst, weil das Ego nicht sterben will, es will leben und daher erzeugt es Gefühle wie Angst, um am Leben zu bleiben. Aber nein der WVler hat natürlich keine Angst.
 

OTO

Erleuchteter
Registriert
18. März 2003
Beiträge
1.493
Ich persönlich habe Angst vor Menschen die keine Angst haben.

Es ist aber keine panische Angst sondern etwas in der Magengegend, ein unangenehmes Gefühl.

Und ich persönlich will jetzt noch nicht sterben und habe sicher auch Angst davor, habe aber aktzeptiert das er zum Leben gehört. Auch das man für manche dinge bereit sein muss den Tod in kauf zu nehmen.
Und wer sagt er habe keine angst vor dem Tod der lügt oder ist total dürchgedreht. Man kann dieses Gefühl aber überwinden. Siehe Selbstmörder etc.

Auch ist mir Mulmig wenn jemand auf mich zukommt und ich merke es könnte zu einer Körperlichen auseinandersetzung komme. Da habe ich aber bisher immer die furcht überwunden und gehandelt.

Es gibt echt viele Situationen wo einem im Nachinhein erst klar wird das hätte verdammt böse ausgehen könne.

Man hat einfach ein mumliges Gefühl allgemein vor dem was unbekannt und neu ist. Ob dies jetzt Angst ist, in gewisser weise ja wenn auch unbewust.
 

Diskordius

Geselle
Registriert
19. August 2002
Beiträge
62
hab ich mal gehört und finde ich gut:
"Angst ist die falsche Religion, der Glaube an das Böse"

Angst vor Krieg, Krankheiten oder wovor auch immer wird von den Medien geschürt um freie Gedanken zu lähmen und damit die Objektivität einzuschränken, aus Angst vor Terroristen dürfen wir bald immer und überall gefilzt und kontrolliert werden etc., sicher habe ich auch Ängste aber ich versuche immer zu hinterfragen, ob diese nicht gelenkt wurden oder ob ich mir nicht mehr wert bin als vor einem Problem zu kapitulieren!
da war noch son spruch:
"Ihr habt Euch in Käfige aus Angst gesperrt und sehet nun beklagt Ihr, dass es Euch an Freiheit mangelt"
(ich glaube der ist aus der Principia Discordia)
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
ich habe angst keine notlösung zur hand zu haben wenn ich qualvoll dahinsieche.irgendwas schnelles und effektives muss dann her , gift , pistole , hochspannung , usw.
auch wenn alles , auch die schlimmsten qualen vorübergehen....je schneller , desto besser , und ich denke , dass ich nicht nur für mich spreche.
jeder sollte erlöst werden können wenn es ihm danach ist.
 

rotkaepchen

Neuling
Registriert
10. Mai 2004
Beiträge
1
ersteinmal hallo, bin neu hier im forum ! mal schauen ob sich hier anstendige gesprächspartner finden lassen ;)

was eine angst vor dem dritten weltkrieg angeht, da habe ich keine angst !
wie es nach dem ersten knall allerdings ausschaut, weiß ich nicht.
ich kann mir immo keinen 3. weltkrieg vorstellen.
allerdings wünsche ich mir eine grundliegende veränderung herbei !
ich denke es wird noch was "großes" passieren. der 11.sep.2004 war aus meiner sicht nur ein vorgeschmack...

...ich bin gespannt !
 

Wiz

Anwärter
Registriert
31. März 2004
Beiträge
20
ich denke auch wie es hier des öfteren angeklungen ist, angst ist der falsche begriff.
ich empfinde keine angst vor irgendwas denn es muss mal zu ende gehen, ob es der tod ist, der jeden einzelnen von uns mal erwischen wird, oder ob es ein krieg oder anschlag ist.
ich hab sterbenden schon desöfteren in die augen geschaut und ich hab auch leute qualvoll sterben sehen, das bringt mein beruf mit sich, aber ich hab in den wenigsten augenblicken gedacht das die leute angst hatten. ich denke eher, dass sie vor der situation respekt hatten. denn es ist ein unumkehrbares ereignis in das man nicht mehr eingreifen kann.
genauso wenn es einen anschlag der krieg gibt, dies erlebt man, nimmt es auf, ist vielleicht daran beteiligt. ob nun aktiv oder passiv, aber ändern kann man in der situation doch nichts und so wird sie erduldet. menschen sind zum leiden geboren.
das soll jetzt nicht heissen das ich keinen respekt habe vor solchen situationen aber nur die masse kann etwas dadegen unternehmen, gemacht werden solche situationen durch ein paar wenige leute die es nicht berührt. sie sitzten doch sicher. gerade kriegsfälle werden doch von oben befohlen. wenn bush selber an der front wäre würde er sicherlich anders handeln.

ich halte den respekt vor dem leben und dem was damit zu tun hat sehr lobenswert und halte es für mich persönlich aufrecht, so schlecht es mir auch geht aber ich respektiere andere. das ist für mich eine art mit solchen situationen umzugehen. ich selber respektiere mich, dazu muss man aber auch respektiert werden und das fällt einigen menschen schwer.

angst finde ich in dem thread-topic als falsch, man sollte die hier dikutierten themen nicht als panikmache sehen, man sollte es als informationsquelle sehen. auch wenn hier in den foren ein gewisser funken wahrheit drinsteckt, was ich nicht bezweifel, so ist es doch nicht die ganze wahrheit.
die wahrheit ist irgendwo da draussen, nicht hier in den foren, vielleicht auszugsweise, aber nicht die ganze wahrheit.
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Hyperboreer schrieb:

Nein. Wer begriffen hat, dass man sterben muss, hat vor garnichts Angst.

Und vor allem nicht dann , weil er weiß, dass er dann in die lebendige (geistige) Welt kommt, in der er vor den Versuchungen der Herrschers dieser irdischen Welt frei ist !

Natürlich sollte man sich m.E. Gedanken machten, was man als geistigen Verdienst vorweisen kann, weil man irdischen Ansehen und Geld und Immobilien mit "mitnehmen" kann. Das führt bei manchem Heimgekehrten zu einer großen Enttäuschung !
 

Ähnliche Beiträge

Oben