[Gründen wir unser eigenes Land] - die Zweite

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.791
Das erste Thema hierzu ist Gründen wir unser eigenes Land! von Chregu
(Irgendwas klappte mit dem Speichern der Postings nicht mehr. Vorher also bitte das obige Thema lesen. Hoffentlich kommt es wieder ins Rollen.)

Es muss nicht ein 'Land' mit Staatsterritorium werden. Es kann ja
auch ein 'Konstrukt' werden, dass sich an den herkömmlichen Staaten herzlich wenig orientiert; insbesondere mit einem 'System', dass nicht so
konfliktanfällig ist wie Staaten.
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.791
Hier nochmal die beginnenden Zeilen des ersten threads:

Wenn DIE das können, können wir das auch!

Entweder so ein Quadratmeter Land in einem Niemandsland kaufen oder halt nur Briefkastenland. Jeder kann Bürger werden, Diplomatenpässe für alle...

Was spricht dagegen?

Gruss Chregu

Zwei Sachen, die mir ad hoc mal einfallen, über die man sich Gedanken machen könnte:

Wer ist wir?

:arrow: Wenn wir die Diskussionsteilnehmer sind, sind wir ersteinmal punktuell im geographischen Sinne verteilt. Erstmal könnten wir also die 'Interessengemeinschaft Neues Land' sein. Daraus könnten eigentlich weitere interessante Überlegungen folgen.

Weiter durchspielen?
 

Chregu

Anwärter
Registriert
5. Oktober 2002
Beiträge
9
Schade, ich weiss nicht mehr, was ich sonst noch dazugeschrieben habe. Ich habe schon gedacht, das Thema wurde fallengelassen...

streicher schrieb:
Hier nochmal die beginnenden Zeilen des ersten threads:

Wenn DIE das können, können wir das auch!

Entweder so ein Quadratmeter Land in einem Niemandsland kaufen oder halt nur Briefkastenland. Jeder kann Bürger werden, Diplomatenpässe für alle...

Was spricht dagegen?

Gruss Chregu

Zwei Sachen, die mir ad hoc mal einfallen, über die man sich Gedanken machen könnte:

Wer ist wir?

:arrow: Wenn wir die Diskussionsteilnehmer sind, sind wir ersteinmal punktuell im geographischen Sinne verteilt. Erstmal könnten wir also die 'Interessengemeinschaft Neues Land' sein. Daraus könnten eigentlich weitere interessante Überlegungen folgen.

Also erstmal habe ich keine Ahnung, wie man sowas anpacken könnte, vielleicht suche ich auch zu weit. Was soll denn das Problem sein?

streicher schrieb:
Weiter durchspielen?

Ich würde sagen ja. Und eben weil es ja vielleicht so einfach ist. "Was DIE können, können WIR auch"! Daran hängt das Ganze. Vielleicht ist das hiermit schon getan. Ich weiss es nicht :?:
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.791
Nun, was können sie?

Einen Staat führen. Doch der musste erstmal gebildet werden. Das ging nicht immer so konfliktfrei vonstatten, vielleicht sogar überhaupt nicht konfliktfrei. Wenn wir einen Territorialstaat gründen wollten, gäbe es wahrscheinlich eine Menge Ärger. Trotzdem haben wir gewissermasse 'Territorium'. Wir könnten auch beispielsweise eine Art 'Gemeinschaft' bilden...

Beispielsweise:
- Informationsgemeinschaft (was ja auch schon recht verwirklicht ist)
- Gütergemeinschaft
- Interessengemeinschaft
- politische Bewegung
- ...

Ist nicht unbedingt voneinander trennbar. Derzeit sind wir jedoch, geographisch gesehen, voneinander getrennt. Das muss aber keineswegs obige Punkte unmöglich machen. Es dürfte jedoch auf jeden Fall ein anderes 'Konstrukt' werden als der Territorialstaat, wie wir ihn in der BRD kennen.
 

fletcher

Großmeister
Registriert
4. Oktober 2002
Beiträge
563
ich würde mich sofort bereit erklären.mit einer bedingung:
man müsstre veruschen aus den problemen anderer staatsformen lernen und dann einen neue kreieren.
meine vorschläge:

-jedes amt wie verteidigungsminister, etc(wenn wir ämter einführen sollten) doppelt besetzen.wie im alten rom.mit begrenzter amtszeit.
-einen herrscher mit der exekutive, der nicht befehlen kann ohne ein 23mann(frau) gremium zu befragen und 2/3 zu erreichen.
-eine leicht zu ändernde verfassung.mit einem kontrollgremium von 42
denkern.
-2 zeitungen.eine linke und eine rechte.
-internet als hauptkommunikationsmittel, wegen der verstreuutheit der mitgleider.
-doppelte staatsbürgerschaft
-keine todestrafe
-eine amtsprache

dieser staat könnte im pazifik liegen, wo wir einem stamm inseln abkaufen.

naja ihr habt sicher auch vorschläge.also her damit.
lasst uns diskutieren.
 

KoRnyRoach

Großmeister
Registriert
4. November 2002
Beiträge
548
Wie gesagt, ich bin immer noch dabei, ich wäre dafür, dass wir das ganze zuerst mal virtuell durchführen, und die Zeitung wird per email geschickt!

Was haltet ihr davon?
 

fletcher

Großmeister
Registriert
4. Oktober 2002
Beiträge
563
ich fände einen trerritorialen staat sehr interresant.ist nicht so leicht durchsetzbar!und dann noch akzeptiert werden, nicht wie die ddr!
man könnte aber auchmal ein planspiel im netzt machen, wäre sehr interresant!wäre dabei!
 

jin_hijac

Anwärter
Registriert
3. Dezember 2002
Beiträge
12
Individuelle Staatsgründung für jederman? Nicht leicht zu realisieren- wie wärs mit einem Inselprojekt in Internationalen Gewässern?
Ich wäre dabei...
 

fletcher

Großmeister
Registriert
4. Oktober 2002
Beiträge
563
streicher meinte gestern - ich hab ihn im easyevrything getroffen - das das in südamerika ganz günstig wäre!
inselstat habe ich auch schon vrogeschlagen!
 

DesertEagle

Meister
Registriert
2. Oktober 2002
Beiträge
263
Wie gesagt, ich bin immer noch dabei, ich wäre dafür, dass wir das ganze zuerst mal virtuell durchführen, und die Zeitung wird per email geschickt!

Aha, und was soll in dieser Zeitung stehen, dass eine Ameise das Staatsgebiet angegriffen hat?

:arrow: Ansonsten würde ich schon mitmachen, aber nur wenn ich Außenminister werde(mein ich ernst!). :idea:
 

fletcher

Großmeister
Registriert
4. Oktober 2002
Beiträge
563
naja was sind deine ideale? ich werde mir danach überlegen ob ich dich wählen würde!
 

tsuribito

Erleuchteter
Registriert
27. September 2002
Beiträge
1.092
Also eine Insel zu kaufen ist schon gut.
Erstmal brauchen wir eine bewohnbare Insel ohne Ureinwohner und viel Geld.
Ich denke mal unser Staat wird auf folgenden Prinzipien gegründet:

1.Menschenrechte
2.reformierte Demokratische Staatsform
3.Kein Kapitalismus

Doch woher nehmen wir unsere Devisen? Touristen? Industrie?
 

RedSock87

Anwärter
Registriert
6. Dezember 2002
Beiträge
9
hmm...also es müsste ein staat mit einer ganz besonderen sache sein, wie z.B. Niederlande(legale drogen) oder frankreich(komische sprache+baguette) oder sows halt....kein kapitalismus in reinform is schonmal nich schlecht, aber die alternative ist kommunismus-na toll.

es wird also eine mischform aus guten ansätzen von irgendwelchen staaten sein-soziale marktwirtschaft wie in der bundesrepublik oder halt die doppelten posten wie in rom(wer ist dann aber der richtige chef? also wer hat dann die kompetenz des letzen wortes?)

da wir zunächst auch nicht ein sehr bevölkerungsreicher staat sein werden würden, schlage ich ein DIREKTE demokratie vor. hat in athen ganz gut geklappt-naja, bis auf die gleichberechtigung der frau^^

aber bevor wir uns ein territorium suchen, bräuchten wir ein konzept, wie das aussehen soll, aber eine insel find ich nich schlecht.
 

jin_hijac

Anwärter
Registriert
3. Dezember 2002
Beiträge
12
Allright. Ich sehe es muss ein Plan her...
Also da wir ja anscheinend alle auf unserer Insel gegen Kapitalismus sind und unser Außenminister sich wohl kaum mit Auslieferungsverfahren beschäftigen wird, ist der nächste logische Schritt Kapital zu organisieren.
Ich schlage einen großangelegten Kreditbetrug vor. Günstigstenfalls an SPD- Mitgliedern.
Damit sparen wir uns die Frage nach Kapitalismus oder Kommunismus.
Mitbeteiligte an dieser durchaus heroischen Tat werden selbstverständlich nicht ausgeliefert sondern als Staatsbürger der Insel auf Ewigkeit deklariert.
 

mazziah

Geselle
Registriert
11. November 2002
Beiträge
63
Regierungsform: Sozialemarktwirtschaft ?
Damit auch etwas in die Staatskasse kommt :!:
Denk da an Int.Banken und Briefkastenfirmen die den Sitz
in den neuen Staat verlegen.

Zum Thema Probelauf;
Micronation ?
Links;http://www.angelfire.com/nv/micronations/enter.html
http://www.micronations.info/
http://www.micronations.de/

Inselkauf; soweit ich informiert bin kann man eine Insel nur auf 99 Jahre
pachten, hat eine Bekannte gemacht..

Links:http://www.wdr.de/tv/service/geld/inhalt/20020912/b_4.phtml
http://www.vladi-private-islands.de/sales_islands/seiten/worldmap_d.html

möchte mich auch hiermit als Finanzminister vorschlagen :D
 

jin_hijac

Anwärter
Registriert
3. Dezember 2002
Beiträge
12
Gut da unser "geliehenes" Kapital (Schröder hats ja) locker für 99 Jahre reicht (Gleichverteilung auf alle) und wir uns daher nur dem uneingeschränkten Konsum von Gütern der "Außenwelt" hingeben müssen, schlage ich mich hiermit als Witschaftsminister vor. Ergo keine Arbeit viel Freizeit!
Sollte sowieso das Motto unserer Insel werden...

Ach ja hier noch ein paar Anregungen zu Gesetzen der Insel:

Uneingeschränktes Tempolimit
ABG´s für alle (und ich meine alle) Tuningumbauten
Heineken als Nationalgetränk (wahlweise natürlich auch Kölsch)
Inselverbot für Bayern&Lehrer&Amerikaner&Holländer
Neutralität gegenüber Kriegen
Asyl für Falschparker&Temposünder
Technoverbot (nobody listen no techno...)


werde die Liste morgen fortsetzen...
 

tsuribito

Erleuchteter
Registriert
27. September 2002
Beiträge
1.092
Nene
Also ne ABE für alles versteh ich noch. Aber Holländer und Lehrer sollten wir schon reinlassen.
Und Neutral gegenüber Kriegen? Nee Ablehnend gegenüber Kriegen!
Wir könnten von Hanfanbau leben... fehlt noch ein Name
Verschwöria? Utopia?
 

Paradewohlstandskind

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.198
@jin_hijac

Hey, ich bin Bayer und wollte auf eurer Insel eine Bar und einen Gemischtwarenhandel aufmachen und jetzt das! Keine Bayern und unbayerisches Bier als Nationalgeträmk. Nein, da bleib´ ich lieber hier!
 

RedSock87

Anwärter
Registriert
6. Dezember 2002
Beiträge
9
utopia triffts ganz gut.

Was machen wir mit flüchtlingen?(z.B. das schiff welches nicht nach australien durfte)
treten wir der UNO bei?
was tun wir gegen eine (feindliche)intervention von außen?
erkennen wir pseudo-staaten wie tschetschenien, kurdistan oder tibet an?
wo soll diese insel sein? und wie groß? wieviele dürfen hin?(siehe erste frage)
soll es eine künstliche, von baggern aufgeschüttete oder eine bereits existente sein?

die finanzierung über das ausplündern von westlichen politikern ist zwar heroisch, bringt aber erhebliche probs mit der NATO mit sich-am ende sind wir noch ein schurkenstaat :roll:


ich mach entweder geheimdienst-chef oder minister für bes. angelegenheiten/ohne geschäftsbereich
 

Ähnliche Beiträge

Oben