Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Geheimdienst-Mitarbeiter

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste" wurde erstellt von ri0, 13. Juli 2004.

  1. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Ich weiß nicht ob diese Frage schonmal diskutiert wurde, aber ich frage mich, wie die Geheimdienste ihre Mitarbeiter rekrutieren und wo sie diese herbekommen.
    Und was machen die, falls jmd ablehnt für sie zu arbeiten... Wie wird man eig zu einem Agenten?

    Ist mir nur so eingefallen, weil mich ein Kumpel gefragt hat und ich keine gescheite Antwort parat hatte.
     
  2. GreatForrest

    GreatForrest Meister

    Beiträge:
    425
    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Du meinst damit inoffizielle Mitarbeiter, i.e. Informanten bzw. V-Männer?

    Nun, sie kennen ihre Pappenheimer. Je nachdem wo sie Infos wollen, wird einer angesprochen. Entweder möglichst labil zum einschüchtern, oder solche die Probleme haben, Geheimnisse die allerdings der Geheimdienst kennt etc. Oft wird eine Mitarbeit erpresst.

    Auch wenn man aufhören will arbeiten Geheimdienste mit unlauteren Mitteln. Da ist schon so manche Existenz daran kaputt gegangen.
     
  3. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Habe eig eher daran gedacht, wie die neue Mitarbeiter anwerben. Sry falls das eig offensichtlich ist, aber kenn mich mit dem ganzen Zeug eig gar nicht aus, aber es interessiert mich wirklich bennend.
     
  4. GreatForrest

    GreatForrest Meister

    Beiträge:
    425
    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Interne Mitarbeiter sind oft oder meist ehemalige Polizisten oder Kripobeamte.
     
  5. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    nun in den meisten faellen bewirbt sich der jenige beim geheimdienst und nicht umgekehrt. und wenn man gut genug ist, dann wird man halt ausgebildet. :wink:
     
  6. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Naja ok danke für eure Auskunft... Hat mir ein bißchen geholfen. Achja noch eine Frage: Gibt es da dann gewisse Ansprechstellung z.B. für Mossad und ähnliches?
     
  7. GreatForrest

    GreatForrest Meister

    Beiträge:
    425
    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Ich nehme an um in den Mossad reinzukommen wirst Du erstmal "Israeli" sein müssen. Weiterhin wohl Polizei-, Armee-, oder andersweitige Geheimdiensterfahrung. Und alles weitere ergibt sich dann schon.
     
  8. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Mossad war ja nur ein Beispiel... Naja gut jetzt weiß ich schon ein bißchen mehr Bescheid^^
     
  9. FreeBird

    FreeBird Großmeister

    Beiträge:
    651
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Ehrlich? Also ich fand ja eig (sic!) Deine Frage genauso lahm wie die Antworten...

    :roll:
     
  10. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Sry tut mir Leid ich hab hier nunmal null Durchblick und habe von dieser Seite gehört und dachte mir ich frage mal nach. Kannst mir ja weiterhelfen wenn du mehr Ahnung hast.
     
  11. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Du willst doch nicht in den MOSSAD? Lass es. Wenn Sie nicht selber auf die zukommen, Du dich aber denen anbietest, wirst Du nur kostenlos ausgebeutet!!!

    Die Stärke des MOSSAD ist seine Manpower!
    Sie könne sich, ohne aufzufallen, in der gesamten westlichen Welt integrieren und auch bei den Arabern,da viele von ihnen wie Araber aussehen.Aber sonst nicht zu Unterscheiden, von einem normalen Ami, Deutschen, Österreicher, Russen, Türken oder Araber!

    Nur in Asien, speziell in China, da haben die Jungs ihre Schwierigkeiten. :lol: :lol: :lol:

    Sonst ist deren Job aber langweilig!
    Dann gibts es da auch noch die Junior-Mossies, die glauben, jemanden mit Worten und Sätzen zerkacken zu können.Dabei übersehen sie die Leere ihre Inhalte und schießen sich dabei selbst ins Knie! :lol: :lol: :lol:

    Momentan würde ich hier 2 der sogenannten Junior-Mossies vermuten, die natürlich ihr Bestes geben. 8)



    :arrow: Gilgamesh
     
  12. ri0

    ri0 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Hey das mit dem Mossad war nur ein Beispiel... Naja dann wirds wohl doch Gerichtsmediziner ;)

    Aber der eine Punkt von dir bringt mich auf eine weitere Frage: Wann kommen die von selber auf einen zu? Was für Qualitäten braucht man da?
     
  13. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
  14. FreeBird

    FreeBird Großmeister

    Beiträge:
    651
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Hab ich nicht. Aber Deine Frage ist auch viel zu allgemein formuliert. Das erinnert mich an die hier auch immer wieder gestellte Frage: wie komme ich in Kontakt mit der XYZ-Geheimgesellschaft?

    Hast Du gewusst, das die NSA der grösste US-Arbeitgeber für Mathematiker/Informatiker ist? Wir reden hier von Tausenden! Und das ist sicher kein James Bond Job 8) So einem Nerd isses IMHO scheiss egal, ob er seine coolen Algorythmen für die NSA, Microsoft oder MCDonalds schreibt, solange die Kohle und das Umfeld stimmt.

    Und alleine die USA haben weit über 10 solcher Dienste. Da werden schon jede Menge Mathematiker/Physiker/Verwaltungsfachangestellte/Übersetzer/Psychologen/Chemiker/Nachrichtentechniker/EtcBlaBla gebraucht. Also das Gros der Mitarbeiter wird ganz normal auf dem Arbeitsmarkt besorgt, wo sollen die Leute denn sonst bitte herkommen?

    Für die Cracks wie Osama gibts natürlich spezielle Casting Shows :D
     
  15. fernandopoo

    fernandopoo Anwärter

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    17. November 2003
    Ort:
    Wie heißt dieses *#! Kaff?!
    Also das hier scheint ein Anwerbeplakat für den Mossad aus dem Jahre 2001 zu sein http://www.fas.org/irp/world/israel/mossad/mossad_ad.html (Hebräisch wäre von Vorteil) ;-).
    Natürlich hat der Mossad aber auch eine eigene Seite, über die man sich bewerben kann http://www.mossad.gov.il/Mohr/MohrTopNav/MohrEnglish/MohrAboutUs/ Wenn man das möchte...
    Aber vielleicht fängt man erstmal klein an, z.B. beim BND?
    http://www.bundesnachrichtendienst.de/jobs/bewerben.htm
    Viel Spass beim weiteren beruflichen Werdegang... :)
     
  16. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Ich halte diese Organisation für eine Lachnummer!
    Ihr einziges Kapital ist entweder die Gutmütigkeit der Personen, die sie infiltrieren oder die Gier manch anderer, die sie bezahlen! Möchtegern Puppenspieler, die selbst Puppen einer höheren Organisation sind!

    :arrow: Gilgamesh
     
  17. azorro

    azorro Anwärter

    Beiträge:
    21
    Registriert seit:
    6. Oktober 2003
    Ort:
    überall
    ich habe letztens ein interessantes buch zu dem thema gelesen:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...153/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/302-1884874-3432828
    in dem roman geht es um einen 68er, der politisch karriere machen will, ins terroristenumfeld gerät und an strafbaren handlungen beteiligt war. der amerikanische geheimdienst macht sich seinen machtwillen zu nutze und erpresst ihn. am ende wird er aussenminister.

    diese fiktive geschichte zeigt wie geheimdienste arbeiten und wie abhängigkeiten geschaffen werden.
     
  18. bstaron

    bstaron Großmeister

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Ort:
    Garching
    Bei VS kann man sich teilweise ganz normal bewerben. Die nehmen aber lieber Leute die schon im Staatsdienst stehen, Polizei etwa. Es git allerdings auch "Spezialkräfte" deren genaue Anwerbung sich mir noch nicht ganz erschlossen hat.
    Der BND nimmt Leute für den "Außendienst" eigentlich nur aus der Bundeswehr. Jetzt wollen sie sich auch noch stärker an die Armee halten, mit Organisation und Mitteln:
    Link
     
  19. Salina

    Salina Meister

    Beiträge:
    182
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Also,

    hi alle, das fällt mir dazu ein :

    1.) Vor einigen Jahren nahm ich an einer Autorenlesung eines "gefeuerten" Agenten des brit. Geheimdienstes, hier in einer großen Berliner Buchhandlung teil.

    Seine Rekrutierung erfolgte ( schockierend ), wie oft bei Logen. Er hat in Oxford studiert, hatte sehr gute Leistungen, war eher Einzelgänger und ohne Auffälligkeiten ( so beschrieb er sich ), also eher schweigsam usf. .

    Sein Professor ! hat ihn angeworben.

    2.) Apropos Mossad : Ganz genau beschrieben wird es im Falle des israel. Geheimdienstes von Viktor Ostrowsky, der 4 Jahre beim Mossad "gearbeitet" hat . Er hat zwei Bücher geschrieben. Es ist der Hammer, das zu sehen. Kann ich nur empfehlen. Er wurde u. a. wegen excellenter Leistungen ( bester israel. Schütze oder so ) angeworben. War wohl beim Militär aufgefallen, wurde über Monate beobachtet und hatte eine fast 1 jährige Testzeit, mit Prüfungen usf., bevor er mitmachte. Dann ewiglange und völlig krasse "Schulung", nochmal weiß nich genau, 1 - 3 Jahre mit erster "Praxis" und dann gingen die Einsätze los. Er war im Mordkommando.

    Er räumt wirklich mit _aller_ Agentenromantik auf. Einfach durch seine Nüchternheit und Beschreibung der unglaublich rohen und verkommenen Verhältnisse. Er war völlig idealistisch mit "besten" Absichten eingetreten und war nach 4 Jahren völlig demoralisiert. Superbrutal und nur zum abgewöhnen.

    Sehr lesenswert ( gibt´s bestimmt auch über Bibliotheken, wer´s nicht kaufen will, Fernleihe oder so .. , war glaub ich ein Bestseller seinerzeit ).

    Gruß,

    Salina
     
  20. kampet

    kampet Anwärter

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Der CIA - Informant

    hi,
    ich hab auch mal ein gutes Buch über diesen Thema gefunden:

    Es geht um ein deutschen, der erfahrungen mit der CIA gemacht hat.


    Der CIA - Informant



    [​IMG]