Fremdes Leben im All ist wahrscheinlich

Murcksdiebug

Meister
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
154
william_wallace schrieb:
(...) wie können solch gewaltige bauwerke vor solch langer zeit (mit den technischen mitteln dieser zeit) gebaut worden sein, noch dazu von menschenhand??? da erscheint mir der verdacht auf extraterristischen besuch mit sehr weit fortgeschrittenerer technologie durchaus wahrscheinlich und plausibel. (...)
Früher wurden viele Dinge die man sich damals nicht erklären konnte, als göttliche Werke bezeichnet. Heute waren es die Aliens.
 

Murcksdiebug

Meister
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
154
Bermudadreieck: Jahrzehntelang verschwinden Flugzeuge und Schiffe. Man spricht von ausserirdischen Begegnungen und Entführungen. Schließlich stellt sich heraus dass es nur natürliche Methanvorkommen sind die für die Vorkommnisse verantwortlich sind ^^

Es ist ganz einfach auf eine Frage eine Antwort zu finden. Die Wahrheit ist allerdings nicht so leicht zu finden.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Booth schrieb von der geplanten Suche nach Ozon. Was das bedeuten mag? Klar, wir suchen nach einem Ebenbild, damit wir uns dort breit machen können. Haben wir was gefunden, liegt schon bald ein Notfallplan in der Präsidentenschublade. Nicht verwunderlich, betrachten wir unseren Erhaltungstrieb.
 

william_wallace

Lehrling
Registriert
21. Oktober 2005
Beiträge
31
Früher wurden viele Dinge die man sich damals nicht erklären konnte, als göttliche Werke bezeichnet. Heute waren es die Aliens.


du hättest weiter vorne lesen sollen. da hab ich bemerkt, dass niemand wissen kann ob götter oder außerirdische... lies mal auf seite 4 nach. will das nicht nochmal alles wiederholen. :?
 

Murcksdiebug

Meister
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
154
Ich habe deine Ausführungen auf Seite 4 durchaus gelesen. Meine Anmerkung war wohl eher psychologischer Natur. Ich habe hierzu mal einen Text gelesen, indem einige Psychologen zu erklären versuchten, dass die "Alien-Theorien" den "Götter-Status" ersetzen. Viele Rästel unserer Urahnen konnten wir mit Hilfe moderner Wissenschaft entschlüsseln. Der Glaube an Götter wird als unrealistisch empfunden. Sie haben an Kraft verloren. Der Glaube an Ausserirdische hingegen scheint nachvollziehbarer. Aliens sind demnach quasi eine Art moderne Gottheit oder gar ein Gott-ersatz.
 

WolArn

Großmeister
Registriert
17. September 2005
Beiträge
710
Der Glaube an Götter wird als unrealistisch empfunden. Sie haben an Kraft verloren. Der Glaube an Ausserirdische hingegen scheint nachvollziehbarer. Aliens sind demnach quasi eine Art moderne Gottheit oder gar ein Gott-ersatz.
Wenn die mal nicht ähnlich wie Menschen aussehen, also vom selben Gott, wie wir, erschaffen wurden!? :O_O:
 

Murcksdiebug

Meister
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
154
Dazu fällt mir noch etwas nettes ein:
Nikola Tesla war ein verkannter doch genialer Erfinder um die Jahrhundertwende. Er erfand u.a. das Radio, baute die weltweit erste Fernbedienung, entdecke die Röntgenstrahlung und benutzte Neonlicht 40 Jahre bevor es in der Industrie Verwendung fand. Einige seiner Erfindungen und zahlreichen Patente sind selbst heute noch unverstanden.

Dem könnte man nun sicherlich folgende Äußerung hinzufügen:

william_wallace schrieb:
(...) da erscheint mir der verdacht auf extraterristischen besuch mit sehr weit fortgeschrittenerer technologie durchaus wahrscheinlich und plausibel. (...)
Wir können doch nicht alles was wir nicht verstehen und nicht in der Lage sind nachzuvollziehen , Aliens zuschreiben.
 

rai69

Meister
Registriert
15. Januar 2004
Beiträge
188
Murcksdiebug schrieb:
...entdecke die Röntgenstrahlung...

wilhelm conrad steh` mir bei!

:)


nee, mal im ernst:
ich finde euch und eure ansichten ja interessant...
...wenn da nur nicht immer dieses geschwaudel wäre.

für den fall dass ich der verschwörung gegen tesla aufgesessen bin, werde ich mein kinderbuch mit der anrührenden geschichte vom dackel der den schlüssel verschluckte sofort verbrennen...


gruß

rai69
 

Murcksdiebug

Meister
Registriert
12. Oktober 2004
Beiträge
154
Wilhelm Conrad Röntgen lieferte lediglich die wissenschaftliche Erklärung dieses Phänomens. Nikola Tesla und Heinrich Hertz stießen lange vor ihm auf die Strahlen.
Ausserdem bleibt anzumerken, dass Tesla leider keinen Geschäftssinn hatte oder es handelte sich um einfach Desinteresse (Forschung lag ihm mehr am Herzen als das Business), denn er achtete kaum auf das Einhalten des Patentschutzes. So gingen einige seiner Entdeckungen und Forschungsarbeiten verloren und andere ernteten die Lorbeeren. So z.B. führte er einen erbitterten Kampf gegen Marconi um die Patentrechte auf das Radio. 1943 wurde Tesla dies dann auch zugesprochen, leider war er da bereits verstorben.

@rai69
Einfach mal nach Tesla googlen oder hier schauen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Nikola_Tesla
http://www.ebe-online.de/Home/tgobmaie/Tesla/
http://www.dpg-fachgremien.de/p/informationen-dateien/plasmaphysiker/tesla.html

... und nun nimm bitte ein Streichholz und lasse deiner Worte Taten folgen :wink:

edit:
Es handelt sich keineswegs um eine Verschwörung. Teslas Arbeiten und Verdienste sind in der Fachwelt bekannt und gewürdigt. Nur in Geschichtsbüchern findet er kaum Erwähnung. Das mag unter anderem auch daran liegen dass er die letzten Lebensjahre für das amerikanische Militär gearbeitet hat und seine Forschungen größtenteils geheim gehalten wurden.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
AHEM...Da läuft gerade eine Sendung uber ausserirdisches Leben und der Suche danach --> Auf KABEL 1
...falls jemand Lust hat
 

Atahualpa

Lehrling
Registriert
5. April 2004
Beiträge
33
Wieso meint eigentlich eine so große Anzahl an Leuten,dass Auserirdische die großen Bauwerke vergangerner Epochen gebaut oder zumd. zu deren BAu beigetragen haben!
Hat sich schon mal einer Gedanken darüber gemacht,dass wir nicht die erste Hochkultur (Und mit Hochkultur mein ich Hochkultur) auf diesem Planeten sind!
Die GEschichten über Atlantis und anderem geheimnisvollen untergegangenen Hochkulturen bestehen nicht umsonst!
Meiner Meinung nach,war die Menscheit beriets schon einmal (wobei einmal auch zwei,dreimal bedeuten kann) auf dem wissenschaftlichen und kulturellen Stand (wenn nicht noch weiter) von heute!
 

Atahualpa

Lehrling
Registriert
5. April 2004
Beiträge
33
Wieso haben wir den Eifelturm gebaut,warum ist die Freiheitssatue gebaut worden und warum in alles in der Welt haben wir den Petersdom errichtet!
Wie du siehst ist es nicht nachvollziehbar warum etwas gebaut worden ist!
Man kann ja auch gar nicht nachvollziehen wie die Kultur einer Zivilisation gewesen ist,die lange vor unserer Zeitrechnung existiert hat!
Die erde ist 4.5 Milliarden Jahre alt!
Unsere Zivilisation,wie wir Sie kennen,ist 10000 Jahre alt!
Warum sollte es denn dann nicht möglich sein,dass alles schon einmal da gewesen ist ????
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Also so weit ich mich noch an die Goofy-Hefte erinnere, hat Gustave Eiffel den Eiffelturm anlässlich einer Weltausstellung konstruiert. Und der selbe Gustave Eiffel war auch für die Freiheitsstatue Konstrukteur. So gesehen ist schon irgendwo nachvollziehbar, wozu die Dinger gebaut wurden.
Unsere Zivilisation ist meines Wissens zuvor auf Bäumen mit dem Kauen von Blattwerk beschäftigt gewesen. DIE waren es nicht unbedingt, die Atlantis schufen. Es müssen aber auch nicht Ausserirdische gewesen sein. Vielleicht war das hier mal der Planet der Affen? Who knows?
;-)

@Ein_Liberaler:
Antwort: Es sammeln sich keine Pfützen auf dem Dach und Probleme durch Schneelast gibts auch nicht. ;-)
Ich nehme mal an, dass es für die Statik der damaligen Zeit der beste Weg war, so hoch zu bauen.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Atahualpa schrieb:
Wieso haben wir den Eifelturm gebaut,warum ist die Freiheitssatue gebaut worden und warum in alles in der Welt haben wir den Petersdom errichtet!

Eiffelturm: Ein Muster, um zu zeigen, was alles im Stahlskelettbau möglich ist. Eine Art Meisterstück - die hatten auch oft keinen Gebrauchswert. Die Freiheitsstatue: Um eine Idee zu feiern. Der Petersdom: Aus Angeberei.

Aber das ist nicht der Kern meiner Frage. Der lautet vielmehr: Warum sollte eine Zivilisation, die uns technisch ebenbürtig ist, etwas technisch so primitives wie Pyramiden bauen? Stein auf Stein? Warum baute sie nicht in Beton oder in Ziegelstein? Eiffelturm und Petersdom waren jeweils Bauwerke auf dem technisch höchsten Niveau ihrer Zeit, und selbstverständlich wurde beim Bau mit Material und Arbeit hausgehalten - niemand wäre auf die Idee gekommen, den Petersdom aus Zweitonnenblöcken zu errichten.

Wie du siehst ist es nicht nachvollziehbar warum etwas gebaut worden ist!

Doch, ohne weiteres.

Man kann ja auch gar nicht nachvollziehen wie die Kultur einer Zivilisation gewesen ist,die lange vor unserer Zeitrechnung existiert hat!

Sehr viele Wissenschaftler beschäftigen sich mit Kulturen vor unserer Zeitrechnung, mit Ägyptern, Sumerern, Etruskern etc. pp.

Die erde ist 4.5 Milliarden Jahre alt!
Unsere Zivilisation,wie wir Sie kennen,ist 10000 Jahre alt!
Warum sollte es denn dann nicht möglich sein,dass alles schon einmal da gewesen ist ????

Möglich ist das. Es gibt nur keinerlei handfeste Indizien, daß es tatsächlich so war.
 

Atahualpa

Lehrling
Registriert
5. April 2004
Beiträge
33
Es scheint das man nicht hinter den Fassaden denkt!Das man den Eiffelturm gebaut hat,weil man damit etwas beweisen wollte oder weil er zu einer Weltausstellung gebaut wurde ist mir auch klar!
Die Frage ist doch,ob dies unbedingt nötig war!
Veilleicht wurden die Pyramiden ja auch wegen einer Weltausstellung oder etwas ähnlichem gebaut und wurden dann einfach von den Ägyptern übernommen!Wer kann das schon wissen!??
Auf jeden FAll ist es ein enormes mysterium,wie Sie erschaffen wurden!
Obwolh die Pyramiden aus Steinblöcken gebaut wurden,sind diese trotzdem rafinierter und technisch anspruschsvoller entwickelt als etwa der Petersdom!
Desweiteren sprech ich nicht von der Kultur einer ägyptischen oder summerischen Zivilisation,deren Geschichte wir schon in etwa nachvollziehen können,sondern von Zivilisationen von denen wir bis jetzt noch gar nichts ahnen!
Die in ihrer Technik aber genauso weit waren wie wir!
 

DrJones

Ehrenmitglied
Registriert
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Also zu Göttern und Aliens:

Wer glaubt den an Aliens? Meiner Meinung nach entstand
dieser 'UFO Alien Entführungshype' doch eher im Kalten Krieg
als am Himmel tatsächlich viele Unidentifizierbare Flugobjekte
herumflogen.
Klar, dann gabs natürlich nochmal n Hype (mich eingeschlossen)
als in den 90ern die allseits beliebte Serie Akte X und diverse
Ableger entstanden.

Momentan ist doch eher wieder verstärkt religiöser Glauben
festzustellen (die neue Frömmigkeit die einem öfters mal
in Zeitungen entgegenschwappt).
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Atahualpa schrieb:
Es scheint das man nicht hinter den Fassaden denkt!Das man den Eiffelturm gebaut hat,weil man damit etwas beweisen wollte oder weil er zu einer Weltausstellung gebaut wurde ist mir auch klar!
Die Frage ist doch,ob dies unbedingt nötig war!

Was ist schon unbedingt nötig?

Veilleicht wurden die Pyramiden ja auch wegen einer Weltausstellung oder etwas ähnlichem gebaut und wurden dann einfach von den Ägyptern übernommen!Wer kann das schon wissen!??

Es erscheint mir unlogisch, weil die Architektur der Pyramiden unglaublich aufwendig, dabei aber auch äußerst primitiv ist. Sie beweisen wenig Rafinesse (für unsere Verhältnisse), nur rohe Kraft und Organisationstalent.

Auf jeden FAll ist es ein enormes mysterium,wie Sie erschaffen wurden!

Eigentlich nicht. Man kennt die Steinbrüche, man kennt die Arbeitersiedlungen, man hat zeitgenössische Malereien, wenn auch nicht zum Pyramidenbau, so doch zu anderen ägyptischen Großbaustellen.

Obwolh die Pyramiden aus Steinblöcken gebaut wurden,sind diese trotzdem rafinierter und technisch anspruschsvoller entwickelt als etwa der Petersdom!

Das ist definitiv falsch. Die Pyramiden enthalten zum Beispiel kein einziges echtes Gewölbe, nur Scheingewölbe, während der Petersdom sogar eine beeindruckende Kuppel hat. Pyramiden sind statisch die simpelsten Bauwerke überhaupt, kein Vergleicht zum Beispiel mit den Strebepfeilern einer gotischen Kathedrale.

Desweiteren sprech ich nicht von der Kultur einer ägyptischen oder summerischen Zivilisation,deren Geschichte wir schon in etwa nachvollziehen können,sondern von Zivilisationen von denen wir bis jetzt noch gar nichts ahnen!
Die in ihrer Technik aber genauso weit waren wie wir!

Nur daß es für solche Kulturen eben keinerlei handfeste Indizien gibt. Und nochmal:

Erst zyklopische Mauern, dann Bruchsteinmauern, dann Ziegelmauern, heute Stahlskelettbauten. Es wird immer luppiger bei gleichem Nutzwert. Die Pyramiden stehen ganz am Anfang. Wieso sollten wir auf unserem technischen Stand so etwas aufwendiges bauen?
 

Ähnliche Beiträge

Oben