Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

EMP?

Dieses Thema im Forum "Technik, Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von WzP, 15. Dezember 2004.

  1. WzP

    WzP Großmeister

    Beiträge:
    833
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Hallo liebe Leut, ich hab euch ein Erlebnis zu berichten.

    Nach meinen Pflichterledigungen bin ich auf nen Kaffe in meine Stammkneipe.

    Das saß ein Fremder. So verwunderlich ist das jetzt noch nicht..aber...

    Wie ich heraushörte, war es ein Amerikaner, der sich da leicht angetrunken
    mit den noch angetrunkeneren Gästen in schlechtem Englisch unterhielt.
    Also bin ich dank meiner etwas moderneren Schulbildung als Übersetzer eingesprungen.

    Wie sich ergeben hat, war der Mann geschäftlich auf der Durchreise,
    er hat so eine Art Beraterposten bei der Army und kam grade aus Afghanistan.

    Ich hab daraufhin gleich mal interessiert nachgefragt und es stellte sich heraus,
    dass der Mann, der hier so harmlos rumsitzt,
    ein Ingenieur ist, der maßgeblich an der Entwicklung elektromagnetischer Waffensysteme
    (electronical warfare) beteiligt ist.
    Er sagt, er kennt nur acht Menschen ausser ihm, die da so weit drin stecken.

    Laut seiner Aussage hat er Waffensysteme entwickelt, die, wenn man auf den Knopf
    drückt, sämtliche elektronische Schaltkreise lahm legen.

    Natürlich hab ich das mit ein paar Sponsorbier und viel rumfragen aus ihm rausgequetscht,
    da er von Anfang an gesagt hat, dass das ziemlich geheim sei und er mir nichts
    wichtiges sagen wird.

    Diese Waffensysteme sind nach seiner Aussage bereit in Anwendung, und wurden unter anderem
    jetzt im Irak eingesetzt, um die irakischen Luftabwehrwaffen etc. lahmzulegen.

    Ich hab dann weitergefragt, und er sagte, dass man diese Dinger auch global einsetzen kann,
    so dass SÄMTLICHE elektronischen Systeme versagen.
    Meine Frage, ob das nicht schlechte Folgen für die Zivilbevölkerung hat,
    hat er beantwortet mit : "For sure...they're fucked up."

    Er sagte auch, dass die Bundeswehr zwar nicht, aber wohl auch andere Streitkräfte diese Technologie
    besitzen, zwar nicht auf dem Level, auf dem er arbeitet,
    aber das Grundwissen dazu ist scheints sogar im Internet zu finden.

    Er sagte, die Option, das ganze global einzusetzen, sei von Seiten der USA nur im Falle eines
    drohenden Atomkrieges vorgesehen, um eben ein Abfeuern etwaiger Raketen zu verhindern.

    Auf sämtliche folgenden Fragen, antwortete er stur: "Shit stops - everything stops."

    Er sagte, dass ein Einsetzen dieser Waffen (When my crap works), uns zurück in die Steinzeit werfen würde.
    Auf meine Frage hin, sagte er, dass auch die amerikanische Bevölkerung davon nichts wüsste, und in dem Fall genauso
    vor dem Trümmern ihrer High-Tec-Zivilisation stehen würde.

    Ich fragte, ob GPS dann immernoch funktionieren würde.
    Er sagte, er wüsste zwar die Antwort, aber er kann mir nur sagen "maybe".

    Also wenn ich das so interpretieren kann...
    Es GIBT Waffensystem, die, wenn benutzt, weltweit elektronische Systeme lahmlegen,
    inklusive Orientierungssystemen wie GPS u.ä.

    Es wird insofern Einfluss auf JEDERMANN haben, als dass es auch zivile Systeme abschaltet.
    Er sagte, er kennt keine wirksame Methode, sich davor zu schützen.

    Und... diese Technologie ist auch anderen Streitkräften als der US Army bekannt.

    Also.. um es mal so zu sagen...
    wenn die USA oder wer anders die Gefahr eines grösseren, auf High-Tec basierenden Krieges sieht,
    drücken sie aufs Knöpfchen, und jedes Gerät, was nicht mit primitivster Mechanik funktioniert, ist unbrauchbar.

    Ich hab ihn dann noch nach HAARP und so befragt, aber er sagte, er würde das nicht kennen.

    Es kann jetzt natürlich auch sein, dass mir da ein Besoffener Scheisse erzählt hat...
    Was denkt ihr?
     
  2. tsuribito

    tsuribito Erleuchteter

    Beiträge:
    1.093
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Dispargum,Germania
    Die Existenz von EMP ist nichts neues. Die Anleitung für nen primitiven Generator hab ich auch hier rumliegen:
    Ein Auszug:
    http://home.arcor.de/sackgasse2/emp1.jpg
    http://home.arcor.de/sackgasse2/emp2.jpg

    Ist alles kein Thema.Man kann sich auch mit relativ wenig Aufwand davor schützen. Einiges an Technologie in Atombunkern ist zum Beispiel so abgeschirmt. (Wir erinnern uns: Atomwaffen in grosser Höhe gezündet ergeben den Puls ohne weitere Probleme was Verwüstung angeht)

    Is aber schon interessant,was du für Leute ausbuddelst ^^
     
  3. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Gegen elektromagnetische Felder schützt ein faradayscher Käfig. Ordentlich Bewehrungsstahl in die Wände, das ganze erden und man dürfte ziemlich sicher sein.
     
  4. Aleister

    Aleister Geselle

    Beiträge:
    81
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Ort:
    Lief Erickson
    Aber wenn das stimmen würde, wäre das mehr als revolutionär! Stellt euch einmal vor! Auf einen Klaps bricht die ganze Konsumgesellschaft zusammen. Solange niemand den Sender der EMP-Strahlung irgendwie orten und lahmlegen könnte, wären wir wieder im Mittelalter. *geht sich eine taugliche ritterrüstung kaufen* ... obwohl... Gewehre und Pistolen funktionieren ja noch...
    Der EMP-Schlag würde doch wunderbar auf 2012 passen, da gibts ja genug Geschichten darüber^^

    EDIT: *hat die zwei vorherigen texte erst im nachhinein gelesen*
     
  5. FreeBird

    FreeBird Großmeister

    Beiträge:
    651
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Genau, das gibt neue Aufträge für die darbende Baubranche...
     
  6. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    wow! da braucht man garnicht mal mehr folter anzuwenden. man ertraenkt die einfach mit bier, frueher oder spaeter fangen die von ganz allein an zu singen. dumm nur das die islamisten kein alk trinken. wenn der besoffki wirklich die wahrheit erzaehlt hat dann sollte man ihn fuer diese tat umlegen. ich hasse verraeter.. :evil:

    ich wuerde mal sagen.....die wichtigsten nato-laender haben genau die selben informationen wie die us-army. errinert mich gerade an "flucht aus LA. america hat sone riesige emp-kanone im weltraum aufgebaut, snake (kurt russel) drueckt knoepfchen und der ganze planet landet wieder in der steinzeit. wie kann das eigentlich sein, das saemtliche sci-fi geschichten frueher oder spaeter sich bewahrheiten?! :?
     
  7. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Tja, die Science holt halt früher oder später die Fiction ein. ;)
     
  8. Lindwurm

    Lindwurm Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Ort:
    Hamburg
    Wie kreiert man denn bitteschön einen Puls der stark genug ist sämtliche Elektronik auf der Erde abzuschalten? Meines Wissens nach bräuchte man dafür Bomben..
     
  9. Tetsuo

    Tetsuo Großmeister

    Beiträge:
    910
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Ort:
    Neo Tokyo
    Na dann mal viel Spass :)
    Wo wollen die den die Energei her nehmen?
    Wie gesagt dazu bräuchten die ne Menge Bomben.
    Btw. ich hab gehört die Amis haben bald Antimateriebomben fertig gebaut....
     
  10. tsuribito

    tsuribito Erleuchteter

    Beiträge:
    1.093
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Dispargum,Germania
    Die Russen oder Amerikaner hätten schon genug Bomben. Einen Mangel gibt es da nicht wirklich. Technisch ist es auf jeden Fall möglich.

    Aber ist nichts grosses. Wenn die Bevölkerung nicht austickt, kann man sich innerhalb von 5 Jahren wieder Elektrifizieren. Ist nichts mit Steinzeit sondern eher wird man auf den Stand von 1900 zurückgeschickt. Und die Pläne für Dampfmaschinen und Dynamos sowie genug Ingenieure haben wir.
    Temporär kriegt man Probleme aber die lassen sich abstellen und überbrücken.
     
  11. WzP

    WzP Großmeister

    Beiträge:
    833
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    @tsuribito

    richtig..die Pläne sind da..und die Fähigkeiten?

    Wer kann heute noch ohne Strom seine Nahrung erhitzen..es hat nicht jeder nen Gasherd... Wie kommt das Essen in den Laden, wenn kein LKW mehr Diesel hat?

    Wie kommt das Wasser aus der Leitung?

    uswusf...

    Dass man sich davon erholen kann, steht ausser Frage..aber wieviele Menschen werden bis dahin draufgehen?

    Stell dir nur mal vor, in einer dichbesiedelten Großstand wie FfM, geht für drei Tage kein Strom mehr... das ist Chaos, Panik...

    die Leute WERDEN durchdrehen... vor allem, weil sowas, wenn es kommt, wohl ohne Ankündigung passiert.

    Dass das GPS nicht mehr funzt ist noch ne Sache...
    Ich meine, kannst du dich wirklich mit einem Kompass orientieren? Jeder der nicht bei Bund oder Pfadfindern war, ist angeschissen.

    Ich finds übrigens sowieso bissel Schwachsinn, dass man die ganze Navigation (Schiffe, Flugverkehr), mehr oder weniger in die Händer der Amis legt..wenn die mal bissel die Koordinaten manipulieren..lol...

    Wie weit Schiffe heute ohne Elektrik kommen, sieht man ja an dem Tanker, der grade vor Alaska auf Grund gelaufen ist..
     
  12. tsuribito

    tsuribito Erleuchteter

    Beiträge:
    1.093
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Dispargum,Germania
    Die Armee kann die Leute noch ne Weile versorgen. Verhungern wird wahrscheinlich keiner. Landwirschaft hat zumindest Europa noch in ausreichendem Maße.
    Die Leute werden dann aus den Städten geholt und als Erntehelfer eingestellt, da man ja die Maschinen kompensieren muss.
    Sprit wird knapp, mit den Kriegsreserven kommen wir aber erstmal noch ne Weile hin was Logistik angeht.

    Will ja keiner verreisen. Und Navigation ohne GPS funktioniert prima. 90% der Autofahrer machen das.
    Wer eben nicht mit Karte und Kompass umgehen kann, der kann es lernen.

    Laden wirds keinen geben. Bewirtschaftung durch den Staat bis normale Zustände wieder herrschen ist die logische Wahl.
    Kommunikation wird nen Problem. Die Menschen müssten sich auf lokaler Ebene organisieren.

    Wasserleitungen braucht der Grossteil der Bevölkerung nicht. Es ist zumindest nicht absolut lebensnotwendig. Für sowas haben wir Flüsse(sauberer denn je), Seen und Grundwasser.Alte Städte sind immer in der Nähe von Wasser gebaut.

    Essen muss man dann halt kalt oder man muss mit Feuer arbeiten.
    Flugzeuge und Schiffe kriegen Probleme, keine Frage.
    Die Physiker und Ingeniuere, selbst einfache Elektriker können wahrscheinlich sehr schnell simple Generatoren bauen und so langsam eine gewisse Stromversorung wiederherstellen.

    Da zusätzlich aber die Leute noch durchdrehen werden, wirds ne Haarige Sache. Aber der Weltuntergang ists keineswegs.
     
  13. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    und womit?


    bewirtschaftung durch den staat, aber auf lokaler ebene organisiert. wie soll das gehen?

    :gruebel:
     
  14. Tetsuo

    Tetsuo Großmeister

    Beiträge:
    910
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Ort:
    Neo Tokyo
    Naja wenn du Hunger hast und du was zu Essen bekommst fürs helfen wirst du nicht lange überlegen.
     
  15. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich meinte das transportmittel, nicht die motivation.
     
  16. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    :gruebel: muß ich mir das so vorstellen, daß ein EMP die Hardware richtig beschädigt; also daß empfindliche Teile durchschmoren?
     
  17. WzP

    WzP Großmeister

    Beiträge:
    833
    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Also, soweit ich das mit meinem Normalo-Englisch verstehen konnte, tut das ungefähr so, dass alles, was irgendwie in Magnetform gespeichert ist, wecvh ist. Also im Prinzip formatiert.

    Und da heut fast alles mit Mikrochips tut..nuja.

    Ich hab ja nirgendwo von Weltuntergang gesprochen..
    Aber...
    naja, also die deutsche Landwirtschaft ist ziemlich im Arsch, wir kaufen das meiste Zeug aus dem Ausland, und das wird immernoch mit LKWs rumgefahren.

    Wasser aus Seen und Flüssen, einfach so? Da wird sein dein Verdauungstrakt aber freuen.. viel Spass mit der Diarrhoe...

    Und womit genau bauen die Techniker und Ingenierure ihre Generatoren?

    Ich meine.. ich bin gelernter Mechaniker.. und ohne elektrisch betriebene Geräte bist du ganz schön angeschissen...
    Man kann schon ne ganze Menge von Hand feilen, bohren, etc..aber..nen Generator bauen? Da feilst ne Weile...

    Das grösste Problem wäre mit Sicherheit die ausbrechende Massenpanik...
     
  18. tsuribito

    tsuribito Erleuchteter

    Beiträge:
    1.093
    Registriert seit:
    27. September 2002
    Ort:
    Dispargum,Germania
    Feuer machen und abkochen kann man das Wasser schon noch.

    Ich wohne hier in einem Städtekomplex und ländlichere Gegenden sind durchaus in Fahrradreichweite.
    Ausserdem stehen ja noch Pferde und Füße zur Verfügung.
    Und für den Anfang noch Dieselfahrzeuge.

    Du musst 1900 denken. Das dauert zwar alles seine Zeit bis man erstmal ne Manufraktur aufgebaut hat, um die Zahnräder etc zu fertigen, es geht aber schon.


    Ja daran könnte es zum Teil scheitern. Innerhalb eines Jahres kann man sicher viel Farmland aktivieren um erstmal was zum futtern zu haben. Dauern tuts aber dennoch.
    Wie lang dauert es wohl bis man wieder genug Pferde züchten kann?
     
  19. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.778
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Abgesehen davon, daß Planwirtschaft und Kommunikation per Meldereiter ein Widerspruch in sich sind, wie antimagnet schon schrieb - Vater Staat ist selbst im tiefsten Frieden nicht in der Lage, uns besser zu versorgen als der Markt. Wieso sollte er es in so einer absoluten Ausnahmesituation sein?
     
  20. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Bei einem starken EMP werden in alle Stromleiter derart hohe Spannungen induziert, daß es zu Stromüberschlägen kommt. Zwei benachbarte Leitungen auf einer Leiterplatte schmelzen dann einfach zusammen, Schaltkreise werden zerstört.