Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Das Trinkwasser in den USA!

Dieses Thema im Forum "Lobbygruppen und geheime Seilschaften" wurde erstellt von Gilgamesh, 30. September 2004.

  1. fumarat

    fumarat Erleuchteter

    Beiträge:
    1.168
    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Ort:
    Haus der Verdecker
    Völlig richtig die Feststellung. Nach "Chlor" stinkendes Wasser ist nicht besonders stark gechlort sondern besonders schmutzig, also mit organischen Verbindungen verunreinigt. Was wir riechen bzw. schmecken ist nicht Chlorgas (Cl2) sondern diverse oxidierte Chlorverbindungen.

    Gilt sowohl für Schwimmbäder als auch Trinkwasser.


    Grüße fumarat
     
  2. el_bloom

    el_bloom Anwärter

    Beiträge:
    11
    Registriert seit:
    29. September 2004
    http://www.notiz.ch/wissenschaft-unzensiert/umweltgifte/2001/januar/fluor.htm

    Jetz sag bitte noch einer er hat geglaubt man tut ins Wasser etwas zu unserem wohl *lach*, mensch wie naiv seid Ihr denn noch :roll:
    Wie auch immer, ich dachte das Wasser in Deutschland sei NICHT flouridiert... ist das etwa doch der Fall ??? *schüttel* :?
     
  3. haruc

    haruc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.493
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Ort:
    Manchester
    Dann muss in Deutschland das Wasser schon seit Jahrhunderten mit Fluor versetzt sein..
     
  4. el_bloom

    el_bloom Anwärter

    Beiträge:
    11
    Registriert seit:
    29. September 2004
    :lol: gut gelacht - trotz allem ist das in den USA noch viiiiiel schlimmer - da regiert der Massenstumpfsinn.... (möchte Niemandem zu nahe treten, gibt natürlich auch dort Ausnahmen)

    MfG
     
  5. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    @General :

    Offenbar wurde die Fluoridisierung 2003 wieder aufgehoben und auf Freiwilligkeit umgestellt, man kann sich den Zusatz packweise kaufen, es wird gegen Karies empfohlen :

    Quelle :
    http://www.sd.bs.ch/news/sd_5_1_0306240942.html

    Hier eine kritische Stimme dazu :
    http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite2239.php
     
  6. falky

    falky Anwärter

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    18. September 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Einige von euch werden sicherlich "Stupid White Man" von Michael Moore gelesen haben, er redet von hohen Arsenkonzentrationen und Fluorzusätzen...
    Kleiner Ausschnitt:
    ---------------------------------
    "Meine Vorstellungen von Wasserzusätzen
    Derzeit wird dem Trinkwasser Fluor zugesetzt, viele
    Unternehmen stellen Produkte auf Wasserbasis her, denen
    Koffein, Vitamine, Fruchtgeschmack und mikroskopisch kleine
    krankheitserregende Organismen beigefügt sind. Aber könnte
    man das nicht noch verbessern? Warum geben wir uns mit
    etwas zufrieden, das laut Zahnärzten gut für uns ist? Außerdem
    enthält bereits die Zahnpasta Fluoride! Warum bieten wir nicht
    Wasser in den folgenden Geschmacksrichtungen an:
    • Bouillon
    • Tex-Mex
    • Mit Prozac, das hilft gegen Depressionen
    • Feurige Salsa!
    • Karamel auf Sojabasis
    • Fruchtiger Tomatengeschmack
    • Cool Barbecue (light)"
    -----------------------------------------------------------------
     
  7. general

    general Erleuchteter

    Beiträge:
    1.164
    Registriert seit:
    30. März 2004
    Ort:
    CH
    8O
    Danke InsularMind. Scheinbar wird also nur in Baselland nicht mehr fluoriert und überall sonst weiterhin. Ich lebe überall sonst. Nunja, da muss ich mich näher mit befassen... :?
     
  8. falky

    falky Anwärter

    Beiträge:
    15
    Registriert seit:
    18. September 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Was ich besonders lustig finde:
    Hier in Deutschland wird auf manche Salzpackung noch FETT und GROß draufgedruckt, das Fluor drin ist - die Leute kaufen es trotzdem...
    Unwissenheit halt....
     
  9. BratislavMetulevskie

    BratislavMetulevskie Lehrling

    Beiträge:
    26
    Registriert seit:
    15. November 2004
    Ort:
    Terra
    Infos zum Thema Fluor

    Hier ein kleiner Auszug:

    Fluor - wie aus einem Gift ein Medikament wurde
    Geschichtliche Entwicklung der Fluoridierung
    aus: "Vorsicht Fluor", von Dr. med. M.O. Bruker und Rudolf Ziegelbecker, emu-Verlag, ISBN 3-89189-013-3


    Die seit mehr als 30 Jahren umkämpfte Fluoridierung (Trinkwasser, Tabletten, Zahnpasten, Speisesalz) ist nicht das Ergebnis medizinischer Forschung, sondern der Interessengemeinschaft verschiedener Industriezweige. Allen voran die Zuckerindustrie, die ein Mittel suchte, die Zahnkaries zu verhüten, ohne den Zuckerkonsum herabzusetzen. Die weiteren Interessenten sind die fluorerzeugenden Industrien; davon Aluminium-, Stahl- und Phosphatindustrie in erster Linie (angeblich soll die Aluminiumindustrie seit den 60er Jahren infolge anderer Herstellungstechniken ausfallen) und die Pharma-Industrie, die mit der Drohung, die Anzeigen zu entziehen, Ärztezeitschriften an der Veröffentlichung kritischer Berichte zur Fluormedikation hindert.

    Das gemeinsam geplante "Fluor-Prophylaxeprogramm", das natürlich von offizieller Seite abgesegnet werden mußte, ist einer der massivsten Angriffe auf die Volksgesundheit in der medizinischen Geschichte.
    Die eigentliche Fluor-Welle kommt aus den USA und hatte schon eine Reihe von Ländern erfaßt, bevor sie auch in der Bundesrepublik aufgenommen wurde.

    Mehr unter

    http://www.das-gibts-doch-nicht.de/frame1.php

    Gruss
    B.M.
     
  10. Brow

    Brow Geselle

    Beiträge:
    96
    Registriert seit:
    22. November 2004
    Ort:
    Weimar
    Mal kurz ne Frage - was passiert wenn man flouridiertes Wasser trinkt?

    Zum Arsen - Michael Moores Buch hab ich gelesen, aber ich weiß nicht ob man es unbedingt herausschmeckt, sonst wäre es kein so gutes Mittel um Leute auszuschalten - zumindest in Romanen, gg.

    Es ist auf jeden Fall nicht gut Märkte wie Strom und Wasser zu privatisieren, da man als Verbraucher nicht wirklich viel wählen kann, was zb daran liegt dass es nicht all zu viele Konzerne gibt, was mittlerweile eigentlich fast auf alle Industriezweige zutrifft - am schlimmsten ist hier bestimmt auch der Lebensmittelzweig - aber das ist ein anderes Thema für einen anderen Tread.
     
  11. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Der Mineralwassermarkt ist privat und funktioniert hervorragend.
     
  12. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    Soweit ich weiß, wird in Deutschland dem Wasser kein Flour zugesetzt, weil es bis jetzt nicht mit unserem Recht zu vereinen ist sozusagen zwangsweise ein Medikament zu bekommen.
    Außerdem haben Studien bis jetzt noch nicht eindeutig nachweisen können, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen. Außerdem wäre Flour , wenn überhaupt , nur sinnvoll im Baby und Kindesalter ... solange die Zähne noch angelegt werden.
    In der Natur ist Flour nur ein Spurenelement .... dass heißt das es vom Körper nur in Spuren gebraucht wird. Babys haben noch gar kein Flur und es wird mit der Muttermilch auch nicht aufgenommen. Bei überdosierung kann es unter anderem zum gegenteiligen Effekt (Knochenerweichung) kommen.
    Namaste
    Lilly
     
  13. Flat

    Flat Neuling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    24. November 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Hallo,
    im amerikanischen Trinkwasser ist kein Chlor!!!
    Wie schon vorher erwähnt handelt es sich um Fluor. Es ist aber absolut bescheuert zu sagen, dass Fluor eine beruhigende Wirkung hat! Fluor wird sogar in Deutschland kleinen Kindern in Form von Kautabletten verabreicht, um das Wachstum der Zähne zu optimieren und zu unterstützen.
    Das heisst, dass das Fluor im Trinkwasser ist, weil die Amerikaner einen Schönheitswahn mit ihren Zähnen haben. Was meint hier warum bei Wal Mart in Amerika es ein Regal fast nur mit Zahnaufhellungsmitteln gibt?!

    Flat
     
  14. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    Im meinem Hotel in SF war garatiert Chlor im Leitungwasser, ausser Flour stinkt genau so. Aber vielleicht verwechsle ich ja Leitungswasser mit Trinkwasser...(für mich ist Leistungswasser Trinkwasser)
     
  15. Agarthe

    Agarthe Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Oh Mann....

    @flat: ooops....

    [​IMG]

    @Lilly

    der Grenzwert für Fluoridionen in der derzeitigen Trinkwasserverordnung ist so hoch gesteckt (1,5 mg/L), dass er eine Fluoridierung durchaus zulässt. Nur ist es - gottseidank - nicht gängige Praxis.