Bundeswehr bewacht NSA-Abhörstation!

Kaisar

Meister
Mitglied seit
23. Februar 2003
Beiträge
290
und was gibts nun tolles bei der NSA-Abnhörstation zu sehen ?
Trashy ?
Hallo ?
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
So ein paar gingen ja, Personen im T Bereich nach Dienstschluss und so. Hatten dann auch mal bekiffte Vorgesetzte in der Wache die mit den Pistolen rumspielen. Meine was soll den das. Auch eliebt war n Fahrer bei der Torausfahrt der wild um sich schießt. Einmal ist auch einer bei so ner Übung etwas ausgerastet. Hatte immer Pech, jedesmal wenn Wachübung dran kam, war bei ihm verdächtige Person hantiert mit Feuer an nem Fahrzeugtank. Meinte dann nur noch hätte keinen Bock mehr, soll ruhig probieren den anzuzünden.
Hätte gern mal n paar normale Fälle gehabt, nicht immer solche Extremsituationen, wo man immer draf auchten mußte, das nicht irgendeiner wo vorspringt und auf dich schießt.

Waffen hatten wir in der nacht auch nicht immer fertiggeladen. Sollten wir zwar aber hatten das eine mal auch n OvWa der meinte Schüsse lösen sich bei ihm nicht, die werden abgegeben. Mußte auch immer schaun, ob man auch wirklich seine 20 Schuss bekam, Zur Not auch lieber eine Patrone extra mit einstecken haben.
 

daywalker

Anwärter
Mitglied seit
4. April 2003
Beiträge
20
Ja, wie auch immer, Wachausbildung hin oder her. Zum Thema
"Bundeswehr bewacht Abhörstationen oder ähnliches". rein theoretisch kann das schon möglich sein, die offiziele Seite sagt, das Soldaten der Bundeswehr zum Beispiel Liegenschaften der US-Air Force sichern usw.
Wie wir ja alle wissen spielen die Amerikaner nie mit offenen Karten. Die amerikanische Regierung versucht alles mögliche zu GEHEIMHALTEN, sich selber wenn notwendig.
Ich persönlich finde die Bewachung der US-Liegenschaften absolut nicht notwendig, momentan werden sie ja von amerikanischen Reservisten gesichert, aber Reservisten sind halt teuer und deutsche Soldaten kosten nix, Nutzung umsonst....:-(
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
Kaisar schrieb:
und was gibts nun tolles bei der NSA-Abnhörstation zu sehen ?
Trashy ?
Hallo ?
Jau!
Also die Jungs berichteten:

:arrow: NUR Mannschaftsdienstgrade der US-AirForce anwesend!
:arrow: neben der gigantischen US-Anlage, existiert eine kleine deutsche, welche die US-Anlage abhört.
:arrow: die Ami´s sollen ziemlich heuchlerisch sein. D.h. die Ami´s sagen gegenüber den Bw-Soldaten, es sei gut, das sie da sind, aber gleichzeitig ignorieren sie diese. Der Krieg und die ganze Bush-Regierung sei schlecht und wir Deutschen handelten richtig! Aber mit einem gewissen Unterton, der auf Sarkasmus hindeute.

Naja, mehr können die auch nicht sagen, außer noch, Wachdienst am Tor und Streifendienst um die Anlage, in unregelmäßigen Zeiten, welche von den Ami´s vorgegeben werden!

gruß

trashy
 

daywalker

Anwärter
Mitglied seit
4. April 2003
Beiträge
20
ich bin gestern von meinem wachdienst an us-kasernen zurückgekommen.


zum thema amerikanisch-deutscher-freundschaft:

1.) wir wurden nicht wirklich freundlich behandelt; eigentlich kaum beachtet

2.) die fahrer der us-fahrzeuge waren bei der kfz-kontrolle nicht sehr koorperativ

3.) es gab einen zwischenfall; ein betrunkener us-soldat fragte uns ob wir deutsche glücklich wären mit 6 millionen juden auf dem gewissen; wird wurden beschimpft (Zitat:"fucking krauts") usw.

man sagt ja kinder und besoffene sagen die wahrheit. alles heuchlerei
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Ja klar!
Wir Deutsche bekommen ja bei der Geburt Hitler-Gene eingepflanzt.
Ich kutsch öfters mal in RLP rum, da sind auch viele US-Militär-Liegenschaften. Wer jedoch nen Ami-Transporter braucht, kann von der Autobahn aus son Teil "abstecken". Die Dinger stehn 10 meter neben der Autobahn auf nem Parkplatz.

OKOK. hat nich viel mit dem Thema zu tun...
 

Wolwerin

Lehrling
Mitglied seit
26. April 2003
Beiträge
42
daywalker schrieb:
3.) es gab einen zwischenfall; ein betrunkener us-soldat fragte uns ob wir deutsche glücklich wären mit 6 millionen juden auf dem gewissen; wird wurden beschimpft (Zitat:"fucking krauts") usw.

man sagt ja kinder und besoffene sagen die wahrheit. alles heuchlerei

Dieses Vorurteil haben fast alle Amerikaner ich wurde dort schon gefragt wie ich es mit dieser "Hitler-Jugent " aushalten könne und zudem fragten sie mich ob ich nicht angst habe das ich Abends oder Tags über von den (bösen) Deutschen überfallen oder ERmordet werden. Dies ist kein Witz ich wurde wirklich gefragt sie rieten mir sogar in Amerika einzuwandern da es dort sicherer sei.
 

SeRialMaSter

Meister
Mitglied seit
15. Januar 2003
Beiträge
267
zum thema: heute war im chat ein "PaulvanDike" der aus südafrika kam
ich zeig hier mal eine log *g*:
<PaulvanDyk> so do use know hitler
<LtStoned> einsbush bis 0711
<dimbo> <Tenshin> in here : the sun is shining, the weather is sweet | das ist ein song von bob marley!
<dimbo> "Sun is shining"
<EVO> No, who is this?
<LtStoned> rofl
<SeRial> PaulvanDyk no we don't know... can we eat this?
<PaulvanDyk> weather is sweet
<Tenshin> klar dimbo-san, why not ?
<dimbo> hitler?
<dimbo> is that a wrestler?
<dimbo> HITler
<LtStoned> jeh thinks so
<LtStoned> no man
<PaulvanDyk> yep
<LtStoned> boxer
<EVO> Must be a musician HIT-ler :)
<LtStoned> rofl
<PaulvanDyk> y did use kill the jews
<PaulvanDyk> ?

Ich denke das ist ein gutes beispiel hehe
Greetz SeRial 8)
 

Wolverine

Meister
Mitglied seit
22. Januar 2003
Beiträge
165
Und schon verlässt wieder einer das Thema:

Ist es im Chat immer so lustig oder ist das ein Einzelfall. Muss ja nicht genauso sein, aber macht ihr da nur so nen Scheiß?

Wenn ja muss ich auch mitmachen!

Gruß Wolvy
 
Oben