Bis 2012 soll die Hälfte der Menschheit sterben?

0szillati0nen

Neuling
Mitglied seit
26. März 2007
Beiträge
4
Hallo.

Bitte beerdigt mich nicht in Spott und Schande!

Ein Freund hat mir von einem Denkmal erzählt (angeblich 1987 erbaut), auf dessen Inschrift so etwas wie "innerhalb der nächsten 25 Jahre muss die Hälfte der Menschheit sterben um das Überleben des Rests zu sichern" steht. Er war sich aber nicht mehr sicher, ob es wirklich die Hälfte der Menschheit war oder 500.000 etc. Also alles recht vage. Stehen soll es in Amerika.
Nun ist meine Frage nicht wirklich die des Thread-Titels, sondern eher diese:
gibt es dieses Monument und wenn ja wie heißt es bzw. gibt es Fotos die diese Inschrift zeigen?

Ich weiß, dass alles ist nicht viel Info, aber ich dachte mir wenn mir jemand helfen kann, dann vielleicht hier.

Und ja ich habe die Suchfunktion benützt aber nichts adäquates gefunden. Mir fehlen einfach die Details.

Vielen Dank im voraus an all jene, die mir hier evtl. mit Antworten helfen können!
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
0szillati0nen schrieb:
Hallo.

Bitte beerdigt mich nicht in Spott und Schande!

Ein Freund hat mir von einem Denkmal erzählt (angeblich 1987 erbaut), auf dessen Inschrift so etwas wie "innerhalb der nächsten 25 Jahre muss die Hälfte der Menschheit sterben um das Überleben des Rests zu sichern" steht. Er war sich aber nicht mehr sicher, ob es wirklich die Hälfte der Menschheit war oder 500.000 etc. Also alles recht vage. Stehen soll es in Amerika.
Nun ist meine Frage nicht wirklich die des Thread-Titels, sondern eher diese:
gibt es dieses Monument und wenn ja wie heißt es bzw. gibt es Fotos die diese Inschrift zeigen?

Ich weiß, dass alles ist nicht viel Info, aber ich dachte mir wenn mir jemand helfen kann, dann vielleicht hier.

Und ja ich habe die Suchfunktion benützt aber nichts adäquates gefunden. Mir fehlen einfach die Details.

Vielen Dank im voraus an all jene, die mir hier evtl. mit Antworten helfen können!
Nun, das hört sich nach dem "Programm" des Club of Rome an.
Der CoR machte 1972 mit der Schrift "die Grenzen des Wachstums" auf sich aufmerksam.
Das Ziel des CoR ist ein Weltmodell des Gleichgewichts (volkstümlich als Nullwachstum bezeichnet), welches nur Raum für knapp 2 Mia. Menschen lässt (Alexander King), einige gehen von nur einer halben Mia. aus (Eduard Pestel).
Offiziell war vom CoR betreffend Bevölkerungsexplosion nur von Geburtenkontrolle die Rede - inofiziell gibts natürlich ganz schöne Verschwörungstheorien (AIDS, biologische Waffen etc.)
 

0szillati0nen

Neuling
Mitglied seit
26. März 2007
Beiträge
4
Vielen Dank für deine Antwort, aber ich kenne den CoR und es geht mir eben um die besagte Statue oder das Denkmal.
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Aha, jetzt hab ich das Denkmal gefunden:

Es nennt sich "The Georgia Guidestones" und da steht tatsächlich:

1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.
2. Guide reproduction wisely - improving fitness and diversity.
3. Unite humanity with a living new language.
4. Rule passion - faith - tradition - and all things with tempered reason.
5. Protect people and nations with fair laws and just courts.
6. Let all nations rule internally resolving external disputes in a world court.
7. Avoid petty laws and useless officials.
8. Balance personal rights with social duties.
9. Prize truth - beauty - love - seeking harmony with the infinite.
10.Be not a cancer on the earth - Leave room for nature - Leave room for nature.
Punkt 1 hört sich harmlos an, aber seine Umsetzung würde immerhin die Ausrottung von ca. 9/10 der Menschheit bedeuten.
http://en.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones
http://www.radioliberty.com/stones.htm
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Hallo Talpa,

schön mal wieder was von Dir zu lesen!

Talpa schrieb:
Punkt 1 hört sich harmlos an, aber seine Umsetzung würde immerhin die Ausrottung von ca. 9/10 der Menschheit bedeuten.
Leute die sowas aufschreiben gehören im Geiste sicherlich zu dem anderen 1/10
:roll:
 

zerocoolcat

Forenlegende
Mitglied seit
11. April 2002
Beiträge
6.004
Punkt 1 hört sich harmlos an, aber seine Umsetzung würde immerhin die Ausrottung von ca. 9/10 der Menschheit bedeuten.
...nicht unbedingt...: brauchst ja nur nicht mehr als 500 Mio. Kinder zeugen und dann warten, bis der Rest ausstirbt...und nur dann, wenn einer der 500 Mio stirbt, darf ein neuer gezeugt werden... :D
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Wo steht da jetzt eigentlich was von 2012? :gruebel:

EDIT: Auch sonst wirken die auf mich leicht plem-plem, die Steine. Ich halte die für wenig bedeutend.

Erstmal das Pseydonym des Auftraggebers: R.C. Christian. Klingt für mich nach Christian Rosencreutz. Besonders geil, dass sie sich bei dem Wort "Pseudonym" verschrieben haben - auf den Steinen steht "Pseudonyn". :roll:
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Hallo Malakim :wink:

Da tun sich ein paar interessante Fragen auf bezüglich des Monuments:

1) Der Finanzier bleibt anonym und gibt sich das Pseudonym R.C. Christian, offensichtlich eine Anspielung auf Christian Rosenkreutz (chymnische Hochzeit)

2) Im Monument wurde eine sogenannte Zeitkapsel eingebaut. Allerdings - im Gegensatz zu ähnlichen Kapseln - ohne ein Datum des Wiederausgrabens zu nennen.


3) R.C. Christian widmete den Bau einem gewissen Thomas Paine, einer der Gründerväter der USA und Verfasser des Werkes "Age of Reason" (dt. Zeitalter der Vernunft).

4) Das Motto "Let These Be Guidestones to an Age of Reason" steht nicht nur in englisch, sondern auch in toten Sprachen wie Sanskrit, alt-griechisch, ägyptisch.

Das Monument scheint auf jeden Fall voll zu sein mit okkulter Symbolik. Kein Wunder, dass mal wieder die Christen gegen das Bauwerk sturmlaufen. Für sie stellt es die Gebote Satans dar.
 

0szillati0nen

Neuling
Mitglied seit
26. März 2007
Beiträge
4
Vielen lieben Dank an Talpa.
Das scheint es zu sein.
2012? Tja da scheint sich mein Freund wohl geirrt zu haben...

Edit:
Nur am Rande: Er ist im allgemeinen etwas wirr und will zahlreiche Hinweise für ein Ende oder eine radikale Neuerung unserer Welt im Jahre 2012 kennen.
Da ich da etwas skeptisch bin, wollte ich jetzt einfach mal selbst recherchieren.
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Talpa schrieb:
Das Monument scheint auf jeden Fall voll zu sein mit okkulter Symbolik. Kein Wunder, dass mal wieder die Christen gegen das Bauwerk sturmlaufen. Für sie stellt es die Gebote Satans dar.
8O

Zum Beispiel?
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Quatsch Wortwert. Nur weil du gerade auf'm Kabbalah-Trip bist, heißt das nicht, dass das da nicht einfach Idioten waren. :wink:
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
0szillati0nen schrieb:
Nur am Rande: Er ist im allgemeinen etwas wirr und will zahlreiche Hinweise für ein Ende oder eine radikale Neuerung unserer Welt im Jahre 2012 kennen.
Da ich da etwas skeptisch bin, wollte ich jetzt einfach mal selbst recherchieren.
Viel Spaß dabei. Dabei geht es im Grunde um den Kalender der Maya, der für den 21.12.2012 das Ende eines Zyklus angibt. Kannst auch mal nach "pole shift" oder "pole reversal" gucken, da kippt dann angeblich auch das Magnetfeld der Erde. Dann gibts da noch Anhänger eines psychedelischen Neo-Schamanismus wie Terence McKenna, die ebenfalls für den 21. Dezember 2012 das Erreichen eines "Omega-Point" voraussagen; da geht es dann vor allen Dingen um die Beschleunigung von Wissen und Information, die einen kritischen Punkt erreichen soll.

Alles in allem eines von den Themen, die ziemlich "far out" sind. Naja...

Auf jeden Fall erstmal offenbar unabhängig von diesen ollen Steinen.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Aphorismus schrieb:
Quatsch Wortwert. Nur weil du gerade auf'm Kabbalah-Trip bist, heißt das nicht, dass das da nicht einfach Idioten waren. :wink:
Ich soll auf dem QBL Trip sein?!?!?


8O

Also nur um das richtig zu stellen, das war ironisch gemeint in Anlehnung an "Götter im Kreis" :wink:

[Edit]
um meinen Post ins On Topic zu zerren:
Waren die Anti NWO-Helden nicht auch auf einem derartigen Trip? Ich meine das Datum 2012 da auch schon gelesen zu haben.
[/Edit]
 

0szillati0nen

Neuling
Mitglied seit
26. März 2007
Beiträge
4
@ Aphorismus:

Ja das kommt mir alles ziemlich bekannt vor. :D
Wie er die Steine mit 2012 in Verbindung bringt, kann ich mir auch nicht erklären.
Trotzdem: vielen Dank für die Hinweise.
 

Ramses

Großmeister
Mitglied seit
2. Januar 2004
Beiträge
505
Hm, 2012 ist ja schon DAS Schlagwort/-zahl der Szene geworden ... so wie die Verschwörer die 23 haben, hat die New-Age-Eso-Szene die 2012. Inzwischen ist sie auch schon gut ausgeschlachtet worden (wann kommt nochmal der Film?), finanziell wie inhaltlich - in der letzte Folge von AkteX wird das Datum auch erwähnt. Deshalb kann es gut sein, dass der Freund da versucht hat eine Verbindung zu bauen ... :roll: .
 

Talpa

Großmeister
Mitglied seit
15. März 2004
Beiträge
822
Aphorismus schrieb:
Talpa schrieb:
Das Monument scheint auf jeden Fall voll zu sein mit okkulter Symbolik. Kein Wunder, dass mal wieder die Christen gegen das Bauwerk sturmlaufen. Für sie stellt es die Gebote Satans dar.
8O

Zum Beispiel?
Naja: z.B.:
The Georgia Guidestones have been part of the landscape in Elberton, Georgia for a quarter of a century. Tourists flood to Elberton each year to see the 19-foot-tall granite monument, often posing for pictures standing beside it.

After 25 years, a Christian organization named The Resistance is calling for the monument’s immediate removal.

"The satanic Georgia Guidestones must be destroyed," insists John Conner of The Resistance. "The Guidestones should be smashed into a million pieces, and then the rubble used for a construction purpose."
http://www.canadafreepress.com/2005/cover032205.htm

I want people to know about the stones ... We're headed toward a world where we might blow ourselves up and maybe the globe will not exist ... it's a nice time to reaffirm ourselves, knowing all the beautiful things that are in this country and the Georgia Stones symbolize that.
Yoko Ono
http://www.radioliberty.com/stones.htm
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Das sind zwei verschiedene Hinweise: einmal darauf, dass eine christlich-fundamentalistische Gruppe die Steine beseitigen will und einmal, dass Yoko Ono die ganz toll findet.

Meine Frage war aber:

Aphorismus schrieb:
Talpa schrieb:
Das Monument scheint auf jeden Fall voll zu sein mit okkulter Symbolik. Kein Wunder, dass mal wieder die Christen gegen das Bauwerk sturmlaufen. Für sie stellt es die Gebote Satans dar.
8O

Zum Beispiel?
Ich hätte den zweiten Teil wohl besser weglassen sollen. Also nochmal:

Talpa schrieb:
Das Monument scheint auf jeden Fall voll zu sein mit okkulter Symbolik.
Zum Beispiel? :wink:
 

Imhotep

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2003
Beiträge
246
Ich hab mir mal die Fotos der Steine angesehen und in der Hindi-Inschrift sind einige grobe Fehler...
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
hat die New-Age-Eso-Szene die 2012. Inzwischen ist sie auch schon gut ausgeschlachtet worden (wann kommt nochmal der Film?)
Mal ein paar allgemeine Fragen dazu. Zum Thema 2012 gibts ja auch diese Mayakalender-Sache.

Was ich mich frage:

Wieso haben die Mayas das vermeintliche Ende der Welt anhand des gregorianischer kalenders berechnet? Den Kalender gab es zur Zeit der Mayas ja wohl noch nicht.

Was ist mit den ganzen anderen Kalenderformen? (z.B. haben doch die Muslime eine eigene Zeitrechnung, oder?)

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass bei den verschiedenen Kalenderreformen einige Jahrzehnte/Jahrhunderte übersprungen worden. Quelle finde ich jetzt nicht. Das würde aber bedeuten, dass 2012 gar kein "echtes" Datum sei.

Fragen über Fragen. Aber vielleicht können wir hier im Forum einiges klären, weil ich befürchte, dass der bald erscheinene Kinofilm gehörigen Wirbel auslösen wird und da finde ich es schön, auf der "wissenenden" Seite zu stehen.

ws
 
Oben