Abflussreiniger fällt unter Sprengstoffgesetz

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Obwohl da steht, das "Ausländer mit Kiloweise Sprengstoff legal einreisen dürfen"..
Weil auch Explosivmittel gleich Sprengstoff ist und sich Silvesterböller von der Sprengkraft her problemlos mit TNT oder anderen aus Haushaltschemie herstellbaren Sprengstoffen vergleichen lassen.
Mußt nicht gleich austicken, weil jemand nicht deiner Meinung ist. Schlecht fürs Herz...
 

paul20dd

Erleuchteter
Registriert
30. April 2002
Beiträge
1.139
Hi

Ich als Ex-Hobbychemiker, denke mal wer wirklich was krachen lassen will kommt da immer irgenwie an die Stoffe. Vor 10 Jahren habe ich noch problemlos Kaliumchlorat (Ex KaeuterEx) alle moeglichen Saeuren usw. bekommen. Ich hab sogar mal versucht Nitroglycerin herzustellen, hatte aber keine rauchende Salpetersaeure...lol (wuerde das heute nicht noch mal versuchen..). Und wer diesen tollen Duenger alias Ammoniumnitrat wirklich brauch findet in der Apotheke genug davon als Kuehlmittel deklariert.

Ich glaube aber auch die kommende Chemikalienverordnung wird da eher durchgreifen was solche Stoffe angeht.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
agentP schrieb:
Es geht hier also um Kram denn man auch hierzulande in Spielzeugläden und zu Silvester legal erwerben kann.

Das ist falsch. Es geht auch um Treibladungs- und Böllerpulver, also Schwarzpulver oder rauchloses Pulver für Schußwaffen, die beide in Deutschland nicht frei erwerbbar sind. Nicht einmal mit Waffenbesitzkarte kriegt man das, es ist ein eigener Lehrgang mit Prüfung nötig und natürlich Zuverlässigkeit und der ganze Brass.

(Allerdings habe ich jetzt das Gesetz nicht nachgelesen. Ich finde das Waffengesetz so gut wie unleserlich, das verstehen zu wollen ist Arbeit.)

Ansonsten: Hysterie, bei Behörden (1000 Haussuchungen?) sowohl wie bei Journalisten. Erfinder in ihrer Existenz gefährdet! Ja mei! Und Quecksilber in jedem Haushalt vorhanden? Ja, in Thermometern. Aber wozu kauft jemand "loses" Quecksilber? Vorderlader frei erwerbbar, von jedermann legal zu bauen? Ja, aber nicht legal zu schießen, und erst ab 18 Jahre!
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Danke für die Richtigstellung. Treibladungen für Modellraketen auf Schwarzpulverbasis können aber meines Wissens bis 20g ab 18 frei erworben werden.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Kann gut sein. Man kann ja auch fast beliebige Mengen Feuerwerkskörper kaufen und ausleeren.

(Kennst Du die Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz? Da zeigen sie u.a. Reste einer Patronenhülse 20mm, von einem Soldaten mit Pulver aus Manöverpatronen gefüllt und mit einer Zündschnur aus einem Papiertaschentuch versehen. Hat ihn Daumen, Zeige- und Mittelfinger gekostet. Manchmal kann man schon fast Verständnis haben, wenn die Behörden die Leute vor sich selbst schützen wollen.)
 

Er4z3r

Großmeister
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
754
Du kannst auch mit 25 Pfund Heroin aus Panama einreisen, das macht die Sache hier genausowenig legal.

Was für ein Vergleich. :roll:

Fahr nach Österreich, kauf dir ein Kilogramm Schwarzpulver und schmuggel es über die Grenze. Flieg nach Panama, kauf dir 25 Pfund Heroin und schmuggel es nach Deutschland. Du wirst sehen, dass es weitaus leichter ist über die österreichische Grenze zu kommen (offene Grenze).

Von daher bleiben die Hausdurchsuchungen völlig sinnfrei.
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Dann tu mir einen Gefallen und fahr für mich nach Holland und kauf 25kg Haschisch und bring´s mir vorbei. Ist auch eine offene Grenze.:roll:

Ganz abgesehen davon hat niemand behauptet, dass es schwer wäre das Zeug in Österreich zu kaufen und hierherzu bringen, sondern dkr hat geschrieben, und das hast du sogar zitiert, es sei nicht legal und legal wird es nicht dadurch, daß es leicht geht.
 

Er4z3r

Großmeister
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
754
Was Holland angeht: An der Grenze finden genau aus dem Grund sehr wohl Kontrollen statt.


legal wird es nicht dadurch, daß es leicht geht.

Das sagt auch keiner, aber warum soll sich ein Terrorist eine Bombe aus Eisenfeilspänen bauen, wenn er auf andere Weise viel einfacher an explosive Stoffe kommen kann? Daher macht diese Beschneidung der Bürgerrechte und Steuerverschwendung absolut keinen Sinn.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ich meine, dass es nie ganz möglich sein wird, Sprengstoffherstellung zu verhindern. Ein Weg wäre eine Überwachung der Abgabe von Kaliumnitrat - wie im Artikel genannt. Damit fehlt schon mal ein Grundstoff für Schwarzpulver und Lunte (zumindest nach der bekanntesten Rezeptur).

Aber so lange ich im Baumarkt Salzsäure im Kanister kaufen kann ... zum Entkalken ...

Die Anwesenheit von Chemikalien allein würde ich nicht so ernst nehmen - interessanter wird es da, wenn entsprechende Apparaturen zum Kochen vorhanden wären und entsprechend zu befüllende Behältnisse, um die Sprengwirkung zu erreichen. Zusammen mit gefundenen Chemikalien könnte sich ein Sachkundiger schon eher einen Reim machen. Nur: Wer kapiert hat, nach welchem Prinzip ein Sprengstoff wirkt, der findet auch Alternativen, um an die begehrten Nitratsalze oder anderes Zeug zu gelangen. Da bereitet mir das Schwarzpulver noch am wenigsten sorgen - gemessen an seiner eher lächerlichen Sprengkraft.

@paul20dd: Gut, dass du es gelassen hast. Das Zeug ist - wie TNT-Suppe - zum Anfang nicht Handhabungssicher.
Aber das ist wohl die Verführung bei Chemiebaukästen - immer muss es stinken und rauchen. ;-)
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Registriert
24. November 2004
Beiträge
2.421
ist es nicht schön, wie einige hier versuchen die Diskussion über diese schwachsinnige Aktion ins lächerliche zu ziehen?
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Das sagt auch keiner, aber warum soll sich ein Terrorist eine Bombe aus Eisenfeilspänen bauen, wenn er auf andere Weise viel einfacher an explosive Stoffe kommen kann?

Ich habe das nicht so verstanden, daß es den Behörden um Terrorismus ging. Es ging um selbstgebastelte, gefährliche Knallkörper, für die der eine der Chemikalienhändler Bauanleitungen anbot, und mit denen sich jedes Jahr Dummköpfe Finger von der Hand und Augen aus dem Kopf sprengen - oder, schlimmer noch, anderen Menschen.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Tipp mal "Schwarzpulver" bei Google ein. Es braucht keinen Chemikalienhändler für eine Mischanleitung...
Ist das einfachste von der Welt - da ist die Zubereitung von Tee schon komplizierter ;-)
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Aus Beschreibungen chemischer Experimente auf einer WWW-Seite des Kölner Händlers schlossen die Ermittlungsbehörden jedoch auf unerlaubte Herstellung von Feuerwerkskörpern durch alle Kunden und leiteten Ermittlungsverfahren gegen sämtliche Personen in der Kundenkartei ein.

Es ging nicht um Schwarzpulver. Hast Du den Link gelesen? Wenn jemand größere Mengen Schwefel und Salpeter kauft, sollte man ihm aber vielleicht auch auf die Finger kucken.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ist schon klar, aber es ging auch um Kaliumnitrat - und damit um Schwarzpulver.
Der Witz ist halt, dass es den Händler so oder so nicht braucht. Das Zeug, das so richtig böse ist, finde ich auch relativ schnell über Google. Ich hatte mal aus Langeweile gesucht - und richtig böse Kochanleitungen gefunden. Da müsste Google.de noch weiter zensieren, um das zu verhindern.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Nö, brauchen tut man den Händler nicht. Aber die Behörden glaubten, eine Spur zu ganz bestimmten Leuten zu haben, die eben bei diesem Händler gekauft hatten. Diese Spur nicht zu verfolgen, weil man zu anderen Leuten, die auch Knallkörper basteln, keine Spur hat, wäre ziemlich unlogisch, oder?
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Stimmt, ja. Ich habe hier noch Mörser mit Pistill - sucht mich ;-)
Spaß beiseite - die Apparaturen fehlen noch. Dann brauchts auch einen Durchsuchungsbefehl für die Glashersteller: Schott Duran mit Normschliff - das bringt dich ebenso voran, wenn du deren Kunden jagst. Und dann die mit den Bunsenbrennern: Wer kaufte solche Campingartikel?
Es gibt genug Rezepturen, bei denen das Zeug nicht mal schnell vermischt wird - da braucht es etwas mehr.
Darauf wollte ich auch in einem Posting von heute hinaus.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Darf ich mich selbst zitieren?

Ansonsten: Hysterie, bei Behörden (1000 Haussuchungen?) sowohl wie bei Journalisten.

Auf einer Hamburger Kirmes wurden mal Erbsenpistolen konfisziert, und die Dicke Berta von Playmobil fällt unters Waffengesetz.
 

DrJones

Ehrenmitglied
Registriert
21. Mai 2002
Beiträge
2.172
Wurde im Rahmen dieses Threads eigentlich schon auf
die durchschlagende Wirkung der Kartoffelkanone hingewiesen.

War ja kurz so n Hype, der durch sämtliche Boulevardmagazine ging.
Großes Papprohr. Ne Kartoffel als Projektil, Und als Treibladung
dient glaub Haarspray das angezündet wird. oder wie war das noch gleich....
Sind ja auch verboten worden
 

Ähnliche Beiträge

Oben