Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

ÖFF!ÖFF! und TüTü

Dieses Thema im Forum "Philosophie und Grundsatzfragen" wurde erstellt von Gorgona, 14. Dezember 2003.

  1. Guest

    Guest Guest

    noch was zur Seite :

    Wieso :

    © 2003 by Harry/Schenker-Verbündeter

    Copyright ?


    Wenn ich jetzt was aus der Seite kopiere und benutze könnte ich mit einer Klage rechnen ?

    Das Wort "Copyright" hat immer einen geschäftlichen beigeschmack.
     
  2. type_o_negative

    type_o_negative Meister

    Beiträge:
    342
    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    das mit dem copyright ist eher da, damit es professionel aussieht. ich glaub keiner von denen würd sich dafür interresieren wennst was von ihnen kopierst.. da die seite von diesem typen ist, der ihr anhänger ist, und er sie als vorbilder sieht, wird er dich bestimmt nicht verklagen :)
     
  3. Trasher

    Trasher Forenlegende

    Beiträge:
    5.854
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Strom? Nix da! Viel zu modern.
     
  4. v3da

    v3da Meister

    Beiträge:
    466
    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Ort:
    SHAN
    semball schrieb:

    Deine Beiträge in diesem Forum (nicht nur dieser eine) zeugen von einer mir nicht erklärbaren Agressivität und Intoleranz gegenüber allen Beiträgen die nicht deiner pers. Meinung entsprechen.

    Du machst dir nicht mal die Mühe eine vernünftige Argumentation hervorzubringen, stattdessen greifst du so ziemlich jeden Poster an und stempelst Ihn oder seine I-Quellen als Idioten und Märchenerzähler ab sofern er nicht genau deine Ansichten teilt. Ich kann dich bei bestem Willen nicht als ernsthaften Gesprächspartner betrachten.


    Das ist doch irgendwie sehr merkwürdig?
     
  5. Solon

    Solon Meister

    Beiträge:
    189
    Registriert seit:
    2. März 2003
    Was ist, wenn Du Ersatzteile brauchst?
    Ein richtiges Aussteigerdorf sollte meiner Meinung nach vollständig autark leben können. Dazu gehören z.B. Feld und Vieh, Aggregate und Wasserversorgung, Werkstätten samt Materiallager, Bewaffnung gegen Plünderer usw. Alles andere ist Augenwischerei.
     
  6. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Apropro Aussteigergemeinschaft :

    Wie halten die das eigentlich in Christiania so?

    Versorgen die sich autark oder gehen sie Kompromisse ein.

    Die Amish in Canada etwa unterteilen sich mittlerweile in 'Konservative' die jeglichen Fortschritt ablehnen und 'Gemäßigte' die teilweise Bequemlichkeiten annehmen.

    Das mit dem Alt - Bauernhof irgendwo mitten in der Pampa wär auch mein Traum -- die Resourcen dafür stehen mir freilich nicht zur Verfügung, so wird's eher wahrscheinlich mal das nomadisch einzelne Herumziehen werden.

    Kartoffelgarten : Ein oder zwei größere Felder, auf denen Alle mithelfen, und von Denen alle ernten/ leben? Jeder hilft Jedem damit, was er kann ... Ist doch sinnvoller als die Eigenbrötlerei

    Die Möglichkeiten der Musikproduktion am PC bzw. Kommunikation Selbstbildung übers Netz würden mir auch fehlen, andererseits kalkuliere ich seit jeher ein, dass das nur begrenzte Jahre möglich sein wird und irgendwann ohnehin zu Ende ist.


    Einiges Verständnis in Sachen Tierzucht / Ackerbau ect. sollte schon vorhanden sein.
    Aber wenn Jeder seine Talente mitbringt, müsste sowas umzusetzen sein.
    Mir wär es sicherlich auch lieber, in einer Art Gemeinschaft zu sein, statt in Einsamkeit -- allerdings ohne spirituelle oder gar religiöse 'Auflagen' erfüllen zu müssen.
    Man kann ja ein grundsätzliches Übereinkommen von Miteinander führen, ohne dass man sektische Auswüchse kultiviert.
     
  7. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Ich find das was die da machen erst dann bewundernswert, wenn einer von denen bereit ist zu sterben, statt sich von der modernen Medizin und Pharmakonzernen helfen zu lassen. Solange die nicht irgendwann angekrochen kommen und in die Gemeinschaft die sie verlassen haben zurückwollen um deren Vorteile, Sozialleistungen etc.pp. zu nutzen, obwohl sie nie einen Beitrag geleistet haben, ist es mir vollkommen bims was die treiben. Die können sich von mir aus den Hintern blau färben, in Reimen sprechen und rückwärts gehen; jeder nach seiner Fasson.
     
  8. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Es geht glaub ich nicht pauschal darum, alles moderne abzulehnen sondern in Harmonie mit Umfeld und Umwelt zu leben. Da ist Solarstrom sicher ne super Sache.

    -- Edit / Nachtrag--

    In Christiania ist offensichtlich noch alles beim alten. Und "moderne technik" haben sie anscheinend trotz Aussteigerdasein auch: Immerhin betreiben sie eine :arrow: Webseite (mit Unterseiten einiger freier Bürger)
     
  9. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    Ich könnte jetzt ein paar mal antworten wegen Aussteigerdorf...aber würde lieber einen neuen Thread auf machen. Ist wer dafür (damit der Thread net sinnlos wird) ?
     
  10. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    Du bist ja auch lächerlich. Man wirft sein Leben nicht einfach weg.
     
  11. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Was ist denn daran lächerlich?! Wenn man aussteigt, dann ja wohl richtig, d.h. mit ALLEN Konsequenzen!! Ausserdem bin ich der Ansicht, dass in dem Fall das Leben der betreffenden Person nicht weggeworfen wäre, sondern viel mehr Sinn durch den Tod bekäme. Wie sähe es denn aus wenn ÖffÖff, oder wer auch immer, einen auf heile, technikfreie Welt macht und dann wenn er die Kosequenzen seines Handelns tragen soll den Schwanz einzieht?! Das würde sein "Lebenswerk" entwerten, nach dem Motto: "Hey Aussteiger und Schenker, aber bitte ohne ernste Konsequenzen." DAS wäre erbärmlich.

    p.s. Wenn du das nächste mal zitierst, nimm den ganzen Satz, denn so wie er bei dir steht wirkt er krasser als er ist!!
     
  12. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    Ändert sich das wirklich ? Muss erst jemand sterben, dass du ihn anerkennst ? Das soll nicht lächerlich sein ?
     
  13. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Er muss nicht unbedingt sterben, aber das ist doch der einzige/beste Weg die Wahrhaftigkeit seiner Überzeugung zu beweisen. Wer nicht bereit ist ALLE Konsequenzen seines Handelns zu tragen ist nichts weiter als ein Pharisäer.
     
  14. RockRebell

    RockRebell Meister

    Beiträge:
    138
    Registriert seit:
    18. November 2003
    Ort:
    Da! Nein... Da! Auch nicht...
    Azariel, es geht hier nicht darum, alle Brücken hinter sich abzubrechen,
    die Gesellschaft (das System) pauschal und kathegorisch abzulehnen und
    auch nicht darum, irgendwohin zurückzukriechen.

    Himmel, dass hier immer gleich solche Extreme gebracht werden müssen...

    Es geht einfach nur darum, neue Wege zu finden. Wenn Du Dich nur ein
    kleines bisschen über unser System informierst, z.B. den Pharma- und
    Krankenkassenwahn, hättest Du solche Postings nicht gebracht.

    Es geht darum, Kompromisse zwischen Natur und Technik zu schliessen,
    zwischen Gemeinschaft und Individualität, und nicht darum, zu beweisen
    "Ich brauche Eure Scheiss-Gesellschaft nicht".

    Ich habs schonmal gesagt und ich sage es wieder, ich will auch raus aus
    diesem System, will aussteigen, und wenn ich das tue, dann will meinen
    PC, meinen Internetanschluss und ´ne grundlegende medizinische
    Versorgung behalten.
    Worauf ich verzichten kann ist Konsum, Monopolismus, Politik in der jetzigen
    Form, Kunstdünger und Pharma-Glück (auch gerne Psychopathika genannt).

    So. Und dazwischen suche ich einen Kompromiss. Öff!Öff und TüTü mögen
    anders denken, vielleicht auch nicht. Sie leben mit einem relativen Minimum
    und zeigen anderen, dass so eben auch geht - ohne Geld. Ohne Konsum.

    Gaara, ich wär dafür - für ´nen neuen Thread :wink:

    Gruss

    der Rebell
     
  15. semball

    semball Erleuchteter

    Beiträge:
    1.685
    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Ort:
    Franken
    Hallo Rebell, :)

    Es ist freilich dein gutes Recht nachzufragen und hier die Antwort
    Eine "menschliche Gemeinschaft" ist eine Gemeinschaft (d.h. ein Zusammenleben aus mindestens zwei Menschen (Partnerschaft, Familie, WG, Stamm...) mit sich daraus zwangsläufig ergebenen Rechten und Pflichten

    gruss semball

    Hallo Gorgona, :)
    Das hat nichts damit zu tun, ob man asozial ist oder nicht.
    Buddhistische Mönche tun auch niemanden weh, kriegen keine staatlichen Hilfen und meditieren vor sich hin.
    Allerdings haben sie eine Aufgabe und eine spirituelle Bedeutung und geben durch eine gewisse Art von "Seelsorge" (mal völlig westlich ausgedrückt und etwas unpassend formuliert) auch etwas zurück.
    Und genau das sehe ich nicht bei Tü!Tü!...

    Ich stehe zu meiner Meinung, dass die beiden mehr verwirrt als erleuchtet sind. Ich hatte mal einen in der Klasse, der die Schule hinschmiss um durch die Welt zu pilgern, in den Wäldern zu leben und sich nur an Mutter Natur´s Busen zu sättigen (KEIN scherz!). Heute hat er sich in die Schlange am Arbeitsamt eingereiht.....
    Damals (vor 1,5 Jahren) habe ich ihn in meiner Schule auch als Spinner bezeichnet, das gebe ich offen und ehrlich zu, und ich hörte auch damals Predigten über Toleranz. Und ja, ich toleriere Leute wie Tü!Tü! und meinen ehemaligen Klassenkameraden und lasse sie ihre Sachen in Ruhe machen, d.h. toleriere ich sie, aber ich akzeptiere ihre Ansichten nicht, da ich sie absolut nicht nachvollziehen und gutheißen kann.

    gruss semball
    Hallo v3da, :lol:
    Ist das dein Beitrag zur Deutsch-Hausaufgabe "Ich schreibe einen Brief an mich selbst"?
    "keine vernünftige Agrumentation", "Stempelst andere User als Märchenerzähler ab" das klingt doch haargenau nach deinem bisherigen Auftreten im Forum!
    WO habe ich hier bitte Gorgona persönlich wegen ihrer Meinung zu Tü!Tü! angegriffen?
    WO habe ich hier bitte Gorgona als Idiotin bezeichnet weil sie diesen Thread eröffnet hat?
    In anderen Threads habe ich mit Gorgona immer ein ausgezeichnetes Diskussionsverhältnis ( ;) ) gehabt und über ihre Ansichten habe ich nie ien negatives Wort verloren (aber das weißt du ja, da du alle meine knapp zwölfhundert Beiträge gelesen hast). Wir sind meines Wissens in diesem Thread überhaupt erstmals mit unseren Ansichten kollidiert. Zwar schon verdammt heftig, aber mein Gott, ich respektiere sie deshalb doch nicht weniger als vorher.

    Es kommt selten vor, dass ich einen User indirekt einmal als Deppen hinstelle (so wie jetzt in diesen Zeilen) aber derjenige hat dann jeweils nicht nur mir einen äußerst antiphatischen Eindruck eingebrannt.

    ciao "gesprächspartner"
    Schick mir ´ne PN falls noch Diskussionsbedarf besteht...
     
  16. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Huiii, da ist aber jemand besonders gereizt. Ob das mit dem thema des Threads zu tun hat? Hat da jemand keine Lust seinen Lebensentwurf in Frage gestellt zu sehen?
     
  17. Harryue2000

    Harryue2000 Neuling

    Beiträge:
    3
    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Ort:
    Timbuktu
    Ich bin der Admin der Seite www.die-schenker.de

    Hallo,

    zunächst freue ich mich, dass unsere Schenker-Bewegung interesse geweckt hat und hier für Diskussionsstoff sorgt.

    Wo ich direkt - als Webmaster - wegen des Copyrights angesprochen wurde, kann ich sagen, dass es sogar in unserem Interesse ist, wenn ihr die Texte (vor allem unter Themenbereich 1) runterladet und verbreitet. (Demnächst speiße ich die Texte im pdf-Format auf die Webseite ein!).

    Des weiteren biete ich euch an, auf unserem - bisher verwaisten, da neu eingerichteten - Schenker-Forum (http://die-schenker.de/tinc?key=0IwMlHFQ&start=0) mit uns zu diskutieren. Gerne beantworte ich auch Fragen zur Schenker-Bewegung oder leite Fragen direkt an Öfi und Tütü (...) weiter.

    Die Kosten für den Internetauftritt (www.die-schenker.de) trage ich übrigens als Schenker-Verbündeter. Schenker-Verbündeter bedeutet, dass die Schenker-ideale als theoretisch richtig anerkannt werden (von mir), ich aber in der praktischen Umsetzung noch nicht weit genug bin.

    Wenn ihr Interesse habt, kann ich euch auch ins Haus der Gastfreundschaft einladen (dort könnt ihr eh jederzeit vorbeischauen) bzw. wir könnten eine Veranstaltung mit Öfi zu den Schenker-Idealen und dem Schenker-Leben durchführen (kostenlose Unterkunft und Verpflegung auf Wunsch).

    Liebe Grüße

    Harry

    Fre
     
  18. lowtide

    lowtide Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    16. September 2003
    Ort:
    Schweiz
    Doch meiner meinung nach gehts genau um das, sobald ich keinen Ausweis mehr habe, keine sozialabgaben mehr bezahle und meine krankenkassenbeiträge nicht mehr bezahle dann hab ich 'alle' brücken hinter mir abgebrochen da mich nichts mehr mit der geselschaft des landes in dem ich lebe verbindet.

    ich seh einfach auch die negativen begleiterscheinungen eines austieges aus der geselschaft. solange man nicht völlig unabhängig leben kann und auf spenden oder unterstützung angewiesen ist bringt das austeigen keine vorteile da ich von der geselschaft die ich nicht gutheissen kann abhängig bin (spenden, jemande der mir die homepage bezahlt, usw.)

    Ich denke das ich mein leben mit einer geregelten arbeit eher selber bestimmen kann, wir leben nun mal in einem kapitalistischen system und ich habe genug lange daran geglaubt das man sich dagegen wehren kann. heute bin ich zu der ansicht gekommen das man besser fährt wenn man sich ins system einfügt und versucht von innen heraus etwas zu verändern als frontal dagegen anzukämpfen.
    Damit meine ich wie gross ist der effektive nutzen für die gesellschaft wenn ich mir nen verlotterten bauernhof schenken lasse alle strom/telefonleitungen kappe und mich "von den abfällen anderer" ernähre? meiner meinung nach nicht sehr gross..
    wie gross ist mein einfluss jedoch wenn ich in einer firma eine führungsposition ine habe und meine sozialen überzeugen dafür verwenden kann denn arbeitsalltag von 100 Menschen zu verbessern und sozialer zu gestalten? deutlich höher würde ich sagen...
     
  19. Zottelfritz

    Zottelfritz Großmeister

    Beiträge:
    791
    Registriert seit:
    27. November 2002
    Ort:
    NRW
    Hey, nasowas, der Schenker-Verbündete Harry medet sich persönlich hier bei uns zu wort. Ein gast-Dozent sozusagen. :) Freut mich.

    Ich hab direkt mal ne Frage, jetzt, wo wir Infos aus erster hand kriegen können: Inwieweit macht der Staat Probleme, als Schenker zu leben? zeigt er sich desinteressiert oder legt er gar Steine in den Weg?
     
  20. Gorgona

    Gorgona Erleuchteter

    Beiträge:
    1.507
    Registriert seit:
    7. Januar 2003
    Ort:
    Düsseldorf
    @Semball

    Ich hoffe Du hattest nicht den Eindruck ich wäre irgendwie "angepisst". :lol:
    Ich fand nur deine so stark abwährende und meinem Empfinden nach halt agressive Haltung erstaunlich, da ich Dich so gar nicht kenne.
    Daher war ich neugierig warum das so ist, denn wie ich schon sagte tangiert Dich persönlich ja der Lebensstil dieser Leute nicht.

    @V3da

    Ich denke Du meintest da auch nicht Semballs posts zu diesem Thema sondern wegen seiner posts in einem anderen Thread. Denn er hat nicht die User hier angegriffen sondern Öff!Öff! und Tütü (ach ich liebe diese Namen!).

    @Harryue

    Schön das ein Insider hierher gefunden hat :wink: