Zukunfts Träume

iCon

Anwärter
Registriert
13. August 2006
Beiträge
7
Nun was ich schon seid einigen Wochen habe ich das ich Abends einschlafe, morgens halt wieder aufstehe. Mich dann dran erinnere das ich etwas geträumt habe. Und dann irgendwann bekomm ich ein dejavü was schon einmal knapp 10 Minuten ging.
Ich frage ich ob ich das nicht irgendwie in Kontrolle kriegen kann und ob ich das nicht irgendwie hingekomme das ich weiss wann das dejavü eintrift. Sprich sowas wie Hellsehen im Traum?

Mfg.
iCon
 

Asuka

Meister
Registriert
19. November 2003
Beiträge
190
Mir geht es ähnlich.

Ich erlebe eine bestimmte Situation im Leben und habe kurz danach das Gefühl das alles schon zu kennen. Es fühlt sich so an als ob ich es in geraumer Vorzeit so "bestimmt" hätte und es dann genauso eintrifft...
Oft konnte ich mich auch daran erinnern dass ich etwas geträumt habe, das später auch so eingetroffen ist. Aber ich habe dieses dejavu Gefühl erst nach oder während den eingetroffenen Situationen, nicht davor
 

c1803

Anwärter
Registriert
4. Mai 2008
Beiträge
5
weiß nicht, ob das noch einer liest, weil der thread ja schon ziemlich alt ist, aber egal.

ich kenne das jedenfalls auch. manchmal ist es mit ton manchmal ohne.
die längste erfahrung war ungefähr 10 sekunden lang und mit ton. mir ist es währenddessen aufgefallen und ich wusste, was meine freundin sagen und tun wird und auch was ich darauf antworten werde, kurz bevor es passiert ist, aber ich war so verwundert und erschreckt darüber, dass ich es nicht verhindern konnte.

denn immer wenn ich während eines solchen erlebnisses merke, dass es ein dejavu ist, versuche ich den fortgang zu verändern, so dass er nicht so ist, wie ich ohn geträumt habe. aber das hat bis jetzt noch nie geklappt!
 

SentByGod

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.189
Das menschliche Gehirn ist nicht unfehlbar. Ich bin der festen Überzeugung das es sich lediglich um einen Fehler in der Wahrnehmungsverarbeitung handelt. ^^
 

c1803

Anwärter
Registriert
4. Mai 2008
Beiträge
5
ja, keine ahnung, kann sein. ist aber irgendwie trotzdem komisch. vor allen dingen, wenn man es bemerkt bevor es passiert.
 

haruc

Ehrenmitglied
Registriert
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Also ich hab sowas wie ein Deja Vu des öfteren während Gesprächen. Ich weiß plötzlich, was mein Gegenüber sagen wird, welcher Tonfall, habe die Mimik vor Augen und weil was passiert, wenn ich das sage, was ich mich in meinem Deja vu sagen höre. Früher hat mich das oft verwirrt aber mittlerweile kann ich damit umgehen. Ich lege dann eine Pause ein, denke über das Deja Vu nach und wäge ab, was ich denn nun sagen soll. Manchmal kläre ich meinen Gesprächsparter auch über das Deja Vu auf; dies geschieht aber meist eher unterbewusst, bzw ich weiß was ich mache aber ich kann es nicht verhindern.

KOntrollieren kannich das ganze aber nicht, heißt, ich merke nur, dass so ein deja vu da ist und weiß, dass ich es nutzen kann. Herbeiführen oder Ignorieren geht nicht.

Ich weiß selbst nicht genau was ich davon halten soll. Auf der einen seite war es schon mehr als einmal ein nicht unbedeutendes signal, eine Art wegweiser oder sowas, wie eine Heulboje, die eine Sandbank in den Gewässern der zwischenmenschlichen Kommunikation aufzeigt... ein Hinweis zur richtigen zeit eben.

Es gibt ja die Theorie wonach ein Deja Vu dadurch entsteht, dass das Gehirn aus seinem verarbeitungstakt herausrutscht und ein Ereignis chronologisch falsch einsortiert. Das erklärt aber meiner Auffassung nach nicht, weswegen ich bei einem Deja Vu genau weiß, was mein Gegenüber sagen wird und was geschehen wird, wenn ich so, wie im Deja Vu, antworte.
 

c1803

Anwärter
Registriert
4. Mai 2008
Beiträge
5
Mir ergeht es genau wie haruc!
kann mir nicht erklären was es soll und wie es passiert!
 

erik

Erleuchteter
Registriert
4. April 2004
Beiträge
1.557
es gibt theorien dazu, eben genau die bereits angesprochene verarbeitungsverscheibung im hirn

quasi ne art kleine "zeitreise"

der entsprechende satz ist bereits gesagt worden, und auch im hirn angekommen und irgendwo abgelegt worden.

dann wird er aber sofort gelöscht
gleichzeitig hängt der wahrnehmungsprozess quasi doppelt in eienr art "schleife"

und wird dann etwas später losgelassen.
und dann denkt das hirn, das schonmal gesehen / gehört zu haben

sehr verwirrend, aber für jeden der sich mit kognitiven vorgängen beschäftigt eine plausible erklärung
 

Helika

Meister
Registriert
3. Juni 2005
Beiträge
394
@erik:

Im Wachzustand schon, aber wie erklärt es sich, wenn man so etwas vorher in der Nacht geträumt hat? Was natürlich wiederum nur mit Hilfe eines Traumtagebuchs nachzuweisen wäre, um sicherzugehen, dass man da nicht eben doch nur einem Verarbeitungsfehler des Gehirns aufsitzt.
 

Hellfairy

Anwärter
Registriert
20. Februar 2007
Beiträge
13
Ich hab in der Nacht vorher vollkommen realitätsnah geträumt, Deutschland würde Europameister werden.
Also ich kann schon mal nicht hellsehen :king:
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
Neulich vor etwa 2 Wochen hatte ich im Traum Gefechte in irgendeiner Stadt erlebt , habe 3 Sturmgewehre eingesammelt und so viele Magazine wie ich zusätzlich tragen konnte........irgendwann später vernahm ich mehrere kurz hintereinanderfolgende Gammablitze , es war tagsüber und im Bruchteil einer Sekunde äusserst hell bis ich ne Zeit danach in der Ferne (zwei vor mir und einer hinter mir) riesige Rauchpilze sah und ne Menge in Panik geratene Menschen , inklusive mir selbst. Ich rutschte von einer höher gelegenen Brücke eine Strassenlaterne herunter um mich in eine Betonverschalung zu werfen.......naja , danach bin ich schweissgebadet aufgewacht.

War bisher einer der unheimlichsten Träume die ich hatte und alles wirkte so scheisse echt .....sogar das Gewicht der Waffen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben