Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

zensur bei walmart

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von azorro, 19. Februar 2004.

  1. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ja, die welt ist nicht so einfach.

    es ist in der tat durchaus denkbar, dass manch eine thailändische 14jährige lieber an der nähmaschine als auf dem strich ihr geld verdient...
     
  2. SweetAngel21

    SweetAngel21 Anwärter

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Ort:
    Timbuktu
    Also an sich stört mich das ganze nicht, ich finde ist aber irgendwie ein Wiederspruch wenn sie dann minderjährigen Alk und Zigarette verkaufen, ist das denn net auch "schädlich"? Also dürften sie das ja auch nicht führen, und wenn wir schon dabei sind, hab ich auch mal gehört das Muskatnuss ja auch eine Droge ist, und 20 kg Schockolade sollen ja auch high machen... :roll:
    Aber an sich würde es ja reichen die Sachen dann ins oberste Regalbrett zu legen statt in "Augenhöhe"...

    LG Angel
     
  3. Gaara

    Gaara Erleuchteter

    Beiträge:
    1.542
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ort:
    Superland
    14-jährig ist absolut untertrieben.
     
  4. Highwaydog

    Highwaydog Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Ort:
    Heilbronn
    ich lese hier ständig Begrüundungen mit "das wird sich nicht durchsetzen".
    DAS hoffe ich auch, aber so wie ich die Welt da draußen kenne, schauen da die meisten dann nicht durch und machen halt mit... deshalb seid da net zu zuversichtlich, was das dumme Volk noch über sich ergehen lässt, ist bestimmt noch net ausgeschöpft... :(
     
  5. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Am Wochenende habe ich eine Reportage aus Burma gesehen. An die hundert Frauen saßen an ihren Nähmaschinen und weinten hemmungslos, weil ihr Sweatshop schließen mußte und sie ab sofort ohne Einkommen auf der Straße standen. Grund: Die USA hatten ein Einfuhrverbot verhängt, um die Militärregierung zum Abdanken zu zwingen. Ein Schelm, wer dabei an Protektionismus denkt.
     
  6. Gilgamesh

    Gilgamesh Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.748
    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Ort:
    Göbekli Tepe, 12.000 B.C.
    Zurück zu WalMart.
    Die möchten wohl die Einkaufspreise für diese Produkte drücken, deswegen der Boykott, welches als Zensur getarnt worden ist.

    Sieht nach interessanter Geschäftspolitik aus. Waltmart hat bereits einen schlechten Ruf, als Global Player agressiv aufzutreten, nur um hier und da noch ein paar Cent einzusparen!

    Könnte bei dieser Aktion ähnlich sein...
    ...man wird es in ein paar Monaten sehen, wenn die Zeitschriften wieder in den Regalen zu finden sind!


    :arrow: Gilgamesh
     
  7. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    naja, ich finde das nicht allzu schlimm
    walmart macht das ja nicht um zu zensieren sondern um einen guten eindruck bei der kundschaft zu machen.

    "oh, da kann man seine kinder noch bedenkenlos in die zeitschriftenabteilung gehen lassen"

    und walmart hat ein parr hausfrauen mehr als kundinnen.

    da wos wirklich an den umsatz geht, wie bei alkohol oder zigaretten, würden sie wohl kaum auf ein addiktives verhalten hinweisen.
    :lol: :lol: :lol:
     
  8. danny77

    danny77 Großmeister

    Beiträge:
    567
    Registriert seit:
    26. November 2002
    Ort:
    USA
    es ist sogar denkbar, daß sie gerne auf BEIDES verzichten würde...!
     
  9. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    danny77

    Ja da geb ich dir uneingeschrenkt recht.

    so eine Abwägung wie die vorangegangene ... Zu bedenken ob besser Kinderarbeit, als auf den Strich gehen.... schafft bei mir einen schalen Nachgeschmack.

    man könnte so eine Logik auch weiterführen .... Lieber auf den Strich gehen als verhungern .... und mit so einem Argument fühlen sich manche Thailandsextouristen sogar noch als Wohltäter der Kinder auch wenn sie ihre Notlage einfach nur ausnutzen. :?

    Namaste
    Lilly
     
  10. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    naja, ich gebe zu, das war in dieser knappen form nur zynisch. und bei diesem thema ist zynismus unangebracht - sorry...

    es gab mal einen artikel im jetzt-magazin, da sind die reporter auf die phillipinen geflogen und haben sich mal in ein paar turnschuhfarbiken angeschaut. der artikel selbst ist leider nicht mehr im netz - man findet nur noch folgenden link:
    http://jetzt.sueddeutsche.de/jetzt/heft/2002_11/?.LINKPOSID=content&cflpi=content
    und folgenden einführungstext:
    dort wird beschrieben (und hey, ich weiß, dass das nicht für alle firmen gilt!), dass mindestens die mädchen, die dort in den fabriken arbeiten, todunglücklich wären, wenn sie diesen job nicht hätten. sie könnten sich nicht leisten, was sie sich jetzt leisten können, und das einkommen der familie wäre existenzbedrohend geschmälert. und niemals würde ich fordern, dass jemand auf den strich gehen soll, um zu überleben. ist aber häufig die realität... im endeffekt kann ich zusammenfassen: das "blinde" ziel, kinderarbeit abzuschaffen, kann verheerende folgen haben. klar, könnten die besser entlohnt werden (nein, sollten), das ist ganz eindeutig nike und konsorten anzukreiden. aber die einfache forderung, nike soll seine phillipinischen werke schließen, ohne alternative für die arbeiterinnen, ist kurzsichtig und engstirnig. zweckrationales handeln ist angesagt, nicht blindes wertrationales. nike sollte schulen in die fabriken integrieren, aber nicht einfach so die firmen schließen.

    hoffe, ich konnte meinen obigen zynismus etwas klarer stellen...

    grüße,
    antimagnet :wink:
     
  11. sillyLilly

    sillyLilly Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.168
    Registriert seit:
    14. September 2002
    Ort:
    my home is my castle
    ja :gruebel:

    Es ist wie immer, wenn man versucht an Symptomen rumzudoktern.
    Oft läuft man Gefahr etwas zu verschlimmern, wenn man das Symptom (hier die Kinderarbeit) wegzumachen versucht.
    Es äußert sich dann in anderer Art (in diesem Fall z.B. Kinderstrich)
    Die Ursachen müßten angepackt und beseitigt werden ...

    Ich stimme übrigens nicht ganz damit überein, daß es Nike und Konsorten einfach anzulasten ist.
    An sich ist es dem Konsumenten anzulasten ... der alles billigbillig haben will.


    Das hat natürlich auch teilweise seine Ursachen. Wobei sie hier in Deutschland meist nicht in Existensnot liegt, sondern mehr am hohen Lebensstandart.

    Ich sehe eine Ursachenbekämpfung darin, wenn jeder bewußter einkauft und wir versuchen nicht mehr in so einer Wegwerf und Konsummentalität zu leben.Firmen die versuchen eine vernüftige Sozialpolitik, Ökologische und Ökonomische Konzepte umzusetzen ... haben es nicht leicht.
    Es wird wenig honoriert und beachtet. Aber man sollte danach Ausschau halten und versuchen sein Geld lieber in diese Kanäle fließen zu lassen um das zu unterstützen.



    Namaste
    Lilly

    P.S. zum Beispiel gibt es hier tipps
    http://www.greenpeace.org/deutschland/
     
  12. danny77

    danny77 Großmeister

    Beiträge:
    567
    Registriert seit:
    26. November 2002
    Ort:
    USA
    ihr habt beide recht, im endeffekt ist es nur möglich an den gegebenheiten etwas zu ändern, wenn man auch an sich selber was ändert, zumindest, wenn man wie in diesem falle mitverantwortlich ist (wo wir wieder beim konsumenten, der alles einfach nur billig haben will, sind).
    ich glaube, fair trade produkte sind ein guter anfang, weil sie nicht nur den konzernen wie nike, walmart und co. das wasser abgraben, sondern auch den initiativen, die das gegenteil unterstützen, ohne die opfer ins wirtschaftliche abseits zu stürzen, fördern. klar kostet das dann alles etwas mehr, aber das ist genauso wie mit den bio-produkten. wenn man hier und da auf etwas (überflüssigen) luxus verzichtet, kann man durchaus was bewegen glaube ich.
     
  13. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    kann mich euch beiden nur anschließen...
     
  14. Paran

    Paran Großmeister

    Beiträge:
    882
    Registriert seit:
    30. November 2003
    Ort:
    Wien
    Was Wal-Mart verkauft oder nicht ist doch die Sache des Unternehmens! Es gibt noch genug andere Läden die die besagten Magazine verkaufen, weil wir ja zum Glück nicht im Kommunismus leben! Lächerlich finde ich die Aktion schon, aber ich muss auch anmerken dass in sogenannten "Jugendmagazinen" oft Dinge über Sexualität drin stehen die total schwachsinnig sind und nicht von 11-13jährigen gelesen werden sollten!
     
  15. The_eye_of_Horus

    The_eye_of_Horus Anwärter

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Ort:
    Zu Hause
  16. Ein_Liberaler

    Ein_Liberaler Forenlegende

    Beiträge:
    9.777
    Registriert seit:
    14. September 2003
    Die meisten Menschen sehen weder Jagd noch Sportschießen als unmoralisch an. In den USA gibt es sogar viele Menschen, die es als für ihr Recht halten, sich mit einer Waffe vor Einbrechern u.ä. zu schützen.