Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Wächter der Nacht - Nochnoj Dozor

Dieses Thema im Forum "Fernsehen, Kino und DVD" wurde erstellt von Jabberjaw, 7. Juli 2005.

  1. Jabberjaw

    Jabberjaw Meister

    Beiträge:
    356
    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Ort:
    Planet Curry
    Habe den Trailer im Kino gesehen. Muss ehrlich gestehen, mir hat der Trailer besser gefallen als der Hauptfilm (Krieg der Welten)!

    Habe hier mal einen Link. Wer den Trailer noch nicht kennt kann ihn sich hier mal geben.

    http://www.filmstarts.de/kritiken/W%E4chter%20der%20Nacht.html


    Ich bin ja sooooooooo gespannt!

    Was ist eure Meinung?
     
  2. zerocoolcat

    zerocoolcat Forenlegende

    Beiträge:
    6.015
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Grosse Pointe
    Hab ich schon im Internet gesehen, den trailer...
    Schaut absolut lässig aus!
    Ein Manko für mich: keine bekannten Schauspieler! :wink:
     
  3. asamandra

    asamandra Erleuchteter

    Beiträge:
    1.433
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Ort:
    Grau 15

    Moep, du meinst, keine BEI UNS bekannten Schauspieler. Welchen Status die in Russland genießen wissen wir nicht ;)
     
  4. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    vor allem die musik fand ich sehr gut, ansonsten schaut er echt interessant aus.
    ein paar szenen fand ich etwas befremdlich...bsp. die umwandlung in die raubkatze... bin trotzdem sehr gespannt.
    weiss jmd wann der anläuft?
     
  5. benicio

    benicio Erleuchteter

    Beiträge:
    1.119
    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    vor allem die musik fand ich sehr gut, ansonsten schaut er echt interessant aus.
    ein paar szenen fand ich etwas befremdlich...bsp. die umwandlung in die raubkatze... bin trotzdem sehr gespannt.
    weiss jmd wann der anläuft?
     
  6. Jabberjaw

    Jabberjaw Meister

    Beiträge:
    356
    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Ort:
    Planet Curry
    Läuft im September bei uns in den Kinos an.
    Habe mir mal die Kritik durchgelesen. Sehr positive Bewertungen aber auch negative. Der Film basiert ja auf den in Russland erschienenen Büchern. Habe mit ein paar russischen Kollegen gesprochen die den Film schon gesehen haben. Sie meinten selbst in russisch ist er sehr schwer zu verstehen. Kommt noch die Übersetzung ins Deutsche dazu, und das ist ja immer so ´ne Sache. Da es sich um eine Trilogie handelt wird der erste Teil auch kein abgeschlossenes Ende haben. So wie ich mitbekommen habe soll der dritte Teil auch in Amerika und mit amerikanischen Schauspielern gedreht werden. Kann man also nur abwarten.
     
  7. Asuka

    Asuka Meister

    Beiträge:
    190
    Registriert seit:
    19. November 2003
    Ort:
    Frankfurt a./M.
    Ich bin auch sehr gespannt auf den Film, ich denke da können wir uns auf einen Meilenstein in der Kinogeschichte freuen.
     
  8. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    So, wie der Trailer aussah ist das wieder eine andere Technik oder Aufmachung wie sie z.B. normalerweise in amerikanischen oder westeuropäischen Filmen zu sehen ist......vllt. am ehesten zu vergleichen mit den neuen japanischen, koreanischen und chinesischen Filmen.....
    Werde auf jeden Fall man einen Blick rein werfen.
     
  9. Asuka

    Asuka Meister

    Beiträge:
    190
    Registriert seit:
    19. November 2003
    Ort:
    Frankfurt a./M.
    Ich bin auch total gespannt!!! Der Trailer war sehr vielversprechend!

    Aber ich bin noch am überlegen, ob ich mir den Dreiteiler nicht lieber am Stück ansehen werde. Das dauert sonst so ewig bis Teil II und III erscheinen :(
     
  10. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    Also ich hab ihn mir angeschaut und hm naja...

    Bin etwas unentschieden. Ist halt der 1. Teil einer Trilogie und
    hat eben kein wirklich zufriedenstellendes Ende.
    Ich bin evtl etwas Hollywoodverwöhnt (oder verweichlicht)
    aber irgendwie waren da n paar komische Schnitte drin.
    Die Musik hat oft nicht richtig gepasst (Plötzlich spielt
    da Heavy Metal obwohl die Szene gar keinen Anlass dazu gibt,
    keine Action oder so)
    Auch einige Dialoge wirken etwas deplaziert und gezwungen cool.

    Ansonsten n ganz nettes Filmchen.
    Ich dachte Hollywood dreht, für den Fall das der Film erfolgreich ist,
    den 2. und 3. Teil. Soweit ich jetzt aber gehört hab will Hollywood
    die Story komplett nochmal in USA verfilmen. Stimmt das oder
    hab ich was falsches gehört?
     
  11. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    na ich hoffe doch nicht. die russen haben das schon ganz gut hingekriegt und die amis wuerden alles wieder nur kaputt machen, wie auch bei the ring.

    ich fand den ganz gut, besonders die effekte konnten ganz gut mit hollywood mit halten ... und da soll noch einer sagen, russland haette kein geld ^^
    das ende fand ich eigentlich ganz gut. es war so wie in outer limits aufgebaut. wenn es keine geplante fortsetzung gaebe, koennte man sich selbst gedanken machen wie er wohl enden wird, bzw. in dem moment wars einem eigentlich schon klar.

    da gibs noch einige sachen die ich nicht verstehe, wie bsw.:
    (enthaelt spoiler, bitte zum markieren lesen)

    am anfang sagte diese alte hexe das ungeborene kind sei nicht von anton, sondern von dem typen. doch spaeter nennt er das kind seinen sohn? ...haeh...
     
  12. NormaJean

    NormaJean Forenlegende

    Beiträge:
    7.215
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    http://www.filmfacts.de/film/kritiken/waechterdernacht.htm
    Für die Kohle steht Tom Hanks (alternativ gerne jeder andere Garant für einen Hollywood-Blockbuster) morgens nichtmal auf, um beim Dreh zu erscheinen :roll:
    Für US-Verhältnisse ist das "kein Geld"... :wink:
     
  13. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Also ich war gerade in "Wächter der Nacht" und muss sagen, ich habe selten einen so überflüssigen Film gesehen. Die einzelnen Szenen wirkten auf mich wie eine wilde Aneinanderreihung total zusammenhangloser Ideen. Der Film ist so schnell geschnitten wie ein Musikvideo, und die Kamera zeigt fast immer Nahaufnahmen von Gesichtern und zappelt nur so was das Zeug hält. Hin und wieder wird dann mal die Geschwindigkeit des Films nach Belieben rauf oder runter gedreht, und das Bild dem Anschein nach wahllos durch billige Effekte verfremdet. Echt, was soll das? Entweder man setzt Spezialeffekte richtig und gezielt ein, oder man lässt es bleiben. Im Übrigen ist die Inszenierung auch nicht gerade ästhetisch reizvoll ... eher brechreizvoll. Dieses blutige Verschmieren von Personen und Gegenständen war ja wohl in den meisten Fällen völlig unnötig. Und diese Tendenz, Personen bei jeder Gelegenheit mit rasender Geschwindigkeit zappeln und zucken zu lassen entbehrt meiner Meinung nach auch jeder Logik. Aber wenn man das entsprechende Material zur Ausstattung und Nachbearbeitung schonmal in den Händen hat, dann muss man es wohl auch zwangsneurotisch anwenden...
    In der zweiten Hälfte scheint der Film etwas ruhiger zu werden, wenn auch nicht gerade reicher an Inhalt. Überhaupt scheint eine Handlung kaum vorhanden zu sein, stattdessen wird am Anfang kurz die "Mythologie" vorgestellt, und im Anschluss nur immer und immer wieder dahingeschwafelt, wer von all diesen undifferenzierten und zweidimensionalen Charakteren nun gut oder böse ist. Sympathie entsteht für diese ständig wie aufgescheucht durch die Gegend flitzenden Figuren sowieso an keiner Stelle; jedenfalls nicht mehr als z.B. für einen der Tänzer bei Britney Spears oder Madonnas Musikvideos. Man man man.
    Ich werde "Wächter der Nacht" jedenfalls als ein "Etwas" in Erinnerung behalten, bei dem sich ein paar Spinner mal so richtig ausgesponnen und das Resultat "Film" genannt haben. Eigentlich müsste man dieses Machwerk ja sofort in die Tonne kloppen, allerdings eignet es sich wohl sehr gut zum Studium der verschiedenen Dummheiten, die man beim Schaffen von Filmen so begehen kann.
     
  14. zerocoolcat

    zerocoolcat Forenlegende

    Beiträge:
    6.015
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Grosse Pointe
    ...hab ihn nicht gesehen, jedem seine Meinung....jedoch:
    ...gibt es irgendwo einen Link, ein Pamphlet, eine sammlung von Regeln, wo ich nachlesen kann, wie ich Spezialeffekte richtig einsetze? :roll:

    ...ästhetisch reizvoll ist ja ein sehr, sehr dehnbarer Begriff, ich find zum Beispiel Kugeln, die in Zeitlupe durch Schulterblätter fetzen auch ästhetisch... :roll:
    Völlig unnötig sind sehr viele Sachen in Filmen (zB in Horror-Filmen), aber es geht eben darum, Dinge zeigen zu können, wie es im RL nicht geht...
    Menschen, die in Filmen nach Logik suchen, haben nichts im Kino verloren, die sollen ne Doku schauen...

    Sorry, will dich nicht persönlich angreifen, just my two cents...
     
  15. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.963
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Ort:
    Bates Motel
    Vorweg: ich habe mich natürlich polemisch ausgedrückt. Das liegt daran das mich der Film sauer gemacht hat.

    Aber um im Einzelnen darauf einzugehen:
    ist selbstverständlich subjektiv und Ansichtssache des Künstlers. Aber normalerweise wird man eine Idee haben und diese durch Spezialeffekte umsetzen. Was ich allerdings dort sah, war dass ungefähr jede zweite Kameraeinstellung durch irgendwelche komischen Filter verfremdet war. Hinzu kommt auch noch dieses chaotische hin und herwackeln der Kamera. Ich habe keine Ahnung was das soll. Ich könnte mich jetzt natürlich hinsetzen und versuchen zu raten. Aber während des Kinobesuchs hat man dafür keine Zeit, unter anderem wegen des schnellen Schnitts und der Tatsache, dass ein Spezialeffekt den nächsten jagt. Das ganze wirkt einfach nur chaotisch. Um einen gewünschten Effekt beim Publikum erzielen zu können, sollte man Spezialeffekte aber in diesem Sinne gezielt einsetzen, und wenn das gelingt, kann es auch "richtig" sein.
    Das einzige, was bei mir erreicht wurde, ist aber eine Überreizung.
    und auf diesen Film nicht ausdehnbar, aus meiner Sicht. Die von Dir beschriebene Schulterblattszene muss gut gemacht worden sein. Ich nehme auch an, dass bei einem Horrorfilm eine gewisse Spannung besteht. Bei den Blutszenen in Wächter der Nacht ist allerdings nichts weiter zu erkennen, als dass es sich um Blut handelt, und dass es in den Vordergrund gehievt wurde.

    Und zur Sache mit der Logik: Ich finde, ein Film sollte schon einer gewissen inneren Logik folgen. Wenn Harry Potter im ersten Teil z.B. eine Glaswand wegzaubert, kann man auch nachvollziehen warum.
    Wenn aber eine Person plötzlich wie ein Irrer anfängt zu zappeln, dann sagt mir das nur, dass jemand mit Spezialeffekten herumgespielt hat.
     
  16. zerocoolcat

    zerocoolcat Forenlegende

    Beiträge:
    6.015
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Grosse Pointe
    ...das liess sich auch rauslesen, kann ja auch oft vorkommen, dass einen sowas "übermannt"...

    ...stimm ich dir unumwunden zu, sollte einem Zweck dienen und ansonsten zumindest irgendeine Berechtigung haben (zB Vorstellung eines noch nie gesehenen Effekts)...

    ...langweilig...

    ...zu einem gewissen Grad auf jeden Fall, sonst kann ich das auch nicht leiden...

    Fazit: so wies ausschaut, ist dieser "Wächter der Nacht" nix für mich... :roll:
     
  17. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hä doch glaub schon, dass der was für dich ist. kino muss nicht sein, allerdings wird er aufm fernseher noch mehr abkacken. ich fand, er hat längen (schon beim ersten mal kucken), und eine etwas krude story, die dann teilweise noch kruder aufgelöst wird (fingerschnipp und hauptproblem nummer eins ist urplötzlich gelöst). die schlachtszenen sind cool, nur leider viel zu kurz. da verspricht der trailer mehr, als der film halten kann - aber das ist ja auch nix neues eigentlich...
     
  18. DrJones

    DrJones Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.172
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Ort:
    Tübingen
    @Jimmy Bond

    Mit Outer Limits hast du recht. Es war etwas so wie in Matrix
    nur das man hier den Fehler gemacht hat noch 2 Teile
    dranzuhängen.

    Hoffentlich enttäuschen die Wächter der Nacht Filme nicht so.
     
  19. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    http://www.moviereporter.net/1740/nochnoy_dozor_2_day_watch_trailer.html

    jaja die amis wieder mal, mischen sich ueberall ein.. :roll:

    der trailer sieht all zu toll aus und dummerweise alles auf russisch
     
  20. asamandra

    asamandra Erleuchteter

    Beiträge:
    1.433
    Registriert seit:
    12. April 2003
    Ort:
    Grau 15
    Also, ich hab den Film gleich in der ersten Woche angeschaut. Dann in der zweiten Woche noch einmal. Mir hat er gefallen, fand ihn sogar so gut, dass ich ihn mir zwei Mal gegeben habe (was ich eigentlich recht selten mache). Und seit ich mir das Buch dazu besorgt habe, find ich ihn gleich noch besser, weil mir einige Zusammenhänge im Film gar nicht so aufgefallen sind. Jetzt wird's Zeit, dass der auf DVD rauskommt... will den bald wieder mal sehen...