user-rat?

ein user-rat für das wv?

  • gute idee

    Stimmen: 0 0,0%
  • keine gute idee

    Stimmen: 0 0,0%
  • kann mich da nicht so klar entscheiden

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
ich möchte hier mal eine diskussion um eine eventuelle neuerung anregen...

die idee ist ein user-rat

meine vorstellung waere, dass ein solcher user-rat einerseits eine schittstellte zwischen usern und administrationsteam darstellt, andererseits auch die möglichkeit hat bei z.b. sperrungen oder verwarnungen mitzureden ... sprich .. bei der lösung und schlichtung eine rolle spielen könnte..

die mitglieder dieses rates wären gewählt von den usern ... die auswahl der kandidaten könnte über eben anmelden einer kandidatur oder auswahl durch moderatoren laufen...

das besondere am user-rat wäre eben, dass es sich dabei um keine moderatoren handelt sondern um reine user ohne wesentliche sonderrechte, die aber eine art weitere ordnende instanz darstellen...

mich wuerde jetzt interessieren ob ihr generell so eine idee interessant findet und wie ihr euch eine umsetzung einer solchen idee vorstellen koenntet.
 

nicolecarina

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
quasi wie eine art betriebsrat?

also im großen ganzen machens die mods schon richtig find ich *schleim* :wink: kann aber nicht schaden, eine art vetorecht für spezielle fälle zu haben. wobei viele köche halt schnell den brei verderben können und das auch tun *ggg*
 

Nightmare

Meister
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
485
Ich als Mod bin natürlich dagegen ;) Denn ich denke, wenn ein User sich mehr einbringen will, kann er sich ja auf ein Mod-Amt bewerben oder kann sich auch auf anderen Wegen bei WV.de beteiligen :)
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
ich find die idee klasse, weil beteiligung allgemein an der wv wünschenswert wäre, aber ich wohl eher kein mod-kandidat bin :wink:
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
user-rat? also das ist im grunde so als wuerde die regierung ihrem volk bestimmte macht befugnisse erteilen....ich bin eher dagegen. allerdings steht meine entscheidung noch nicht ganz fest. :wink:

p.s. wie kann man mod ueberhaupt werden?
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
Nightmare schrieb:
Ich als Mod bin natürlich dagegen ;) Denn ich denke, wenn ein User sich mehr einbringen will, kann er sich ja auf ein Mod-Amt bewerben oder kann sich auch auf anderen Wegen bei WV.de beteiligen :)
der gedanke dahinter ist eher der, dass eben mehr user sich verantwortlich sehen für das wv ... wobei ich denke dass es nicht der weisheit letzter schluss sein sollte immer mehr moderatoren zu haben, da ja mehr moderatoren auch mehr babylon bedeuten können ( so zumindest meine erfahrung als administrativer mitarbeiter in anderen projeikten ) ... ich denke ein moderator hat wesentlich mehr verantwortung als z.b. ein user-rats-mitglied das hätte.. dennoch könnte der userrat helfen die stimmen und ansichten im board zu fokusieren ....

du hast natürlich recht.. es kann sich jeder auch auf andere art und weise engagieren auf wv ...

dennoch halte ich eine art "betriebsrat" wie es nicolecarina so schön genannt hat eben doch für eine eigentlich ganz gute sache bei einem projekt dieser größenordnung...

es ist klar, dass die administrativen entscheidungen letztendlich nicht von einem user-rat übernommen werden sollen... der rat sollte eben eher beratende funktion haben ( ich denke mir, dass die administration hier am board ja durchaus ein offenes ohr hat für die belange der user... mir ist auch klar, dass ein board nicht "basisdemokratisch" organisiert werden kann .. einem gehört der laden.. einer ist admin.. und der trifft letztlich die entscheidungen.. )

wie man das werden kann?

nun ich denke erst mal müssen wir ja erörtern ob das vom administrativen team des boards überhaupt vorstellbar ist und dann müsste man mal sehen wie man das im einzelnen verwaltungstechnisch löst...
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Also das ganze soll keine Alternative zu den Moderatoren werden. Auch wird der Rat, ausser das ihm ein Ohr bei der Forenleitung zugesichert wird keine Rechte haben.

Es ist eher der Versuch, ob es möglich ist das User mit Usern zusammen dafür sorgen, das hier gutes Benehmen überwiegt. Auch kann er bei Missverständnissen zwischen Forenleitung und User vermitteln.

Einzig ein geschlossenes Forum zur internen Komunikation mit den Moderatoren wird dem Rat zur Verfügung stehen - sonst nichts.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Hmmmm, erstens sehe ich bei sowas die Gefahr einer "Unterwanderung" durch div. Interessen. Mann spricht sich ab, wählt sich in de User-rat und blockiert Entscheidungen der Mods.

Zweitens sehe ich keine hinreichende Begründung. Wir User sind quasie Gäste auf diesem (privaten) Board. Als Überwachung werden vom Boardbetreiber Mods. eingesetzt. Aber warum sollen auf einmal die User Mitspracherecht haben?

Der Betreiber hat das Recht, hier Leute rauszuschmeißen oder zu verwarnen, wie er will. Es ist sein Board. Wenn es einem User nicht paßt, kann er gehen. Aber nun vom Betreiber zu verlangen, daß wir (die User) ihm sagen können, wie er sein Board zu betreiben hat... Ich weiß ja nicht.

ws
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
der rat wäre ja kein gremium dass die entscheidungen der administration wirklich unterlaufen könnte...

wie schon erwähnt.. die administration hier ist ja nicht ungeneigt den usern auch zuzuhören...
 

sensei

Meister
Mitglied seit
12. Oktober 2004
Beiträge
352
Die Idee hat interessante Ansätze. Allerdings steht zu befürchten, dass sie an mangelndem Interesse leiden wird.
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass immer dieselben Stammuser sich hierfür zur Verfügung stellen würden. Diese User fühlen sich der WV ohnehin irgendwie verbunden.
Ich bin mir nicht sicher ob man dadurch wirklich ein einige weitere Mitglieder zu intensiverer Mitgestaltung des Betriebsklimas hier überreden kann.
Wesewgen ich mich meiner Stimme bis auf weiteres enthalte.
Los überzeugt mich! :p
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Also die Vorteile:

Der Userschaft gegenüber ein besseres Ansehen als ein Mod. Der Rat hat keine administrativen Rechte die er missbrauchen könnte und soll zum Wohle aller handeln. Es gibt auch keine Brandmarkung mit Titel, Sternen oder grünen Namen.

Die Aufgabe soll in der Komunikation zwischen Usern und Forenleitung liegen: Das bedeutet Anliegen der User als auch der Moderatoren zu vermitteln. Vielleicht ist es so möglich das die eine oder andere Konfrontation gar nicht erst entsteht.
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
nun ja ... das mit den stammuser wäre so eine sache.. immerhin gibt es ja öffentliche wahlen im board.. im prinzip könnte sich jeder zur wahl stellen lassen.. es ist natürlich den administrativen überlassen ob sie sich mit jedem einzelnen arrangieren könnten...

der erst mal gewählte rat könnte dann auch in enger abstimmung mit den administrativen z.b. zukünftige projekte am wv unterstützen...

der rat wäre also einerseits sprachrohr der user, andererseits aber auch eine art helfertruppe für die boardinteressen.
 

Laokoon

Erleuchteter
Mitglied seit
11. August 2004
Beiträge
1.486
Ich finde, wenn man ein Problem oder Missverständnis hat, gibt es genug Moderatoren, die diese dann auch aus der Welt schaffen können. Und diese tun das bis jetzt doch auch vorzüglich *schleim*. Klappt doch eigentlich fast reibungslos oder nicht?

Einen zusätzlichen Userrat einzuberufen find ich deshalb..weiß nicht... sinnlos... obwohl eure Argumente mich ins Wanken bringen....Wenn ihr weiter so macht, werd ich noch umgestimmt...
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
tja nur wenn jeder drauf wartet, dass hier weitere überzeugende argumente gebracht werden können wir irgendwann lange warte ;) ... der witz ist doch, dass ihr hier darüber diskutiert und selbst argumente dafür oder eben dagegen findet...

ich denke es ist eine möglichkeit der mitbestimmung und des verantwortung übernehmens und der umstand, dass lazarus ( ihr wisset schon der typ mit dem archetypischen avatar, der so ein bisschen den eindruck vermittelt als hätte man es mit enier urig alten gottheit zu tun, die blitze schleudert und regen machen kann ... vorausgesetzt man opfert genug kleine kinder ;) ... ja also jener eigentlich ganz freudliche typ, der hier doch ein ganzes stück einfluss hat an board, weil er hier schon so verdammt lange mitadministriert ) sich der sache gegenüber positiv äußert sollte doch eigentlich klarmachen, dass der userrat nicht nur eine angelegenheit wäre der man keinerlei gehör schenkt...

der user-rat hätte tatsächlich eine funktion.. eine beratende.. aber eine reale...

aber andererseits ;) he.. ich bekomm hier ja auch kein geld dafür wenn aus der idee was wird ;) ..

also es wäre schön, wenn es noch ein paar konstruktive vorschläge gäbe und das projekt selbst wäre denke ich das was einige hier im laufe der vielen monate des bestehens des boards schon so oft gefordert oder angedacht haben...

ganz klar leute.. das ist definitiv nicht ein mißtrauensvotum gegen die moderatoren.. kener bezweifelt, dass die leute hier einen guten job abliefern..
niemand will hier die moderatoren von userseite her einschränken oder gar den admin in irgendeine zwickmühle bringen..

es geht um eine fokusierung und einen vielleicht besseren und direkteren kontakt zwischen usern und administration... und natürlich umgekehrt...

es könnte eine instanz des streit schlichtens sein ... noch bevor user verwarnt oder gesperrt werden... ( es könnte also vielleicht dem ein oder anderen den account retten ;) )
 

antimagnet

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
9.676
:lol:

dat isset ja...


es muss eine prozedur geben, wie wir zu kandidaten kommen... vorschlag: auf vorschlag. also, man muss vorgeschlagen werden und kann sich nicht selber melden. vorschlagen sollten aber nur leute mit einer gewissen mindenstanzahl oder mindestdauer an board.

sagen wir, wir kommen auf 10 leute. nehmen wir die dann alle 10 oder nur eine auswahl? wenn wir alle nehmen, bräuchten wir gar keine wahl... also eine auswahl - es könnten ja auch 100 sein. von diesen dann die x meistgewählten.

allerdings wäre ich dafür mehrere stimmen vergeben zu können... ich hatte da mal was gefunden, wo das gut erklärt war, mit den wahlparadoxien.

ein beispiel in kürze:

ich mag kandidat a, du kandidat b am meisten. den wählen wir mit einer stimme. kandidat c können wir überhaupt nicht leiden, aber zwei andere wählen den. auf kandidat d könnten wir uns alle einigen, sozusagen als zweitbeste lösung für einen persönlich. gibts nur eine stimme für jeden, wirds kandidat c und die hälfte der wähler ist angepisst. dabei wäre d die optimale wahl gewesen... ich such mal, ob ich das finde...

außerdem müsste ein zeitraum und ein wahlverfahren festgesetzt werden. und wahlberechtigte. also auch mindestdauer und/oder mindestanzahl posts...

oder so...

:gruebel:
 

gloeckle

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Oktober 2002
Beiträge
1.015
Was passiert, wenn einer der Räte dem Board plötzlich fern bleibt - gibts dann für seine Stelle ne Neuwahl oder rückt der Nächste auf?
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
ach ich würd schon sagen, dass die kandidaten sich selbst aufstellen können... damit wäre gewährleistet, dass die leute, die auch wirklich interesse haben kandidaten sind.. wenn jemand ernannt wird "he du .. ja du stehenbleiben.. du wirst kandidat" ist nicht so ganz sicher ob derjenige nicht aus lauter ehrfurcht sagt, dass er den job schon machen wird "ja oh du mein moderator.. verfüge über mein leben" :lol:

und unter der meute der freiwilligen wird dann gewählt.. vorausgesetzt gegen denjenigen liegt nicht etwas von seiten der moderatoren vor "war das nicht der typ der letztens erst noch eine gelbe karte hatte wegen besonders ekelhafter beleidigungen?"

zwei stimmen für jeden wären ja eine möglichkeit..

zwei abstimmungs-threads z.b.

du hast schon recht das alles müsste besprochen werden ; ) ... aber zunächst müssten wir uns natürlich grün darüber werden ob überhaupt...
 
Oben