[Umfrage] Europawahl: Habt ihr gewählt?

Habt ihr gewählt und ist euch die Entscheidung leichtgefallen?

  • Ja, Entscheidung war einfach

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, aber die Entscheidung fiel schwer

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, habe nicht gewählt (Warum?)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, bin nicht wahlberechtigt

    Stimmen: 0 0,0%
  • Europawahl?

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

geschmackloss

Großmeister
Mitglied seit
11. Dezember 2002
Beiträge
504
jo also ich war wählen und zwar auf 4 wahlzetteln
für europa hab ich die DKP gewählt
und sonst die pds ausser einmal da einen kumpel von mir der für die grünen kandidiert
 

Zottelfritz

Großmeister
Mitglied seit
27. November 2002
Beiträge
788
Pfeifenkopf schrieb:
So, ich habe mich eben auch an dem Spielchen beteiligt. Extra noch die abgerissensten Klamotten angezogen um den Leidensdruck zu illustrieren. ;)
Dito. hat gewirkt. Der Fuzzi von den Grünen hat auch noch diensteifrig ein kollegiales Lächeln geheuchelt, als ob ich mit grüner Fetzenhose meine politische Gesinnung vor mir hertrüge. (Naja, ganz Unrecht hat er nicht... zumindest die grobe Richtung stimmt)
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Ich habe schließlich auch noch mein Kreuz gemacht, auch wenn ich mir für die Europawahl wie für die Kommunalwahl 3 Stimmen gewünscht hätte.

Wahlbeteiligung war sehr gering, die haben sich gefreut dass überhaupt ein paar Leute gekommen sind. Bundesweit soll sie wohl bei um die 40% liegen.

Fand es lustig, was für Parteien sich so zur Wahl gestellt haben. "Partei der Feministinnen" u.ä. :lol:


Gruß, Trasher.
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
ich denke viele leue die sich über die großen parteien aufregen werden einfach nicht selbst aktiv weil sie auch keine lösungen für die probleme haben
um sich mal auf dark zu beziehen
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
so hab jetzt auch gewählt... eine kleine unbedeutende partei mit merkwürdigem konzept von dem ich allerdings keinen dunst habe ;)

tatsächlich hätte iich keiner der partein, die ja ohnehin mit viel getöse ins parlament einziehen werden meine stimme geben wollen...

ähnlich wie dark sehe ich mich nicht mehr sonderlich gut vertreten... ich finde mich einfach bei praktisch keiner der größeren parteien mehr wieder...

es gibt natürlich den einwurf "engagier dich in einer partei" aber ganz ehrlich... ich habe wenig zeit und möchte meine meinung dann doch lieber in einem board wie diesem kundtun, als mich in eine parteiveranstaltung zu setzen um dort mehr oder weniger abzunicken... die grünen haben sich von ihrer basis verabschiedet, kaum, dass sie einen fitzel macht hatten.. die spd hat die basis abgestoßen wie einen tank mit giftmüll...

"gründe deine eigene partei" eine gute idee an und für sich... nur zu dumm ich muss ja leben auch noch.. in der tat bin ich politisch immer wieder aktiv ... allerdings nicht unbedingt im rahmen von parteilicher arbeit...

ich habe das ungute gefühl, dass unser politisches system schlicht fürchterlich krankt und das es kaum noch zu retten ist...

ich muss es zugeben.. mir fällt auch immer weniger ein was man noch aktiv tun kann .....
 

Sawvytch

Lehrling
Mitglied seit
26. März 2004
Beiträge
27
<- ich habe das auf meinen Wahlzettel gesetzt, (dh ungültig) um meinen Protest zu vermitteln.

Ich bin der Meinung, dass ich unsere heutige Politik nicht unterstützen will und kann. Ausserdem denke ich, dass wenn Wahlen funktionieren würden, sie längst verboten/abgeschafft wären...

aber jedem seine Meinung
 

Pfeifenkopf

Meister
Mitglied seit
28. Januar 2004
Beiträge
295
@Zottelfritz: *g* Naja, die Herrschaften freuen sich doch über jede Abwechslung! Wahlhelfer ist ja eine recht öde Aufgabe.
----
Mein Wahlbezirk ist schon ausgezählt und die Ergebnisse sind im Netz.
Wahlbeteiligung sage und schreibe 28,6%! 8O

Allgemein kann man durchaus sehen dass die Leute enttäuscht sind. Über 8% "andere Parteien" und Stärkung für Grüne, PDS und FDP bei gleichzeitiger Abstrafung der SPD.

Ich habe quasi eine Personenwahl gemacht und die PDS gewählt, weil ich wollte dass sie über 5% kommt und (der parteilose) Tobias Pflüger von der Informationsstelle Militarisierung ins EU-Parlament einzieht.
Von dem fühle ich mich durchaus vertreten.
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
@sdrulezagain

ich habe sehr wohl gewisse lösungen in gewissen bereichen parat, allerdings gebe ich mich keiner illusion hin, in der ich über alles bescheid wissen würde. mir felht sicher in den meisten bereichen das nötige fachwissen, um da vorschläge usw unterbreiten zu können.
ich habe mich außerdem sehr wohl bei einer großen partei engagiert, nämlich der jungen union in bayern, allerdings bin ich da wieder raus, weil mich die leute und ihre absolute karrieregeilheit viel zu sehr aufgeregt hat.
man kann da nicht einfach so seine meinung einbringen, man muss ich erstmal einen ordentlichen posten im machtgeschachere sichern und dann weiterschauen....
außerdem stimme ich mit der csu inzwischen nur noch in den wenigsten bereichen überein...
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
_Dark_ schrieb:
weil mich die leute und ihre absolute karrieregeilheit viel zu sehr aufgeregt hat.
man kann da nicht einfach so seine meinung einbringen, man muss ich erstmal einen ordentlichen posten im machtgeschachere sichern und dann weiterschauen....
und das gilt nicht nur für die csu

man will es manchmal nicht glauben was nicht manche kleine kommunalpolitikerchen alles anstellen um einen posten im stadtrat zu bekommen will heißen um einen guten listenplatz zu bekommen.... manchmal möchte man ja fast lachen.... dummerweise bleibt dabei der sinn der arbeit auf der strecke, wenn schon in den kleinen ortsgruppen intrigen geschmiedet werden, gemobbt wird wie dumm und was weiß ich, dann kann man sich ausrechnen wie es nur wenige stufen weiter oben auf der leiter aussieht...

da verschwindet viel potential..
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Das stimmt, von der jungen Union bin ich sehr entäuscht wieder gegangen, nur Karieregeilheit in diesen Reihen.

Was mich ehrlich gesagt nicht wirklich wundert?!? ist das jetzt die SPD so wenig bekommen hat, aber die CDU/CSU.

Ich meine Schwarze kassen und 16 jahre Kohl sind haben viele wohl schon wieder vergessen.
Heute die Blöd am Sonntag gelesen und schon war die aktuelle Politische Meinung gebilder oder wie?

Die Leute jammer und wählen genau den selben mist.
Nunja da sieht man meiner Meinung was hier in diesem System falsch läuft.
 

Choronzon

Erleuchteter
Mitglied seit
21. April 2002
Beiträge
1.027
Wenn Wahlen etwas ändern würden, währen sie Verboten.
Mensch OTO,wo habe ich den das mal gelesen....Als Slogan der 80ziger?
Aber irgent wie passt er immernoch....Jeder fälscht seine Statistik,so gut ,wie er kann,Beispiele gibts ja genug..;-(
 

semball

Erleuchteter
Mitglied seit
26. Mai 2002
Beiträge
1.685
Das lief ja genauso schlecht wie erwartet: :?
Kommt davon, wenn das Klientel zuhause bleibt oder sich aus der Realität in die PDS flüchtet.
Aber ich bin ja generell ein selbstironischer Mensch und dehne das auch durchaus auf meine partei aus :roll:

edit:
@force:
Das mit dem "Mobbing" und Karrieregeilheit trifft im Freistaat Bayern hauptsächlich auf die Union zu, wie _Dark_ es geschildert hat. Wenn ich von meinen koservativen Kumpels die ganzen Kreisvereins-Intrigen geschildert kriege, ist das wirklich fast unfassbar. Ich kann jetzt bloß für die Partei und Jugendorganisation bei uns sprechen, aber bei uns kommt sowas eigentlich nicht vor, Not schweißt halt zusammen ;) Ist wirklich so, und JEDER der etwas werden WILL, KANN auch. Ist allerdinsg auch verständlich wenn man einen JUSO-Verband mit der Zahlenstärke einer JU Bayern vergleicht. Auf höherer Ebene setzt sich das dann fort. Der CSU-Lord baut einen Kohl´schen Machtapperat auf, während bei uns gleich der Vorsitz für den nächsten Kandidaten bei "Einmal-gegen-Stoiber-und-zurück" geräumt wird.
Ich glaube, das ab einer bestimmten Zahlenstärke negative Begleiterscheinungen von selbst auftreten, bedingt durch das unveränderlich menschliche Gruppen- bzw. Sozialverhalten.

mit semi-fatalistischen gruss
semball
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
ja naja das ist schon so eines der probleme unseres systems... allerdings das am schwerste zu lösende, weil die spaßgesellschaft ja voll dagegenhält... die leute wählen in der tat immer wieder den gleichen mist... wie ein homer simpson, der sich nach links dreht und mit dem kopf gegen die wand brettert... dann muss es anders gehen und so wendet sich homer nach rechts und brettert dort mit dem kopf gegen die wand.... ungeachtet dem umstand, dass vorn und hinten vielleicht genug platz wäre sich fortzubewegen....

die menschen müssen letztlich repolitisiert werden.... das schlimme ist denke ich auch der erbärmliche bildungsstand vieler menschen... wir hatten da ja im forum schon oft genug das ein oder andere amüsante beispiel durchgekaut...

ich denke ein beträchtlicher teil hat einfach keinen dunst was sie da eigentlich wählen und wählen das was schon pappi gewählt hat.

aber in unserem system läuft natürlich auch noch viel mehr falsch. zum beispiel denke ich, dass parteien dazu neigen mit zunehmendem erfolg immer homogener und angepasster zu werden.. in the end bleibt anscheinend nicht viel jenseits der neuen mitte.. die wirds irgendwie ja immer ;) .... hätten wir eine cdu-regierung gehabt hätten die das ländle nicht gerettet.. sie hätten alles genauso gemaht während die spd genau die gleiche blokadepolitik gemacht hätte wie jetzt die schwarze opposition..... fdp würde sich zu schwarz verhalten wie grün zu rot...
 

forcemagick

Forenlegende
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
6.038
semball schrieb:
Das mit dem "Mobbing" und Karrieregeilheit trifft im Freistaat Bayern hauptsächlich auf die Union zu, wie _Dark_ es geschildert hat. Wenn ich von meinen koservativen Kumpels die ganzen Kreisvereins-Intrigen geschildert kriege, ist das wirklich fast unfassbar. Ich kann jetzt bloß für die Partei und Jugendorganisation bei uns sprechen, aber bei uns kommt sowas eigentlich nicht vor, Not schweißt halt zusammen ;) Ist wirklich so, und JEDER der etwas werden WILL, KANN auch. Ist allerdinsg auch verständlich wenn man einen JUSO-Verband mit der Zahlenstärke einer JU Bayern vergleicht.

naja ich weiß eben von meinen bekannten, dass solche vorgänge auch in spd-kreisen nicht selten sind....

sicherlich sind schlechte erfahrungen aus einzelnen ortsverbänden nicht übertragbar auf alle anderen... so mag es bei verschiedenen parteien auch recht gute verbände geben..
 

sdrulezagain

Meister
Mitglied seit
3. Mai 2003
Beiträge
341
@dark: da sollte auch garkein angriff gegen dich sein ist mir nur an deinem post aufgefallen das es so ist
ich habe zu den meisten problemen keine lösungen parat die sich mit unserem system vereinbaren lassen
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
ich war nicht waehlen. wieso nicht? hm....im grunde ist es doch egal wer regiert. es kommt immer auf das selbe hinaus. die wahren maechtigen findet man nicht in der politik, sondern in der wirtschaft :!:

jeder der waehlen will soll das ruhig tun. doch ich finds sch***** das man regelrecht dazu gezwungen wird. ich versteh nicht wieso das schon fast eine pflicht ist waehlen zu gehen :roll:
 

asamandra

Erleuchteter
Mitglied seit
12. April 2003
Beiträge
1.430
Hab grad mit meinem Cousin geredet. Der war heut Wahlhelfer und die hatten in dem Wahllokal ne Wahlbeteiligung von 39%. Doch'n bisschen wenig...
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
also ich habe doch wirklich und wahrhaftig das erste mal ungültig gewählt.

die Appd war natürlich nicht vertreten...obs da mit rechten dingen zugeht?
4000 stimmen bundesweit um zur wahl zugelassen zu werden...schiebung?
verschwörung? 8O
die bibeltreuen christen wären als joke auch noch zu haben gewesen, aber so lustig finde ich die nicht...dann floss mir das "ungültig" aus der hand.
 

Acik

Großmeister
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
519
JimmyBond schrieb:
ich war nicht waehlen. wieso nicht? hm....im grunde ist es doch egal wer regiert. es kommt immer auf das selbe hinaus. die wahren maechtigen findet man nicht in der politik, sondern in der wirtschaft :!:
wie wärs mit ner neuen APO?

wir haben zwar nicht die gleiche situation wie damals (zur erinnerung: die großen parteien haten sich mitte der 60ger zu einer koalition zusammengeschloßen, es gab keine opposition mehr) aber trotzdem könnte man eine organisation gründen, die der derzeitigen regierung zeigt, dass viele menschen unzufrieden sind (die appd ist ja ganz gut, aber leider zu unseriös :lol: )
 
Ähnliche Beiträge




Oben