Stille ist laut!

Kaleidoskop

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
371
Fällt euch das auch auf,wenn ihr im Bett liegt,die Umwelt beruhigt sich,es wird dunkel und der Geräuschpegel senkt sich auf Null.
Wenn man dann denkt,jetzt ist Ruhe,Pustekuchen!
Es brummt mir immer (ungemein(nicht immer stark)) in den Ohren.
Ist das nun die Verarbeitung des Tages und Druckablassung der Ohren,
was mich wundern würde,denn ich hab dieses Geräusch auch in den Ohren,wenn ich relativ ruhig den Tag verbraucht habe,oder gibt es die Stille für unsere Begriffe garnicht?
Bringt mal eure Gedanken zum Besten!

Grüße,
Kaleidoskop
 

Eireannach

Großmeister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
573
Ich glaube, etwas hört man immer. Ich war letztes Jahr in Schweden im Urlaub, selbst dort in der Nacht mitten im Wald und ohne auch nur irgendein Tiergeräusch oder Wind habe ich "etwas" gehört, feinste Schwingungen, die wir sonst nie wahrnehmen, beanspruchen in solchen Momenten unsere Aufmerksamkeit.
Wenn man nacht daheim ist, kann es gar nicht völlig ruhig sein, wenn man technische Geräte besitzt (und das tut ja logischerweise jeder). Manche hören Elektrizität sensibler, manche weniger aber auf einem PC z.B. ist ja immer Strom, wenn nicht gerade der Stecker darußen ist.
Was ich nur besonders übel finde: Manchmal knackst mein Fernseher nachts unvermittelt extrem laut, dass mein ganzer Körper mit Schmerzen reagiert. Das liegt nicht mal an der Lautstärke des Geräuschs, es fühlt sich einfach nur ekelhaft an. Habt ihr das schon mal erlebt?
 

MJ12

Geselle
Mitglied seit
8. August 2002
Beiträge
70
da mit dem fernseher kommt mir sehr bekannt vor. da fall ich glat ausm bett so erschreckt mich das manchmal.
und wirkliche stille habe ich auch noch nie erlebt. jedenfalls nicht bewusst.
absolute stille das wärs!!
beänstigend? entspannend? lässt absolute stille die gedanken fliessen oder blockiert sie sie?

ich denke, dass absolute stille und ruhe nur im weltraum existiert. nach berichten von astronauten die weltraumspaziergänge miterlebt haben, soll das das absolut schönste gefühl sein, denn, ihren aussagen nach, soll es auf der erde soetwas nicht geben.
 

rorschach

Meister
Mitglied seit
23. Juni 2002
Beiträge
114
Hmmm... ich hab mal gehört, dass es ein ständiges "Hintergrundrauschen" geben soll, das angeblich darauf zurückzuführen ist, dass die Reibung der Elektronen (oder so) aneinander ein hörbares Geräusch verursacht.

Außerdem denke ich, dass absolute Stille für lebende Wesen nicht erreichbar oder wahrnehmbar wäre, da der eigene Körper überlagernde Gräusche erzeugt (Blutkreislauf u. ä.).
 

Kaleidoskop

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
371
@Arthuro2:
Tinitus ist ein chronisches Leiden,wenn ich mich nicht irre,ich höre dieses Geräusch allerdings nur nachts und ich bin mir sicher,dass es um mich herum ist und nicht in mir!

Kaleidoskop

P.S.:Mach dir keine Sorgen! ;-)
 

ParaM!nd

Meister
Mitglied seit
23. Mai 2002
Beiträge
452
Ist das nicht eher das Rauschen des Blutes, wo in Ohrennähe fließt ?
Bei Tinnitus sind es, soweit ich weiss, sehr hohe Töne.

ParaM!nd
 

Angel4eva

Lehrling
Mitglied seit
16. Oktober 2002
Beiträge
42
Ich weiß nicht, ob mich vollkommene Stille glücklich machen würde. Was wäre da schön dran? Man hört nichts... da kann ich mir auch OroPax ins Ohr stecken :D . Aber selbst dann hört man ja noch was... nämlich mindestens den eigenen Atem!
Stille kann auch ganz schön beängstigend sein.
 

Sickhead

Meister
Mitglied seit
6. August 2002
Beiträge
248
ich könnt nich pennen wenn ständig mir ein paar liter blut durch den körper schiesen würden :twisted:
100%taube menschen hören auch etwas weil das gehirn jedes signal aufnimmt das er bekommt kommt nur drauf an wie ers interpertiert(beispiel nimm ne e-gittare schlies sie an aufeinmal kommt ein geräusch obwohl du sie nicht berührst so kannst dir das vorstellen)
warst schonmal auf nem lsd trip da wird die gehirnleistung runtergeschraubt das mag das gehirn gar nich und versucht trotzdem alle infos umzusetzen ergebnis:du schmeckst aufeinmal licht hörst schmerz etc.
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Wenn ihr richtig müde seit, hört ihr auch nichts...
Ich höre allerdings zum Einschlafen immer Musik, deswegen kann ich über die Geräusche net urteilen
 

tsuribito

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.092
Ich hab so ein Gerät zur Rattenabwehr zuhause stehen.
Wenn es nacht wird, kann ich immer hören wie es "für Elise" spielt.
Das Brummen höre ich dann auch. Man wird wohl nachts sensibler für Töne.
 

Lhasa

Geselle
Mitglied seit
11. Juli 2002
Beiträge
74
Ich glaube das was ihr da hört ist ganz einfach das Fließen des Blutes in euren Ohren. Wenn ihr ne Muschel ans Ohr haltet, verstärkt ihr dieses Geräusch.

Das ist doch wieder so ein Thema, was von 'Bildlesern' kommen muss. Hauptsache erstmal Schlagzeile und am Ende nix gewesen.

Matthias
 

convictum

Neuling
Mitglied seit
1. November 2002
Beiträge
4
Das mit dem "Knacksen" kenn ich auch.Es ist wie ein Stromschlag.Bist kurz vorm oder beim einschlafen und auf einmal trifft Dich ein Schlag 8O .Oder eine elektrische Entladung? Sehr ,sehr unangenehm.Wenn jemand etwas über dieses Phänomen weiss,wäre ich für eine Aufklärung sehr dankbar.
 

struppo_gong

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.166
meint ihr mit diesem knacksen etwa auch dieses :langsam immer frequenzhöher werdende tonetwas vom rauschen zur hochfrequenz die sich explosionsartig proportional steigernd entlädt bis zu einem etwas unangenehmen höhepunkt nachdem dann alles wieder normal ist.
hat ich gestern gleich n paar mal nachdem ich besonders auf das rauschen geachtet hab. zzzzzzzzzzzzzzzzzZZZZZZZZZZZirP
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
bin grad dabei mir die alten Threads wieder durchzulesen ... ich kram sicherlich noch mehr davon raus ... aber wisst ihr an was mich der Thread hier erinnert - an eine Simpsons-Folge.

Als Bart Simpson mit dem Nachbarjungen ein Minigolf-Turnier bestreitet, bereitet ihn Klein-Lisa (Die im übrigen sicherlich ein rattenscharfes Luder ist) darauf vor, dabei fällt auch folgender Satz von ihr die Bart dann die Erleuchtung bringt, der Satz war:

Klein-Lisa Simpson schrieb:
Stell dir vor in einem Wald fällt ein Baum um und es ist niemand dort der den Baum hören kann, macht der Baum ein Geräusch?
Ziemlich kindlich, aber war! Heißt ja nicht umsonst, "Kindermund tut Wahrheit kund!"

L&L

trashy
 

M-G-K

Meister
Mitglied seit
3. Oktober 2002
Beiträge
147
diesen satz hat aber bestimmt nicht lisa simpson erfunden :roll: , den kennt doch jeder mit dem baum . Klar macht der baum ein geräusch , nur weil ihn keiner hört heisst das nicht das es gleich alle naturgesetzte aussetzen.

Wenn ein baum in wald umfällt , und keiner gesehen hat das er umfällt , ist er dann wirklich umgefallen?
 

Er4z3r

Großmeister
Mitglied seit
23. Mai 2003
Beiträge
754
Mein Fernseher knackt zwar nicht, aber mein Monitor, ich merke immer, dass ich schon zusammenzucke, bevor es überhaupt richtig geknackt hat...
ich kann das nicht erklären, ist aber so, ich zucke bevor das knacken zu Ende ist, als würde die Zeit langsamer laufen, was aber wohl am Schlafen liegt.
Ich hasse es jedenfalls, das ist wirllich mit einem Stromschlag zu vergleichen...
 
Oben