Special Operation Group

MuhKuh

Anwärter
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
10
Hallo Leute!

Wer weiß was über Special Operation Groups des CIA? Hab da gestern einen Bericht drüber gesehen. Dort wurde gesagt das ein Deutscher Agent beim CIA gewesen ist und er vor kurzem in Afghanistan ums Leben gekommen ist. Wäre cool wenn ihr Informationen hättet.
 

rayel

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
203
Hey,
Der Direktoe des CIA ist gleichzeitig Koordinator aller amerikanischen Geheimdienste. Die Special Operation Group ist eine Taskforce aus Mitarbeitern des CIA und des NSA.
Aufgabe ist die Installation von Kommunikatioshardware an "schwer erreichbaren Orten" z.B in Saddams Schlafzimmer. Vor ein paar Jahren hatten sie auserdem weniger legale Aufgaben (Liquidation), aber das ist Offiziell natürlich nicht mehr erlaubt. Offiziell war die Begründung, das befürchtet wurde das sich Politker auf internationaler Ebene gegenseitig Todeskommandos auf den Hals hetzen.

Lesetipp: Mit Auszügen bei spiegel.de "NSA" von James Bamford
http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,130000,00.html
 

Planetar

Meister
Mitglied seit
22. Mai 2002
Beiträge
248
Soweit ich weiss sind die Special Operation Groups des CIA und die Special Forces der Army bereits seit Wochen dabei in Nacht und Nebel Aktionen irakische Ziele zu markieren.

Ansonsten ist und war eine der Hauptaufgaben die Liquidierung von unbequemen Zeitgenossen. Ausserdem übernehmen sie brisante Spionageaufträge im Ausland, betreiben Spionageabwehr, installieren Überwachungseinheiten, schaltet gegnerische aus....

greetz
Planetar
 

MuhKuh

Anwärter
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
10
Weiß einer von euch ob man als deutscher Staatsangehörige auch Agent bei einer solchen Special Operation Group werden kann und wenn ja wie?
 

Planetar

Meister
Mitglied seit
22. Mai 2002
Beiträge
248
Mir ist nicht bekannt, dass man als Nicht-Amerikaner dem CIA bzw. eine Special Group beitreten kann....Man kann ja noch nicht mal als Deutscher der US Army beitreten (nur in Ausnahmefällen und dann noch mit nem Fürschreiben, was von mindestens einem Gouverneur unterschrieben wurde)......daher glaube ich nicht dass die einen Nicht-Ami in Ihren Geheimdienst lassen...mmh, aber glauben ist natürlich nicht wissen.. :wink:

Aber wenn Du Dich für solche Aktivitäten interessierst, versuche es mal in Deutschland beim M.A.D oder Bundesnachrichtendienst. Wenn es dann unbedingt die Amis sein müssen, kannste auch mal hier www.mpri.com nachschauen.. :wink:

greetz
Planetar
 

rayel

Meister
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
203
Schick deine Bewerbung an

Konsulat der Vereinigten Staaten von Amerika
Clayallee 170
D - 14195 Berlin

Vorteilhaft wäre eine militärische oder geheimdienstliche Vorausbildung, wenn Möglich mit 1-2 Jahren Berufserfahrung. Allerdings schätze ich deine Erfolgschancen als eher Gering ein. Sonst versuch es doch erst mal hier.
www.bundesnachrichtendienst.de
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Man kann ja auch ein paar jahre beim bund bei den Fallschirmspringern verbringen oder zur Fremdenlegion gehen, da gibts dann sicher irgendwo kontakte zu söldnerfirmen, da hast du auch aktion und wenn du richtig gut bist wirst du ja vielleicht vom CIA mal angeheuert. Viel Glück. :wink:
 

Hannes

Lehrling
Mitglied seit
16. März 2003
Beiträge
26
bis vor kurzem dachte ich auch es sei als nicht amerikaner unmöglich den streitkräften beizutreten.
dagegen spricht aber die tatsache , das ich seit ca. einem halben jahr regelmäßig post von der u.s. army , navy etc. bekomme. ich denke das liegt daran das sie meinen namen von der u.s. high school bekommen wo ich ein jahr lang war.....und sie kennen meine staatsbürgerschaft...!
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Mir fällt auch noch ein, dass ich auch mal gehört habe, das man seinen Wehrdienst mit bestimmten voraussetzungen auch in einem andernen Nato land machen kann. Bin aber nicht mehr ganz sicher.
 

Sphere

Geselle
Mitglied seit
28. März 2003
Beiträge
50
OTO schrieb:
Mir fällt auch noch ein, dass ich auch mal gehört habe, das man seinen Wehrdienst mit bestimmten voraussetzungen auch in einem andernen Nato land machen kann. Bin aber nicht mehr ganz sicher.
Nicht wirklich! Habe meinen Wehrdienstberater neulich bei meiner Bewerbung gefragt, ob sowas möglich ist, aber es ist definitif NICHT möglich!!!

Zum anderen möchte ich nur sagen, das man sich nicht bei einem Geheimdienst zu Bewerben brauch wenn man Mitglied auf einer Homepage ist, die sich mit Verschwörungen beschäftigt...
 

THE-WITCHHUNTER

Geselle
Mitglied seit
4. August 2002
Beiträge
88
mal ne etwas merkwürdige frage......auf welcher rechtsgrundlage arbeitet der cia eigentlich? immerhin haben die von mord an div. irakies gesprochen?....mit der lizens zu töten :evil:
 

Sphere

Geselle
Mitglied seit
28. März 2003
Beiträge
50
THE-WITCHHUNTER schrieb:
mal ne etwas merkwürdige frage......auf welcher rechtsgrundlage arbeitet der cia eigentlich? immerhin haben die von mord an div. irakies gesprochen?....mit der lizens zu töten :evil:
Soweit mir bekannt ist, unterstehen die dem Innenministerium! Steht glaube ich in dem NSA Buch von James Bamford.

Über eine Lizenz zum Töten würde ich eher nicht sprechen! Einige wenige Bundesagenten der CIA bewegen sich in einem Rechtsfreien Raum, so ähnlich wie ein Diplomaten Status!
 

Hegg

Lehrling
Mitglied seit
21. Juli 2003
Beiträge
39
Also meiner Meinung nach....

... operiert der CIA außerhalb der Kontrolle einer obergeordneten (Bundes) - Behörde. Lediglich der Präsident hat eine direkte Weisungsbefugnis. Es existieren jedoch CIA - interne Überwachungsorgane und Gremien. Ausserdem gibt es mehrere Geheimdienstauschüsse des Kongresses. In diesen wird jedoch hauptsächlich über die finanziellen Budgets entschieden und bereits durchgeführte Operationen erörtert.

... hat der CIA aus nahezu allen Ländern Mitarbeiter in seinen Reihen. Dies reicht vom einfachsten "Lastenschlepper" bis hin zum "Spezialisten".
Am bereits vorher angeführten Beispiel des deutschen CIA - Agenten ist dies deutlich, er hatte die Aufgabe in Afghanistan Verbündete zu gewinnen und zog dafür mit 4 vor Ort angeworbenen "Bodyguards", also Stammeskämpfern und 3 mit US - Dollar vollbeladenen Eseln durch die Berge Afghanistans in der Nähe von Herrat um ein eventueles Eingreifen von Guldubat Hekmatyar zu verhindern.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
der praesident hat beim cia ueberhaupt keine weisungsbefugnis.
die cia ist eine der maechtigsten organisationen die es gibt. und sie knuepft ihre kontakte ueberall auf der welt.

die cia mordet, handelt mit drogen und waffen und bildet die besten terroristen und selbstmordkommandos aus.
die cia hat auch angeblich alle eurpaeischen geheimdienste wie auch die des nahen ostens unter ihrer kontrolle.
wer die cia wirklich kontrolliert ist unklar...

so das war mein beitrag zu diesem thema
 

Hegg

Lehrling
Mitglied seit
21. Juli 2003
Beiträge
39
Blablabla und hinter allem stecken die Illuminaten, Rosenkreuzer, Templer oder sonstwas!

Ich wette die CIA hat auch schon deinen Arsch gerettet @ JimmyBond! ;-)
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
Hegg schrieb:
Blablabla und hinter allem stecken die Illuminaten, Rosenkreuzer, Templer oder sonstwas!

Ich wette die CIA hat auch schon deinen Arsch gerettet @ JimmyBond! ;-)
glaub ich nicht, und wenn dann haette ich auch darauf verzichten koennen. was die cia macht, ist falsch. und wenn ich aktzeptiere was sie da macht, dann bin ich nicht besser als sie :wink:
 

Bundy

Neuling
Mitglied seit
25. Juli 2003
Beiträge
1
Mit Freimaurern etc. hat das vermutlich nicht viel zu tun aber spätestens nach diesem ungerechtfertigten Irak-Krieg sollte man die US-Regierung und auch die dazugehörigen CIA/NSA als potentielle globale Bedrohung (etwas übertrieben) sehen, denn sie sind in der Lage zu tun und zu lassen was sie wollen. Weltweit. Nicht mal die EU kann was dagegen tun. Und seine berufliche Zukunft bei so einem Verein zu planen, naja... :wink:
 

shevegen

Meister
Mitglied seit
30. April 2002
Beiträge
128
"der praesident hat beim cia ueberhaupt keine weisungsbefugnis. "

Hmm soweit ich weiss, hat der CIA dem Kongress (oder war es der Senat ?) in regelmässigen Abstand _NACH WIE VOR_ Rechenschaft abzulegen.
Das dies eine Farce ist, ok, dem könnte ich zustimmen.

Das aber ein Präsident, als "Leader" einer Partei, die die Mehrheit in einem Gremium stellt, absolut keine Macht über die CIA hätte - das ist lächerlich.

Fakt ist das viele von denen im Drogengeschäft profitieren, und sich nicht das "eigene Bein" (CIA) abschneiden würden, aber wenn der CIA Scheisse bauen würde, dann würden halt ein paar hohe Köpfe dort rollen, und das wars dann auch.

PS: Ausländische Geheimdienste sind Killer-Organisationen!
 
Ähnliche Beiträge




Oben