sind WIR die aliens!

Lightworker03

Geselle
Registriert
24. April 2003
Beiträge
77
Jackknife schrieb:
nette theorie aber nciht möglich. das leben braucht für seine entstehung eine gewisse zeit. der mensch hat sich auch nicht in 1.000 jahren netwickelt. wenn man das alter der erde bedenkt und seid wann unser planet erst lebensfähig ist, ist eine vorherige rasse undenkbar. leider habe ich keien zahlen - kann mich aber an einen artikel in der pm erinnern der dies besagt.

hab mal gelesen das es nach unserer Zeitrechnung gar nicht möglich wäre das der mensch so weit entwicktelt ist!!
 

AcidWeed

Anwärter
Registriert
4. September 2003
Beiträge
21
Also wegen der Theorie in der Headline: Wenn es so oder ähnlich gewesen wäre, würden wir dann heute eventuell noch überreste finden können?
ich denke schon dass mindestens ein kleines indiz gefunden werden müsste.
Und Tatsächlich gibt es meiner Meinung nach Funde die auf sowas schliessen lassen könnten.
Ihr kennt sicher einige wo man sich die Frage stellt: Wie konnten die das früher wissen.

Wäre also möglich (in der Theorie, oder dem "Gedanken") dass es tatsächlich eine 1. Generation gab.
Ausschliessen kann man es nicht denke ich!
 
G

Guest

Guest
Ich glaub ich hab da einen Artikel gefubnden.
Sorry wenns jemand schon geposted hat.


Illuminati
Die Länder Schweiz und USA wurden von den Illuminati für bestimmte Zwecke geschaffen. Die Stadt Zürich ist sehr wichtig für sie, genauso wie New York City für die USA sehr wichtig ist. Ein beruhigender Gedanke für Sie, dass sie in Zürich nichts Schreckliches geschehen lassen werden. Es ist wirklich ein guter Ort hier.
Denjenigen, die den Hintergrund nicht kennen, sei kurz gesagt: Mein Grossonkel war der erste Präsident der UDSSR, sein Name war Jakob Swerdfow. Das Gebiet und die Stadt Swerdlowsk wurden nach ihm benannt. Er hatte die grosse Ehre, die Ermordung des Zaren und seiner Familie anzuordnen. Ich denke, was hinaus geht, kommt auch wieder zu einem zurück. Jetzt ist auch meine Familie bedroht worden. Ich bin Ihnen gegenüber dankbar, dass ich Ihnen erzählen kann, was ich in der öffenlichkeit noch nie erwähnt habe.
Die Illuminati begannen offiziell 1776 in Bayern. Ein Adam Weisshaupt war der Gründer. Es war offensichtlich seine Idee, eine bestimmte Art Elite zusammen zu binden und eine Organisation zu formieren, welche die Menschheil unterstützen sollte. Natürlich war das die offizielle Version. Die Wahrheit Jedoch ist, dass die Illuminati schon seit lausenden von Jahren auf diesem Planeten existiert haben. Es fällt auf, dass ausgerechnet das Jahr 1776 gewählt wurde, denn es war auch das Geburtsjahr der USA. Da gibt es eine Verbindung und ich werde sie Ihnen erklären.
Ich-möchte sie darum bitten Ihr Bewusstsein offen zu lassen, und das speziell jene von Euch, die in meinem DNS-Seminar waren und die Geschichte der Galaxie und Organisierung der Erde schon durchgenommen haben und wissen, dass eine reptilische Spezies die Erde zuerst bevölkerte.
Vor mehr als 5OO'OOO Jahren hatte unser Sonnensystem noch nicht die gleiche Konfiguration wie heute. Die Erde war der zweite Planet welcher um die Sonne kreiste, Mars war bewohnt. Es gab einen Planeten zwischen Mars, Erde und Jupiter, welcher "Maldek" hiess. Alle menschlichen Zivilisationen kamen von irgendwo anders her. Ihr Stemensystem nannten sie "Lyra". Diese Menschen wurden auf ihrem Planeten von einer reptilischen Rasse angegriffen, welche von einem Stemensystem her kamen, welches "Draco" hiess. Man nahm fälschlicherweise an, dass es ihr Heimplanet sei. In Wahrheit kamen sie nicht von dort, denn sie wurden von wo anders dahin gebracht. Als ich in Montauk arbeitete, wurden mir Informationen gezeigt, worin eine Gruppe von transparenter oder heller Wesen erwähnt waren. Diese haben eine genetische reptilische Rasse erschaffen, welche sie auch kontrollierten. Sie kreierten im ganzen 7 verschiedene Spezies.
Die durchsichtigen Wesen hatten eine menschliche Form. Es ist sehr schwer sie in der Umgebung zu unterscheiden, weil sie durchsichtig sind. Man kann, wenn man sie auf energetische Art betrachtet, Blutgefässe und ein Art von Organen erkennen. Die reptilische Rasse wurde geschaffen um die menschliche Rasse zu zerstören. Aus irgendwelchen Gründen, betrachteten sie die Menschheit als Parasiten und als Invasion in ihre eigene Physische Realität.
Als sie das lyraeische Stemensystem angriffen, blieben Ueberreste dieser Zivilisation. Diese Wesen breiteten sich in der Galaxie aus und kolonisierten viele Sternensysteme. Die zwei Planeten, welche sie in unserem Sonnensystem besiedelten waren Maldek und Mars. Diese zwei Planeten hatten eine Atmosphäre, welche für menschliches Leben geeignet war. Zu jener Zeit. war die Erde, von einer flüssigen Atmosphäre umgeben. Sie war total mit Wasser bedeckt und somit für menschliche Wesen nicht bewohnbar.

Weiter Bier
 

Sepiroth

Meister
Registriert
4. Juli 2003
Beiträge
141
robinhood schrieb:
es ist bekannt das auf dem mars nach alten aufzeichnungen von astrologen schwarze striche zu sehen waren. diese jedoch verschwanden sobald der erste satelitt in die erdumlaufbahn geschossen wurde.....
es würde mich ein solcher bericht bzw foto ect interesieren, hast du sowas zur hand falls es denn stimmt^^
 

Flo196

Anwärter
Registriert
18. August 2003
Beiträge
19
Was ich mich immer schon gefragt habe: Von ALLEN Tierarten auf der Erde, sind die Menschen doch die einzigen, die in der Lage sind, den Planeten zu zerstören. Ist das nicht einfach genug Bewies dafür, das wir entweder eine Evolutionstechnische Fehlentwicklung sind, oder dass wir NICHT von diesem Planeten kommen? Oder ist es Normal dass sich ein Ökosystem selbst zerstört? Sind wir nur die Krankheit des Planeten und die ganzen Unwetter und Katastrophen sind die "Fresszellen" die über uns her fallen?
 

Kendrior

Erleuchteter
Registriert
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
Der Mensch kommt mir wie der Wüstling vor, der in die Bahnhofstoilette rennt, alles demoliert und vollschmiert, und dann auch noch stolz darauf ist überall "ICH WAR HIER" hingeschrieben zu haben...
 

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
Flo196 schrieb:
Was ich mich immer schon gefragt habe: Von ALLEN Tierarten auf der Erde, sind die Menschen doch die einzigen, die in der Lage sind, den Planeten zu zerstören. Ist das nicht einfach genug Bewies dafür, das wir entweder eine Evolutionstechnische Fehlentwicklung sind, oder dass wir NICHT von diesem Planeten kommen? Oder ist es Normal dass sich ein Ökosystem selbst zerstört? Sind wir nur die Krankheit des Planeten und die ganzen Unwetter und Katastrophen sind die "Fresszellen" die über uns her fallen?

stimmt , es scheint etwas tief in uns zu sein was nicht mit der natur der erde vereint ist , als ob wir nicht von ihr stammen.von diesem aspekt aus gesehen sind wir auf diesem planeten einzigartig.die einzigsten wesen die einen kampf gegen die natur führen.wir sind auch die wohl einzigsten wirklich entbehrlichen wesen dieser erde für deren natur.
ganz nach dem öko-spruch "wir brauchen die natur , doch die natur braucht uns nicht".
 

yume

Anwärter
Registriert
25. Mai 2003
Beiträge
10
es reicht doch schon von einem Flugzeug aus im Anflug zu sein, oder besser , von einem niedrig fliegendem "flugzeug" aus , sehen zu koennen, oder besser, von einem Berg aus zu Sehen, wie sich unsere wohnstaetten in die landschaft einfuegen. Es sieht aus wie ein fliegenschiss neben dem anderen. nein es sieht aus wie eine krankheit, nicht wie eine Heimat sondern wie eine Krankheit, eine Art Mehltau der sich über einen gruenblauleuchtenden planeten legt, ein graues, erstickendes Geflecht,ein wuchernderndes Pilzgeflecht ...
Myzehl, - oh jah ... wir sind eins ...
 

Wissender?!

Meister
Registriert
3. Juli 2002
Beiträge
253
langsam, alle mal halblan machen!
es freut mich ja das ihr den thread von mir nach fast nem jahr weiterführt....aber die frage lautete: ob wir nciht die aliens sind.....
das thema heißt nicht, ob die menschheit ihren planeten zerstört (was sie macht)

... soweit so gut....
 

Teufelchen

Meister
Registriert
30. Juli 2003
Beiträge
242
naja da man ja nich wikrlich weiß was es alles auf der welt gibt und dergleichen, könnte man ja auch davon ausgehn, dass jeder generation was anderes erzählt wird wer weiß :roll:

Teufelchen :twisted:
 

Wissender?!

Meister
Registriert
3. Juli 2002
Beiträge
253
wer weiß ob vor knapp 10.000 eine gewaltige explosion stattgefunden hat und "unsere" zivilisation ausgerottet wurde....und mutiert ist und mit ihrer überlegenen technik (ufos) geflohen ist, zu einem fremden planeten und ab und zu vorbei sieht um zu sehen was mit der guten alten erde passiert ist, durch die mutation würden wir sie für aliens halten....
 

Dratgolin

Anwärter
Registriert
22. September 2003
Beiträge
6
:?: :!: :idea:
hi!

Angeblich soll der Mensch ein Gen enthallten das die Forschung nicht aufschlüsseln kann.!!!

Die Wissenschaftler sind sich da sogar einig das, das Gen nicht Ursprünglich von der Erde kommt.

Wenn das stimmt dann kommt man zu dem schluss das irgendetwas mit Genen herum experiementiert hat und uns erschaffen hat..also Ausserirdische..drum sind wir zum teil Irdisch und zum teil Ausserirdisch.
8O !! Sonst kann man sich nicht erklären woher das wissen kommt das wir so schnell bekommen haben vor ca. 30Jahren hätte niemand an Internet oder PC in jedem Haushalt gedacht.
Ganz abgesehen von OP-Robotern die jetzt ferngesteuert von Ärzten benutzt werden!

Dann die Super Sprünge der Prozessoren also wenn ihr mich fragt geht das nicht mit rechten dingen zu...da zieht noch jemand anders die fäden.!(meine meinung) :mrgreen:
 

Wissender?!

Meister
Registriert
3. Juli 2002
Beiträge
253
nicht schlecht, aber deine gedankensprünge sind ZU abwegig

ok angenommen das gen kommt nicht vonner erde sondern von aliens, den fuzzis die uns erschaffen haben...was hat das mit unserer technischer entwicklung zu tun?

hast du dir mal überlegt, das vor knapp 100k jahren ein ufo abgestürzt ist, auf einen unbewohnten planeten gelandet ist und dann hier sich breit gemacht hat?? heutzutage wüssten wir nix mehr davon....und wir wären trotzdem nicht hier angestammt.....


daher könnte das gen auch stammen
 

Dratgolin

Anwärter
Registriert
22. September 2003
Beiträge
6
dem wieder spreche ich nicht auch nicht schlecht.. :wink:

in china gibt es eine region die man nicht betreten darf da es da menschen gibt die nur 110cm gross sind maximal.

wenn das nicht ausserirdische sind oder unsere aus geschichten bekannten zwerge. :)

zur technik die stammt von ausserirdischen ufo´s die gefunden wurden.
und der kontakt zu ihnen.
denn wir stehen schon länger mit ihnen in kontakt des wegen die schnellen sprünge mit der technik.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
 

TheFreeman

Großmeister
Registriert
20. Juni 2003
Beiträge
542
Ganz kleiner Einwurf zur Grundidee diese Threads :

Da der Mensch als solcher das Endprodukt einer sehr langen Kette von evolutionären Zufällen ist ist es sehr sehr sehr sehr unwahrscheinlich, dass unsere Rasse in genau dieser Form bereits einmal existiert hat. Außerdem ist das Alter unseres Planeten nicht ausreichend um schon vor Milliarden von Jahren eine der unseren ähnliche Zivilisation zu ermöglichen.

Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass das Leben auf der Erde vor sehr langer zeit von Aliens 'angesiedelt' wurde die unsere Heimatwelt seither beobachten. Dsafür gibt es sehr viele Anhaltspunkte im Gegensatz zur ersten Theorie die nicht annähernd so beweisbar ist !


Gruß,
Freeman
 

Imion

Erleuchteter
Registriert
13. April 2002
Beiträge
1.075
@freeman

nach darwins evolutionstheorie, wären wir heute affen, ein haarloses wesen in den anscheinend chaotischen zeiten durch einen meteor, können überhaupt ganricht überleben auch nciht mit dem tollen höhlenfeuer das sie damals entwickelt haben sollen ... der menshc ist ein mängelwesen, er KANN garnicht in diesem sinne von einem tier abstammen ...
aber was wenn wir nur andere seelen haben,d enn unser genmaterial stimmt ja mit dne tieren überein, es muss also was anderes sein ... aber als gegenbeweis kann man wohl schlecht die evolutionstheorie herholen ...


wie auch immer ich glaube eh nicht das das ein meteor war, was wenn das wirklich ein Krieg war ... vielleicht gegen diese riesigen dinosaurier ???
ich meine ... SOOOOviele wie gesagt werden es dinosaurier existiert zu haben hat man nichtmal annähernd skelette gefunden, alle so derbe zerstört durch meteore, oder gabs nur ein paar exemplare ?

jurassic park ein gen-experiment der ur-menschen? sind wir überhaupt auf diesem planet und wenn nein, sind wir überhaupt auf diesne planet mit einem raumschiff gekommen, oder mehr über astralreise ... und die seelen der dinos auch?

ach son schrott red ich malwieder, hab ne ausgeprägte fantasie halt ^^
übrigens gibt es inzwischen weitausbessere waffen als a-bomben ...
 

GreatForrest

Meister
Registriert
2. Mai 2002
Beiträge
425
Ich habe mal was über "Progressive Schöpfung" gelesen, sehr komplex zu erklären am Besten hier http://www.christiananswers.net/german/q-eden/edn-c014g.html

Dazu aber:
Es beanwtortet ja die Frage nicht ob wir von hier kommen oder nicht,
aber es ist doch durchaus möglich daß "Gott" oder wasauchimmer
genetisch solange rumprobiert hat bis er den menschen hinbekam.

Vielleicht war dieser "Gott" oder diese "Götter" nicht mehr fortpflanzungsfähig, ähnlich wie die Asgard in Stargate.

So haben sie irgendwann die Erde gefunden, und gesehen daß man da ein hübsches "Genesis" Projekt starten könnte, das sie vor dem Aussterben bewahrt. Also ein Labor gebaut (Garten Eden), evt. sogar unter Wasser (habe dazu mal was sehr interessantes gelesen) - und in diesem Genlabot rumprobiert, bis der Mensch dabei herauskam. Mehr bekamen sie nicht hin, oder konnten sie nicht hinkriegen, da sie mit den gefallenen Engeln kämpfen mussten (Abtrünnige Diener ihrer Spezies).

Also blieb diese progressive Schöpfung dann beim Menschen stehen, jedoch nicht 100% gleich mit den Schöpfern. Als die Schöpfer dann öfter die Erde besuchten waren sie eben Herr und Schöpfer - also Gott bzw Götter.

Auch weiterhin interessant weil ich gelesen habe, wie sich die Menschheit in den letzten 150 Jahren tschnisch so entwickeln konnten und jetzt immer schneller. Da fällt mir partout auch eine Stargate Folge ein, als sie auf einem Planeten waren auf dem die Bewohner mit Absicht, in religiösem Wahn und auch technisch im Mittelalter gehalten wurden.

Vielleicht auch so hier auf der Erde? war das ein absichtlicher Schutz der Schöpfer? Weil sie wussten was diese Technik anrichtet? Bis sie selbst fortpflanzungsunfähig wurden?
 

Zwerg

Meister
Registriert
12. Dezember 2003
Beiträge
279
Schaut man sich Indien an, sieht man, dass das Land in besonders in den Dörfern sich in den letzten 200-300 Jahren nicht witerentwickelt hat. Die Inder haben ein sogenannte fatalistische Lebenseinsellung. Das heißt sie nehmen alles so wie es ist. So gibt es "unberührbare" die in einem Abgelegenem Teil eines Dorfes leben. Dass alles ligt am Glauben.
Hätte man den Glauben der Inder manipuliert, so würde alles wie in Deutschland aussehen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben