Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Seit ihr noch stolz Deutsche zu sein

Dieses Thema im Forum "Politik, Sozialkritik, Zeitgeschehen & Geschichte" wurde erstellt von Heimdall, 14. April 2002.

  1. fat thonny

    fat thonny Lehrling

    Beiträge:
    36
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    äußere Erde
    mein beitrag

    ich will es mal, anhand eines beispieles versuchen zu erklären, wie ich dazu stehe. ..................´zB: wenn ich im urlaub bin und mich jemand fragt woher ich komme, ist es mir fast schon peinlich deutschland als antwort zu nennen!!! stolz?? stolz, bin ich mal auf keinen fall!!!
     
  2. hardcore

    hardcore Meister

    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Re: mein beitrag

    du tust mir ehrlich leid.
    ich an deiner stelle würde auswandern. in einem land für das ich mich schäme, wollte ich nicht wohnen.
     
  3. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    also mit dem stolz ist das so eine sache...
    ich denke stolz kann man sein, wenn man zb. ein selbstgestecktes ziel erreicht. wenn ich in zwei jahren meine umschulung geschafft habe, ja, dann bin ich bestimmt stolz auf mich.
    stolz auf ein land zu sein oder einer bestimmten nationalität anzugehören, ich weiß nicht, das kann schnell zu größenwahn führen, dann ist man schnell bei begriffen wie "auserwählt" oder so.
    was anderes ist es, wenn ich sage, ich fühle mich (m)einem land verbunden.
    das hat auch nicht so etwas ausgrenzendes. :p
     
  4. yoolio

    yoolio Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    10. April 2002
    (sorry, falls ich hier was poste, was schon geschrieben wurde, hab mir noch nicht alles durchgelesen und will erstmal am anfang anfangen)

    1.=> die 99% hast du wahrscheinlich aus einem anderen zusammenhang (zumindest kenn ich sie daher) :
    sowiele gene haben wir nämlich mit dem schimpansen gemeinsam :D

    2.=> da "Rasse" ein künstlicher und nach belieben zu definierender Begriff ist, kannst du nicht sagen, wieviel gene diese "rassen" gemeinsam haben. Durch die beliebigkeit der definition kann es dir genauso passieren, das individuen der verschiedenen "rassen" mehr gene gemeinsam haben als zwei individuen aus einer "rasse"... :wink:
     
  5. yoolio

    yoolio Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ok, weiter:
    Fussball:
    1. ich find Sport ja eigentlich auch ganz geil, aber wer im Fußball gewinnt, interessiert mich mehr, wenn ich mitspiele :D
    überhaupt find ich das ganze Fangehabe dabei ziemlich albern.
    Ok, ich kann das nachvollziehen wenn jemand sagt: ich find den und den toll, weil der so schön fussball spielt. bei nem ganzen verein finde ich es schon schwerer. und: ganz ehrlich: die meisten fussballfans sind doch nicht fan einer mannschaft, weil die so toll spielen, oder?

    2. ich glaub eher das ist eine art cliquenbildung.
    ich fahr ja durchaus auch mal gern zu 'nem Pauli-Spiel, aber das eher wegen der atmosphäre und der anderen Leute dort.
    Aus dem selben Grund gibt es auch so viele leute, die bayern hassen: die leute haben wohl kaum was gegen die spieler (die kennen ja wohl die wenigsten persönlich) sondern weil bayern für bestimmte sachen steht.

    3. und somit würde ich auch das ganze "unsere jungs" geschnacke erklären: wenn du in einer kneipe sitzt mit einer gruppe anderer menschen, dann ist das sicherlich ein "schönes" gefühl, wenn mensch zusammen bei einem Tor durch die gegen hüpft oder bei einem Gegentor gemeinsam traurig ist...
    ist rein menschlicht, würd' ich sagen.

    aber mit "nationalstolz" hat das eigentlich glaub ich garnix zu tun.
     
  6. Heimdall

    Heimdall Anwärter

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Magdeburg
    an alle hab diese Diskussion ins Leben gerufen und mir gefällt ganz und garnicht was manche hier so sagen aber jeder hat nun mal seine eigene Meinung darüber

    Solz kann man nicht erklären er ist eben da vielleicht hät ich schreiben sollen ..Liebt ihr noch Deutschland.. seine Wälder seine Seen seine Berge seine Flüsse die schönen Landschaften liebt ihr noch euer Dorf oder eure Stadt wo ihr aufgewachsen seit und jeden Strauch und Stein kennt euren Nachbarn die Leute die man Jahre gesehen hat und doch nicht mit ihnen gesprochen ich liebe das alles und menn unsere Vorfahren nicht das alles geliebt haben wär keiner aufgestanden 1848 oder hätte die Franzosen 1813 aus unserm Land hinausgefegt und wir würeden heut hier nicht stehen und leben im ..freiheitlichsten Rechtsstaat der Welt..

    ...Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,bin ganz auf deutsches Denken eingestellt,erst kommt mein Volk dann all die anderen,erst meine Heimat dann die Welt..
     
  7. samhain

    samhain Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.976
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Absurdistan
    @heimdall

    *...Ich bin geboren um deutsch zu fühlen,bin ganz auf deutsches Denken eingestellt,erst kommt mein Volk dann all die anderen,erst meine Heimat dann die Welt..*

    oh weh, du bist ja wohl ein ganz "aufRECHTER" :twisted:
     
  8. Yoda

    Yoda Erleuchteter

    Beiträge:
    1.284
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Paralleluniversum
    das alles doch ironie ist, oder?
     
  9. Sephiroth

    Sephiroth Meister

    Beiträge:
    288
    Registriert seit:
    12. April 2002
    "Eine Ironie"... die aber in fast allen anderen Ländern von den Menschen für ihr Volk als ehrenhaft gelebtes Ideal empfunden wird.

    Nur in Deutschland lacht die eine Gruppe darüber, die andere Gruppe bekommt Angst (in Erinnerung an schlimme Zeiten), die andere schämt sich (weil ihnen gesagt wurde, daß man so darauf zu reagieren hat), und nur ein Teil der Deutschen stimmt zu.

    "Wir" sind da eine Ausnahme. Erklärt ihr einen Großteil der Menschen in anderen Ländern denn gleichzeitig für etwas zurückgeblieben, weil sie auf ihr jeweiliges Land stolz sind, oder findet ihr das nur bei Deutschen lächerlich? Das würde mich interessieren zu wissen!
     
  10. Atlan

    Atlan Erleuchteter

    Beiträge:
    1.635
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    In der Gruft
    @sephiroth

    wieso reitest du immer auf dem begriff "volk" rum?? ich hätte gerne mal deine gründe gewußt...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist an Stolz falsch?

    Stolz ist doch ein rein positives Gefühl-nur weil ich auf etwas stolz bin, heisst das doch nicht,daß etwas anders schlechter ist?
    Ob man auf Deutschland stolz sein kann,ist eine andere Frage-es gibt sicher Dinge auf die man stolz sein kann-als Beispiel die Krankenversicherung, das soziale Netzt etc.

    Aber genauso frage ich mich,wieso sich jemand schämt Deutscher zu sein. Ich halte das eher als ein Zeichen für ein etwas mitgenommenes Selbstbewußtsein.

    Deutschland hat seine Vor und Nachteile-genau wie jedes andere Land auch-wieso sollte man sich also nicht über die Vorteile freuen und versuchen,die Nachteile zu beseitigen?

    Wenn jemand auf sein Land stolz ist,ist das für mich ein zeichen dafür,daß er sich mit diesem Land voll und ganz identifiziert-etwas besseres kann es in einer Demokratie doch gar nicht geben-zufriedene Menschen sind ja schließlich auch bereiter das System weiterzugestalten als Menschen, die demokratieverdrossen sind.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, ich frage mich WIE man auf sein Land stolz sein kann. (Egal ob Deutschland oder welches auch immer)

    Habe ich etwas aussergewöhnliches getan damit in meinem Pass stehen darf das ich aus der BRD komme ??
    Nein, ausser das ich zufälligerweise hier geboren wurde....

    Der einzige der meiner Meinung nach stolz sein darf Deutscher zu sein, ist der so genannte "Scheinasylant" !
    Denn dieses sind Menschen (die leider nicht das Glück hatten in einem Land geboren zu werden in dem es den meisten wirtschaftlich relativ gut geht und es noch relativ viel Freiheiten gibt) die unter Einsatz ihres Lebens aus ihrem Heimatland geflohen sind und sich mit viel "List und Tücke" (da gehört Intelligenz zu...) die deutsche Staatsbürgerschaft "ergaunert" haben!!

    Aus diesem Grund habe ich kein Recht zu sagen das ich stolz bin ein Deutscher zu sein, nein, ich muß eher sagen das ich froh sein darf Deutscher zu sein!

    Stolz sein, ja, das kann ich auch! Nur das sich mein Stolz auf selbsterbrachte Leistungen beschränkt....
     
  13. spriessling

    spriessling Großmeister

    Beiträge:
    963
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Woanders
    @ Ritter des Lichtes: Mich würde mal interessieren, was deinen Stolz auf unser Sozialversicherungssystem begründet. Warst du damals mit an den Reformen beteiligt, oder wie? Bist du etwa ein Vampir? Vieleicht der alte Fritz selbstpersönlich?
     
  14. Heimdall

    Heimdall Anwärter

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Magdeburg
    ihr denkt an die ganze Welt aber wenn wir mal in der Scheisse stecken denkt keine an uns
     
  15. yoolio

    yoolio Anwärter

    Beiträge:
    20
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ist doch richtig so:

    ich mein, klar stecken wir in der scheisse, aber im gegensatz zu anderen gegenden auf dieser erde haben wir uns nicht nur selbst voller elan in den (ebenfalls im vergleich: doch noch recht kleinen) haufen reingeworfen und könnten auch ohne problem wieder rauskrabbeln...

    (lekka vergleich 8O )
     
  16. Sephiroth

    Sephiroth Meister

    Beiträge:
    288
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Ist denn jemand von Euch stolz auf seinen tollen High-End-PC? Habt ihr selbst etwa den Computer erfunden? (Oder doch ein Deutscher namens Leibnitz?)

    Ist jemand stolz darauf, daß er in einem großen Haus wohnt? Hat er das selbst gebaut? (Oder waren es die Bauarbeiter und der Architekt?)

    Ist jemand stolz auf seine schöne Freundin? Hat er die selbst gezeugt? (Oder doch nur deren Eltern?)

    Man kann doch stolz auf das sein, was einem gehört (öffentlicher Besitz, unser Rechtssystem, unsere kulturellen Errungenschaften) (/nein, das gehören bezieht sich nicht auf die Freundin), oder auf das, wovon man ein Teil sein darf.

    Seid ihr denn nicht stolz auf Eure Familie. Sicher, ihr habt keine Eigentumsrechte daran, und habt sie weder gegründet, noch alle Personen selbst gezeugt, aber trotzdem seid ihr ein Teil davon. Und macht Euch das nicht stolz?

    Warum seht ihr Stolz immer als etwas negatives? Stolz wertet doch nichts anderes zwangsläufig ab?! Verwechselt ihr vielleicht Stolz mit Arroganz und/oder Eitelkeit?

    Wo ist das Verwerfliche an Stolz, wenn z. B. ein Vater stolz ist, wenn sein Sohn die ersten Schritte geht?
    Wo ist das Verwerfliche an Stolz, wenn ich stolz auf das Brandenburger Tod als Bauwerk bin, weil es imposant ist. Es gehört im Endeffekt uns Deutschen. (Egal ob ihr jetzt sagt: Es gehört dem Land Berlin oder sonst wem. Denn das ist ein Organ des Volkes.)
     
  17. Yoda

    Yoda Erleuchteter

    Beiträge:
    1.284
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Paralleluniversum
    ich dachte, das war Konrad Zuse....
     
  18. Sephiroth

    Sephiroth Meister

    Beiträge:
    288
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Hatte Leibnitz nicht auch damit zu tun?!

    ...
    Pah! Jedenfalls ein DEUTSCHER! HAH! :D :idea:

    (Übertrieben dargestellt, nicht zu ernst nehmen) :!: 8)
     
  19. Boardadmin

    Boardadmin Administrator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.370
    Registriert seit:
    9. April 2002
    Ort:
    Poughkeepsie
    Leibnitz sind die Kekse!!! :lol:

    Du meinst Gottfried Wilhelm Leibniz geb. 1. Juli 1646 in Leipzig. Berühmter Philosoph, Rechtswissenschaftler, Mathematiker, Logiker und Physiker und Alchemist.

    Mit dem Computer hat er also nur insofern etwas gemein, als das er womöglich ein paar mathematische Grundlagen gelegt hat.

    http://www.leibniz-igb.de/leibniz.htm bietet eine Kurzbiographie. Anonsten einfach mal nach Leipniz ohne t suchen, da gibt es genug.

    Gruß Kai
     
  20. Fragender

    Fragender Meister

    Beiträge:
    230
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Zuhause
    Ich bin zwar beileibe nicht bibelfest und schon gar nicht besonders positiv der kath. Kirche gegenüber eingestellt. Aber: Ist Stolz nicht eine der 7 Todsünden?

    Fragender