Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Satanismus ist anerkannte Religion, zumindest bei ....

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von Don, 25. Oktober 2004.

  1. Don

    Don Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.108
    Registriert seit:
    10. April 2002
    HIER findet ihr etwas meiner Meinung nach interessantes was die Welt verändern könnte; aber nicht muß.

    mfg Don
     
  2. blaXXer

    blaXXer Großmeister

    Beiträge:
    711
    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Ort:
    Freeport 7
    lol...etwas platz zur ausübung satanischer rituale... 'gibt's hier auch käfige für katzen?'
     
  3. Onkel_Hotte

    Onkel_Hotte Meister

    Beiträge:
    206
    Registriert seit:
    29. April 2003
    Ort:
    Europa
    Solange seine "spirituellen Riten" nicht aus dem decaptieren diverser Wirbeltiere bestehen, warum nicht?
    Für mich ist dieses agressive, missionarische Pseudochristentum wie es z.B. Bush und Ashcroft propagieren um einiges bedrohlicher als ein, sich in der Regel von der Gesellschaft separierender, eher introvertierter Satanismus.
     
  4. Kasimir

    Kasimir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.218
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Ort:
    Wuppertal
    Wie sieht den so was aus? 8O

    Genau :twisted: :D :twisted:
     
  5. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Sehe ich genauso.
     
  6. blaXXer

    blaXXer Großmeister

    Beiträge:
    711
    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Ort:
    Freeport 7
    muss ich mich anschließen...kann doch jeder in seinem stillen kämmerlein machen was er will, solange er keinem damit auf die nerven oder ans leben geht...
     
  7. Heuli

    Heuli Meister

    Beiträge:
    388
    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    In the navy
    Yes, you can sail the seven seas
    In the navy
    Yes, you can put your mind at ease
    In the navy
    Come on now, fall in 'n' make a stand
    In the navy, in the navy
    Can't you see we need a hand
    In the navy
    Come on, protect the motherland
    In the navy
    Come on and join your fellow man
    In the navy
    Come on people, and make a stand
    In the navy, in the navy, in the navy...
     
  8. Flowing_tears

    Flowing_tears Meister

    Beiträge:
    440
    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Ort:
    Bielefeld
    Ich finde das richtig und finde ausserdem, dass wir es so auch in Deutschland eingeführt werden sollte. Und zwar nicht nur bei der Armee sondern auch bei der staatlichen Anerkennung von Religionen.
     
  9. Telcontarion

    Telcontarion Meister

    Beiträge:
    335
    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Ort:
    Brabak
    Das ist 100% die Church of Satan

    www.chruchofsatan.com
    www.satanism101.com

    Atheistisch mit antichristlichen Symbolen und Möchtegernokkultismus.

    Gute Idee, aber jetzt nur noch eine Geldmaschine.

    In den USA sind Church of Satan und der Temple of Set schon lange vom Militär anerkannt.
     
  10. Kasimir

    Kasimir Erleuchteter

    Beiträge:
    1.218
    Registriert seit:
    11. September 2004
    Ort:
    Wuppertal
    Und wo gibts dazu Infos 8O
     
  11. Telcontarion

    Telcontarion Meister

    Beiträge:
    335
    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Ort:
    Brabak
    Infos gibt's auf der off. Seite (oben habe ich mich vertippt.)

    www.churchofsatan.com

    Die Rituale gibt es hier und hier

    Wie gesagt. Die Religion hat nette Ansetzte ist aber sonst Bullshit. Wer sich Grundsätzlich für die "dunkle Seite" interessiert, klicke sich bitte durch die Links beim "Gott werden?"-Thread oder schicke mir ne PN...
     
  12. muhman

    muhman Meister

    Beiträge:
    227
    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Ort:
    Germany
    Wenn man mal davon ausgeht, dass kein Lebewesen dabei verstümmelt oder getötet wird, sehe ich auch keinen Grund, warum er seine Religion nicht ausüben sollte.
    Es ist klar, dass sich die meisten Christen wohl über sowas aufregen würden, aber ein paar von denen sind von ihrer Einstellung her vielleicht auch Satanisten ohne es zu wissen.
    So weit ich weiß ist ja auch die Grundidee des Satanismus alles für sein persönliches Wohl zu tun, ohne dabei Rücksicht auf andere zu nehmen und wieviele Menschen auf der Welt haben diese Einstellung?

    Ich selber finde diese Wertvorstellung ausgesprochen schlecht und würde niemanden empfehlen Satanist zu werden, aber nach meiner Meinung bringt es auch nichts jemanden vorzuschreiben, woran er glauben soll. Es ist allein seine eigene Entscheidung.
     
  13. Tarvoc

    Tarvoc Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.849
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Malkut
    Egoismus und Altruismus sind Pole. Das Eine ist ohne das Andere sinnlos. Die Kunst ist, die Balance zu finden, nicht einen Aspekt zu hypostasieren.

    Und schließlich ist doch jede Polarität bedeutungslos...
     
  14. Tetsuo

    Tetsuo Großmeister

    Beiträge:
    910
    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Ort:
    Neo Tokyo
    OLOL Satanismus ist eine anerkannte Religion? Gefährdet das nicht die Allgemeinheit? Weil naja der Satanismus ist ja nicht dafür bekannt sehr "pflegeleicht" zu sein... Aber das gerade auf nem Navy Schiff der Amis sowas erlaubt wird o_O da kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen...
     
  15. Anmana

    Anmana Geselle

    Beiträge:
    87
    Registriert seit:
    21. August 2004
    Ort:
    Niedersachsen
    IMO jedem das seine aber wenn ich mir damit auch wiederspreche, DAS IST DOCH KRANK!

    Vielleicht hab ich ja auch nur ein zu kleines Weltbild vom Satanismus ansich (komische Rituale bei denen auch mal ein Individuum zu schaden kommen kann, nicht muß) aber da find ich es in Australien doch viel sympathischer meinen Strich bei der Religion bei "Jedi" machen zu können als das die Option Satanismus irgendow nur auftauchen mag, wer weiß schon ob und was dahinter steckt oder eben nicht?
     
  16. oujie

    oujie Anwärter

    Beiträge:
    19
    Registriert seit:
    15. April 2003
    Ort:
    Offenbach
    Sorry, aber wer keine Ahnung hat sollte sich so kommentare wie "Gesellschaftsgefährdend" sparen. Satanismus hat weder was mit Teufelsanbetung zu tun, noch werde Tiere oder Menschen geopfert. Das Leben eines jeden Individuums ist heilig. Es gibt nur spirituelle Rituale, indem man die natürliche Kräfte bittet, nämlich Satan (welcher als natürliche Kraft angesehen wird, und nicht als GOTT), einem zu helfen.

    Satanismus ist einfach nur das genaue Gegenteil des Christentums. Welches ich übrigens, in Verbindung mit der 2. Weltreligion Islam, für wesentlich gefährlicher finde. Also schaltet mal eure Mediengestörte Opfergehirne ein, und glaubt nicht jeden Schwachsinn den die Medien als Satanismus verpacken, nur weil ein kranker irrer meint, jemanden aufzuschlitzen. Danke.

    PS: Ich finds toll das Satanismus gesellschaftsfähig & anerkannt wird. Ich praktiziere zwar keine Rituale, aber ich teile größtenteils die Ansichten des Satanismus. Zähle mich jedoch nicht zu den Satanisten. AUch wenn das hier eventuell so rüberkommen mag. Tut mir leid ;)
     
  17. pilatus

    pilatus Meister

    Beiträge:
    198
    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    warum tuts dir leid? *G*

    hast doch recht. und letztlich kann es egal sein, wie man jemanden klassifiziert, solange man ihn nicht diskriminiert.

    und diejenige, die stets aufschreien und "meeein goooott" rufen, sobald das thema satanismus irgendwo angeschnitten wird, haben weder ahnung, noch verstand. *g* (denn hätten sie letzteren, würden sie sich informieren. und dann hätten sie plötzlich sogar ahnung. und obendrein höchstwahrscheinlich noch ne andere meinung)

    allerdings muss ich hier telcontarion zustimmen.
    es geht gewiss in der tat mal wieder um die cos. und die haben in den staaten mittlerweile echt ne menge finanzmacht.
    ausserdem hat die regierung wohl erkannt, dass sie ihre "herde" wieder hübsch beisammen führt, indem sie plötzlich auch diejenigen, die sich alternativen systemen angeschlossen haben, mitsamt ihren systemen akzeptiert. auf diese weise ist dem "satanismus als querschläger der gesellschaftlichen ordnung" nämlich konkret der wind aus den segeln genommen worden.
    letztlich ist der "gemeine satanist" (hehe, welch wortspiel) nämlich in erster linie -humanist- und als solcher lehnt er gemeinhin dinge wie "krieg" und "waffengewalt" ab.
    da eben die cos und die anderen satanistenverbindungen in den staaten bereits eine durchaus grosse - und stetig wachsende - gemeinde hat,
    ist es daher nur mehr logisch, dass die regierung und die militärobrigkeit nun ihre konservativen strukturen lockert, um die "verlorenen schafe" wieder hübsch in die grosse herde einzuordnen.

    alles nur politik. nothin really special, dudes...*g*
     
  18. obnoxious

    obnoxious Anwärter

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    26. November 2004
    Dann klärt doch endlich mal auf! Im Krieg gegen den Irak sehe ich überall "666 THE BEAST" mit Kreide auf Bomben geschrieben und die Soldaten hören "Burn, Motherfucker, burn" beim töten von "AliBabas".

    Wenn DAS kein gelebter Satanismus ist, was dann?
     
  19. GrossesIrrlicht

    GrossesIrrlicht Meister

    Beiträge:
    113
    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Ort:
    Von da hinten, neben dem Kerl da links...

    Aha, und wenn ein katholischer Priester einen 9jährigen unter dem Zeichen des Kreuzes fickt, dann ist das wohl auch gelebter Katholizismus???? Und wenn evangelische Priester die "Beseitigung" von Juden als Notwendigkeit bezeichnen ist das sicherlich der Standpunkt der evangelischen Kirche, nicht wahr ??!! Na und nicht zu vergessen, die ganzen fernöstlichen Terroristen. Die sind ja auch schliesslich representativ für sämtliche Muslime......... Ojeh........

    Nutze doch einfach einen der weit oben angegebenen Links und informiere dich. SO Kommentare haben - sorry, aber ich kann es nicht anders umschreiben - BILD-Niveau!

    Gruß
     
  20. Lunatic

    Lunatic Erleuchteter

    Beiträge:
    1.487
    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Ort:
    Hood of Haight/Ashbury
    Hm,...ja schön dass Du Dich aufregst, aber es wäre doch schon nett wenn Du dies in gepflegtereren Umgangsformen tun könntest.... :roll:


    Zum Thema:
    Irgendwie finde ich es schwachsinnig, dass Religionen erst anerkannt werden müssen. Eigentlich macht doch sowieso jeder was er will. Und so lange er damit niemandem schadet, sollte er doch glauben dürfen was er will....(und wenn er an SpongeBob glaubt :wink: )