OBE / Astralreisen, ganz einfach

Rosiv_Damotil

Meister
Registriert
7. Dezember 2002
Beiträge
124
Hui,


da bin selbst ich ratlos.
Vorschläge, Vermutungen, Anregungen?
Würde das nämlcih auch gern versuchen.
Hach, ich versuch das mal heut Abend, so lang wie ich es durchhalte, entgegen den körperlichen waarnungen und dem bewußtsein, man sollte besser aufhören. Wenn ich die konzentration dafür aufbringen kann.
Sollte ich nicht mehr schreiben die nächste Woche: NICHT nachmachen. *gg*
Ansonsten wird wohl ein karger Erlebnißbericht folgen, denn ich denke nicht, daß man so eine OBE machen kann, aber sicher bin ich mir nicht.

We´ll see.




Rosiv
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
Ich kenne diese Art von "Schwindelgefühl" auch, nur bei mir ist es eher so als würde ich rauf und runter schaukeln, wie in einem boot bei wellengang!
Meistens konzentriere ich mich dann darauf, dann hört es auf, aber 1mal bin ich mit "geschwungen" und hatte das gefühl schnell nach oben zu fliegen... passierte aber nix! hatte aber zu viel angst und war zu nervös glaub ich...

@ gotzendiener
versuchs einfach mal (die augen geschlossen zu halten)

mfg

@rosiv
"aber sicher bin ich mir nicht. "

sicher bin ich mir auch nicht! ich "weiß" zwar das es möglich ist aber
meinem Verstand fehlt glaub ich der "beweis" :D :wink:
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Moin,ich bin neu hier..hab alle 35 seiten durchgelesen und mir auch daraufhin das Buch "der mann mit den 2 Leben" durchgelesen..
Wie ihr seht,bin ich ziemlich an diesem hema interressiert und ich hatte auch ,seitdem ich mich mit diesem thema beschäftige(und 4 monate), jede menge kleiner erfolge..

Ich hatte das erste mal als ich ausprobiert hab die intensievsten schwingungen(komischerweise dachte ich,dass ich gleich explodiere),diese Schwingunge,oder wie ihr sie nennt kommen ganz plötzlich..meine Augen gehen ein bischen nach oben un ein heftiges "brodeln" mit dem geräusch eines Vukanausbruchs findet für nicht länger als höchstens 6 sec hauptsächlich im Bereich des Kopfes statt.Während dieser zeit weisss ich,dass es soweit ist,also dass ich mich jetzt von meinem Körper trennen kann.ich habs auch vor 3 monaten geschafft,wie ich glaube,da statt den üblichen 3-6 sec diesmal für ca. 10 sec dieses "brodeln" in mir anhielt..

ich schwebte für glatte 2 sec seitlich mit einem komischen "Luftblasegeräusch" begleitet von mir und wachte sofort wieder auf mit heftigstem Atmen..ich hatte von da an öfters versucht dieses "brodeln" immer wieder in mir zu erzeugen,jedoch konnt ich mich nicht wieder von meinem Körper trennen.Ab und zu gabs auch n paar luiziträume,die ich auch dazu ausgenutzt habe um diese schwingungen zu erzäugen(ich denke mir zbsp,wie ich ganz tief in mein bett hineinsinke)

Nun meine Frage..was muss ich machen,wenn dieses heftige brodeln in mir aufkommt.An was muss ich denkn,was soll ich tun(soll ich versuchen mich einach aufzurichten oder seitlich abrollen?(soll ich mir das im Geiste vorstellen,oder "physisch" betreiben?)kann ich die schwingungen länger anhalten?ist das überhaupt der einzige(!!)zeitpunkt um aus dem Körper hinauszuschweben ?


Danke im Vorraus!
 

goetzendiener

Geselle
Registriert
2. Mai 2004
Beiträge
74
SnoopDre schrieb:
@ gotzendiener
versuchs einfach mal (die augen geschlossen zu halten)

Ich habs mal probiert, das Schwindelgefühl beruhigt sich nach einer weile, dannach kam ein komisches gefühl. Wie ein Sog wurde ich durch die Augen hindurch runtergezogen :?!?: , ziemlich unangenehm.
Mehr trau ich mich momentan noch nicht, bin mir ja eh nicht sicher ob das mit OBEs zu tun hat.
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
goetzendiener schrieb:
SnoopDre schrieb:
@ gotzendiener
versuchs einfach mal (die augen geschlossen zu halten)

Ich habs mal probiert, das Schwindelgefühl beruhigt sich nach einer weile, dannach kam ein komisches gefühl. Wie ein Sog wurde ich durch die Augen hindurch runtergezogen :?!?: , ziemlich unangenehm.
Mehr trau ich mich momentan noch nicht, bin mir ja eh nicht sicher ob das mit OBEs zu tun hat.

Das hat es sicher!
Den Sog spür ich auch meistens! Aber irgendwie verkrampfe ich mich glaub ich zu sehr, so dass ich nicht "mitgezogen" werde.
Nur ab und zu gelingt es mir, und nach 10 sek flug mit hoher geschwindigkeit nach oben verschwindet das gefühl und ich "sehe nur noch schwarz"...
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
lol schrieb:
Nun meine Frage..was muss ich machen,wenn dieses heftige brodeln in mir aufkommt.An was muss ich denkn,was soll ich tun(soll ich versuchen mich einach aufzurichten oder seitlich abrollen?(soll ich mir das im Geiste vorstellen,oder "physisch" betreiben?)kann ich die schwingungen länger anhalten?ist das überhaupt der einzige(!!)zeitpunkt um aus dem Körper hinauszuschweben ?


Danke im Vorraus!

Hallo erstmal :D !

Du solltest versuchen so wenig Gedanken wie möglich zu haben...
Einfach brodeln lassen :D
Konzentriere dich auf das Brodeln und auf die Körperstellen wo es am stärksten ist,
dazu noch ein bisschen rauschen im Ohr und ein brise herzschlag...
Irgendwann kochst du dann über !! :D
Versuch dich auf nichts anderes zu konzentrieren!
Sobald du dich von Gedanken ablenken lässt ist es ziemlich vorbei mit dem Versuch (lt. meinen Erfahrungen).

Mfg
und viel Erfolg! :wink:
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Danke für den Tipp...also kann man meist nur aus dem Körper heraus,wenn dieses brodeln kommt,hab ichs mir doch gedacht :)
Dass man während es Brodelt an nichts denken soll ausser dass es weiter brodeln soll,hät ich echt net gedacht.Musst du wirklich net irgendwie mitten im brodeln,wenn du meinst,dass es stark genug ist,versuchen dich aufzurichten oder ans wegschwben denken?Passiert das wirklich ganz von alleine?
ich wollt nochmal ganz sicher gehen,weil dieses brodeln nicht all zu oft kommt(1 mal die woche :cry: )
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
lol schrieb:
Danke für den Tipp...also kann man meist nur aus dem Körper heraus,wenn dieses brodeln kommt,hab ichs mir doch gedacht :)
Dass man während es Brodelt an nichts denken soll ausser dass es weiter brodeln soll,hät ich echt net gedacht.Musst du wirklich net irgendwie mitten im brodeln,wenn du meinst,dass es stark genug ist,versuchen dich aufzurichten oder ans wegschwben denken?Passiert das wirklich ganz von alleine?
ich wollt nochmal ganz sicher gehen,weil dieses brodeln nicht all zu oft kommt(1 mal die woche :cry: )


SnoopDre hat es schon perfekt erklärt... wenn dieses brodeln(vibrieren wäre besser ausgedrückt) aufkommt, solltest du dich darauf konzentrieren.. am besten wäre eine passive "beobachter" rolle einzunehmen.. möglich ist auch die schwingungen (dieses brodeln) zu intensivieren falls du es hinbekommst... bis die schwingungen ihren höchsten punkt erreichen, dann nimmst du sie meißt nichtmehr wahr...

entweder versuchst du dich nun rauszurollen oder rauszuheben, oder du wünscht dir gedanklich aufzuschweben und wartest einfach ab was passiert (wäre bei den ersten versuchen am besten)..


mfg. K1ng3r
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
BUSHIDO schrieb:
lol schrieb:
Danke für den Tipp...also kann man meist nur aus dem Körper heraus,wenn dieses brodeln kommt,hab ichs mir doch gedacht :)
Dass man während es Brodelt an nichts denken soll ausser dass es weiter brodeln soll,hät ich echt net gedacht.Musst du wirklich net irgendwie mitten im brodeln,wenn du meinst,dass es stark genug ist,versuchen dich aufzurichten oder ans wegschwben denken?Passiert das wirklich ganz von alleine?
ich wollt nochmal ganz sicher gehen,weil dieses brodeln nicht all zu oft kommt(1 mal die woche :cry: )

entweder versuchst du dich nun rauszurollen oder rauszuheben, oder du wünscht dir gedanklich aufzuschweben und wartest einfach ab was passiert (wäre bei den ersten versuchen am besten)..


mfg. K1ng3r

Hätte ich auch gesagt :D
Was mit bis jetzt meistens geholfen hat:
Stell dir vor du sitzt/liegst in einem Schaukelstuhl und schaukeltst vor und zurück oder von links nach rechts!
Irgendwann löst sich dein Astral-Körper....
Man kann nichts erzwingen (ich zumindest nicht...)!

mfg
Snoop
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
soll ich mir das während den kurzen heftigen schwingungen vorstellen,oder die ganze zeit?Wie lange musst du dir das mit dem sxhaukelstuhl vorstellen,bis du dich löst?
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
lol schrieb:
soll ich mir das während den kurzen heftigen schwingungen vorstellen,oder die ganze zeit?Wie lange musst du dir das mit dem sxhaukelstuhl vorstellen,bis du dich löst?

ich denke mal das das bei jedem verschieden ist...
Auch bei mir...
manchmal nach (gefühlsmäßig) 3 min! Manchmal passiert auch nach 10 minuten nichts. Geht bei mir auch nicht immer! Hat mir aber am Anfang sehr geholfen ein Gefühl für meinen Astral-Körper zu bekommen!

mfg
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Was????SO schnell?du könntest praktisch wenn du dich für 10 min hinlegst deinen körper verlassen?ich brauche schon 2-3 std,manchmal sogar die ganze nacht um diese heftigen schwingungen zu bekommen..und dann klappts auch net

aber ich werde heute nacht mal deinen tipp ausprobieren..ich hoffe ich hab ne starke Konzenration und bin net zu shr abgelenkt.

Noch was..kannste dir wirklich ganze 10 min vorstellen,wie du in einem schaukelstuhl sitzt und vor dich hin und her schaukelst?

ich könnt leicht die Geduld verlieren aber wie gesagt..ich probiers aus!
 

SnoopDre

Meister
Registriert
29. Juli 2003
Beiträge
149
lol schrieb:
Was????SO schnell?du könntest praktisch wenn du dich für 10 min hinlegst deinen körper verlassen?ich brauche schon 2-3 std,manchmal sogar die ganze nacht um diese heftigen schwingungen zu bekommen..und dann klappts auch net

aber ich werde heute nacht mal deinen tipp ausprobieren..ich hoffe ich hab ne starke Konzenration und bin net zu shr abgelenkt.

Noch was..kannste dir wirklich ganze 10 min vorstellen,wie du in einem schaukelstuhl sitzt und vor dich hin und her schaukelst?

ich könnt leicht die Geduld verlieren aber wie gesagt..ich probiers aus!

wie gesagt! es geht nicht immer so schnell!
und ich stelle es mir nur kurz vor und behalte das gefühl vom hin und her schaukeln! das ist einfacher! auch wenn ich mich zwischendurch von gedanken ablenken lasse! aber das hab ich auch langsam im griff!

Und von Körper verlassen kann man nicht wirklich reden! Ich schwinge zwar sehr weit hinaus aber irgendwas blockiert mich. Ich bleibe meistens in so einer art "zwischenwelt?!?!" (BUSHIDO vielleicht kannst du mir sagen was das ist????) hängen.
Ich kann mich weder bewegen noch etwas sehn. Bis jetzt hat sich nur 2 mal langsam ein verschwommenes Bild aufgebaut! Aber ich war jedes mal so verblüfft\erschrocken das ich zurück in meinen Körper schoss...

hoff ich konnte dir weiter helfen!

mfg
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Die Unglaublichste Nacht meines Lebens!!!

Ihr habt mir alle geholfen in diesem thread(der geht schon über 1 Jahr lang).Gestern Abend hab ich wie angekündigt deine schaukelstuhl-methode ausprobiert...und es hat leider nicht mehr gebracht,als dass ich eingeschlafen bin,aber mit dem ständigen wunsch einer OBE.

Um 4 Uhr morgens bin ich mitten in einem traum,der mir ziemlich bekannt vorkam und den ich komischerweise unbewusst mitkommentiert habe,aufgewacht.Ich schaute auf die Uhr (4 Uhr morgens)und überlegte mir ,dass die Person,die in diesem traum vorkam und gerade am Boden lag(ich weiss auch net wieso),eine OBE durchführen soll .

ich führte also diesen traum weitert und stellte mir vor, wie diese Person(das war nich ich)in die Höhe fliegt.

Nun wirds merkwürdig:meine Ohren beginnen zu rauschen und ich versuche meine konzentration darauf zu richten(genau wie ihr es sagt).Es wird immer lauter und mein ganzer Körper vibriert immer heftiger..plötzlich höre ich meine mutter etwas sagen während den starken schwingungen.Sie sagt nichts wichtiges und auch nicht zu mir aber in ganz normaler klarer Stimme.Es war so real,dass ich bis jetzt mir manchmal noch überlege,ob ich mir das nur eingebildet habe,oder ob sie wirklich zu dem Zeitpunkt etwas gesagt hat.

nach ein paar sekunden haben sich die heftigen schwingungen etwas nachgelassen und ich merke auf einmal,wie mein Körper nach oben gezogen wird, es passierte wirklich ganz von alleine!

Leider,wahrscheinlich,weil ich so aufgeregt war,wurde dieser ganze Vorgang unterbrochen und ich schlief weiter aber immer noch mit dem ziel eine OBE durchzuführen,und zwar im nächsten traum.

Es war die gleiche Prozedur: wieder habtte ich einen Traum,in dem ich kurz vom Unbewussten ins Bewusste zu mir komme und beschliesse im Traum hochzuschweben, wieder lag ich im traum diesmal auf einem Bett, es kam einige sekunden später wieder dieses Rauschen und diesmal hab ich mir vorgenommen,mich selbst zu beruhigen,damit ich nicht wieder durch meine Aufregung den Vorgang abbreche.
Ich werde also steil nach oben gezogen, als ob mich jemand an meiner linken Hand langsam hochzieht , ich sag zu mir ,um mich zu beruhigen,Sätze wie zum Beispiel "mir is langweilig" oder "gehts nicht ein bisschen schneller?
diese sätze haben mich ne weile davor bewahrt, wieder in meinen Körper zurückzukehren,so glaub ich zumindest :roll:

Jedoch, als ich merkte,dass ich schon fast aus meinem Körper war(ich steckte noch mit den Füßen in meinem Körper)..schnellte ich zurück :cry:

Ab jetzt folgen aber die merkwürdigsten Ereignisse.Ich merkte,das ich eigentlich meinen ganzen Körper,besonders meine rechte Hand,die an meinem rechten Bein lag,nicht spürte.ich wollte nach irgendetwas greifen um zu testen,ob meine rechte hand astral war und das war sie vielleicht auch,denn plötzlich fühlte ich etwas in meiner rechten hand,als ob ich irgend einen stab angefasst hatte.Vor lauter Verwunderung zuckte ich zusammen und den angeblichen Gegenstand konnt ich danach nicht mehr fühlen.

Was jetzt folgt kann ich mir nicht erklären,denn es war weder ein luizidtraum noch eine OBE.

ich befand mich ,nachdem ich mit einem Buggie durch die Landschaft gerast und Gärten zerstört habe, auf einem Bauernhof und sah in der nähe ein Motorrad(so sind nunmal meine Träume 8) .Ich ging also zum Motorrad hin und fasste ans Lenkrad, doch in diesem Augenblick fühlte ich (genau wie in der Wirklichkeit, ohne Unterschied!) das Lenkrad mit meinen beiden Händen.ich wachte erschrocken auf,wunderte mich kurz und schlief sofort weiter.
Ich bin auf einer Wiese und geh in den Bauernhof,in dem sich ein kühlschrank befindet, und hol mir ein Wassereis(eis in einer plastiktüte) -i ch kann mich leider nicht genau erinnern,ob ich das eis zerkaut habe und ob ich irgendetwas geschmeckt habe(die wassereissorte war zitrone).Ich fühlte jedoch haargenau die plastiktüte vom Wassereis in meiner hand und ich hörte das knistern wie es in der Wirklichkeit nicht anders hätte sein können!
Ich zerrte und straffte die plastiktüte und es raschelte und knisterte dem entsprechend.Ich konnte sie wirklich lebensecht fühlen!!
Irgendwann später bin ich dann endlich ganz normal eingeschlafen


Meine frage nun an euch..was haltet ihr von meinen Erlebnissen, besonderst dieser sehr merkwürdige zuletzt beschriebene "traum",in dem ich sogar hören und fühlen konnte.Eine Obe halte ich für ausgeschlossen, da ich mich nicht von meinem Körper gelöst hatte,als ich diesen bauernhof-traum träumte..ich hatte auch kein Schwebegefühl und spürte und fühlte wie gesagt nur das, was ich mit meinen Händen ergriffen habe.
 

Falassion

Neuling
Registriert
31. August 2004
Beiträge
2
hi leute

mich fasziniert das gebiet der astralreisen auch ungemein.
die letzten tage ´habe ich sehr viel bücher über das thema gelesen
letzte nacht war es nun soweit

ich versuchte mit den tipps von R. Monroe in die astralwelt zu reisen

ich war schon ziemlich müde, und plötzlich kamen diese schwingungen in mir auf. ich versuchte diese schwingungen durch den körper zu leiten, was mir auch einigermaßen gelang.
nun dachte ich daran wie mein astral-körper aus mir aufsteigt.
plötzlich merkte ich ein kribbeln, erst im bauch, dann im ganzen körper.

das fand ich erstmal ein sehr ungewöhnliches gefühl, und amchte vor schreck die augen wieder auf

die schwingungen waren weg ...

ich erzeugte sie mir wieder und es geschah das gleiche
wieder ein kribbeln , zu beschreiben wie wenn es einem "durch den bauch geht"
ich steigerte das gefühl in dem ich immer nur an das aufsteigen dachte
und plötzlich hatte ich das gefühl abzuheben, als würde mein körper federleicht sein und ich würde abheben.

doch ich hatte das gefühl dass dieses abheben nur ingefähr 2 cm vom boden stattfand.

jetz meine frage:
war das schon eine, wenn auch nur sehr kleine, form des astralreisens?
kann es sein dass meine "nabelschnur" einfach noch nicht weit genug gedehnt ist und ich deswegen nicht wieter "hochgeflogen" bin?

ich versuche es auf jedenfall weiter
danke schonmal im voraus

gruß
fala
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Ich habs mal probiert, das Schwindelgefühl beruhigt sich nach einer weile, dannach kam ein komisches gefühl. Wie ein Sog wurde ich durch die Augen hindurch runtergezogen icon_hm.gif , ziemlich unangenehm.
Mehr trau ich mich momentan noch nicht, bin mir ja eh nicht sicher ob das mit OBEs zu tun hat.

Dieses doch recht merkwürdige Gefühl (man liegt starr im Bett, doch das Gehirn scheint einem Signale der Bewegung zu übermitteln) habe ich recht häufig, und immer hat es scheinbar einen gleichen Auslöser, so dass es Euch vielleicht weiterhelfen könnte.
Also, bei mir tritt es jedesmal auf, wenn ich im Café einen trinken war (und zwar kein Saufen!). Zunächst dachte ich, es läge vielleicht am Bierkonsum, was auch immernoch gut Möglich ist, bis mir die Idee kommt, dass es wohl etwas mit der Durchblutung des Gehirns zutun hat. Das ist verständlich, wenn man sich bewußt wird, wie verqualmt es an solchen Orten doch ist.. gleichzeitig bin ich Nichtraucher.
Vielleicht hat es einen ähnlichen Grund auch bei Euch? (vielleicht besondere Atemtechnik...)

Meine frage nun an euch..was haltet ihr von meinen Erlebnissen, besonderst dieser sehr merkwürdige zuletzt beschriebene "traum"

Es handelt es sich hierbei um einen ganz "normalen" Traum.
Da ich selbst jeden Luzidtraum dazu nutze, zu erforschen, was die Traumwelt so an Realitäten hergibt, und Du dich wundern würdest, was so alles möglich ist, ist das nichtmal eine abwegige Theorie.
Überleg mal. Die Welt ist nicht da! Sie existiert im Grunde nur, weil dein Gehirn sie erschafft.. sprich, wenn bestimmte Nervenzellen, bestimmte Signale geben. Wenn eben die gleichen Nervenzellen auch im Traum aktiviert werden (was gewöhnlich nicht allzu oft passiert, da das Gehirn entspannen möchte. Dies ändert sich jedoch, wenn du bewußt nach manchen Informationen nachfragst.), so entsteht eben eine Welt, welche der Realität tatsächlich in nichts nachsteht.

Thema OBEs:
Nun der eigentliche Grund, warum ich in diesen Thread geschaut habe. Diese Nacht ereignete sich etwas höchst merkwürdiges und ich hätte jetzt gerne eine Meinung dazu. Kenne das Thema selbst nur von hier und da mal kurz mitlesen.
Alles begann wohl schon mit einigen sehr merkwürdigen Halbwach-Träumen. Doch genau kann ich es nicht sagen, weder mich an irgendwelche Details erinnern, da scheinbar alles von dem Nachfolgenden Ereignis überschattet wurde.
Denn plötzlich geschah es.. oder geschah es überhaupt plötzlich? Keine Erinnerung, wie gesagt. Zumindest war er dann da, dieser komische Zustand. Selbst wenn es Worte dafür gäbe, wäre ich wohl nicht in der Lage, ihn damit zu beschreiben. Dies ist mit ein Grund, warum ich nicht, wie sonst sofort, von einem mehr oder weniger normalen Traum ausgehe.
Ich sah mein Gesicht.. oder eher doch nicht. Keine wahren Konturen.. Hautfarben war es wohl, obwohl es kein Licht gab?? Es war sozusagen weder hell noch dunkel. Und es war sehr nah. Mittlerweile kann ich mir sogar vorstellen, dass es sich nicht um einen visuellen Reiz gehandelt hat.
So "sah" der Zustand aus, aber es war eben nur ein Zustand, ich schaute nicht wirklich etwas an. Ich glaube ich spürte nur meinen Kopf.. doch wie ich den spürte, dass war das eigentlich merkwürdige daran und gleichzeitig ein Gefühl, welches ich nie zuvor hatte, noch eines was ich genau erklären könnte.
Irgendwie dieser warme Schauer, aber Wellenhaft, ein Druck im Kopf und noch dieses eine Gefühl, wofür es kein Wort gibt, weil es sonst nie hat, nie haben kann. Das Gefühl, dass nun nichts weiter fehlt außer irgendeiner Tat, und man könnte all das Verlassen.
Ich wollte nicht.
Doch dann wurde der Druck so groß, dass ich die Gelegenheit doch wahrnahm und diesem Gefühl weiter folgte und scheinbar heraustrat. Während das Gefühl, welches ich dabei hatte, nicht beschreibar ist, wuchs der Druck in mir, diesen Zustand abzuschütteln derart, dass ich es unter großen Mühen schaffte meine Augen zu öffnen. Mein Herz raste noch wie verrückt, als die reale Welt um mir noch ein wenig brauchte sich wieder normal zusammen zu setzen.

Tut mir leid für diese karge Beschreibung, aber es ist mir unmöglich genaue Wörter zu finden, was natürlich gerade in einem Forum, wo es auf den gelesenen Text ankommt, niemals dazu reicht die gleichen Gefühle im Leser zu wecken.
Gleichzeitig scheint vielleicht meine Ratlosigkeit. Denn ob der Dinge, die ich alle schon im Traume erlebt habe ist mir soetwas noch nie unter gekommen. Es war nicht in der Form eines Alptraumes, aus dem man sich mühselig selber aufwecken muss... überhaupt nicht.
Andererseits lese ich, dass die meisten wohl Stunden brauchen um sich für einige Sekunden vom Körper zu lösen, während es den Meisten nie vergönnt sein wird. Dem gegenüber musste ich mich förmlich wehren.
Und auch wenn ich mich nicht an ein Davor erinnern kann, war ich wohl nicht wach, sondern habe bereits 2-3 Stunden geschlafen.
An Dinge, wie etwas eine Informationsansage, auftretende Gestalten, kann ich mich nicht erinnern. Der Zustand war übrigens so intensiv, dass ich selbst jetzt noch Kopfschmerzen im hinteren Kopfbereich habe, der eindeutig von diesem Vorfall stammt.

Noch weiß ich nicht, was ich davon halten soll.

Noch ein kleines EDIT:
Wer vielleicht einige Threads hier und da, mitunter zu diesem Thema von mir gelesen hat, der weiß, dass gerade ich der Skeptiker schlechthin bin. So sehr, dass in mir gar einiges Unbehagen aufkommt, hier selbst über soetwas zu posten. Also auch in der Beziehung, wenn da tatsächlich etwas war, dann, warum ich.... bin ich Ratlos.
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Wer vielleicht einige Threads hier und da, mitunter zu diesem Thema von mir gelesen hat, der weiß, dass gerade ich der Skeptiker schlechthin bin. So sehr, dass in mir gar einiges Unbehagen aufkommt, hier selbst über soetwas zu posten. Also auch in der Beziehung, wenn da tatsächlich etwas war, dann, warum ich.... bin ich Ratlos

Nun...du musst nur allein über dieses Thema nachdenken,und du wirst automatisch im schlaf,ob du es willst oder nicht..irgendwann eine OBE durchführen.Das war bei mir genauso!Und danach glaubte ich zwangsweise dran..ich kann mir das nur so erklären,dass du bewusst , während du schläfst,weisst,was in dir passiert und du daraus deinen Nutzen ziehst.
Ich bemerkte zum Beispiel erst diese komischen "Schwingungen",als ich den thread hier durchgelesen hatte.Ich konzenrierte mich auf die schwingungen,welches ich sonst nie in meinem ganzen Leben getan hätte!Wenn bei dir die Schwingungen nochmal auftauchen,wirst du dich auch automatisch drauf konzentrieren und vielleicht eine richtige OBE durchführen, also den ganzen Körper verlassen...Viel Erfolg
 

Jay-Ti

Erleuchteter
Registriert
2. August 2002
Beiträge
1.414
Im Moment weiß ich noch nicht, ob ich das als OBE anerkennen soll, da es sich doch fundamental von den Berichten anderer unterscheidet.
An etwas bestimmtes Gedacht habe ich zu dem Zeitpunkt irgendwie nicht. Eher gefühlt, das willst du nicht tun.
 

lol

Lehrling
Registriert
25. August 2004
Beiträge
26
Jay-Ti schrieb:
Im Moment weiß ich noch nicht, ob ich das als OBE anerkennen soll, da es sich doch fundamental von den Berichten anderer unterscheidet.
An etwas bestimmtes Gedacht habe ich zu dem Zeitpunkt irgendwie nicht. Eher gefühlt, das willst du nicht tun.

das war der anfang einer OBE..wärst du vollständig aus dem Körper gekommen,kann man von einer OBE sprechen.Dass du das nicht willst ist einfach die Angst vor dem Unbekannten,mit der muss ich leider auch immer noch kämpfen:(
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
Nun der eigentliche Grund, warum ich in diesen Thread geschaut habe. Diese Nacht ereignete sich etwas höchst merkwürdiges und ich hätte jetzt gerne eine Meinung dazu. Kenne das Thema selbst nur von hier und da mal kurz mitlesen.
Alles begann wohl schon mit einigen sehr merkwürdigen Halbwach-Träumen. Doch genau kann ich es nicht sagen, weder mich an irgendwelche Details erinnern, da scheinbar alles von dem Nachfolgenden Ereignis überschattet wurde.
Denn plötzlich geschah es.. oder geschah es überhaupt plötzlich? Keine Erinnerung, wie gesagt. Zumindest war er dann da, dieser komische Zustand. Selbst wenn es Worte dafür gäbe, wäre ich wohl nicht in der Lage, ihn damit zu beschreiben. Dies ist mit ein Grund, warum ich nicht, wie sonst sofort, von einem mehr oder weniger normalen Traum ausgehe.
Ich sah mein Gesicht.. oder eher doch nicht. Keine wahren Konturen.. Hautfarben war es wohl, obwohl es kein Licht gab?? Es war sozusagen weder hell noch dunkel. Und es war sehr nah. Mittlerweile kann ich mir sogar vorstellen, dass es sich nicht um einen visuellen Reiz gehandelt hat.
So "sah" der Zustand aus, aber es war eben nur ein Zustand, ich schaute nicht wirklich etwas an. Ich glaube ich spürte nur meinen Kopf.. doch wie ich den spürte, dass war das eigentlich merkwürdige daran und gleichzeitig ein Gefühl, welches ich nie zuvor hatte, noch eines was ich genau erklären könnte.
Irgendwie dieser warme Schauer, aber Wellenhaft, ein Druck im Kopf und noch dieses eine Gefühl, wofür es kein Wort gibt, weil es sonst nie hat, nie haben kann. Das Gefühl, dass nun nichts weiter fehlt außer irgendeiner Tat, und man könnte all das Verlassen.
Ich wollte nicht.
Doch dann wurde der Druck so groß, dass ich die Gelegenheit doch wahrnahm und diesem Gefühl weiter folgte und scheinbar heraustrat. Während das Gefühl, welches ich dabei hatte, nicht beschreibar ist, wuchs der Druck in mir, diesen Zustand abzuschütteln derart, dass ich es unter großen Mühen schaffte meine Augen zu öffnen. Mein Herz raste noch wie verrückt, als die reale Welt um mir noch ein wenig brauchte sich wieder normal zusammen zu setzen.

Tut mir leid für diese karge Beschreibung, aber es ist mir unmöglich genaue Wörter zu finden, was natürlich gerade in einem Forum, wo es auf den gelesenen Text ankommt, niemals dazu reicht die gleichen Gefühle im Leser zu wecken.
Gleichzeitig scheint vielleicht meine Ratlosigkeit. Denn ob der Dinge, die ich alle schon im Traume erlebt habe ist mir soetwas noch nie unter gekommen. Es war nicht in der Form eines Alptraumes, aus dem man sich mühselig selber aufwecken muss... überhaupt nicht.
Andererseits lese ich, dass die meisten wohl Stunden brauchen um sich für einige Sekunden vom Körper zu lösen, während es den Meisten nie vergönnt sein wird. Dem gegenüber musste ich mich förmlich wehren.
Und auch wenn ich mich nicht an ein Davor erinnern kann, war ich wohl nicht wach, sondern habe bereits 2-3 Stunden geschlafen.
An Dinge, wie etwas eine Informationsansage, auftretende Gestalten, kann ich mich nicht erinnern. Der Zustand war übrigens so intensiv, dass ich selbst jetzt noch Kopfschmerzen im hinteren Kopfbereich habe, der eindeutig von diesem Vorfall stammt.

Noch weiß ich nicht, was ich davon halten soll.

Noch ein kleines EDIT:
Wer vielleicht einige Threads hier und da, mitunter zu diesem Thema von mir gelesen hat, der weiß, dass gerade ich der Skeptiker schlechthin bin. So sehr, dass in mir gar einiges Unbehagen aufkommt, hier selbst über soetwas zu posten. Also auch in der Beziehung, wenn da tatsächlich etwas war, dann, warum ich.... bin ich Ratlos.

:D *schmunzel* :p.. tjo jay-ti, das was du beschrieben hast erkenne ich haargenau wieder :).... und ich denke ma die antworten die du gesucht hast, haste bereits gefunden^^ darum geh ich mal nich weiter darauf ein ;)


Falassion: ja nach der beschrebung warst du bereits außerkörperlich..

"kann es sein dass meine "nabelschnur" einfach noch nicht weit genug gedehnt ist und ich deswegen nicht wieter "hochgeflogen" bin?

du meinst silberschnur... und ich glaube die antwort heißt nein.. das hat nix mit dehnung zu tun... das ist einfach normal bei den ersten "exkursionen"... du hast ja als neugeborener auch keinen marathon zurück gelegt..
allerdings reicht so eine erfahrung schon um vom glauben oder vermuten, zum !wissen! zu gelangen... da sich eine neue prämisse für dich nach dem ersten erlebniss bildet... andere antworten auf "leben nach dem tod?" etc. der glauben oder sogar die skeptzis wird zum wissen...


lol: du hast die prä-obe phänomene ja beschrieben... entweder warst du kurz vor dem austritt oder hattest eine !unbewusste!-obe... auf jeden fall biste auffm sehr guten weg :].. und danke für den ausführlichen bericht ;)
zu dem traum kann ich dir nix sagen (als aussenstehender schwer zu beurteilen)... das müsstest du besser wissen als wir :p

mfg. K1ng3r
 

Ähnliche Beiträge

Oben