OBE / Astralreisen, ganz einfach

kND

Ehrenmitglied
Registriert
12. Mai 2002
Beiträge
2.084
Choronzon schrieb:
8) Nehmen wir mal an:
Im Unterbewusstsein existiert ein kanal zu einer zentralen Bibeliothek,in der ,nicht nur das Wissen der Menscheit,sondern "alles",was das Universum betrifft, abgespeichert ist.Alle Menschen haben "Zugriff",aber die meisten wollen ihn nicht,von Angst beherrscht,Angst vor dem ,was "war",Angst ,vor dem ,was "kommt"...
Menschen sind Individuen,Egoisten,im Traum sind wir was?
Traum?Fiktion?Phantasie?Realität?Märchen?Astralwelten?Die Grenzen verschwimmen ,aber sie waren ja auch nie da..wir haben sie selbst erst geschaffen..
Wir Leben nur in der "einen" Dimension,nebenher gibt es unendlich viele.Man kann sie besuchen,ich besuche sie.
Dort ist mein zu Hause.

Nehmen wir mal an.

gruss M

RAAS I ORO IBAH AOZPI


Liebe Seele

erstmal freue ich mich darüber mit dir zu Kommunizieren! Ich kann dem nur hinzufügen:

Einige Wesen oder auch Menschen leben auf der Erde und ihre Seelen sind alt. Sie haben dieses Wissen einfach und können am Anfang nicht damit umgehen, da sie jedes neue Leben wieder neu lernen müssen damit umzugehen.

Es gibt 3 Faktoren die euer Handeln und tun beeinflussen und ihr dieses vielleicht nicht schafft deswegen.

Angst, Zweifel und Unmöglich


Cho, du sagst es. Die Angst!

Angst ist ein Faktor der hierbei eine grosse Rolle spielt. Sie kontrolliert die Menschen indem sein und tun ihrer Handlungen.

Hört euch
:arrow: Xavier Naidoo Kleines Lied (Kinderlied)
an! Zum Thema Angst.

"Angst hat keine Freunde
Trotzdem kennt man sie gut
Denn siemacht sich lieber Feinde
Und sie frisst am liebsten Mut
Keiner kann sie leiden
Sie kennt auch jeden Menschen
Ganz egal, ob nah oder fern

Ich bin dein kleines Lied
Ich stärk dich bei Gefahr
Egal was auch geschieht
Ich bin für dich da
Einmal in deinen Ohren
Geh ich da nie mehr raus
Denn ich hab es mir geschworen
Ich schütze Dich und dein Haus

Deine Angst ist wohl auch meine
Denn sie lebt von dir und mir
Im dunklen und alleine
Nagt sie an mir und dir
Wir könnten uns verbünden
Wir beide du und ich
Und unsere Angst ergründen
Ich lass dich nicht im stich

Jetzt bist du meine Heimat
Denn in dir geht es mir gut
Dein Herz ist meine Einfahrt
Dein lauschen wird mein Mut
Wir beide unzertrennlich
Jagen alle Ängste fort
Denn ich weiss du erkennst mic
Auch am dunkelsten Ort"



Sie kontrolliert euch halt und ihr habt Angst euer Herz zu öffnen. Die meisten Menschen brauchen wenn sie es wollen bis zu 3 Jahre ihr Herz zu öffnen. Stellt euch das nicht einfach vor. Aber dies ist ein anderes Thema!

So ist dies auch bei Zweifel und Unmöglich, denn ALLES ist möglich, wenn ihr es wollt!

Gedanke+Wille= Realität

Wenn ich rauswill aus mir dann gehe ich, egal ob ich schlafe oder nicht, denn meist Träume ich wenn ich morgends aufstehe und lebe wenn ich zu Bett gehe. Illusionen der Zeit, des Lebends. Es existiert keine Zeit!


Lucides Träumen
Selbststeuernder Traum

Versucht in einem "Traum" auf eure Hände zu schauen! Dann fängt es an real zu werden und es ist ein guter Einstieg zu den späteren OBE´s!


Guten Tag und alles LIEBE allen




kai nada
 

dadoneo

Anwärter
Registriert
5. März 2004
Beiträge
12
Wäre nett, wenn ihr mehr über eure bisherigen Erfahrungen mit Astralreisen berichten würdet. Habe es schon drei-vier mal versucht. Naja, ist nicht leicht los zu lassen. Bitte schreibt doch mehr über eure Erfahrungen. Wäre nett und eventuell auch hilfreich. Danke
 

Choronzon

Erleuchteter
Registriert
21. April 2002
Beiträge
1.027
:? Sorry,an alle hier in diesem Forum...Ich habe es mir manchmal zu leicht gemacht...


Me
 

shamani

Meister
Registriert
31. Mai 2003
Beiträge
174
@ K1ng3r & Rosiv, meldet euch bitte mal per Mail bei mir...bin umgezogen, deshalb hab ich kein Netz gehabt. Vom Forum hab ich mich jedoch auch absichtlich distanziert. Auf jeden Fall brauch ich Hilfe, weil ich nicht astral aus meinem Zimmer komme. K1ng3er habe ich schon 3 Mails geschrieben, kriege aber keine Antwort...wäre echt gut wenn ihr euch mal melden könntet. Auch du Rosiv weil ich dir seit ner langen Zeit Tipps über das 3 Auge geben wollte...würde mich echt freuen was von euch zu hören.
 

Rosiv_Damotil

Meister
Registriert
7. Dezember 2002
Beiträge
124
@ Shamani

@Shamani:

Öhm, ich HAB Deine Mail-Adresse glaub ich nicht mehr.....

Ansonsten gerne, ich such nochmal mein Outlook durch.
Du hast allerdings mehr Möglichkeiten, mich zu erreichen. *gg*

Aber ich schau nochmal, aber versuch auch lieber Du mich zu erreichen.


P.S: Zimmer: Ich weiß, daß elektrische Leitungen, also Elektrizität generell als Barriere dient, vielleicht hilft Dir das weiter.


Rosiv
 

was_geht_aaab

Lehrling
Registriert
13. März 2004
Beiträge
26
hallo,

wollte nur mal mein gestriges erlebnis schildern, vielleicht hilft es jemandem weiter oder es kann mir jemand ein paar anregungen oder tipps geben :)

bevor ich eingeschlafen bin hab ich es wie william buhlman in seinem buch "out of body" gemacht.
ich wiederholte immer wieder die affirmation "jetzt bin ich außerkörperlich" (weiß zwar nicht ob das relevant ist aber egal)

jedenfalls hatte ich einen luziden traum, als ich das bemerkte dachte ich an eine obe und sofort schoss ich aus meinem körper nach oben,
das war echt abartig schnell, wie in einer achterbahn, aber gerade nach oben..
ich versuchte ruhig zu bleiben und dachte ans anhalten aber es geschah nichts.um mich herum war alles schwarz, leider weiß ich nicht ob ich meine augen geöffnet oder geschlossen hatte.
dann dachte ich an meinen physischen körper und ich flog wieder rasend schnell nach unten, aber das bestimmt so 10 sekunden. auf dem weg nach unten hab ich dann noch so rollen in der luft gemacht und mich gedreht..geht denn das.?
als ich jedenfalls in meinem körper war, war das schnelle herzklopfen, das ich während des "fluges" hatte wieder weg. ist das ein indiz für einen traum? aber ich kann mich an alles errinern

das wars auch schon :wink:
 

Kir

Lehrling
Registriert
29. März 2004
Beiträge
28
Is ja schoen das du es aus deinem Koerper herrausgeschafft hast, aber wo willst du hin?
Du musst dir wohl schon ein Ziel setzen sonst bleibst du in der Schwaerze.

Wie's geht? Weisst du doch! Bist doch auf die selbe Methode wieder zurueck in deinen Koerper. ;)
 

ibo

Anwärter
Registriert
14. Juni 2004
Beiträge
7
Unglaublich aber Wahr, ich hab die letzten Tage diesen ganzen 30 Seitigen Thread durchgelesen - haltet mich ruhig für Verrückt :roll: ...

Auf jeden Fall sehr Interessant, hab mich auch schon ein Paar mal bis zu den Schwingungen vorgedrungen, nur leider scheine ich eine sehr geringe Vorstellungskraft zu besitzen, denn ich kriege beim Meditieren meinen Kopf total Frei von Gedanken, jetzt weiss ich nicht ob das etwas Gutes oder weniger Gutes ist. Denn mir wurde oft gesagt ich solle meinen Gedanken und Gefühlen zu schauen, quasi Zeuge derer sein, leider gibt bei mir weder etwas zu Horchen noch zu Schauen :roll: ...

Geht es vielleicht auch anderen so?

Oder bin ich wiedermal der Einzige "der aus der Reihe Tanzt" ?! :D


bye, ibo.
 

Illuminatus23

Anwärter
Registriert
6. Juni 2004
Beiträge
6
@ibo


Ja mir geht es genauso!Leider sehe und höre ich auch nix.
Aber ich denke das dies auch nicht notwendig ist sondern nur ein mittel zum Zweck. Aber leider schaffe ich es auch nicht mir Dinge vorzustellen um mich daruaf zu konzentrieren!
 

ibo

Anwärter
Registriert
14. Juni 2004
Beiträge
7
Aber leider schaffe ich es auch nicht mir Dinge vorzustellen um mich daruaf zu konzentrieren!

Ja das geht mir wie gesagt genauso. Ich richte meine Konzentration beim Meditieren auf meinen Atem, oder visualisiere Objekte wie eine Kerze oder einen imaginären Punkt. Von Wortwiederholungen wie einem Mantra halte ich nichts. Trotzdem würde ich mich lieber auf ein Objekt meiner Vorstellungskraft konzentrieren (Beispielsweise: Leuchtende, bewegende Kugel), denn dies soll ja die Vorraussetzung einer OoBE sein.

Obwohl ich jetzt auch gehört habe, das es andere aus ihrem Luziden Traum heraus schaffen, wie dem auch sei ich hoffe auf anregende Tipps :D .


bye, ibo.
 

shamani

Meister
Registriert
31. Mai 2003
Beiträge
174
Zum Visualisieren:

Wenn jemand schon veranlagt ist, Auren zu sehen, so kann er sich auf die Lichtwellen konzentrieren und sich ,,herausziehen lassen". Als kleinen schwachmatischen Insidertipp (funzt bei mir) empfehle ich es, sich auf eine Zahl des Radioweckers oder auf eine größere Lichtquelle (nur im Dunkeln natürlich) zu konzentrieren. Ansonsten ist das Visualisieren meinen Erfahrungen nach auch mit Konzentration und dem Willen verbunden. Laut des Autors S. Muldoon ist allein schon der (unter-)bewusste Wille eine Vorraussetzung um eine OBE herbeizuführen.
Anzeichen einer OBE während eines Traumes sind ,,Flatterträume" bzw. ,,Flugträume", oder ,,luzide Träume" (brachte mich zu meiner ersten OBE). Ich werde mich dem Forum nach den Abschlussprüfungen wieder intensiver widmen und gerne ein paar Tipps posten. Ob KiNg3eR noch hier regestriert ist, weiß ich nicht, er ist (denke ich mal..) der Profi auf diesem Gebiet. Ansonsten empfehle ich das Buch von Sylvan Muldoon ,,Aussendung des Astralkörpers".

MFG

Benji
 

BUSHIDO

Lehrling
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
35
ja ich (K1ng3r) bin noch hier, unter fake account.... ich les immer fleißig mit^^... is n account von nem kumpel..

falls jemand ebooks zu dem thema will oder gute links oder n paar kurze fragen (bitte keine romane immer^^ hehe).. kann er mir wie gesagt icq schreiben -> 101916845.... aber hier gibts ja noch mehr leute, die sogar noch n bißchen mehr plan haben als ich... *zu angel zwinker* ^^ ;]

greetz, kinger
 

was_geht_aaab

Lehrling
Registriert
13. März 2004
Beiträge
26
@ Kir

Is ja schoen das du es aus deinem Koerper herrausgeschafft hast, aber wo willst du hin?
Du musst dir wohl schon ein Ziel setzen sonst bleibst du in der Schwaerze.

wollte dir sagen, dass das meine zweite obe oder ake war.
deshalb wusste ich nicht was machen und versuchte nur ruhig zu bleiben.
ich habe schon gedacht oder es auch ausgesprochen, dass ich anhalten will aber es geschah leider nichts. :roll:

Wie's geht? Weisst du doch! Bist doch auf die selbe Methode wieder zurueck in deinen Koerper.

als ich an meinen körper dachte war ich kurz darauf wieder in ihm.
soll ich also an einen bestimmten ort denken und ich bin dann dort???? :?:

@ibo

Obwohl ich jetzt auch gehört habe, das es andere aus ihrem Luziden Traum heraus schaffen, wie dem auch sei ich hoffe auf anregende Tipps .

ich hatte bis jetzt zwei erfahrungen gemacht, die ich auch auch beide hier ins forum geschrieben habe. leider schaffe ich es nicht auf "herkömmlichen" wege eine obe/ake einzuleiten. :(
aber wenn du einen luziden traum hast ist das gar kein problem, das geht von selbst...
einfach nur an eine obe denken und schon gehts los :wink: 8O

bin mal gespannt auf euer feedback :lol:
 

ibo

Anwärter
Registriert
14. Juni 2004
Beiträge
7
Na da freue ich mich schon auf meinen nächsten Luziden Traum :D (der leider relativ Selten vorkommt).

Ich merke jetzt auch das ich Schrittweise immer weiter komme, meditiere mittlerweile Täglich. Ich kann meinen Geist auch schon längere Zeit auf etwas Fokussieren, hoffe es Klappt bald - aber Gleichzeitig lasse ich alles auf mich Zukommen, ohne Erwartungen (so wie es Empfohlen wird).
Irgendwie fokussiert sich mein "Inneres" automatisch auf meine Stirn (3. Auge?), manchmal muss(!) ich mich dann stark darauf Konzentrieren. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, aber ihr kennt das ja sicher und Kopfschmerzen hab ich auch keine mehr dabei :D .
Sind das vielleicht auch die Schwingungen?
Wenn ja, wie übertrage ich sie auf meinen restlichen Körper, hab mich zwar darauf konzentriert aber war bis jetzt nicht weiter als am Kopf.


bye, ibo.
 

shamani

Meister
Registriert
31. Mai 2003
Beiträge
174
Ich muss mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis loswerden, denn am gestrigen Abend geschah was ziemlich ,,nettes". Das man eine OBE auch gut im Wach/Schlaf-Grenzzustand auslösen kann ist mir seit langem bekannt. Auch habe ich schon ca. 5 OBE´s herbeiführen können, aber kam bisher nicht aus meinem Zimmer bzw. Wohnung (liegt wahrscheinlich daran das meine ,,Reiseziele" vorerst noch zu übertrieben und somit unerreichlich sind, bis ich genügend Übung habe). Das was ich jetzt schreibe ist ein Beispiel für Anfänger, wie man eine OBE sehr leicht herbeiführen könnte.

Ich lag ca. eine halbe Std. im Bett und war total ausgelaugt von den Prüfungen. Dadurch das ich ziemlich müde, und mein Geist relativ aktiv war, konnte ich mittels denken die ,,Traumbild-fetzen" steuern. Das kennen vielleicht einige von euch, wenn sie im Bett liegen und diesen beduselten Grenzzustand erreicht haben. Man sieht Bilder oder hört schon Stimmen, die eigentlich im festen Traum weitergeführt, und durch Gedanken beeinflusst (luzide Träume, man weiß das man träumt etc.) werden können.
Auf jeden Fall befand ich mich in einem dunklen Raum, und öffnete eine Tür. Hinter dieser Tür war nichts zu sehen, völlige Dunkelheit. Ich weiß nicht wie ich da ,,rein" bin auf jeden Fall begann alles auf einmal zu ruckeln. Ich spürte Vibrationen (eine Mischung zwischen Schwere und totaler Leichtigkeit) und ein unkontrolliertes ,,Rumgezucke und -geschüttle". Mein physischer Körper drehte sich und mein Arm fühlte sich an als ob er ,,fällt". Als ich ,,wach" wurde bzw. als der dunkle Raum nicht mehr Realität war, befand ich mich im astralen Körper in meinem Zimmer, wurde aber nach ca. 2-3 Minuten wieder in meinen Körper reingezogen, da ich schon etwas überrascht von dieser Aktion war. Jedoch habe ich beim Astralwandern Probleme mit dem atmen bzw. Panik davor das mein physischer Körper erstickt oder das sonst was passiert.

Ich hoffe ein paar Leute können die von mir beschriebenen Sachen nachvollziehen und evt. nutzen.

@ KiNg3R oder angel : Kennst du (ihr) dich (euch) mit dem astralen Band aus (Silberschnur..)? Ich hab gelesen, das man Atemzüge durch das Band zum physischen Körper leiten könne. Und kennst du (ihr) Sylvan Muldoon oder sein Buch? Robert Moore erwähnt ihn auch in seinen Schriften.
Und ist es möglich die Schwingungen, die bei einer OBE auftauchen, zu sehen? Ich bilde mir ein Lichtwellen zu sehen die beim Austritt vom Kopf weiter runter zum Körper gelangen. Auch habe ich gehört das man über sein 3.Auge den Körper verlassen könnte.

@ all : Wer von euch hat Erfahrungen mit dem 3. Auge? Ich brauch unbedingt Leute, (und ernste Antworten) die auch eine Art von 3-dimensionalen Feld sehen, in das Energie eingesogen wird. Ich hab´s durch Übungen geschafft die Aura warzunehmen, glaube aber das man da noch mehr rausholen könnte.

MFG

Benji
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
@Bushido

ja ich (K1ng3r) bin noch hier, unter fake account.... ich les immer fleißig mit^^... is n account von nem kumpel..

falls jemand ebooks zu dem thema will oder gute links oder n paar kurze fragen (bitte keine romane immer^^ hehe).. kann er mir wie gesagt icq schreiben -> 101916845.... aber hier gibts ja noch mehr leute, die sogar noch n bißchen mehr plan haben als ich... *zu angel zwinker* ^^ ;]

greetz, kinger

Also mit dem "mehr Plan" laß ich mal dahingestellt, ich kann nur aus persönlichen Erfahrungen und dem was ich gelesen habe, mir meine eigene "Wahrheit" bilden, die ist sehr individuell und muß nicht für jede andere Person "gleich" gültig sein.



shamani schrieb:
Ich lag ca. eine halbe Std. im Bett und war total ausgelaugt von den Prüfungen. Dadurch das ich ziemlich müde, und mein Geist relativ aktiv war, konnte ich mittels denken die ,,Traumbild-fetzen" steuern. Das kennen vielleicht einige von euch, wenn sie im Bett liegen und diesen beduselten Grenzzustand erreicht haben. Man sieht Bilder oder hört schon Stimmen, die eigentlich im festen Traum weitergeführt, und durch Gedanken beeinflusst (luzide Träume, man weiß das man träumt etc.) werden können.

Das ist eine gute Grundvorraussetzung: Der Körper ist müde, aber der Geist ist wach. Dieser Zustand läßt sich künstlich steigern indem man ZB. todmüde ins Bett fällt und den Fernseher mit einer gewissen Lautstärke laufen läßt, dadurch kommt man nicht in die Tiefschlafphase, bzw. der Körper schon, aber das Bewußtsein ist durch die Geräusche an dem Ort wo der materielle Körper sich befindet gebunden und fokussiert sich dann ganz leicht auf den Astralkörper. Dann kanns losgehen. :lol:


Auf jeden Fall befand ich mich in einem dunklen Raum, und öffnete eine Tür. Hinter dieser Tür war nichts zu sehen, völlige Dunkelheit. Ich weiß nicht wie ich da ,,rein" bin auf jeden Fall begann alles auf einmal zu ruckeln. Ich spürte Vibrationen (eine Mischung zwischen Schwere und totaler Leichtigkeit) und ein unkontrolliertes ,,Rumgezucke und -geschüttle".

Das ist der meist unangenehme Teil des "Übergangs". Manchmal mit wilden Gezucke, oder auch mit megalauten Geräuschen, Brummen, Summen oder ähnlichem. Manchmal auch gar nichts oder sehr kurz.


Mein physischer Körper drehte sich und mein Arm fühlte sich an als ob er ,,fällt". Als ich ,,wach" wurde bzw. als der dunkle Raum nicht mehr Realität war, befand ich mich im astralen Körper in meinem Zimmer, wurde aber nach ca. 2-3 Minuten wieder in meinen Körper reingezogen, da ich schon etwas überrascht von dieser Aktion war. Jedoch habe ich beim Astralwandern Probleme mit dem atmen bzw. Panik davor das mein physischer Körper erstickt oder das sonst was passiert.

Das Fallen ist der Fall in den neuen Körper, kommt auch oft spontan in Traumphasen vor und ist dasselbe.
Diese Panik haben manche am Anfang ihrer Erfahrungen weil sie zum erstenmal "bewußt" den materiellen Körper verlassen und unterbewußt glauben das er ohne zutun des Bewußtseins nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten würde. Oder auch das er jetzt "schutzlos danieder liegt" und weiß Gott was passieren könnte. Diese Angst ist aber volkommen unbegründet, jedenfalls am Anfang.

Ich hoffe ein paar Leute können die von mir beschriebenen Sachen nachvollziehen und evt. nutzen.

@ KiNg3R oder angel : Kennst du (ihr) dich (euch) mit dem astralen Band aus (Silberschnur..)? Ich hab gelesen, das man Atemzüge durch das Band zum physischen Körper leiten könne. Und kennst du (ihr) Sylvan Muldoon oder sein Buch? Robert Moore erwähnt ihn auch in seinen Schriften.
Und ist es möglich die Schwingungen, die bei einer OBE auftauchen, zu sehen? Ich bilde mir ein Lichtwellen zu sehen die beim Austritt vom Kopf weiter runter zum Körper gelangen. Auch habe ich gehört das man über sein 3.Auge den Körper verlassen könnte.

Das Band ist nur symbolischer Natur, obwohl die Symbolik in der astralen Welt eine total andere Wertigkeit besitzt. Manche sehen und fühlen es, für andere ist es eine unsichtbare aber spürbare Verbindung zum physischen Körper. Dein Körper arbeitet dank des übermateriellen "Vitalkörpers" von allein.
Man kann "Schwingungen" sehen, total andere Lichtverhältnisse (ZB: einen hell erleuchteten Raum der trotzdem Dunkel ist), und wunderschöne andere leuchtende Farben, so ähnlich wie bei den Leuchtpostern die es teilweise noch gibt.
Den eigenen Astralkörper zu besichtigen ist gar nicht so einfach. Man kann ja nur die Beine oder die Arme sehen. Schaut man in einen imaginären Spiegel sieht man sich, wie man sich in diesem Augenblick selbst sehen würde. Der Anblick ist immer verschieden.
Mit dem dritten Auge den Körper verlassen ist eine andere Umschreibung für Remote Viewing.
Über Sylvan Muldoon habe ich gelesen. Da er körperlich sehr krank war sollte man seine Erfahrungen nicht als Maßstab setzten.



lichtvolle Grüße


Angel of Seven
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
Angel of Seven schrieb:
@ KiNg3R oder angel : Kennst du (ihr) dich (euch) mit dem astralen Band aus (Silberschnur..)? Ich hab gelesen, das man Atemzüge durch das Band zum physischen Körper leiten könne.
Das Band ist nur symbolischer Natur, obwohl die Symbolik in der astralen Welt eine total andere Wertigkeit besitzt.

Das Band ist feinstofflicher Natur und nicht für den Menschen sichtbar, außer er ist hellsichtig.. hierzu lese man das Kapitel über die Odlehre bei "Johannes Greber" (übrigens jetzt wieder günstigere Preise im Ebay als nach dem Beginn meiner Empfehlung!) gibt einen tieferen Einblick in das Veständnis des Ods und seiner Arten und Bestandteile.

Jedenfalls kehrt der Geist auf Grund dieses feinstofflichen Bandes wieder in den Körper zurück, wenn der Körper z.B. geweckt, gestört oder bei Nahtoderfahrungen wiederbelebt wurde.
Wenn dieses Band durchtrennt ist, ist das irdische Leben endgültig vorbei und der Geist kann nicht mehr in den Körper zurückkehren, der "irdische Tod" ist eingetreten. Der Gesit und die Seele aber leben weiter. Dies ist ein geistiges Gesetz und für die ganze Erde gültig. So weckte z.B. Jesus den Lazarus nicht vom "Tod" auf, denn sein Band war noch intakt, obwohl bestimmte Körperstellen schon begannen, sich zu zersetzen.

Es gibt auch weitere Bänder odischer Verbundenheit, die gebildet oder gelöst werden können. So verbindet zwei Menschen ein Band des Hasses, wenn sie sich im Leben bekämpften, Leid zufügten (womöglich der eine den anderen sogar umbrachte), dieses Band ist auch nach dem irdischen Tod noch vorhanden, dadurch können die beiden sich wieder finden und dann beweisen, ob sie sich verzeihen oder nicht... im letzteren Fall ist es möglich, dass dann im Folgeleben der Geist des Opfers beispielsweise den des Täters im nächsten Menschenleben befindliche plagt und ihm keine Ruhe läßt....

Lietraturempfehlung zum Thema:

Was denkt und fühlt – das Gehirn oder die Seele?

Können Menschen einmal Roboterwesen schaffen, die selbst denken und fühlen? Sind Gedanken und Gefühle bloß das Resultat neuronaler Aktivitäten, körperlicher Funktionen? Oder haben sie ihren Ursprung in einer Seele, die über das Gehirn auf den materiellen Leib einwirkt?

siehe Museion 2000 Heft 2/1997

http://www.museion2000.ch/fruehere-hefte/1997/einzelheft/index.php#heft2
 

shamani

Meister
Registriert
31. Mai 2003
Beiträge
174
@ Angel : Danke für dein Feedback. Das einzige was ich noch in den Griff kriegen muss, ist das ich dass mit dem atmen schaffe und meine Angst überwinde. Das Astralband habe ich bloß ,,gespürt" aber habe es mir nicht angesehen. Die Veränderungen der Lichtverhältnisse bekam ich nicht so direkt mit, weil ich schon im normalen Zustand diese Lichtart wahrnehmen kann. Hast du evt. Erfahrungen mit dem 3. Auge gesammelt?

Das Muldoon krank war, sagt er auch in seinem Buch. Er sagt es wäre zwar eine gute Vorraussetzung krank zu sein jedoch gibt es eine Menge überwiegender Gründe weshalb der physische Körper gesund sein sollte, wenn man seinen Körper verlassen will.

Viel Licht und Reikienergie...
 

Ähnliche Beiträge

Oben