Napalm-Bomben im Irak-Krieg

Zerch

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.936
nein,...genickschuss ist sicherer , doch will ich mir darüber nicht weiter Gedanken machen , da es letztendlich nicht wirklich zu bestätigen ist ob man etwas spürt(relatives zeitempfinden), ausserdem sind das alles schreckliche Dinge...ob voller schmerz oder nicht.jedenfalls schmerzt es die anderen wo bei sowas zuschauen müssen , auch wenn der betroffene keinen Schmerz mehr gespürt hat.
 

FFoe

Lehrling
Mitglied seit
14. August 2003
Beiträge
25
Naja, ob nun ne ganze Schule (1000 Kinder) verbrennt, durch ne Napalm-Bombe getroffen, oder ein ganzes Dorf. Im Krieg ist das doch nur ein Kollateral-Schaden.
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
FFoe schrieb:
Der schmerzloseste Tod ist ein Kopfschuss. Ausser einer kleinen Schweinerei, gibt es auch keine Folgeschäden für Andere.
Das stimmt nicht so ganz. Es gibt Leute, die stellen sich beim Selsbstmord etwas umständlich an. Haben dann zwar ne Kugel im Kopf, leben aber noch.
 

Kendrior

Erleuchteter
Mitglied seit
25. Februar 2003
Beiträge
1.152
@Gurke: Du redest aus Erfahrung?

Back to Topic: Wie soll das denn bitte noch weitergehen? Irgendwann stellen die uns stolzgeschwellt das erste nicht zu heilende Virus vor, welches sofort tötet und durch Beton übertragbar ist... ups, weg isses.
Hey, war da nicht mal ein Planet voll mit Leben? Ausgeflogen!
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Nein. War irgendein Künstler. Peinlich peinlich komm nicht auf den Namen.
 
Mitglied seit
30. Juni 2003
Beiträge
353
samhain schrieb:
Da gibts doch gar keinen Wald. Was haben die damit bombardiert?
verwechselst du da vielleicht was?
vielleicht mit agent orange, einem giftigen entlaubungsmittel, das in vietnam eingesetzt wurde?
napalmbomben sind brandbomben und menschen brennen doch auch ganz gut, wenn schon kein wald da ist... 8O

"Wir haben 30 Kanister an 30 Tagen eingesetzt", bestätigte Joseph Boehm, Oberst des US Marine Corps in San Diego, nun gegenüber dem ARD-Magazin "Monitor". Die MK-77 seien insbesondere beim Vormarsch der US-Truppen von Süden in Richtung Bagdad abgeworfen worden. Marine-Corps-Kommandeur Jim Amos sprach von mehreren Napalm-Angriffen auf irakische Truppen.
Oberst Randolph Alles, Kommandeur der Air Marine Group 11, berichtete der Zeitung "San Diego Union-Tribune" zudem von zwei mit Napalm bebombten Brücken: "Leider", räumte er ein, "befanden sich dort irakische Soldaten. Das ist keine schöne Art zu sterben."
http://www.welt.de/data/2003/08/09/149719.html

Verrückt ! genau dieses "Rezept" (Benzin + Styropor) habe ich vor ca. zwei Monaten auf TOTSE.com unter dem Titel "Anarchist´s Napalm" gefunden ,das Benzin wird solange mit feinem Styropor aufgefüllt bis es gesättigt ist es entsteht eine zähe Gel artige Flüssigkeit die äußerst schwer zu löschen ist und einen brennenden Film bildet .

Wahrscheinlich entsorgt die US-Armee nicht nur ausgebrantes Uran (Wuchtgeschosse) , sondern neuerdings auch Kunststoffabfälle .

Da die Medien nicht mit Informationen geizen wie man das Zeug herstellt ,werden wir den ersten "arme Leute Napalm " - Einsatz sicher auf der nächsten 1. Mai Randale ,oder bei einer ähnlichen Gelegenheit erleben 8O



Früher wurden die Waffen mit fortschreitender Entwicklung immer teurer,so das man hoffen konnte das sich jedes Land irgendwann in den Ruin rüstet aber wenn man schon aus Haushalts-Utensilien Kriegswaffen herstellen kann .....
 
Mitglied seit
30. Juni 2003
Beiträge
353
FFoe schrieb:
Napalm-Bomben sind doch effektiv. Dann leiden die Menschen wenigstens nicht, wenn sie schon sterben müssen. Und sterben müssen sie. Amerika ist ja immerhin die Weltmacht. Und wenn Amerika Iraker töten wollen, egal womit, dann müssen wir sie lassen. Lieber schnell verbrennen, als ne Granate abzubekommen und beide Beine zu verlieren.
Das Problem dürfte sein das du [/b]nicht schnell verbrennst , was ist wenn du "nur" Spritzer von dem Zeug abkriegst ?
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
Gurke schrieb:
Das stimmt nicht so ganz. Es gibt Leute, die stellen sich beim Selsbstmord etwas umständlich an. Haben dann zwar ne Kugel im Kopf, leben aber noch.
Das hängt doch mit den Klein- und dem Großhirn zusammen. Ich glaub, wenn das Kleinhirn getroffen/verletzt ist, dann ist der Tod 100%, was beim Großhirn nicht unbedingt der Fall ist, da fallen dann halt ein paar Funktionen (Stuhlgang usw.) deines Körpers aus, aber die werden dann von anderen Regionen übernommen.
Am "saubersten" Töten geht glaub ich wirklich mit nem Genickschuß/-bruch! :twisted: :evil:

trashy
 

Zerch

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.936
sechsplusneungleichacht schrieb:
FFoe schrieb:
Napalm-Bomben sind doch effektiv. Dann leiden die Menschen wenigstens nicht, wenn sie schon sterben müssen. Und sterben müssen sie. Amerika ist ja immerhin die Weltmacht. Und wenn Amerika Iraker töten wollen, egal womit, dann müssen wir sie lassen. Lieber schnell verbrennen, als ne Granate abzubekommen und beide Beine zu verlieren.
Das Problem dürfte sein das du [/b]nicht schnell verbrennst , was ist wenn du "nur" Spritzer von dem Zeug abkriegst ?
dieser Spritzer wird nicht erlöschen bis das Flammöl verbrannt/oxidiert ist.
 

Zerch

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.936
trashy schrieb:
Gurke schrieb:
Das stimmt nicht so ganz. Es gibt Leute, die stellen sich beim Selsbstmord etwas umständlich an. Haben dann zwar ne Kugel im Kopf, leben aber noch.
Das hängt doch mit den Klein- und dem Großhirn zusammen. Ich glaub, wenn das Kleinhirn getroffen/verletzt ist, dann ist der Tod 100%, was beim Großhirn nicht unbedingt der Fall ist, da fallen dann halt ein paar Funktionen (Stuhlgang usw.) deines Körpers aus, aber die werden dann von anderen Regionen übernommen.
Am "saubersten" Töten geht glaub ich wirklich mit nem Genickschuß/-bruch! :twisted: :evil:

trashy
stimmt , ausserdem befinden sich in diesem Bereich alle Nervenbahnen zum Körper
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Ach und immer noch das Rhema. Genickschuss ist auch ne Sache, wenn man weiss das es kommt, versteigt man sich und die Kugel kann stecken bleiben.
 

Kobalt

Geselle
Mitglied seit
11. August 2003
Beiträge
76
Gurke schrieb:
Ach und immer noch das Rhema. Genickschuss ist auch ne Sache, wenn man weiss das es kommt, versteigt man sich und die Kugel kann stecken bleiben.
Naja, die meisten Opfer werden wissen was kommt und trotzdem wird wohl selten zweimal geschossen.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Verdammt, ich bin grade am Essen, könnt ihr das nicht irgendwoanders weiterdiskutieren? btw, das allerbeste ist irgendwo runterspringen, spaß beim Flug und ne "sanfte Landung" :twisted:
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Kobalt schrieb:
Gurke schrieb:
Ach und immer noch das Rhema. Genickschuss ist auch ne Sache, wenn man weiss das es kommt, versteigt man sich und die Kugel kann stecken bleiben.
Naja, die meisten Opfer werden wissen was kommt und trotzdem wird wohl selten zweimal geschossen.
Nich ganz, gibt da einen kleinen Trick.
 

trashy

Ehrenmitglied
Mitglied seit
19. Mai 2002
Beiträge
2.085
MrMister schrieb:
Verdammt, ich bin grade am Essen, könnt ihr das nicht irgendwoanders weiterdiskutieren? btw, das allerbeste ist irgendwo runterspringen, spaß beim Flug und ne "sanfte Landung" :twisted:
1. Was gibts leckeres?
2. Ich glaub das ist nich so dolle! Biste schon mal Bungee-/Fallschirm oder es langt auch das 10 Meter-Brett gesprungen, dann weißte ja sicherlich was das für ein grauenvolles Gefühl ist wenn die Innereien nach Oben drücken ....

aber ich glaub wir sind langsam etwas offtopic! Also :arrow: back to the topic

gruß

trashy
 

Kobalt

Geselle
Mitglied seit
11. August 2003
Beiträge
76
Gurke schrieb:
Kobalt schrieb:
Gurke schrieb:
Ach und immer noch das Rhema. Genickschuss ist auch ne Sache, wenn man weiss das es kommt, versteigt man sich und die Kugel kann stecken bleiben.
Naja, die meisten Opfer werden wissen was kommt und trotzdem wird wohl selten zweimal geschossen.
Nich ganz, gibt da einen kleinen Trick.
Du bist soo erfahren...
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Sorgsts für ne Ablenkung, geht mit etwas Psychologie, und das wars dann.
 

Vindaloo

Meister
Mitglied seit
16. August 2003
Beiträge
108
Noch eine Anmerkung, der Unterschied zu Napalm besteht wohl darin, dass Kerosin statt Benzin verwendet wird. Auch besteht die tödliche Wirkung weniger im Verbrennen der Opfer, sondern wie beispielsweise bei den "Daisy Cutter's" im Ersticken durch den Sauerstoffentzug durch den Feuerball.
In einem kann ich den US-Militärs allerdings recht geben, es gibt keine humane Art zu sterben.
Kritischer sehe ich zwei andere Waffenarten, die Clusterbomben (tausende kleine Sprengbömbchen die "ein Fußballfeld" mit tödlichen Splittern überziehen) deren Blindgängerquote sehr hoch ist und noch Generationen von Kindern und Zivilisten zu Krüppeln macht und zudem durch extreme Ungenauigkeit besticht. Sowie die sogenannte DU-Munition, Anti-Panzergeschosse, die mit abgereichertem Uran beschichtet werden um eine höhere Durchschlagskraft zu erzielen. Der dabei entstehende Staub ist extrem Krebserregend und die zerstörten Objekte verstrahlen äußerst lange die Umwelt. Nicht wenige Mediziner mutmaßen, dass das sogenannte Golfkriegssyndrom auf ebendiese DU-Munition zurückgeht.
 

OSINT

Lehrling
Mitglied seit
16. August 2003
Beiträge
27
Das Militär hat doch kundgetan, dass es neuartige Feuerbomben im Irak eingesetzt hat. Aber kein (verbotenes) herkömmliches Napalm.
 
Oben