Bomben auf Bahnhöfe und Regionalzüge?

erik

Erleuchteter
Mitglied seit
4. April 2004
Beiträge
1.557
Es wundert mich dass noch niemand einen Thread zum Thema aufgemacht habt.
Wie viele vielleicht aus den Nachrichten gehört haben, sind in Zügen in Dortmund und Koblenz Koffer gefunden worden, die Propangasflaschen und Benzingemisch enthalten haben, sowie Wecker die möglicherweise als Zünder gedacht waren.
In diesem Artikel gibt es ein bißchen mehr Informationen.

Aber die Hintergründe liegen sehr im Dunklen.
Es gibt weder öffentliches Bekennerschreiben (Terrorismus) noch Forderungen (Bahn-Erpressung).

Was denkt ihr?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Durchaus merkwürde Situation.

Meine Einschätzung:

- Ein Islamistischer Anschlagsversuch kann wohl ausgeschlossen werden. Erstens sind die Bomben nicht hochgegangen. Dies spricht eher für "Anfänger". Zweitens ist das Ziel auch immer der Märtyrertod. Also nix mit Bombe legen und abhauen.

- Erpressung kann ich mir auch nicht vorstellen.

- Ich befürchte fast einen Anschlagsversuch aus dem rechtsradikalen Rand. Fragt mich nicht wieso, aber irgendwie passt das für mich.

ws
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Winston_Smith schrieb:
Durchaus merkwürde Situation.
Meine Einschätzung:
- Ein Islamistischer Anschlagsversuch kann wohl ausgeschlossen werden. Erstens sind die Bomben nicht hochgegangen. Dies spricht eher für "Anfänger". Zweitens ist das Ziel auch immer der Märtyrertod. Also nix mit Bombe legen und abhauen.
- Erpressung kann ich mir auch nicht vorstellen.
- Ich befürchte fast einen Anschlagsversuch aus dem rechtsradikalen Rand. Fragt mich nicht wieso, aber irgendwie passt das für mich.
ws
ja ja, wenn wir die 'Rechten' nicht hätten...

vielleicht sind es einfach nur 'Wahrnungen'. ganz einfach nach dem Motto: 'wenn wir gewollt hätten, dann hätten wir können. aber ihr hab euch bisher so ziehmlich rausgehalten. tut es weiter, dann knallts auch nicht.'
 

Ethan Hunt

Anwärter
Mitglied seit
29. September 2002
Beiträge
21
Winston_Smith schrieb:
Durchaus merkwürde Situation.

Meine Einschätzung:

- Ein Islamistischer Anschlagsversuch kann wohl ausgeschlossen werden. Erstens sind die Bomben nicht hochgegangen. Dies spricht eher für "Anfänger". Zweitens ist das Ziel auch immer der Märtyrertod. Also nix mit Bombe legen und abhauen.

- Erpressung kann ich mir auch nicht vorstellen.

- Ich befürchte fast einen Anschlagsversuch aus dem rechtsradikalen Rand. Fragt mich nicht wieso, aber irgendwie passt das für mich.

ws
Dem Anfang stimm ich voll und ganz zu! Islamisten können ausgeschlossen werden...

Jedoch teile ich nicht ganz die letzten zwei Punkte!
Warum keine Erpressung? Es wäre nicht das erste Mal, dass die DB erpresst wird und Züge und Personen zu Schaden kommen.

Eine Aktion aus dem rechtsradikalem Feld??? :don:
Wenn das der Fall wäre, passen die Anschlagsorte weniger... Würde das dann mehr in Ostdeutschland einordnen wie z.B. Sachsen.

Meine Meinung ist, dass es sich um ein gestörtes Subjekt handelt, das in der Kindheit von Mama und Pappa zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und sich jetzt wichtig machen will.

Die Gründe für diese Tat sind psychisch oder finanziell motiviert....
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Wenn das der Fall wäre, passen die Anschlagsorte weniger... Würde das dann mehr in Ostdeutschland einordnen wie z.B. Sachsen.
Wieso? Weil es Nazis nur im Osten gibt? Soweit ich weiß, wurde der geplante Bombenanschlag gegen eine Synagoge in München verhindert und nicht in Stralsund.

@vonderOder

ja ja, wenn wir die 'Rechten' nicht hätten...
Dann was?

ws
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Winston_Smith schrieb:
Wenn das der Fall wäre, passen die Anschlagsorte weniger... Würde das dann mehr in Ostdeutschland einordnen wie z.B. Sachsen.
Wieso? Weil es Nazis nur im Osten gibt? Soweit ich weiß, wurde der geplante Bombenanschlag gegen eine Synagoge in München verhindert und nicht in Stralsund.
hatte da nicht auch der Verfassungsschutz seine hand im spiel?

Winston_Smith schrieb:
@vonderOder
ja ja, wenn wir die 'Rechten' nicht hätten...
Dann was?
ws
dann wüßte vermutlich einige nicht mehr was sie schreiben, senden bzw. berichten und wem sie die schuld an irgendwelchen prügeleien geben sollten.
das es rechte gewaltäter gibt, das stimmt und ist auch nicht von der hand zu weisen. aber bitte schön, nicht alles diesen in die schuhe schieben wollen, denn das macht sie eher interessanter als sie sind.
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
hatte da nicht auch der Verfassungsschutz seine hand im spiel?
Sagt wer?

dann wüßte vermutlich einige nicht mehr was sie schreiben, senden bzw. berichten und wem sie die schuld an irgendwelchen prügeleien geben sollten.
das es rechte gewaltäter gibt, das stimmt und ist auch nicht von der hand zu weisen. aber bitte schön, nicht alles diesen in die schuhe schieben wollen, denn das macht sie eher interessanter als sie sind.
Glaube mir, ich finde Nazis uninteressant genug. Ich habe hier nur meine subjektive Einschätzung abgegeben, die Du ja nicht teilen mußt.

ws
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Winston_Smith schrieb:
hatte da nicht auch der Verfassungsschutz seine hand im spiel?
Sagt wer?
mir ist so als ob ich da mal was gelesen hätte. liegt ja nun auch schon 3 jahre zurück.

Winston_Smith schrieb:
dann wüßte vermutlich einige nicht mehr was sie schreiben, senden bzw. berichten und wem sie die schuld an irgendwelchen prügeleien geben sollten.
das es rechte gewaltäter gibt, das stimmt und ist auch nicht von der hand zu weisen. aber bitte schön, nicht alles diesen in die schuhe schieben wollen, denn das macht sie eher interessanter als sie sind.
Glaube mir, ich finde Nazis uninteressant genug. Ich habe hier nur meine subjektive Einschätzung abgegeben, die Du ja nicht teilen mußt.
ws
ja siest, und aus diesem grunde schrieb ich meine meinung dazu.
 

Ethan Hunt

Anwärter
Mitglied seit
29. September 2002
Beiträge
21
Hey Soldaten! :-_-:

wenn ihr mit euren persönlichen Anfeindungen fertig seid, wäre es prima wenn ihr wieder zum Kernthema findet! :read:
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
Ethan Hunt schrieb:
Hey Soldaten! :-_-: wenn ihr mit euren persönlichen Anfeindungen fertig seid, dann wäre es prima, wenn ihr wieder zum Kernthema findet! :read:
:offtopic: was alles so in irgendwelchen meinungsäußerungen zu sehen geglaubt wird ist schon seltsam.
wo und was ist da als "persönliche Anfeindung" zu sehen? ich glaube nix. bei keinem.
und das ding mit den soldaten kannst dir kneifen :offtopic:
 

Haggard

Anwärter
Mitglied seit
26. August 2004
Beiträge
9
..mal zurück zum thema leute würde ich jetzt mal sagen....

wer steckt hinter den "bomben"??
was sind die ziele etc...?

also bitte!

gruß!
 

Memalretajnu

Geselle
Mitglied seit
19. November 2004
Beiträge
93
Das erste was mir bei der meldung aufgefallen ist ist der wecker.
Ich denke der hat eher einen symbolischen cahrakter als einen praktischen.
Mit "Conrad" könnte man sich viel praktischere/kleinere/einfachere/sicherere zünder basteln. Für die unkreativen gibt es genug anleitungen im netz.

Mein tip sind
a) Die regierung wie schon oben genannt. Sollte auch nicht wirklich hoch gehn. Und die mittel sind so simpel und offensichtlich einfach zu bekommen, dass es weitreichende überwachungsmassnahmen als schlussfolgerung rechtfertigt. Das übliche.

Wäre aber meiner meinung nach sehr langweilig.
Ich favorisiere zu:

b) Eine anarchistische chaostruppe unter dem befehl von Eris herself sorgt für verwirrung indem sie überall bomben platzieren die aussehen wie aus comics und drachen in hochhäuser stürzen lassen . Sie beginen wie die Regierung mit angst und bauen sich dann zu weltweitem chaos und schwachsinn auf. Dabei ematisieren sie versehentlich das Echaton womit sie die die menschen in einem riesigen knall in die nächste neuro intelligenz stufe katapultieren wobei der ungläubige rest von einer pinken wolke Ordnung erdrückt wird!

Fnord
 

Aphorismus

Ehrenmitglied
Mitglied seit
22. Dezember 2004
Beiträge
3.690
Wer auch immer das war, war ein Trottel.


Wenn's Nazis waren, schon per Definition.

Wenn's der VS o.ä. war, war's ganz schön schlecht inszeniert.

Wenn's irgendeine Gruppe von Freelancern war, erst Recht!
(Jungs, habt ihr etwa noch nie nach ner "Bombenbauanleitung" gegoogelt? Wärt ihr auch hier gelandet! :p)

Wenn's Al-Kaida war, dann melde ich die jetzt für einen Termin beim Streichelzoo an.

Kurzum: Was für eine armselige Aktion.

Wenn's wirklich Schäuble war hoffe ich, dass die Bremsen seines Rollstuhls bald 'ne Ladehemmung kriegen. Wenn... :wink:
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Haggard schrieb:
wer steckt hinter den "bomben"??
Irgendein Amateur, vermute ich. Die Zündvorrichtungen sollen jedenfalls ziemlich laienhaft gewesen sein.

was sind die ziele etc...?
Vielleicht Erpressung wie im Fall des Bombenlegers des Dresdner Hauptbahnhofs.
Vielleicht war die Motivation aber auch die selbe wie die von Feuerwehrmännern, die absichtlich Brände legen.
 

Trasher

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.842
Was haltet ihr von der Tüte Mehl (sollte wohl Antrhax vortäuschen) bzw. der Tüte, die aus Beirut stammen soll?

Klingt für mich wie ein ziemlich billiger Fake.
 

holo

Ehrenmitglied
Mitglied seit
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ich fand es sehr clever, dass auf VOX berichtet wurde, weshalb die Bomben nicht explodierten.

Es war zuviel Gas enthalten - so die Aussage. Wirklich prima, dass im Fernsehen verbreitet wird, wie es die Person(en) beim nächsten mal besser anstellen.

Gruß
Holo
 
G

Guest

Guest
Ich vermute irgendeinen molsem hasser oder eine Rechte Gruppe hinter der Tat.
Die Koffer wurden wahrscheinlich in einem Bahnhof in Köln aufgegeben. Vor einem Jahr gab es doch auch einen Nagelbombenanschlag ( http://www.koeln.de/cms/artikel.php/1/23081/artikel.html ) in einer Kölner Türkischen einkaufsgegend.

Mit der Tüte Zeigt nur, das jemand einen Verdacht auf Moslems lenken will.
Für Islamisten würde es absolut keinen Sinn machen. Die hätten eher mit so einer Tüte aus dem Libanon einen Anschlag auf eine Jüdische Einrichtung geplant.

Da möchte irgend jemand das die deutschen Hass auf die Moslems bekommen.

Könnte aber auch irgendein Geheimdienst dahinter stecken damit wir gezwungen werden Partei im Israel-Libanon konflikt zu ergreifen.


BEIM RECHERCHIEREN IN GOOGLE BIN ICH AUF EINE INTERESSANTE NEWS GESTOSSEN DIE ICH NOCH NICHT WUSSTE.

Es gab mal vor ein paar Monaten diese mysteriösen Dönerbuden Morde. Dort wurden in kurzer Zeit 7 Menschen in Ihren Dönerbuden mit einem Kopfschuss hingerichtet. Die Taten richteten sich an Ausländer. Ein Krimineller hintergrund konnte damals ausgeschlossen werden, da diese Morde Bundesweit (Dortmund.. usw) begangen wurden und die opfer sich nicht kannten.
Dachte gerade, das die Tat mit den versuchten Bombenanschlag zusammen hängen könnte und stoss auf diese Nachricht :
http://www.arbeit-zukunft.de/index.php/item/525

Habe davon überhaupt nichts mitbekommen, obwohl die Taten stark durch die Medien gingen.

VERFASSUNGSSCHUTZ ???


VERGESST ES, HABE GERADE GESEHEN, DAS DIESES THEMA HIER SCHON EXESTIERT. Hätte auch gleich hier mal in Ask1 suchen sollen.
 
Oben