Mal was anderes: Ist das Armageddon wünschenswert?

sillyLilly

Ehrenmitglied
Mitglied seit
14. September 2002
Beiträge
4.158
soziale Werte über die materiellen Werte zu setzten ... ist nicht gleichbedeutend mit ..... "nur von Luft und Liebe leben"

Namaste
Lilly
 

Zyklop

Meister
Mitglied seit
1. September 2002
Beiträge
135
sillyLilly schrieb:
soziale Werte über die materiellen Werte zu setzten ... ist nicht gleichbedeutend mit ..... "nur von Luft und Liebe leben"
Was verstehst Du denn genau unter sozialen Werten?
 

Tizian

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
1.910
Zyklop schrieb:
Tizian schrieb:
Die Erde ist rettungslos überbevölkert und unser Sozialsystem(mit Bildung) entsetzlich schlecht, da würde ich auch keine Kinder in die Welt setzen wollen. Wenn keine Überbevölkerung und Umweltressourcenverschwendung vorhanden wäre, bestimmt.
Da kannst Du aber froh sein, daß Deine Großeltern nach dem Krieg nicht ähnlich gedacht haben. Die hätten sich vermutlich solche Pseudoprobleme wie Du sie aufgezählt hast gewünscht. Meine jedenfalls.
Pseudoprobleme? Sag mal, bist du blind, Mann? Erklär mir doch mal, wie die Menschheit weiter überleben soll, wenn sie die Ressourcen in so einem Maße aufbraucht, dass sie nicht regenerierbar sind.
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Ist doch voll egal, wenns in der Zukunft ist :( Sagen alle.
Aber der normale Bürger kann das leider sowieso nicht aufhalten.
Ich werde es ein wenig versuchen.
 

Tizian

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
1.910
Natürlich kann er es aufhalten. Wenn viele das machen, hilft das mehr als wenn einer, der einflussreich ist, das nur einmal macht. :wink:
 

Zyklop

Meister
Mitglied seit
1. September 2002
Beiträge
135
Tizian schrieb:
Pseudoprobleme? Sag mal, bist du blind, Mann? Erklär mir doch mal, wie die Menschheit weiter überleben soll, wenn sie die Ressourcen in so einem Maße aufbraucht, dass sie nicht regenerierbar sind.
Haha, die alte Phrase von den knappen Rohstoffen. Hätten die nicht schon vor 10 Jahren oder so zu Ende sein sollen? Ressourcen sind niemals "gerecht" verteilt, das waren sie auch noch nie. Was nützen Dir zusammengehamsterte Rohstoffvorräte in 200 Jahren, wenn Du dann ohnehin keine Nachkommen hast?
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Tizian schrieb:
Natürlich kann er es aufhalten. Wenn viele das machen, hilft das mehr als wenn einer, der einflussreich ist, das nur einmal macht. :wink:
Nö. Ein Superreicher ist mehr wert als ein normaler Arbeiter.
Der würde mehr bewirken.
 

Tizian

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
1.910
Zyklop schrieb:
Tizian schrieb:
Pseudoprobleme? Sag mal, bist du blind, Mann? Erklär mir doch mal, wie die Menschheit weiter überleben soll, wenn sie die Ressourcen in so einem Maße aufbraucht, dass sie nicht regenerierbar sind.
Haha, die alte Phrase von den knappen Rohstoffen. Hätten die nicht schon vor 10 Jahren oder so zu Ende sein sollen? Ressourcen sind niemals "gerecht" verteilt, das waren sie auch noch nie. Was nützen Dir zusammengehamsterte Rohstoffvorräte in 200 Jahren, wenn Du dann ohnehin keine Nachkommen hast?
Falsch, die Ressourcen werden in 50 Jahren zu Ende sein, ich werde ein Kind in die Welt setzen, mehr wäre schlecht.
 

Tizian

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
1.910
Gaara schrieb:
Tizian schrieb:
Natürlich kann er es aufhalten. Wenn viele das machen, hilft das mehr als wenn einer, der einflussreich ist, das nur einmal macht. :wink:
Nö. Ein Superreicher ist mehr wert als ein normaler Arbeiter.
Der würde mehr bewirken.
Aber viele Arbeiter mehr als ein Superreicher, das versuche ich dir gerade zu erklären.
 

Zyklop

Meister
Mitglied seit
1. September 2002
Beiträge
135
Tizian schrieb:
Falsch, die Ressourcen werden in 50 Jahren zu Ende sein, ich werde ein Kind in die Welt setzen, mehr wäre schlecht.
Wenn ein Rohstoff aufgebraucht ist, wird ein anderer gefunden. Es wird immer Kriege um Ressourcen geben, das läuft seit 3mio Jahren so, und wird auch nicht aufhören, weil Du oder andere sich zur Sparsamkeit entschlossen haben. Wer nicht frisst, wird gefressen. Das meinte ich mit der Utopie vom mühelosen Überleben.
 

Tizian

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Mai 2002
Beiträge
1.910
Zyklop schrieb:
Tizian schrieb:
Falsch, die Ressourcen werden in 50 Jahren zu Ende sein, ich werde ein Kind in die Welt setzen, mehr wäre schlecht.
Wenn ein Rohstoff aufgebraucht ist, wird ein anderer gefunden. Es wird immer Kriege um Ressourcen geben, das läuft seit 3mio Jahren so, und wird auch nicht aufhören, weil Du oder andere sich zur Sparsamkeit entschlossen haben. Wer nicht frisst, wird gefressen. Das meinte ich mit der Utopie vom mühelosen Überleben.
Sicher doch, am Ende fressen wir Erde, aber selbst das ist endlich. Es gibt eine klare Grenze für alle Stoffe und nicht alle sind brauchbar. Was willst du gegen das Ozonloch machen? Wovon willst du leben? Wie willst du bauen oder dich schützen?
 

jadawin

Meister
Mitglied seit
25. Januar 2003
Beiträge
242
......zu den Rohstoffen.
Möglich das heutige Müllkippen in ferner Zukunft soviel Wert sind wie heute Goldminen.

Ganz so schlimm kann es aber nicht kommen.... um alles am laufen zu halten wird in erster Linie Energie benötigt. Diese muss in Zukunft zwangsläufig aus natürlichen Quellen gezogen werden.
Sonnenenergie, Wasserkraft, Erdwärme, usw.

.....in den Geschichtsbüchern des Jahres 2586 wird diese Zeit als warnendes Beispiel genannt werden. Die Bereicherungssucht einiger weniger bringt die gesamte Menschheit an den Rand des Kollaps.
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Tizian schrieb:
Gaara schrieb:
Tizian schrieb:
Natürlich kann er es aufhalten. Wenn viele das machen, hilft das mehr als wenn einer, der einflussreich ist, das nur einmal macht. :wink:
Nö. Ein Superreicher ist mehr wert als ein normaler Arbeiter.
Der würde mehr bewirken.
Aber viele Arbeiter mehr als ein Superreicher, das versuche ich dir gerade zu erklären.
Kauft der Typ halt Roboter.
 

Rosiv_Damotil

Meister
Mitglied seit
7. Dezember 2002
Beiträge
124
Hallo!

Ich muß gestehen, ich hab hier noch nicht einmal EIN Posting gelesen, aber der Titel alleine genügt schon für mich!

Von mir ein KLARES JEIN!

Ja, es wäre SEHR wünschenswert, wenn die Rasse MENSCH komplett und ohne Überreste von diesen Planeten gefegt werden würde, da WIR es waren, die ihn schlecht gemacht haben. Da WIR es waren, die ihn zerstören und schon größtenteils zerstört haben, und da WIR es waren, die keine Rücksicht auf anderes Leben in jeglichem Sinne nahmen, nur um unserer Rasse, ihren nötigen Platz zu sichern, der noch nciht einmal notwändig wäre.

Das Nein bezieht sich auf alles andere Leben auf diesem Planeten, das sollte bleiben.
Sicherlich würden Milliarden Tierarten sterben, wenn de rMensch nicht mehr da ist: Milben, Parasiten, usw. die nur beim Menschen anzutreffen sind, aber ist das nciht egal, wenn sich ansonsten alle anderen wieder erholen und ein schönes Leben mit allen Gesetzen der Natur und nicht des Menschen leben könnten???


Rosiv
 

seymor

Meister
Mitglied seit
28. April 2003
Beiträge
338
Gaara schrieb:
Tizian schrieb:
Gaara schrieb:
Tizian schrieb:
Natürlich kann er es aufhalten. Wenn viele das machen, hilft das mehr als wenn einer, der einflussreich ist, das nur einmal macht. :wink:
Nö. Ein Superreicher ist mehr wert als ein normaler Arbeiter.
Der würde mehr bewirken.
Aber viele Arbeiter mehr als ein Superreicher, das versuche ich dir gerade zu erklären.
Kauft der Typ halt Roboter.
Genau und nach drei Robotern ist er pleite und wird Roboteroil essen , dass wiederum bringt seinen sicheren Tod. :roll:
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Tizian schrieb:
Gaara schrieb:
Tizian schrieb:
Roboter haben keine Gefühle und kein Charisma.
Ist dem Reichen aber egal.
Wie viele billige Ausreden willst du eigentlich noch finden, nur, um nichts tun zu müssen?

Roboter können nicht auf die Weise etwas ändern, wie ein Mensch das kann und sind daher unbrauchbar.
Ich ändere etwas. Mir und viellicht ein paar anderen bringt das was.
Aber ich werde damit nicht den Lauf der Geschichte oder so egal.
Du musst nicht denken, das ich deswegen aufgebe und mich anpasse.
So kann ich nämlich nicht leben.
 

Gaara

Erleuchteter
Mitglied seit
7. Mai 2002
Beiträge
1.541
Rosiv_Damotil schrieb:
Ja, es wäre SEHR wünschenswert, wenn die Rasse MENSCH komplett und ohne Überreste von diesen Planeten gefegt werden würde, da WIR es waren, die ihn schlecht gemacht haben. Da WIR es waren, die ihn zerstören und schon größtenteils zerstört haben, und da WIR es waren, die keine Rücksicht auf anderes Leben in jeglichem Sinne nahmen, nur um unserer Rasse, ihren nötigen Platz zu sichern, der noch nciht einmal notwändig wäre.
Es gab aber Völker, die das nicht gemacht haben.
 
Oben