Kurioses aus aller Welt

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
Spiegel Online: "Verfahren gegen Beate Zschäpe - Ankläger gehen volles Risiko"
Welche Anwälte werden Beate Zschäpe verteidigen?

Beate Zschäpe wird von der Anwältin Anja Sturm (Berlin) und den Anwälten Wolfgang Heer (Köln) und Wolfgang Stahl (Koblenz) verteidigt. Heer ist Zschäpes Pflichtverteidiger, Sturm und Stahl sind Wahlverteidiger. Stahl hat gefordert, dass angesichts der Dimension des Prozesses weitere Pflichtverteidiger eingesetzt werden müssten. Möglicherweise wird das Oberlandesgericht München dieser Forderung nachkommen, nachdem nun die Anklageschrift vorliegt.

Weder Heer noch Sturm lag die Anklage an diesem Donnerstag vor. Rechtsanwältin Sturm bezeichnete es gegenüber SPIEGEL ONLINE als "skandalös, dass die Öffentlichkeit früher von den Inhalten der Anklageschrift erfährt als die Betroffenen selbst".

Ernsthaft? Die heißen Heer, Stahl und Sturm?

Das kann man ja nicht besser erfinden ...
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
Der Italiener Dino Ferrari und sein Zwillingsbruder Dario haben im Fluss Po einen kapitalen Fang gemacht: Ein Wels, mit einem Gewicht von 127 kg Gewicht und einer Länge von 2,67 m !

Dicker Fisch, mit Bild.

Unglaublich, was für Monster in europäischen Flüssen leben.
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452

AleishaAl

Anwärter
Registriert
12. Januar 2016
Beiträge
5
Gut 70.000 Euro sind das umgerechnet, wegen derer gegen Alexander Protopopow jetzt ermittelt wird. Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft. Der Mann kennt sich übrigens aus im Gefängnis: Er ist als Beamter seit fast 40 Jahren zuständig für den Strafvollzug.
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
Pinguin schwimmt jedes Jahr 8.000 km zu seinem Lebensretter

The helpless creature was starving and covered in oil but Mr de Souza took him in and nursed him back to health, naming the South American Magellanic penguin Dindim.
It took him a week just to clean the sticky black residue from the bird's feathers.
When Dindim was well again Mr de Souza released him back into the sea, never expecting to see his new friend again.
He was astonished when, just a few months later, the penguin returned to the island where he recognised Mr de Souza and returned home with him.
Now, Dindim spends eight months of the year with Mr de Souza and spends the rest of his time breeding off the coast of Argentina and Chile.
[...]
'No one else is allowed to touch him. He pecks them if they do. He lays on my lap, lets me give him showers, allows me to feed him sardines and to pick him up.'
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
How you can spot a suitcase A-Bomb
47.jpg
 

Ähnliche Beiträge

Oben