Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Kampfsport

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von timmelpilz, 15. April 2005.

  1. timmelpilz

    timmelpilz Meister

    Beiträge:
    235
    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Ort:
    Gewaechshaus
    Servus!
    Ich wollte nur ma fragen wer von euch denn noch so Kampfsport-fanatisch ist? Ich persönlich mache Viet Vo Dao, was nicht grade häufig in Deutschland vorkommt. Aufgrund meines blöden Schichtdienstes, bin ich leider sehr selten momentan im Training.... :( Trotzdem ist es das so ziemlich geilste überhaupt!

    Aber wie auch immer.....Kampfsportler meldet euch!!

    mfg timmelpilt
     
  2. Huesko

    Huesko Anwärter

    Beiträge:
    11
    Registriert seit:
    15. April 2005
    Ort:
    im Wald
    ist jetzt schon sehr lange her , dass du das hier geschrieben hast ich hoffe trotzdem noch auf eine antwort ;) *lächel*

    Also ich habe von klein auf tea kwon do gemacht und war damit sehr zufrieden , habe dann leider zwei jahre aufgehört und jetzt hab ich wieder einen großen dran wieder etwas zu machen.
    Dennoch werde ich jetzt mehr in Richtung Tai Chi - Kung Fu gehen , denn der WAffenkampf faziniert mich .

    Kannst du mal etwas über deine Kampfsportart erzählen würde mich interessieren danke :)
     
  3. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    ich habe mir ernsthaft überlegt wenn ich zivi bin, mit dem boxen anzufangen..

    ich bin halt recht schmächtig und dürr, und da könnte ich mal etwas masse aufbauen.. außerdem fasziniert mich der sport so an sich (obwohl ich nie ernsthaft kämpfen würde)..

    hat da jemand erfahrung??
     
  4. Gurke

    Gurke Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.569
    Registriert seit:
    25. März 2003
    Ort:
    Gurkonien
    Wenn du eh schon ein Hemd bis, versuch lieber was mit Kondition.

    Ich bevorzuge immer noch die Richtung Klappspaten.
     
  5. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    kondition hab ich ja vomr hockey-spielen, aber ich bau halt keine masse auf..
    das könnte man da schon ändern
     
  6. Tenshin

    Tenshin Großmeister

    Beiträge:
    693
    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Ort:
    Kyoto
    Konnichiwa allerseits :D

    In Berlin habe ich neun Jahre lang Aikido trainiert.
    Nach dem Umzug hierher, ins Bayerisch-Schwäbische
    ergab sich jedoch keine Möglichkeit weiter zu trainieren.
    Aber gelernt ist gelernt und die gelernten Inhalte halte
    ich auch "fit" (und das ist durchaus wörtlich zu nehmen ;) )

    <gassho>

    Hona Sainara

    Tenshin
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Hä ? Es gibt kaum irgendetwas, das so auf Kondition setzt wie Boxen, wenn man mal von der höchsten Gewichtsklasse absieht, vielleicht.
    Wer beim Boxen die bessere Kondition in Verbindung mit den besseren Reflexen hat gewinnt.
    Insofern bin ich mir eher unsicher, ob Boxen das richtige ist, wenn man Masse aufbauen will.
     
  8. Carnage

    Carnage Meister

    Beiträge:
    112
    Registriert seit:
    15. März 2005
    Ort:
    Marvel Univers
    Ich habe als ich klein war 2jahre Judo gemacht aber dann aufgehört weil es mir zu anstrengend war, war ja auch erst 9, habe mich dan auf die 2Kampf Computerspiele gestürtzt. :wink:

    Wobei ich sehr gerne irgend sowas wieder machen würde, amliebsten irgendetwas mit Stabwaffen.

    Gruss Carnage
     
  9. JimmyBond

    JimmyBond Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4.063
    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Ort:
    Gotham City
    boxen schau ich mir zwar manchmal gern im fernsehen an, aber so an sich finde ichs nicht so toll da man bbeim boxen im grunde ueberhaupt nicht seine beine (und fuesse) bewegen kann. dann doch lieber kick -oder tie-boxing. imho, wenn man schon kaempft dann sollte man schon dafuer seinen gesamten koerper mit allen gliedmassen nutzen koennen.

    hab einpaar jahre taekwondo gemacht und bin dann zum kick-boxen gewechselt. mittlerweile mach ich kaum noch was an kampfsport. traenier nur ab und zu am box-sack.
     
  10. Sensoe

    Sensoe Großmeister

    Beiträge:
    672
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Ort:
    Baden-Württemberg - BC AltA!
    einer meiner besten Kumpels war mal JuniorenVize im SuperSchwer (90 kg mit 14 Jahren 8) )
    Ab und an zeigt er mir mal so lustige Kombos...
    die meiner Meinung nach zielführendste für den Laien is ne schnell ausgeführte Links-Rechts Kombo (linke Gerade auf Deckung und rechten Schwinger um die Deckung hinterher)...hat mir schon diverse male die Gesundheit gerettet...

    Ich würd mir nen Boxsack kaufen...regelmässig Joggen...und halt KondiTraining am Sack...is nich so einfach 10 Minuten schnell und kraftvoll zuzuhauen... 8)
     
  11. _Dark_

    _Dark_ Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.479
    Registriert seit:
    4. November 2003
    @AgentP

    vielleicht war masse aufbauen der falsche begriff.. ich meine halt dass 61kg bei 1,79m und 19 jahren etwas wenig ist..
    und da boxen halt gerade den ganzen körper miteinbezieht und man sowohl kondi als eben auch krafttraining braucht, wäre das halt was..

    sensoes vorschlag wär schon mal was, denn in einem verein wäre ich wohl fehl am platze, zumindest wenn ich mal meine gängigen klischees vom boxen als wahr voraussetze :O_O:
     
  12. timmelpilz

    timmelpilz Meister

    Beiträge:
    235
    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Ort:
    Gewaechshaus
    @ Dark:
    Vielleicht solltest du erstma n bisschen Krafttraining anfangen. Ich bin jetzt zwar kein Fitnessstudio-Typ, aber ich versuch mehr oder weniger das ganze daheim zu machen, da ich der Meinung bin, dass man auch vieles ohne Geräte hinkriegen kann. Viel und das Richtige essen mit viel Sport und Krafttraining sollte dir zu mehr Muskelmasse helfen. Dann kannst du ja immernoch mit Boxen anfangen, wenn du dir noch zu dürr dazu bist...ich mein n Schrank bist du ja nicht grade. :wink:

    Tae Kwon Do find ich allgemein sehr interessant, da ich so Beinspezialisten liebe und es geil aussieht, aber ist meiner Meinung nach ineffizient, da ne Mischung aus Bein- und Armtechniken auf jeden Fall das Beste und wirkungsvollste ist. Natürlich gehört überall jahrelange Erfahrung dazu.

    Zum Viet Vo Dao kann ich sagen, dass es wie man es sich schon fast denken kann, aus Vietnam kommt. Wurde da mehr oder weniger aus dem chinesischen Kung Fu entwickelt und dann vor tausenden von Jahren (nicht so viele tausend :wink: ) in Vietnam eben weiterentwickelt. Es ist nicht ganz so verspielt wie Kung Fu, aber enthält auch Tierformen und Waffenformen, die man allerdings erst lernt, wenn sehr weit fortgeschritten ist.
    Unser Großmeister aus Deutschland hat das Ganze erst hier nach Deutschland gebracht in den 70ern, und er war vorher auch Tae Kwon Do'ler und hat beispielsweise auch von da n paar Tritte einfließen lassen.
    Also es entwickelt sich immer weiter.

    Was mich allerdings tierisch interessieren würde ist Shaolin Kung Fu und vor allem Tai Chi, was hier in Heidelberger Region allerdings schwer zu finden ist. Gibts meist nur in Großstädten.....

    @Husko:
    Wohnst du in ner Großstadt oder bietet sich bei dir in der Region etwa sowas an??
     
  13. gloeckle

    gloeckle Erleuchteter

    Beiträge:
    1.018
    Registriert seit:
    20. Oktober 2002
    Ort:
    Tübingen
    Habe früher ein paar Jahre Judo gemacht...später nur noch Tai Chi (ohne ständigen Lehrer), allerdings weniger auf Kampf als ursprünglich geplant. Mir kommt es so vor, als würde Tai Chi und auch Chi Gong/Qi Gong vorwiegend als moderner Fitnessbewegungsspaß angesehen und die ursprüngliche kämpferische Absicht total verkannt.

    Bin auch sehr interessiert an Kung Fu/Gong Fu, mache aber kein regelmäßiges Training.
     
  14. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.084
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Hab mal ne Zeitlang Tae - Kwondo - Unterricht genommen, als ich jünger war,es darin nie zu besonders hoher Kunst gebracht, da eher unsportlich und vertrottelt,und bin wieder ausgestiegen als ich davon hörte dass auf Wettkämpfe hinaus gearbeitet werden soll.
    Ich hatte mir das ganz anders vorgestellt und hätte lieber mehr über die Hintergrundgeschichte oder die Philosophie davon erfahren.

    das Gute daran war dass man diese Zeitlang doch sehr gelenkig und beweglich war, und sogar einiges an Gewicht verlor.
    Aber oh Hell -- diese ganzen Synchronbewegungen und Abläufe -- ich glaub ich habe die Anderen ziemlich oft zu haltlosem Gelächter animiert :wink:
     
  15. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Das ist aber ein Gerücht, auch wenn man die Beine beim Boxen nicht zum zuschlagen benutzt, ist die Beinarbeit extrem wichtig. Nicht umsonst wurde der grösste Boxer aller Zeiten auch aufgrund seiner überlegenen Beinarbeit mit "Flies like a butterfly, stings like a bee !" beschrieben.
     
  16. zerocoolcat

    zerocoolcat Forenlegende

    Beiträge:
    6.015
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Ort:
    Grosse Pointe
    ...so hab ich das auch in Erinnerung...man (also ein guter Boxer) merkt ja schon instinktiv, wie einer zuschlagen will, daran, wie er sich bewegt/sich vor einem aufbaut etc...
     
  17. Ellinaelea

    Ellinaelea Großmeister

    Beiträge:
    616
    Registriert seit:
    7. März 2005
    Ort:
    Schweiz
    ?

    Es gibt wohl keine Kampfsportart, die Frau mit 43 und kaputten Knien noch anfangen kann *seufz*... Ich hatte vor ewigen Jahren mal mit Jiu Jitsu (weiss nicht, ob das so richtig geschrieben ist) angefangen. Der Lehrer meinte, ich hätte grosses Talent und wollte mich in Rekordzeit zu einer Gruppe stecken, die schon weiter war. Aber ich musste nach kurzer Zeit aufhören, weil meine Knie kaputt waren.
    Solltet ihr Experten eine Kampfsportart kennen, die Frau also auch mit lädierten Knien ausüben kann, würd mich das sehr freuen. Aber das ist wohl sehr unwahrscheinlich *seufz* Dann bleib ich halt beim Meditieren mit Messern *lol*
     
  18. Agarthe

    Agarthe Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wie wäre es mit Thai-Boxen? Hätte den Vorteil, dass Deine Knie bereits lädiert sind!! :D

    Okay, mal im Ernst:

    Tai-Chi könntest Du mal probieren, da es weniger kampforientiert und ruckartig dynamisch ist. Ein guter Lehrer würde Dich nie dazu zwingen, Dinge zu vollbringen, die Deine körperlichen Möglichkeiten übersteigen. Jeder eben, wie er kann.

    Vom Ansatz her ist Tai-Chi prinzipiell sehr fliessend, sanft und körperbewusst und bei manchen (für Dich schwierigen) "Stellungen" hälst Du Dich dann eben etwas zurück.
     
  19. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.873
    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Tai-Chi sind Atemübungen.
     
  20. Agarthe

    Agarthe Ehrenmitglied

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Dann eben Tai Chi Chuan.