IWF-Chef Strauss-Kahn: Vergewaltiger oder Verschwörungsopfe

Versuchte Vergewaltigung oder Verschwörung?

  • Versuchte Vergewaltigung

    Stimmen: 0 0,0%
  • Verschwörung (international bzw. auf IWF-Ebene)

    Stimmen: 0 0,0%
  • Keine Ahnung / Abwarten

    Stimmen: 0 0,0%
  • Interessiert mich nicht

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    1

jones

Erleuchteter
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
Wobei man(n) auch ein Problem bekommt, wenn die Frau später erzählt, daß der Sex erzwungen war.
 

sercador

Meister
Registriert
2. Januar 2011
Beiträge
204
Prozess und Verurteilung sind imo gar nicht mehr so wichtig.
DSK ist in Frankreich kein ernsthafter Gegenkandidat mehr und wird höchstwahrscheinlich auch nicht auf seinen Posten beim IWF zurückkehren.
Mission accomplished.
 

wintrow

Erleuchteter
Registriert
11. Juli 2007
Beiträge
1.057
So wie ich das sehe ist das ein generelles Problem bei Vergewaltigungsprozessen: es sind neben dem Opfer zumeist keine Zeugen vorhanden und es steht Aussage gegen Aussage, da auch ein Tätetr eher selten zugeben wird, dass er seinem Opfer sexuelle Gewalt zugefügt hat.
Es muß aber ja der Staatsanwalt die zweifelsfreie Schuld beweisen und nicht der Angeklagte seine Unschuld...
Ist ja auch richtig so!
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.833
NormaJean schrieb:
So wie ich das sehe ist das ein generelles Problem bei Vergewaltigungsprozessen: es sind neben dem Opfer zumeist keine Zeugen vorhanden und es steht Aussage gegen Aussage, da auch ein Tätetr eher selten zugeben wird, dass er seinem Opfer sexuelle Gewalt zugefügt hat.
Es muß aber ja der Staatsanwalt die zweifelsfreie Schuld beweisen und nicht der Angeklagte seine Unschuld...

Es kann schon Beweise geben, die von einer Aussage unabhängig sind: Verletzungen, DNA-Proben ...

"Der große Unbekannte" als Täter ist allerdings eher der seltenere Fall. Meistens haben sich Täter und Opfer bereits vorher gekannt.
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
Giacomo_S schrieb:
Es kann schon Beweise geben, die von einer Aussage unabhängig sind: Verletzungen, DNA-Proben ...
Mit deren Hilfe wird dann auch der Staatsanwalt versuchen, die zweifelsfreie Schuld zu beweisen. Mir ist das durchaus bewußt, Giacomo - und ich halte es deshalb auch nicht für ganz so einfach, einem Mann "etwas anzuhängen", der dann ratzfatz zu 74 Jahren Haft verurteilt wird, so wie manche sich das wohl vorstellen ...

Dass man den Ruf eines Menschen damit nachhaltig schädigen kann, steht auf einem anderen Blatt Papier, denn selbst nach einem Freispruch kann ja durchaus ein Zweifel bestehen bleiben.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Vielleicht war DSK ein Maulwurf einflußreicher Kreise und wurde über eine Sexfalle unschädlich gemacht..?
 

jones

Erleuchteter
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
nur zu dem thema "anhängen", ich kenne jemanden, der vor Gericht erklären mußte, daß die Spermaspuren auf freiwillige art und weise in den one night stand gekommen sind...
 

jones

Erleuchteter
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
1.655
@ norma:

Ja, er ist leider verurteilt worden.

Allerdings hat das Weib sich hinterher verplappert und dann kam er nach ca nem halben Jahr wieder raus.
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
Das ist heftig - da kann man nur hoffen, dass die Dame dafür zur Rechenschaft gezogen wird :?



allgemeine Frage: Wird einer Person (prominent oder nicht), die auf Kaution freikommt, bei der aber Fluchtgefahr besteht, in den USA der Pass abgenommen oder irgendeine andere Sicherheitsvorkehrung getroffen? Sonst geht das ja mal ganz schnell wie bei Polanski ... :gruebel:

edit: hab selber was gefunden Strauss-Kahn gegen Kaution frei - mit scharfen Sicherheitsauflagen
Er soll wohl rund um die Uhr von einem privaten Sicherheitsdienst bewacht werden und hat auch seinen Pass etc. abgegeben - elektronische Fußfessel ist zusätzlich noch im Gespräch.

Aber ist das üblich oder einfach Verhandlungssache zwischen Richter, Staatsanwalt und Verteidiger?
 
G

Guest

Guest
Er hat seinen Pass nicht "abgegeben", er wurde ihm weggenommen.

just saying...
 

NormaJean

Forenlegende
Registriert
27. Oktober 2002
Beiträge
7.209
ok, das hab ich jetzt so aus dem Artikel der FTD nicht herausgelesen ("Bereits vor Tagen hatte der 62-Jährige seinen französischen Reisepass bei der Polizei abgegeben und auch seine Reisedokumente, die ihm die Uno als Diplomat ausgestellt hat, sollen nun dem Gericht übergeben werden."), aber es soll mir recht sein ...:klimper:
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Ist doch interessant. DSK räumt seinen Posten und schon "darf" er auf Kaution frei...
 

phoenix

Großmeister
Registriert
6. Oktober 2002
Beiträge
553
Der kann sich doch Prostituierte ohne Ende leisten, wenn er son alter geiler Bock ist, das hat er davon. *kopfschüttel*
 

Rivale-von-Nogar

Großmeister
Registriert
26. April 2006
Beiträge
554
jones schrieb:
Ja, er ist leider verurteilt worden.

Allerdings hat das Weib sich hinterher verplappert und dann kam er nach ca nem halben Jahr wieder raus.

Die Frau, von der ich euch erzählt hab, mußte mal 2000DM Strafe wegen Verleumdung zahlen. Aber gelernt hat sie dadurch nichts und erzählt bis heute ihre Märchen. Kein Wunder, was ist schon eine Geldstrafe, wenn so manches Weib einen an der Waffel hat.

Normaler Weiße sollte so eine wegen versuchter Freiheitsberaubung auch eine langjährige Haftstrafe absitzen, da sie mit solch einer Anschuldigung billigend in Kauf nimmt, dass eventuell jemand unschuldig ins Gefängnis kommt.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Ich denke DSK ist als Maulwurf enttarnt worden. Auftraggeber sicher eine große familiere Bank. Und deswegen wurde er gestürzt.
 

vonderOder

Ehrenmitglied
Registriert
24. November 2004
Beiträge
2.421
hier ein Artikel aus der von uns allen mehr oder weniger geliebten und gelesenen
: KLAGEN, ZWEIFEL, SCHMUTZIGE DETAILS - Die Sex-Akte Dominique Strauss-Kahn


bei
20min_logo.png
aus der Schweiz, ist folgendes zu lesen:
Dominique Strauss-Kahn ist vorläufig frei und wartet in New York auf seinen Prozess.
Es ist jedoch gut möglich, dass es nie zu einem Gerichtsurteil kommen wird.
 

Ähnliche Beiträge

Oben