Ist in Wirklichkeit China die Weltmacht?

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
MrMister schrieb:
Zur Sache mit den Flugzeugträgern:
Deutschland darf garkeine besitzen. Für die deutsche Marine sind die 2 größten Kampfschiffklassen verboten seit dem Zweiten Weltkrieg
Soviel also zur souveränität der BRD. :roll:
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Wir dürfen alles besitzen, was wir wollen. Wir wollen keine Träger, und erst recht keine Schlachtschiffe.
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
dkR schrieb:
Wir dürfen alles besitzen, was wir wollen. Wir wollen keine Träger, und erst recht keine Schlachtschiffe.
Auf mich trifft das jedenfalls nicht zu.
Konstruktion und wartung dieser schiffe koennte arbeitsplaetze schaffen.
Blomm & Voss zb wuerde sich darueber freuen denke ich mir.
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Schlachtschiffe sind unwirtschaftlich - nicht mal die Amis wolln die und wraken ihre ab. Die Zeit der Seegefechte auf Sichtweite oder der "Küstenbefriedungen" von See aus sind vorbei.

Man sollte drauf schauen welche Tätigkeiten die Marine ausübt. Klein, schnell und wendig - das ist das was die Bundesmarine braucht. Der letzte deutsche Zerstörer wurde nun auch ausgemustert. Fregatten können heute diesen Job besser erledigen.

Einen Flugzeugträger wäre für Deutschland wohl wirklich das unwirtschaflichste und unnützeste überhaupt - soviel Arbeitsplätze kann das Ding garnet schaffen wie´s kostet! 8O

Ein Hubschrauberträger wäre ev. noch nützlich.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Es gibt die Marinesicherungstruppe. Die macht aber nicht viel mehr, als der Name sagt: Häfen bewachen.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Ein zweites kleines Heer wie die amerikanische Marineinfanterie gibt es nicht. Wie sagt das Grundgesetz? Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf. Kann aber gut sein, daß wir sowas noch kriegen, es sei denn sie lassen von der Bundeswehr überhaupt nur die zivile Verwaltung übrig und motten die Panzer nach Erwerb sofort ein.
 

Lazarus

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
5.292
Das MSB hat die Aufgabe Häfen/Landungsbereiche zu klären und zu sichern um das einschiffen von Truppen und Gerät zu ermöglichen. Kleinere Operationen Landeinwärts sind auch noch denkbar und das wird auch ausgebildet.

Aber Stormbringer meint wohl eher sowas wie die US-Marines....
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Lazarus schrieb:
Das MSB hat die Aufgabe Häfen/Landungsbereiche zu klären und zu sichern um das einschiffen von Truppen und Gerät zu ermöglichen. Kleinere Operationen Landeinwärts sind auch noch denkbar [...]....

Eher noch kleinere! :lol:
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
Lazarus schrieb:
Das MSB hat die Aufgabe Häfen/Landungsbereiche zu klären und zu sichern um das einschiffen von Truppen und Gerät zu ermöglichen. Kleinere Operationen Landeinwärts sind auch noch denkbar und das wird auch ausgebildet.

Aber Stormbringer meint wohl eher sowas wie die US-Marines....
Ja. Obwohl meine vorstellung von marine infanterie eher in die richtung einer elite einheit geht. Daher stelle ich sie mir eher reichlich klein vor. Wie die Koeniglich Niederlaendische marineinfanterie.(etwa 3000 angehoerige) Die US marines sind schon eher ein massen heer mit ihren weit ueber 100.000 mitgliedern.
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Stormbringer schrieb:
Lazarus schrieb:
Das MSB hat die Aufgabe Häfen/Landungsbereiche zu klären und zu sichern um das einschiffen von Truppen und Gerät zu ermöglichen. Kleinere Operationen Landeinwärts sind auch noch denkbar und das wird auch ausgebildet.

Aber Stormbringer meint wohl eher sowas wie die US-Marines....
Ja. Obwohl meine vorstellung von marine infanterie eher in die richtung einer elite einheit geht. Daher stelle ich sie mir eher reichlich klein vor. Wie die Koeniglich Niederlaendische marineinfanterie.(etwa 3000 angehoerige) Die US marines sind schon eher ein massen heer mit ihren weit ueber 100.000 mitgliedern.

Meinst du vielleicht eine Spezialeinheit?

Die heißen bei uns Komando Spezial Kräfte (KSK) und sind sowas ähnliches wie das britische SAS oder bei den Amis die Seals!

Die operieren aber überall, unter Wassern, unter Tage, Im Wald, in der Wüste,...

Munich
^°~
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Kurz gesucht, gab wohl seit Ende des ersten Weltkrieges keine wirkliche deutsche Marineinfanterie mehr, weder bei der Kriegs- Bundes- oder Volksmarine.
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
Munich schrieb:
Meinst du vielleicht eine Spezialeinheit?

Die heißen bei uns Komando Spezial Kräfte (KSK) und sind sowas ähnliches wie das britische SAS oder bei den Amis die Seals!

Die operieren aber überall, unter Wassern, unter Tage, Im Wald, in der Wüste,...

Munich
^°~
Nein, nein, nein. So spezial nun auch wieder nicht. Spezial aber nicht Kommando spezial. Und ich weiss wer die KSK oder SAS sind.
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Schon gepseert, aber trotzdem ne Antwort.

Die Verbände wurden auch angesprochen, nur sagte ich ja *nachguck* "keine wirkliche ...".
Das sind alles, wie soll ich das taktvoll ausdrücken, Verbände zum verheizen.
Schau mal wann die aufgestellt wurden, alle zu Kriegsende, aus dem was noch so da war.
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
KOMMT ES HEUTZUTAGE AUF DIE MASSE DER SOLDATEN AN?

Wo lebt ihr, im 1. Weltkrieg?
 

tsuribito

Erleuchteter
Mitglied seit
27. September 2002
Beiträge
1.092
Wo lebt ihr, im 1. Weltkrieg?
Grade da hats ja schon net funktioniert
Hatte man Marineinfanterie 44/45 nicht eingeführt, weil man zuviele Matrosen hatte und keine Schiffe,die sie besetzen konnten?
 
Oben