Ist in Wirklichkeit China die Weltmacht?

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Winston_Smith schrieb:
Natürlich ist China eine Weltmacht. Aber ganz bestimmt nicht DIE eigentliche Weltmacht.

Ein Massenheer ist zwar ganz schön anzusehen, ist aber völlig veraltet, weil es in der nächsten Zukunft keine riesigen Schlachten mehr geben wird.

Um eine wirkliche Weltmacht zu sein, muß China erstmal die Möglichkeiten haben, schnell große Truppenkontingente zu Verlagern und zu verpflegen. Außerdem hat China keine Verbündete, dessen Basen sie nutzen könnten.

China besitzt z.B. keine Flugzeufträger. Die Reichweite der Chinesischen Luftwaffe ist somit sogar noch geringer als die der Französischen.

Nochmal: Und wenn China ein Heer von 500Mrd. hätte. Wo sollen die denn eingesetzt werden? Und wie sollen sie denn da hin?

gruß
WS
Du meinst wohl 500 Mio. weil 500 Mrd. ist schon ein bisschen ... :roll:

Also ich habe ja schonmal gesagt ich habe das nicht bedacht!
Ich hatte eigentlich nur den Vergliehcn vor Augen, 100 Soldaten mit Pistolen und 2000 mit Schwertern, wer gewinnt?!

@Winston

Wieso? Die Franzosen haben Flugzeugträger, und was für welche!!!! 8O

Munich
^°~
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Ja, 2 Stück. Wobei die CdG eher ne schwimmende Bauruine zu sein scheint, als ein einsatzfähiger Träger :lol:
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Italien hat auch ANGEBLICH die A-Bombe!

Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?
Der Staat gibt Milliarden für nix aus, also kann er von mir aus auch mal Ein paar Milliarden fürn paar Flugzeugträger ausgeben!
Kaufen wir halt gebrauchte und renovieren sie wieder!!!

Weiß eigentlich jemand, welche Länder alle W-Bomben haben?
Ich weiß nur von China und von den Russen, das die welche haben!

Munich
^°~
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
Munich schrieb:
Italien hat auch ANGEBLICH die A-Bombe!

Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?
Der Staat gibt Milliarden für nix aus, also kann er von mir aus auch mal Ein paar Milliarden fürn paar Flugzeugträger ausgeben!
Kaufen wir halt gebrauchte und renovieren sie wieder!!!
Weiss nich wieso. Aber soweit ich weiss hat die Bundeswehr zumeist nur defensive waffen. Davon koennen einige natuerlich auch offensiv benutzt werden. Hat wohl wieder mit dem 2tenWK zu tun. Und flugzeugtraeger sind wahrscheinlich nicht pazifistisch genug. Ich weiss eigentlich auch nicht wieso Deutschland ueberhaupt noch ne armee hat. Die wird ja eh alle jahre wieder verkleinert. Von 495.000, auf 360.000, auf 320.000 auf jetzt 250.000. Zumeist weil den politikern sonst nichts einfaellt wie man an geld kommen koennte ausser sparen. Wenn die mal an ihren "diaeten" genauso sparen wuerden wie sie sonst ueberall versuchen die kosten zu druecken. Da kann man die BW besser gleich ganz abschaffen.
Weiß eigentlich jemand, welche Länder alle W-Bomben haben?
Ich weiß nur von China und von den Russen, das die welche haben!

Munich
^°~
Was ist ne W-bombe? Wasserstoff?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Jaja, die mögliche Truppenzahl ist natürlich völlig übertreiben. Es geht eher darum, daß ein riesiges Heer keinen Sinn macht, wenn man dieses nicht verlegen kann.

Stimmt, Frankreich hat einen Träger und plant bis 2010 noch einen zu haben.

Und warum Deutschland keinen hat, weiß ich auch nicht.

Ich wäre ja für den Träger "KONRAD ADENAUER"!!!
:wink:
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Laut diesen Statistiken ist China vielleicht doch nicht so schlecht dran:
C.I.A. World Factbook schrieb:
GDP:
purchasing power parity - $6.449 trillion (2003 est.)
GDP - real growth rate:
9.1% (official data) (2003 est.)
GDP - per capita:
purchasing power parity - $5,000 (2003 est.)
GDP - composition by sector:
agriculture: 14.5%
industry and construction: 51.7%
services: 33.8% (2002)
Population below poverty line:
10% (2001 est.)
Zum Vergleich die Daten der USA:
GDP:
purchasing power parity - $10.98 trillion (2003 est.)
GDP - real growth rate:
3.1% (2003 est.)
GDP - per capita:
purchasing power parity - $37,800 (2003 est.)
GDP - composition by sector:
agriculture: 2%
industry: 18%
services: 80% (2002 est.)
Population below poverty line:
12% (2003 est.)
Wenn die USA im Jahr knapp 11 Billionen $ erwirtschaften und die Chinesen immerhin 6,4 Billionen, dann ist China schonmal ein ernstzunehmender Konkurrent.
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Stormbringer schrieb:
Munich schrieb:
Italien hat auch ANGEBLICH die A-Bombe!

Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?
Der Staat gibt Milliarden für nix aus, also kann er von mir aus auch mal Ein paar Milliarden fürn paar Flugzeugträger ausgeben!
Kaufen wir halt gebrauchte und renovieren sie wieder!!!
Weiss nich wieso. Aber soweit ich weiss hat die Bundeswehr zumeist nur defensive waffen. Davon koennen einige natuerlich auch offensiv benutzt werden. Hat wohl wieder mit dem 2tenWK zu tun. Und flugzeugtraeger sind wahrscheinlich nicht pazifistisch genug. Ich weiss eigentlich auch nicht wieso Deutschland ueberhaupt noch ne armee hat. Die wird ja eh alle jahre wieder verkleinert. Von 495.000, auf 360.000, auf 320.000 auf jetzt 250.000. Zumeist weil den politikern sonst nichts einfaellt wie man an geld kommen koennte ausser sparen. Wenn die mal an ihren "diaeten" genauso sparen wuerden wie sie sonst ueberall versuchen die kosten zu druecken. Da kann man die BW besser gleich ganz abschaffen.
Weiß eigentlich jemand, welche Länder alle W-Bomben haben?
Ich weiß nur von China und von den Russen, das die welche haben!

Munich
^°~
Was ist ne W-bombe? Wasserstoff?
W-Bombe ist Wasserstoffbombe, die Bombe mit der stärksten Sprengkraft überhaupt! die schächste W-Bombe ist doppelt so stark, wie die stärkste A-Bombe 8O

Es wurden Wasserstoffbomben getestet, die 6000 mal stärker als die von Hiroshima sind! Die russen habe eine in 4 Km Höhe über dem Meer zur Explosion gebracht, die Flutwelle ging 2 mal um die Welt!!!!!!!!!!

Aber am wiederlichsten sind immernoch N-Bomben (Neutronenbomben). Die zerstören fast garinx, toten aber alles!
Taktisch perfekt, wenn man feindliche Stellung etc. einnehmen möchte!
Sie versäucht nämlich nur sehr wenig festes Material (Metal etc.) aber Lebewesen sterben unmittelbar.

Munich
°^~

Edit: Zitat von http://www.koflair.at/atomseite2.asp

Der größte Atomtest der Geschichte, als Russland am 30. September 1961 auf Novaya Zemlya eine 58 Megatonnen starke Wasserstoffbombe [6000 Mal Hiroshima] zündete, hatte interessante Effekte. Die in 4.000 Metern Höhe überm Meer explodierte Bombe verursachte eine Flutwelle, die zweimal rund um die Erde ging. Radioaktivität wurde auf der gesamten Nordhabkugel gemessen. Der Pilot des abwerfenden Flugzeuges wurde in Russland als Staatsheld gefeiert, hatte er doch keinen einfachen Job. Denn nach dem Abwurf musste er vor der Wucht und Hitze der Explosion flüchten! Damit er möglichst viel Zeit für die Flucht hatte, ließ man die Bombe an Fallschirmen runtergleiten. Die Fallschirme alleine wogen 27 Tonnen!

8O 8O 8O
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Munich schrieb:
Italien hat auch ANGEBLICH die A-Bombe!

Wieso hat Deutschland keine Flugzeugträger?
Der Staat gibt Milliarden für nix aus, also kann er von mir aus auch mal Ein paar Milliarden fürn paar Flugzeugträger ausgeben!
Kaufen wir halt gebrauchte und renovieren sie wieder!!!

Munich
^°~
*Fingerknack*
Also....
Ein einzelner Träger bringt garnix, außer dass man halt mit Rumprollen kann. Für den Effektiven Einsatz braucht man mindestens drei. Einer im Einsatzgebiet, einer auf Hin/Rückmarsch, einer in der Werft/Überholung/Ausbildung. Hinzu kommt, dass Träger ein wunderbares Ziel sind, und entsprechend großen Geleitschutz benötigen. Und Bordhubschrauber, Tanker, Ausfklärer/Frühwarnflugzeuge... Das ganze mal drei, und schon ist der gesamte Wehretat der BRD damit ausgeschöpft. Dann braucht man noch Flugzeuge für, ich weiß jetzt nicht, ob die Britten ne Trägerversion vom Eurofighter haben, sonst müßte man die auch noch für viel Geld entwickeln und bauen. Die Franzosen statten ihre grad mit der brandneuen Rafale (?) aus.
-> KEIN GELD, wir können uns keinen Leisten

->Sowas brauchen wir nicht.
Die Marine ist zum Großteil immer noch auf Verteidigung der Nord/Ostsee ausgelegt, da brauchte man keinen Träger, da Träger - wie gesagt - wunderbare Ziele abgeben und in dem Fall die Marine in Reichweite der landgestützten Marineflieger operiert hätte. Dafür haben wir die besten nicht-atomaren Uboote der Welt, und mit der flachen Nord- und Ostsee das perfekte Operationsgebiet hierfür. Und da D auch in näherer Zukunft keine Angriffskriege gegen Hinterfissitinien führen wird, sind Träger schlicht überflüssig.

Die Nachteile überwiegen bei weitem die nicht gegebenen Vorteile.
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
ja, da kann ich dkr nur zustimmen...
es ist genauso sinnlos dass die franzosen welche haben und noch einen bauen wollen..
ich mein: wozu brauchen die das ding..
im irak sind sie ja nicht, und so wie sich geben, werden sie so schnell an keinem krieg mehr teilnehmen.
außer sie wollen algerien zurück, wäre ja auch fein :wink:
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Jaja, zu Frankreich habe ich so meine eigene Meinung.

Da sich Frakreich immernoch gerne die "Grand Nation" nennt, brauchen Sie natürlich einen Träger. Der ist zwar Schrott, aber immerhin haben sie einen... Dazu gehört dann natürlich noch "die Bombe".

Auf der anderen Seite hat Frankreich noch nie einen großen Konflik alleine und ohne Hilfe anderer gewonnen. Und das Knappert halt am Selbstbewußtsein. Wenn man sich immer dann wenn es heiß wird, verpieselt, muß man halt Prestigeobjekte haben...

WS
:lol:
 

Munich

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Oktober 2002
Beiträge
1.295
Winston_Smith schrieb:
Jaja, zu Frankreich habe ich so meine eigene Meinung.

Da sich Frakreich immernoch gerne die "Grand Nation" nennt, brauchen Sie natürlich einen Träger. Der ist zwar Schrott, aber immerhin haben sie einen... Dazu gehört dann natürlich noch "die Bombe".

Auf der anderen Seite hat Frankreich noch nie einen großen Konflik alleine und ohne Hilfe anderer gewonnen. Und das Knappert halt am Selbstbewußtsein. Wenn man sich immer dann wenn es heiß wird, verpieselt, muß man halt Prestigeobjekte haben...

WS
:lol:
Doch, die Schlacht gegen England damals haben sie erfolgreich geschlagen.

Munich
°^~
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
:lol:
Die Belagerung von Orléans und der 100-jährige Krieg sind schon eine Weile her ;)
Aber hast recht, das war AFAIK der letzte Krieg, den Frankreich gewonnen hat :lol:
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
Die schlacht von Orléans. Die stadt wurde von den englaendern belagert. Am 8. mai, 1429 wurde die stadt von der Franzoesischen armee, von Jeanne D'Arc gefuehrt, befreit.
 

Stormbringer

Geselle
Mitglied seit
21. Juni 2004
Beiträge
54
dkR schrieb:
:lol:
Die Belagerung von Orléans und der 100-jährige Krieg sind schon eine Weile her ;)
Aber hast recht, das war AFAIK der letzte Krieg, den Frankreich gewonnen hat :lol:
Sie haben dem Reich, unter Louis XIV, auch erfolgreich den Elsas geklaut.
 

MrMister

Erleuchteter
Mitglied seit
13. April 2003
Beiträge
1.905
Zur Sache mit den Flugzeugträgern:
Deutschland darf garkeine besitzen. Für die deutsche Marine sind die 2 größten Kampfschiffklassen verboten seit dem Zweiten Weltkrieg, also brauchen wir darüber garnicht zu diskutieren. Desweiteren sind die amerikanischen Flugzeugträger mit denen anderer Staaten überhaupt nicht zu vergleichen. Ein einziger amerikanischer Flugzeugträger ist stärker als alle nicht amerikanischen Flugzeugträger zusammen, und die USA haben 12 davon.

Desweiteren kann China niemals einen Krieg gegen die USA oder Europa gewinnen, weil innerhalb von wenigen Stunden ungefähr die hälfte der Bevölkerung im nuklearen Inferno verdampft wäre. Ein Angriff auf Europa ist ein Angriff auf die USA. Die NATO zahlt insgesammt über 80% der weltweiten Verteidigungsausgaben, da kann kein Staat, auch nicht China, mithalten.
 

MrPalmer

Großmeister
Mitglied seit
15. Februar 2004
Beiträge
590
China ist noch nicht der globale Player obwohl China natürlich das Potenzial
hätte, genau wie Indien.

Auch der wirtschaftliche Aufschwung ist enorm und doch kann das ganze in die andere Richtung gehen. Die Wirtschaft ist überhitzt und der Staat (Banken) sitzen auf faulen Krediten die weit höher liegen als es je in Japan der Fall war.

Der Hunger nach Rohstoffen ist rießig schon jetzt ist China einer der größten Stahl Importeur der Welt,Kupfer und Gold sind auch stark gefragt
die Staatsbetriebe sind meist marode und arbeiten nur ungenügend und
die Kooruption hat Südamerikanische Ausmaße.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,304582,00.html

Es ist auch nicht sicher ob die KP sich noch lange halten kann noch hält die Volksarmee der KP den Rücken frei aber wie lange und das Volk begehrt auch immer öfters auf..

Auf der Millitär Seite wird aufgerüstet, teils wird von den Russen gekauft auch die Europäer sind im Geschäft oder es wird durch Spionage "besorgt".

http://www.taiwan-info.de/html/deutsch/militaer-sz.htm

Der chinesische Finanzminister Xiang Huaicheng hat angekündigt, den Rüstungshaushalt um fast 20 Prozent zu erhöhen.

In China wird im Moment in den Ausbau und die Modernisierung der Marine, aber auch der Luftstreitkräfte investiert. Hier ist zum großen Teil noch Technik aus den 50er und 60er Jahren im Einsatz. Jetzt soll Technologie der 80er und 90er Jahre diese ersetzen.
China investiert aber auch in die Modernisierung und den Ausbau seiner Nuklearstreitkräfte. Man muss bedenken, daß die Volksrepublik nach unterschiedlichen Schätzungen nur zwischen sieben und 20 Interkontinentalraketen hat, die die USA erreichen können. Alle anderen Raketen sind kürzerer Reichweite. Das ist auch ein Grund für die chinesischen Bedenken gegen NMD. Chinas Abschreckung könnte unwirksam werden.

Und das Verhätnis zu den USA ist getrübt, man denkt da an den Zwischenfall von Hainan und das Ausschlachtung des notgelandeten
Spionageflugzeugs.


http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/67167

http://www.wsws.org/de/2001/mai2001/chin-m04.shtml

Taiwan steigert das Konfliktpotenzial

falls es je zu einen Konflikt kommen wird dann um Taiwan oder späther um Rohstoffe.
Ich tippe auf Taiwan ;

In der Sendung "Good Morning, America" der Fernsehstation ABC erläuterte Bush Ende April 2001 die amerikanische Politik gegenüber China im Anschluss an den Konflikt über das amerikanische Spionageflugzeug, das mit einem chinesischen Abfangjäger zusammengestoßen war. Er rechtfertigte seine Entscheidung, die bisher größte Waffenlieferung der Vereinigten Staaten an Taiwan zu genehmigen. Mit dem Fernsehjournalisten Charles Gibson fand folgender Wortwechsel statt:

Gibson: "Ich frage mich, ob Sie die Ansicht vertreten, dass wir - im Falle eines chinesischen Angriffs auf China - verpflichtet sind, die Taiwanesen zu verteidigen?"

Bush: "Ja, das sind wir, und die Chinesen müssen das verstehen. Ja, ich würde das so sehen."

Gibson: "Mit vollem Einsatz des amerikanischen Militärs?"

Bush: "Was immer notwendig ist, um Taiwan zu helfen, sich zu verteidigen."


http://www.hls.sha.bw.schule.de/konflikt/taiwan/taiwan.htm

http://www.heise.de/tp/deutsch/special/info/5666/1.html
 
Oben