Hellhöriger Staat

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Die Befürworter hatten so argumentiert, als könne sich die Republik der organisierten Kriminalität anders nicht mehr länger erwehren. Die Polizei erhielt deshalb schon beim einfachen Verdacht auf bestimmte Straftaten (es geht um etwa 30 Tatkomplexe, darunter auch kleine Vergehen) die Lizenz, in Privatwohnungen und Büros Abhörwanzen zu installieren.
Kennt jemand diese 30 Tatkomplexe?

Und wie zum Geier merkt man es dann wenn man wirklich überwacht wird?

Telefone knacksen längts nicht mehr. Bemannte PKW stehen auch nocrmalerweise nicht mehr am Strassenrand, sondern mit Kameras...

Klar Wanzen bemerkt man nicht. Wie kommenm die aber in die Wohnung?
Schaut mich jetzt mein vermieter jetzt jedem Morgen komisch an und denkt, ach ne wenn der wüsste....
 

Gradualmesser

Meister
Mitglied seit
10. September 2002
Beiträge
155
du merkst es an deiner Handyrechnung, auf jeden Fall wenn der BND wieder zu doof ist, das abzustellen :)
Im übrigen gibs son paar leutz wie hießen die noch gleich Verfassungsschützer/datenschutz? oder so? auf jeden Fall sind die dafür zuständig das du nicht unmenschlich behandelt wirst und nur in Ausnahmefällen deine Menschnerechte, auf Zeit, verlierst( wie im knast z.B.). Jedoch haben die keine starke Lobby, die wasweißichwiedieheißenschützer....
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Habe derzeit auf der Rechnung mehrere Anrufe auf zwei D2 Dienste, das haben wir allerdiengs abgestellt auf Handys vom Festnetz, kommt mit der Zeit nämlich teuer.

Einer der Dienste ist evt. mein eigenes Handy, aber es sind deutlich zwei aufgelistet, D2 und O2 oder so.... Bin schon am rätseln...

Naja Telefon abhören ist eine Sache, da gabs angeblich vor Jahren mal eine Nummer da konnte man anrufen, wenns frei war war alles ok. wenns besetzt war wusste man man wird abgehört, weiß nicht mehr genau wie rum es war. Die Nummern wurden anscheinend öfter gewecheselt weil sie wussten daß die kursieren - ob die Nummern wirklich ein "echter" Abhör Test waren weiss ich nicht.

Aber wie siehts mit Wanzen in der Wohnung aus? Die brechen ja nicht einfach ein, das würde bei mir zB auffallen da meine Vermieter bzw seine Frau den ganzen Tag da sind. Oder wissen die Bescheid? SInd Türken hab keine Ahnung wie MUslime auf eine Anfrage des Staates reagieren zum Abhören???
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
So ungeschickt sind "die" sicher nicht, dass sie sich (wenn sie denn überhaupt noch einbrechen???, glaub ich nämlich nicht...) beim Einbrechen erwischen lassen. Das Deine Vermieter davon wissen könnten glaub ich auch nicht, denn jeder der zu viel weiß wird doch postwendend um die Ecke gebracht, oder??? Ach nee, sorry, das war' ja nur bei den Amis so... :evil:
 

GreatForrest

Meister
Mitglied seit
2. Mai 2002
Beiträge
425
Naja wie kommen sie dann in meine Wohnung. Angenomen ich bin verwanzt, Vermieter weiß nix, eingebrochen wird nicht.... und wir hatten auch keinen Elektriker im haus, ausser den Vermieter, der hat im April was an der TV Kabel Leitung gebastelt....
 

Gradualmesser

Meister
Mitglied seit
10. September 2002
Beiträge
155
Sie besorgen sich einfach deinen Schlüssel durch Vermieter oder lassen einen nachmachen, bzw. extra anfertigen, der in dein Schloß passt. Tür auf, rein, Tür zu wieder raus, keiner merkt was, keine Einbruchsspuren vorhanden.
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
"Die" werdens bestimmt nicht so auffällig machen, dass noch andere Zivilisten (wie z.B. dein Vermieter) mitkriegen, was da abgeht. Die warten vielleicht so lange vor deiner Wohnung bis Du mal länger weg bist und dann knacken sie ganz einfach Dein Schloss, verwanzen alles und rühren ja nichts an, um keinen Verdacht zu erregen... und irgendwann müssen die Wanzen ja auch wieder aus der Wohnung raus, oder sind die biologisch abbaubar? :lol:
 

Atlan

Erleuchteter
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
1.627
Die warten vielleicht so lange vor deiner Wohnung bis Du mal länger weg bist und dann knacken sie ganz einfach Dein Schloss, verwanzen alles und rühren ja nichts an, um keinen erdacht zu erregen...
unlogisch!

ob ein schloss geknackt wird (auch von profis) oder mit einem passenden schlüssel geöffnet wird, erkennt man. vorallem wenn nix in der wohnung angerührt wird.... dann sollten die verwanzer wenigstens den einen oder anderen wertgegenstand mitnehmen, damits wenigstens nach nem einbruch aussieht... :wink:
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
Woran will man als Laie denn erkennen, dass ein Schloss (z.B. mit einem einfachen Dietrich) geknackt wurde? Ein Dietrich berührt doch nur den Zylinder des Schlosses aber beschädigt ihn dabei nicht...
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Schlösser knackt man nicht mehr mit nem einfachen Dietrich.
Ok, stimmt nicht ganz, gibt paar billig Teile von Abus, die bekommt man mit ner Nagelschere auf (oder mit nem langen dünnen Stück Blech).

Ansonten schau nicht extra am Schloß nach ob da Kratzer sind, man merkts aber schon wenn Dinge anders stehen.
 

OTO

Erleuchteter
Mitglied seit
18. März 2003
Beiträge
1.493
Na die Schicken getarnte Handwerker zu dir oder den Schornsteinfeger, Heizung ablesen und was weiss ich und dann werden die dinger überalle platziert.
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Hab Nachtspeicherofen, Zählwärke sind im Keller sowie im Bad (einen Hansel kann man schon im Auge behalten).
 

Echelon

Meister
Mitglied seit
24. Juni 2003
Beiträge
103
Und wenn einer Deine Wohnung vor deinen Augen verwanzt und Du dann "geblitzdingst" wirst? Wär doch auch noch ne Möglichkeit! :wink:
 

Gurke

Ehrenmitglied
Mitglied seit
25. März 2003
Beiträge
2.569
Naja, da ich eh nicht viel rede, haben Wanzen einen eher geringen Nutzen.
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
schon mal was davon gehört das man jedes handy orten kann?

und es solange abhören kann solange der akku drin ist ...selbst wenn es ausgeschaltet ist?

harr und das wird absolut angewendet......zwar illegal aber das macht ja nichts.


jeder der drogen konsumiert oder sonst etwas kennt dieses rauschen und hallen im telefon nach einer bestimmten zeit oder anrufen bei einschlägigen nummern....

mir ist von vielen leuten bekannt das sie die polizisten sogar am telefon reden hören konnten. aber die mitgeschnittenen telefonate nicht in der anklage bzw ermittlungsakte auftauchte was wohl auf dessen illigalität hinweißt.

mir ist sogar von fällen bekannt bei denen absolut graffiti sprayer per handy lokalisiert wurden um einen schaden an zügen im unübersichtlichen depot zu verhindern.

man kann davon ausgehen das hunderttausende telefone von den herren bgs usw abgehört werden.
nicht die 20.000 die offiziell sind

illegal abhören heißt.....du hörst mit kannst aber keine beweise gegen den täter daraus nehmen....das es ja illegal ist.

was jedoch der legale effekt/haken ist , ist das treffpunkte, namen usw alles mitgehört wird und wenn die beamten dann zufällig an diesen treffpunkt zwecks kontrolle auftauchen und zufällig die am telefon genannten z.b. 30g koks finden....denn kann man ihnen wohl schwer nachweisen das sie den ort kannten und wussten was da laufen wird...zu dem zeitpunkt.

MFG

und das ist die wahrheit!
 

Teufelchen

Meister
Mitglied seit
30. Juli 2003
Beiträge
242
naja wenn die uns schon so weit haben dann wird es ja nich lange dauern bis sie anfangen uns mit ner kamera zu überwachen, schließlich wissen sie ja dann genau was sache ist und wer alles in den "straftaten" mit drin steckt
danach fangen sie an die leute unter druck zu setzen die dreck am stecken haben, so bekommen sie ne menge leute in ihre gewalt, bis es irgendwann alle sind, schließlich ist das gesetz ja so geschaffen das sie dich für jede sch.. sache hochnehmen können
und außerdem, wer macht denn mal nich irgendwann nen fehler, auch wenns nur ne kleinigkeit ist


Teufelchen :twisted:
 

-ayC-

Geselle
Mitglied seit
29. März 2003
Beiträge
75
Ich weiss aus zweiter Hand, dass ein Dealer (grosse mengen) ein Jahr lang 2 Zivilpolizisten vor dem Haus stehen hatte, und sie bereits kannte. Wäre es nicht gerade da von Vorteil eine Wanze in seinem Haus zu haben?
Hätten sie damit nicht irgendeinen Hinweis, der eine Durchsuchung rechtfertigt?
Die beiden Polizisten mussten aber warten, bis er total betrunken in den Gartenzaun des Nachbars fuhr, um einen Grund dafür zu finden.
Wieso sollte grad in diesem Fall nicht mit Wanzen gearbeitet worden sein?


-ayC-
 

bombaholik

Erleuchteter
Mitglied seit
14. Oktober 2003
Beiträge
1.015
weil du erst ne durchsuchung oder wanzen haben darfst wenn dringender tatverdacht da ist oder beweise


ist doch logisch!

nur weil bei dem aus der wohnung am 30 leute rein und raus laufen ist das ja kein beweis!

höchstens siecashen einen der grad rauskommt und der verpetzt den dann!

wir leben in einem land in dem du ein persönlichkeits recht hast und privatsphäre und wohnung ist privat usw


was würdest du sagen wenn ich zu den bullen geh und denen irgendwas sage "ich hätte es gehört" und die dir alles abhören obwohl du gar nix gemacht hast
 
Ähnliche Beiträge




Oben