Graffiti

Graffiti ist...

  • ...Schmiererei pubertärer Bengel!

    Stimmen: 0 0,0%
  • ...etwas zwischen 1 und 2.

    Stimmen: 0 0,0%
  • ...mir egal...

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    1

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
so, ich erlaube mir mal nen thread über
Graffiti-Kunst
aufzumachen.

bervor wir aber zu bildern aus der praxis kommen,
möchte ich mal eure meinung wissen.
schmiererei? kunst?
bitte mit begründung.
 

Teddy

Großmeister
Registriert
24. April 2002
Beiträge
655
ich denke, es ist irgendwas zwischen 1. und 2. da es mit sicherheit gute Graffities gibt, ich habe auch schon welche gesehen, und solche LEute sind Künsteler, wenn da aber irgendein FAzke ankommt und der MEinung ist, er sprüht da die ultimativ geilen Bilder und im Endeffekt isses nachher absolute Schmiererei, dann finde ich da nit in Ordnung... deshalb diese Auswahl...
 

antipop

Lehrling
Registriert
30. Dezember 2002
Beiträge
35
mhh also ich habe 4 jahre lang grafitti gemacht und muss sagen für mich ist es keine kunst.
allerdings gibts da schon den ein oder anderen den man vielleicht als küpnstler ansehen könnte... aber da kunst immer im auge des betrachters liegen sollte denke ich ist doe beste antwort "mir egal".
grüße

antipop
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
@antipop:

wenn du magst kannst du ja mal nen sketch posten.
dein style etc. würde mich interessieren, kann ja auch was
älteres sein.
 

antipop

Lehrling
Registriert
30. Dezember 2002
Beiträge
35
mhh mit defekten scanner nicht so leicht anzustellen, aber naja vielleicht stürze ich mich ja einfach nocmal in das getümmel und mache etwas auf meinem tablett ^^

grüße antipop
 

fletcher

Großmeister
Registriert
4. Oktober 2002
Beiträge
563
tja ich hätte dann doch lieber nr3 gewählt abwer über kunst kann man nur streiten!
und bitte jetzt kein toysketches, ich kann´s zwar selber nicht aber ich hasse sowas!
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
wenn du hier toys suchst, bist du im falschen thread 8)
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
yo,
wer interesse an nem forum über graffiti hat:
www.BayernGraff.de.vu

hoffe das is keine werbung... :cry:
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
Mal Kunst, mal Schmiererei - doch leider häufiger letzteres.

Ich finde diese "tags" ziemlich nervig und vieles erinnert auch an das Kleinkinder-Tischgekritzel, was man noch so aus der Schule kennt.

Wäre ich ein Betriebsinhaber, dessen Wänder ständig von Sprayern heimgesucht würden, würde ich versuchen, an einen talentierten Sprayer heranzukommen, der mir die Wand nach meinen Vorstellungen macht. Oder einen Maler - das wäre die umweltfreundliche Variante...

Übelst finde ich die Schmierereien an Zügen. Hat was von Endzeitstimmung.

Grüsse,
Agarthe
:wink:
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
Agarthe schrieb:
Übelst finde ich die Schmierereien an Zügen. Hat was von Endzeitstimmung.

that's what it is all about.
das hat seinen ursprung (natürlich) in NY gefunden.
seinen namen "rollend" durch die ganze stadt zui vertreiben.

viele menschen haben halt schlich und ergreifend angst, weil die
öffentliche sicherheit gefährdet schein *zitter*
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
Agarthe schrieb:
Übelst finde ich die Schmierereien an Zügen. Hat was von Endzeitstimmung.

that's what it is all about.
das hat seinen ursprung (natürlich) in NY gefunden.
seinen namen "rollend" durch die ganze stadt zui vertreiben.


:idea:


viele menschen haben halt schlich und ergreifend angst, weil die
öffentliche sicherheit gefährdet schein *zitter*

Nun gut, dann also doch Schmierereien Pubertierender... :wink:

Gruß, Agarthe
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
naja, vielleicht pubertär mal angefangen, aber
wenn männer mit 30 oder 40 immer noch malen,
ist dass dann immer noch pubertär?

man muss wirklich zwischen den leuten differenzieren
die das ganze aus "trend" machen, oder die wirklich voll dabei sind?
 

seymor

Meister
Registriert
28. April 2003
Beiträge
338
Graffiti:
Für mich eine neuartige (naja nimmer so nue) Art der Kunst , doch man muss unterscheiden zwischen billigm Gekrackel und dem schönen , exotischen , ausdrucksvollen Graffiti !
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
THG schrieb:
naja, vielleicht pubertär mal angefangen, aber
wenn männer mit 30 oder 40 immer noch malen,
ist dass dann immer noch pubertär?

man muss wirklich zwischen den leuten differenzieren
die das ganze aus "trend" machen, oder die wirklich voll dabei sind?


Ich hatte mich damit auf die Eingangsfragestellung bezogen.

Nein, Du hast recht - das ist dann nicht mehr pubertär, sondern peinlich IMHO. (die Züge mit hässlichen tags zu überziehen, damit die "verhassten Spiesser" Angst bekommen)

8)
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
http://graffitibox.de/bildwoche.jpg

nur mal so, als politischer beitrag...

zu dem thema züge mit tags...tags jein, aber
bunte, sog. "panels" (bilder unterhalb der fensterkante),
ja!







danke an graffitibox

achja, und das mit dem "peinlich" find ich sehr krasse meinung...
 

Agarthe

Erleuchteter
Registriert
10. April 2002
Beiträge
1.999
Ja. Ich will mich auch nicht mit Dir streiten. Graffiti ist halt ein kontroverses Thema.

Bin mir während dieses Threads erst darüber klar geworden, dass ich tatsächlich Vorbehalte gegen die Sprayerszene habe. Im oberen Waggonbild finde ich das Graffiti zugegebenermaßen schön, aber so empfinde ich eben nur selten.

Aber wenn ich entscheiden müsste, ob künftig weiter Züge zugesprayed würden (um die Leute mit dem Anarchiegedanken zu erschrecken oder um ihre künstlerische Freiheit auszuleben, mir egal), würde ich mich klar dagegen entscheiden.

Frage an Dich: glaubst Du, die Graffiti-Szene besteht auf ihr rebellisches Image (immer auf der Flucht, der Suche nach dem Kick und bereit dem nächsten Spiesser einen Schock zu versetzen) oder geht es hier mehr um "Sprayfläche"?

Für letzteres hätte ich Verständnis. Wie gesagt würde ich u.U. 1-2 Wände meines Betriebes opfern, wenn die Dinger schön gemacht wären.

Gruß,
Agarthe

:)



P.S. Ich habe mal für ein Meinungsforschungsinstitut telefoniert. Einmal hatten wir die DB als Auftraggeber und da wurden die Leute gefragt, ob Sie schon mal "tags" angebracht haben bzw. dieses beobachten konnten.
Eine meiner willigen Gesprächspartner war ne Rentnerin um die 75, die nicht schnell genug auflegen konnte und ich musste ihr haagenau den Fragebogen runterbeten. (Vorschrift, da sonst statistisch nicht auswertbar)

Die Arme wäre mir bald am Herzinfarkt dahingesiecht, als ich sie fragte, ob Sie heimlich "tags" anbringt. :wink:
 

phatliner

Meister
Registriert
26. Februar 2003
Beiträge
134
Ich sprühe schon seit mehren Jahren und habe damit auch schon schlechtere Erfahrungen gemacht (Anzeige wegen Sachbeschädigung) Aber das ist mir egal, das Risko werde ich weiterhin eingehen. Ich finde es gehört einfach zum heutigen Großstadtbild. Was wäre eine Großstadt ohne Graffitis?? Was wäre eine Zugfahrt, ohne die leuchtenden Farben wenn man ausm Fenster kuckt.
Ws ich auch nicht gut finde, sind diese Idioten, die ihre Tags an total unangebrachten Stellen anbringen (Fenster, Türen) Oder diese Spacken, die meine Tags crossen.
Für mich persönlich ist Graffiti einfach dazu da um Stress abzulassen und meine kreative Ader zu besänftigen. Ich gehöre der HipHop Kultur an und da gehört das einfach dazu. Klar werden jetzt viele sagen "HipHop ist keine Kultur" Für mich ist es aber keine Musik sonder eine Lebenseinstellung, welche ich voll und ganz auslebe.
 

THG

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2002
Beiträge
2.002
@phlatliner:
mal lust was hochzuladen?
oder mir für meine seite per eMail zu schicken?

Agarthe schrieb:
Frage an Dich: glaubst Du, die Graffiti-Szene besteht auf ihr rebellisches Image (immer auf der Flucht, der Suche nach dem Kick und bereit dem nächsten Spiesser einen Schock zu versetzen) oder geht es hier mehr um "Sprayfläche"?

ersteres.
für legale aktionen an einem schönen sonnigem nachmittag,
(so wie heute) letzteres.
 

antipop

Lehrling
Registriert
30. Dezember 2002
Beiträge
35
@phlatliner
....Klar werden jetzt viele sagen "HipHop ist keine Kultur" Für mich ist es aber keine Musik sonder eine Lebenseinstellung, welche ich voll und ganz auslebe.

weisst du, ich habe soetwas nun schon sehr oft, von sehr vielen leuten gehört. ich selber habe jahrelang hiphop gemacht, habe jahrelang gesprüht, war xtausend jams in ganz deutschland, doch was so ein statement aussagt ist mir bisher nicht klargeworden. vielleicht kannst du mir da ja weiter helfen... was für eine lebenseinstellung ist den hiphop ? hiphop ist eine subkultur, kann wohl niemand bestreiten, ob es einem nun gefällt oder nicht, aber was eine musik mit einer lebenseinstellung zu tun haben soll ist mit höhst unklar. die einzige musikrichtung, bei der man das hören wirklich mit einer lebensphilosophie verknüpfen kann, wäre wohl reaggae und vielleicht auch noch gothik (wobei mir das eher als suspekt erscheint... die hiesige gothik gemeinde scheint mir eher eine art selbsthilfegruppe zu sein....). streichen wir gothik also besser wieder.... rastafaris sind höhst religiöse menschen, lesen wie verrückt in der kingston bibel und richten sich nach (natürlich nach ihrer eigenen lesart, aber das ist wohl allen religionen gemein). reggae ist das gewählte transportmittel um dieses lebensgefühl, diese philosophioe und diesem glauben ein gefährt zu geben. aber wovon, ist den hiphop das gefährt ?

grüsse a.


[/quote]
 

trAitor-4-life

Meister
Registriert
26. Juli 2003
Beiträge
225
!alaspooooooO

!spooO jetzt seh ich erst dass es ja schon einen Graffity-Thread, naja zu spät...vielleicht auch gut so dass ich noch mal nen neuen aufgemacht hab um euch aufzuwecken!! :idea:
 
Oben