Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Gott / Teufel sitzt in den Schläfenlappen

Dieses Thema im Forum "Religion und Glauben" wurde erstellt von NoToM, 20. Dezember 2005.

  1. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    ...
    ...
    ...

    Der kompletten Bericht findet man hier: http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=12792&CategoryID=73

    EDIT :Für Lesefaule zum Anhören: http://www.weltwoche.ch/audio/mp3/Weltwoche_15122005_Ein_Gefuehl.mp3

    8O
     
  2. jayden

    jayden Meister

    Beiträge:
    108
    Registriert seit:
    10. August 2005
    8O

    Verkaufsversuch oder echter Fortschritt?

    Klasse nun haben wir endlich die Art Droge gefunden die uns niemand nach weise kann :roll:

    Mal davon abgesehen das ich mal mit erleben möchte wie eine Soundkarte Magnetfelder erzeugt :O_O: oder bin ich zu meschugge auf ner soundkarte die Spulen zu entdecken :)
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Erinnert mich irgendwie an "Demolition Man" mit Sly, als er "Sex" hatte :twisted:
     
  4. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    :lol:

    Geil. Mal gucken wie lange das legal bleibt! 8)
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Die ultimative Frage :!:

    Wird der NWO nicht gelegen kommen :p 8)

    Im Groben zusammengefasst, könnte man sagen das es nichts anderes ist,
    als ein Drogenersatz bei dem mit hilfe von "technischen" Hilfsmitteln ähnliche
    (selbe) Wirkungen hervorgebracht werden.

    Ein Werkzeug Satans also das kriminalisiert werden muss :twisted:
     
  6. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    Die Frage ist aber doch, Gott-Erleben auf Knopfdruck, führt das nicht unweigerlich zur Frage, ist Gott und der Glauben nicht reine Einbildung ?
     
  7. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Nicht unbedingt. Vielleicht ist es ja Gott selbst, der den Gläubigen die Schläfenlappen stimuliert. 8O
     
  8. Jay-Ti

    Jay-Ti Erleuchteter

    Beiträge:
    1.414
    Registriert seit:
    2. August 2002
    Ort:
    Überall und Nirgends
    Die Frage stellt sich doch überhaupt nicht. Glauben Atheisten denn tatsächlich, dass alle Gottgläubigen ständig total beriselt ("Ja, geiles Gefühl.. da draußen ist irgendwas") durch die Gegend laufen???
    Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn dieses Experimentes momentan noch nicht.
     
  9. Sentinel

    Sentinel Erleuchteter

    Beiträge:
    1.624
    Registriert seit:
    31. Januar 2003
    Wieso kommen die auf "Gott spüren"? Dazu gehören ja schon mal ziemlich klare Vorstellungen von "Gott".
    "Etwas Machtvolles" klingt mir zu schwammig und auch die Projektion eines religiösen Avatars darauf ist naheliegend und zeugt von typischen Assoziationen beim anbandeln mit "dem Mysterium".

    So auch die selbstbetitelten Atheisten, sie scheinen ihre Sozialisation außer Betracht zu lassen und deuten ganz nach Prägung.

    Interessant wären Langzeitstudien. Wahrscheinlich am Besten zu erforschen bei vollkommen areligiösen Menschen, welche noch nie den Symbolzwang einer Religion mitbekommen haben. Die jetzt heranwachsende Generation würde sich sicher vortrefflich eignen, doch was werden sie sehen? Dieter Bohlen?

    Sehr interessantes Teil, Shadowrun wir kommen! :wink:
     
  10. NoToM

    NoToM Erleuchteter

    Beiträge:
    1.533
    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Ort:
    CH
    Nö, ich glaube nicht, dass Gläubige ständig total high in der Gegend rumrennen... :wink:

    Der Sinn des Experiments ist doch im Artikel beschrieben ?!:

     
  11. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich bin schwer davon überzeugt, dass wenn wir nen apfel sehen und/oder an einen apfel denken, ganz bestimmte hirnareale aktiviert werden. ich halte es auch für durchaus plausibel, dass wir bei stimulation dieser areale äpfel schmecken oder zumindest an obst denken.

    ist das jetzt ein beweis dafür, dass es keine äpfel gibt?

    wo bitte sonst soll religiösität verortet sein, wenn nicht im hirn?


    nur weil etwas im hirn repräsentiert wird und man diese repräsentation auch stimulieren kann, heißt das doch nicht, dass es das nicht gibt.
     
  12. Hidratos

    Hidratos Meister

    Beiträge:
    269
    Registriert seit:
    15. März 2005
    Ort:
    Entenhausen
    8O :lol: lol
     
  13. Highwaydog

    Highwaydog Meister

    Beiträge:
    302
    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Ort:
    Heilbronn
    Naja, vielleicht geht es einfach darum, ein Experiment durchzuführen, dessen Sinn keiner versteht, weil es ihn nicht gibt, und nachher Ergebnisse reinzuinterpretieren... Was jedoch wenig helfen würde, außer man ist so n attention-whore-Wissenschaftler... :|
     
  14. Laokoon

    Laokoon Erleuchteter

    Beiträge:
    1.506
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Ort:
    Ilium
    Diejenigen, die sich so Illusionen hingeben wollen, können das ja tun.

    Aber die wahren Gläubigen werden das nicht tun. So hoffe ich das zumindest, auch wenn ich von mir nicht unbedingt behaupten kann, fest an einen Gott oder die Engelsschar zu glauben. Droge bleibt Droge! Man darf, ja soll soetwas nicht tun!

    Um das mal in den Worten meiner ehemaligen Geburts-Religion und deren Mutterreligion zu tun:

    Ihr schafft euch euer eigenes Goldenes Kalb!
     
  15. the_midget

    the_midget Erleuchteter

    Beiträge:
    1.882
    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Da hast du völlig recht. Aber immerhin bietet es eine Erklärungs für religiöse Erleuchtungserlebnisse, die nicht zwingend von der Existenz eines Gottes ausgehen muss. Es kann quasi eine natürliche Eigenschaft des Menschen sein zu glauben. Aber ich geb dir recht, im Grunde sagt dies nichts über eine Existenz oder Nichtexistenz Gottes aus.

    Eins muss ich aber noch anmerken: Wenn man schon Äpfel und Birnen nicht vergleichen kann, dann geht das bei Äpfeln und Göttern noch weniger. Auch wenn der Apfel in der Bibel eine entscheidende Rolle spielt ;-)

    gruß

    midget
     
  16. Jay-Ti

    Jay-Ti Erleuchteter

    Beiträge:
    1.414
    Registriert seit:
    2. August 2002
    Ort:
    Überall und Nirgends
    Wo denn?
     
  17. Aphorismus

    Aphorismus Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3.701
    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Ort:
    im moment in den neuronen deines kopfes
    Vergleichen kann man grundsätzlich alles. :wink:

    So wie ich das verstanden habe, werden einfach nur die Hirnströme gemessen und die Aktivitätsgrade verschiedener Hirnareale beobachtet.

    Du zeigst jemandem einen Apfel, Hirnareal X leuchtet auf. Du sagst jemandem, er solle an einen Apfel denken, Hirnareal X leuchtet wieder auf.

    Dieser Versuch funktioniert andersherum.

    Du stimulierst Hirnareal Y und Christen erleben Gott, Muslime Allah, Buddhisten Buddha, usw. usf.

    Es geht dem Forscher wohl nur darum, zu zeigen, dass, wenn man Hirnareal Y stimuliert, eine Reaktion erfolgt, deren Erleben von den religiösen Vorstellungen der einzelnen Versuchsperson abhängt und direkt auf selbige Vorstellungen Bezug nimmt.

    M.a.W.: Bei allen Menschen sind bei gnostischen Erfahrungen die gleichen Hirnareale aktiv und man kann sie künstlich stimulieren.

    Wieso das jetzt mehr aussagen soll, als zum Beispiel, dass bei allen Menschen auf die gleiche Art die gleichen Hirnareale beim Zähneputzen besonders aktiv sind, weiß ich auch nicht.

    Wahrscheinlich, weil man mit "GOTT" mehr Leute freaken kann als mit Zähneputzen. Auf theologischer Ebene ist dadurch rein gar nix bewiesen, aber der Mann hat jetzt bessere Chancen sich auf einen Lehrstuhl in Sonstwo zu bewerben. Hat er aber ja alleine schon dadurch, dass er herausbekommen hat, wie man Gott künstlich ohne LSD hervorrufen kann, auch irgendwo wieder verdient. Deshalb: Gratulation.
     
  18. the_midget

    the_midget Erleuchteter

    Beiträge:
    1.882
    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Jain. Also ich finde es zum Beispiel einen wesentlichen Unterschied, ob man die Wahrnehmung eines Gegenstandes künstlich hervorruft, den jeder kennt und ohne viele Umstände auch von jedem wahrgenommen werden kann (wenn er da ist) oder ob es darum geht eine Wahrnehmung von etwas nichtmateriellen, außerweltlichen zumindest mit den Standardsinneswahrnehmungen nicht erfassbaren zu s(t)imulieren.


    Also ich möchte schon behaupten, daß das Erleben einer gnostischen Erfahrung wie du es sehr treffend beschreibst, etwas anderes ist als das "unbeschreibliche" Gefühl, daß ich jeden Morgen beim Zähneputzen habe (besonders danach ;-), alles so schön frisch ).

    Ich verstehe deshalb nicht, warum man hier so bemüht ist, das Ganze zu banalisieren. Ich hab auch schon vor Jahren mal gelesen, daß Forscher davon ausgehen, daß Erleuchtungen möglicherweise als eine Art epileptischer Anfall interpretiert werden können, der eben in diesen Schläfenlappen stattfindet.

    Jedenfalls machen diese Erkenntnisse eine rein biologische Erklärung von solchen Erlebnissen möglich. Ich find das ist schon ein bedeutender (und spannender) Schritt.

    gruß
    m.
     
  19. the_midget

    the_midget Erleuchteter

    Beiträge:
    1.882
    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    huch das hab ich ja übersehen. Ich mein natürlich bei Adam und Eva und Sündenfall und so. Du weisst... Baum der Erkenntnis, Vertreibung aus dem Paradies und son Schnickschnack.

    Wundert mich aber das du fragst...


    gruß

    midget
     
  20. agentP

    agentP Forenlegende

    Beiträge:
    10.115
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ort:
    Kreuzkölln
    Vermutlich weil da nix von einem Apfel steht in der Bibel: