Friedensnobelpreis für Wangari Maathai

HassanISabbah

Meister
Registriert
11. Oktober 2004
Beiträge
232
Es gibt in unserer Welt doch noch Lichtblicke.
Die Professorin Wangari Maathai aus Kenia wurde dieses Jahr mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
Erst letzten Monat erklärte die Professorin öffentlich AIDS als das Teufelswerk der westlichen Wissenschaft, das Virus sei als biologische Waffe in den Labors der Industrieländer gezüchtet worden.
Ist doch komisch das Frau Maathai so etwas öffentlich erklärt und trotzdem den Friedensnobelpreis erhält.

Links:
http://www.wdr.de/radio/wdr4/wort/auf_ein_wort/2004_1008.phtml
http://www.vistaverde.de/news/Politik/0410/08_maathai.php
http://hippie.blogg.de/eintrag.php?id=103

"Es wird uns gesagt, dass der Aids von den Affen kommen wuerde , Schwachsinn, wir Afrikaner haben immer mit den Affen gelebt. Jetzt sind wir staeker als jedes andere Volk auf diesem Planete am aussterben."
Maathai unterrichtet Biologie an der Falkultaet der Tiermedizin.Sie sagte weiter "Es wurden Agenten fuer den biologischen Krieg kreiert um ganze Voelker auszuloeschen. Die Wahrheit ist , dass Aids im Labor kreiert wurde fuer den biologischen Krieg, weshalb sonst gibt es soviele Gehemnisse um diesen Virus?"
 

GjM

Anwärter
Registriert
11. Oktober 2004
Beiträge
6
Wen wollen die denn dieses Jahr denn sonst nehmen?
Gibt es Alternativen?
 

HassanISabbah

Meister
Registriert
11. Oktober 2004
Beiträge
232
Die Umweltschützerin Wangari Maathai ist die erste Afrikanerin, die mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Das Osloer Nobelkomitee begründete die Vergabe am Freitag mit dem Einsatz der 64-Jährigen für eine "nachhaltige Umweltentwicklung sowie Demokratie und Frieden" in ihrem Heimatland und in ganz Afrika. "Maathai denkt global und handelt lokal", sagte der Komiteevorsitzende Ole Danholt Mjs.

Das Nobel-Komitee musste in diesem Jahr unter einer Rekordzahl von 194 Nominierungen entscheiden. Der Vorsitzende des Nobel-Komitees Mjs sagte nach der Bekanntgabe der Entscheidung: "Wir haben mit dem Preis für Wangari Maathai den Friedensbegriff bewusst erweitert. Ohne eine gut gut funktionierende Umwelt gibt es keinen Frieden." Das Komitee habe auch "dem großen Kontinent Afrika die Hand reichen wollen". Der Friedensnobelpreis wurde bisher sieben Mal an Afrikaner vergeben, zuletzt 1995 an die südafrikanischen Ex-Präsidenten Nelson Mandela und Frederik Willem de Klerk.

http://derstandard.at/?url=/?id=1818316

Auf der offiziellen Kandidatenliste für den diesjährigen Friedensnobelpreis finden sich der Papst oder der tschechische Ex-Präsident Vaclav Havel. Aber auch die Irak-Krieger Tony Blair und George W. Bush wurden für die Auszeichnung vorgeschlagen
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.855
Die Personen müssen wohl beinahe schon nur vorgeschlagen werden, und schon stehen sie auf der Liste.
Das Nobel-Komittee setzt echt Zeichen. Auch die letztjährige Entscheidung für Schirin Ebadi war eine gute Wahl.
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Registriert
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Jawohl, endlich mal weg von den Möchtegern-Friedensstiftern à la Kissinger!

Gruß Artaxerxes 8)
 

HassanISabbah

Meister
Registriert
11. Oktober 2004
Beiträge
232
agentP schrieb:
Ist doch komisch das Frau Maathai so etwas öffentlich erklärt und trotzdem den Friedensnobelpreis erhält.
Warum ist das komisch ?

Erst letzten Monat erklärte die Professorin öffentlich AIDS als das Teufelswerk der westlichen Wissenschaft, das Virus sei als biologische Waffe in den Labors der Industrieländer gezüchtet worden.
Wenn Frau Maathai soetwas öffentlich sagt und trotzdem den Friedensnobelpreis erhält finde ich das schon bemerkenswert.
 

Re-Inka-Nation

Geselle
Registriert
16. Juli 2005
Beiträge
89
Schade das die Sache mit dem Aids so zerquatscht wird.
Sie sagte weder "villeicht" noch "womöglich" sondern sooo ist es .
Ich Frage mich also wo die Afrikanischen Truppen bleiben die diesen Terroristischen massenmord vergelten wie es die Amis nach dem
11.9 taten .

Die "Afrikaner"haben nun eine Biologische Waffe in Händen die nicht Entdeckt werden kann und auch nicht als Waffe gilt .
HM ?
Da kann ja Lustig werden !
Sollte dies mit dem Labor stimmen ...
 
Oben