Forscher entdecken Super-Erde

kuwet

Anwärter
Mitglied seit
15. November 2006
Beiträge
17
Astronomen haben nach eigenen Angaben den ersten bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. "Wir schätzen die Durchschnittstemperatur dieser "Super-Erde" auf 0 bis 40 Grad Celsius, so dass Wasser dort flüssig wäre", erläuterte Mitentdecker Stéphane Udry vom Observatorium Genf. Der noch namenlose Planet ist etwa anderthalbmal so groß wie die Erde und hat rund fünfmal so viel Masse, teilte die Europäische Südsternwarte in Garching bei München mit. "Modellen zufolge sollte dieser Planet entweder felsig sein wie die Erde - oder von Ozeanen bedeckt", ergänzte Udry. Konkrete Hinweise auf Wasser oder sogar Leben gibt es von dort bislang aber nicht.

Ein Jahr ist nur 13 Tage lang
Der Heimatstern der "Super-Erde" ist der Rote Zwerg Gliese 581 - eine rund 20 Lichtjahre entfernte Minisonne im Sternbild Waage. Das Jahr dauert auf dem neu entdeckten Planeten nur 13 Tage - er umkreist seinen Stern rund 14-mal dichter als die Erde die Sonne. Trotzdem sind die Temperaturen dort nach Berechnungen der Astronomen moderat. Gliese 581 strahlt mindestens 50-mal schwächer als unser Tagesgestirn. Die Umlaufbahn der "Super-Erde" liegt daher in der so genannten bewohnbaren Zone, die als derjenige Bereich um einen Stern definiert ist, in dem Wasser an der Oberfläche eines Planeten flüssig ist.
http://onnachrichten.t-online.de/c/10/87/06/44/10870644.html

Auf dieser Seite kann man noch ein Video anschauen und 3D Bilder gibt es auch noch!
AUF GEHTS ZUR SUPER-ERDE!:spack:


Was meint IHR?
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Bin mal gespannt wann es im INternet die ersten angebote gibt, ein echter SuperErde-Lord zu werden, indem man einen Hektar für nur 100€ kaufen kann...

Könnten lebewesen eigentlich anstatt mit einem sauerstoffbetriebenen Organismus auch mit einem System leben, das die Energie aus der Reaktion von Flur mit Wasserstoff ghewinnt?

edit: außerdem: wie dick muss ich werden um kugelsicher zu sein?
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Könnten lebewesen eigentlich anstatt mit einem sauerstoffbetriebenen Organismus auch mit einem System leben, das die Energie aus der Reaktion von Flur mit Wasserstoff ghewinnt?
Bodenbelag mit Wasserstoff? Wie soll das denn funktionieren?
Solltest du Fluor meinen: Nein. Das ist ein ganz böses Element. :hide:

Energiegewinn funktioniert über Oxidation. Wasserstoff taugt höchstens für die Reduktion.
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
Nee, ich meinte eine Wasserstoffathmosphäre beid er das lebewesen wasserstoff einatmet und dann in seiner dicken eisenleber fluorknallgas verbrennt... also fluorsalze über die nahrung aufnimmt und dann das fluor mit dem wasserstoff reagieren lässt.
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Sobald du Fluorsalze in Lösung bringst und sich da noch wo ein Wasserstoff tummelt, hast du das massive Problem, dass Flußsäure entsteht. Halte ich nicht für praktikabel.
 

haruc

Ehrenmitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2002
Beiträge
2.494
naturwissenschaften sind doof. so. ;)

gibts denn ned irgendeine mögluichkeit, fluor und wasserstoff getrennt in den organismus zu transportieren ?
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
In deiner Wasserstoffatmosphäre?
Hmmm... :gruebel:
 

Tominaitor

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Juli 2002
Beiträge
1.137
hehe die idee ist gut, aber weil ich davon null plan hab sag ich dazu nichts :)

Naja nun sagen die ja das diese "Erde" die nächsten Ziele der Weltraumforschung werden, aber das dauert doch ewig mit der heutigen Technik dort erstmal anzukommen...
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.308
Eben, wenn ich mir überlege, wie lange eine Sonde braucht um in die Nähe des Mars zu kommen, und es dann nicht mal schafft die Landung heil zu überstehen :?
 

Hellfairy

Anwärter
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
13
Nee, ich meinte eine Wasserstoffathmosphäre beid er das lebewesen wasserstoff einatmet
Ne da will ich nicht hin. Dann könnte ich ja niemals wieder rauchen (falls ich mich korrekt an meinen Chemieunterricht erinnere)



Ausserdem macht mir diese Meldung irgendwie "Angst". Jetzt ist diese Vorstellung von "Cowbox Bebop" in ein paar Jahrhunderten garnicht mehr so abwegig. :?

Und was ich, wenn die - falls vorhanden - Bevölkerung dieses Planeten in ihrer Technologie uns haushoch überlegen sind und nun die Erde übernehmen und uns auslöschen :O_O: ?
 

TheFreeman

Großmeister
Mitglied seit
20. Juni 2003
Beiträge
542
Wir sollten diesen Superplaneten schnellstens für die Menschheit in Besitz nehmen! Ich bin begeistert, da bekommt die eine Woche Urlaub im Jahr ja einen völlig neuen Stellenwert! Hurra! :D
 

Hellfairy

Anwärter
Mitglied seit
20. Februar 2007
Beiträge
13
Warum habens sie's denn bisher nicht getan
Naja bisher haben wir sie ja in Ruge gelassen.
Aber wenn wir jetzt anfangen, "herumzuforschen" und es sprachliche oder verhaltenstechnische Barrieren gibt (Handschütteln bedeutet "Ich will deinen Planeten vernichten vielleicht), werden sie vielleicht zornig.
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
tut mir leid wenn ich hier so unqualifiziert reinquatsche und vielleicht ist es mir auch einfach entgangen aber was zum teufel macht das ding jetzt zu einem "superplaneten"?
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.308
den ersten bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. "Wir schätzen die Durchschnittstemperatur dieser "Super-Erde" auf 0 bis 40 Grad Celsius, so dass Wasser dort flüssig wäre"
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
ja soweit war ich auch, danke, aber für mich stellt sich die frage inwiefern das supererer is als zb unsere erde.
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
4.308
Naja, er ist bis jetzt die einzige Alternative. Ich denke, das macht ihn schon ziemlich super.

Wobei das Gequatsche ja ziemlich schwammig ist, noch. Die wissen ja nicht mal wie die Oberfläche ist, sagen immer nur, das und das KÖNNTE sein. Also bis da was handfestes kommt glaub ich erstma gar nüschd! :wink:
 

Lt.Stoned

Großmeister
Mitglied seit
12. Mai 2002
Beiträge
846
Naja, er ist bis jetzt die einzige Alternative.
im sinne von "wenn wir die erde ma komplett zugrunde gerichtet haben bzw sie vor lauter menschen aus allen nähten platzt ham wir ne ausweichmöglichkeit"?

ich find immer die menschen sollten ihren mist ersma hier auf die reihe kriegen bevor sie wie die heuschrecken zum nächsten planeten ziehn aber das is ja auch nur meine kleine meinung :p

Ich denke, das macht ihn schon ziemlich super.
bei der menge an planeten is glaub ich die wahrscheinlichkeit keinen
zu finden der bewohnbar ist verschwindend gering. war nur ne frage der zeit. ich weiss es nicht, es lässt mich einfach ziemlich kalt, vor allem wenn man noch die entfernung bedenkt....wird n etwas längerer wochenendtrip da runter :lol:

will aber hier keinem die begeisterung rauben oä ;)
 
Oben