Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Fetish

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Seeker, 5. Dezember 2003.

  1. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    achso...kleiner nachtrag.....damit ihr wißt, welche art antwort ich meine, geb ich euch meine:



    mein hang zu samt stammt vielleicht auch im grunde aus der jugend.....da meine eltern selbständig waren und ich und meine zwillingsschwester mit im geschäft aufgewachsen sind, war es so, dass keine zeit war, die kleinen mädchen wie püppchen rauszuputzen....was de fakto hieß: wir hatten nen jungen haar schnitt und höchstens sonntag ma nen rock an....alles mußte schnell gehen udn mußte praktisch sein, wenn die mutter 12 stunden berufstätig ist und noch 2 kinder hat ( mehr oder minder alleinerziehend)


    naja...als keines mädel war ich halt immer neidisch auf kleider und lage haare, was ich nicht haben durfte, in der 4ten klasse durfte ich sie endlich langwachsen lassen und fand schließlich eine art von idol.....das dann stets kleider trug...oft auch samt.


    nun, ich denke, das verlangen mädchen sein zu dürfen hat mich so sehr geprägt, dass ich dies nachhole...ich steh absolut auf kleider, lange haar und empfinde dabei den stoff samt und die farbe rot als äußerst feminin.

    daherr wohl die ausgeprägte ästhetische hingabe.
     
  2. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    Ein grosses Interesse am Fetisch selbst...würde ich sagen! Gezielte Suche nach Partnern zum Aussuchen (und nicht "Am Fetisch Unbeteiligt" mal bitten was zu tun, wie Freund aus "normalen Zeiten"...wobei auch nicht...oder zählen strikter Oranverher oder ähnliches (also nur oral) auch zu Fetischen..dan spielen ja dann andere Faktoren rein, wie bei "Waren-Fetishen)...naja...
     
  3. lowtide

    lowtide Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    16. September 2003
    Ort:
    Schweiz
    Für mich fängt der 'richtige' fetisch an dem punkt an wenn eine sexuelle eregung nur durch zuhilfename des fetisch möglich ist.

    daraus resultiert auch das der 'betroffene' keinen 'normalen' sex mehr haben kann da ihn dieser nicht mehr eregt...

    alles andere sind für mich einfach sexuelle vorlieben die man ausleben kann aber nicht muss.
     
  4. Solon

    Solon Meister

    Beiträge:
    189
    Registriert seit:
    2. März 2003
    Eigentlich hatte der Verfasser nach der Entstehung von Fetischen (warum sich z.B. manche mit Fäkalien einschmieren müssen um in Fahrt zu kommen) gefragt, und nicht nach den Neigungen der Schreiber. So fasse ich es zumindest auf.
     
  5. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Keine Ahnung woher mein Hang zu Lack kommt. Schwarz mochte ich allerdings schon immer. Was Metall angeht glaub ich, dass das darin begründet ist, dass ich früher (13-16) eher zu den Loosern zählte. Was leider die entsprechende Schickane einschloss. Metall vermittelt Stärke, Gefühlskälte und letztlich Macht. Man wird zum allein Handelnden, dem Bestimmenden, dem der nicht fragt, oder eben auch dem der ausgeliefert ist, auch wenn ich das früher,im Gegensatz zu heute, net prickeld fand.
     
  6. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    irgendwer hier sagte dass lack die form unglaublich unterstreichen würde, dass alleine find ich eine durchaus hinreichende erklärung....solche sachen helfen dem unwissenden auch, die wissenden zu verstehn. :)

    wir sind halt doch nur augenmenschen
    laurin
     
  7. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Das bezog sich eher auf Latex soweit ich das noch im Hinterkopf hab. Das Zeug is ja so eng, dass es auch nich so geglückte Partien in Form bringt. :lol:
     
  8. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ach...soooooo eng...vielleicht....NEIN! stop...kein off topic.


    da gibts also unterschiede zwischen lack und latex...vom material natürlich...aber irgendwie hab ich das doch immer in zusammnhang gebracht...dabei sinds tatsächlich doch zwei komplett unterschiedliche materialien...tzzzz.......wieder mal die augen geöffnet. 8O


    Laurin
     
  9. Sora

    Sora Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    26. November 2003
    Ort:
    Im Tal
    @solon

    ich denke nicht das dies etwas mit cool oder individuell zu tun hat, es ist eben ein Teil des aestaetischen Empfindens meinerseits,.. wegen ner gefaerbten "whatever" dreh ich meinen Kopf nicht, aber bei wallendem roten Haar eben schon, es ist eine faszinierende Anziehung, nicht mehr und nicht weniger,.. und im alltaeglichen Gesehen hatte ich bisher nur einen rotbekopften Partner...


    so far
    sora
     
  10. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    eine faszination, die ich im übrigen teile....ebenfalls nicht in sexueller hinsicht....ich stamme aus einer familie mit vielen rothaarigen, meine mum ist rothaarig, mein bruder war in kindheit rothaarig(heute blond) , meine zwillingsschwester hat zumindest noch die sonnersprossen einer rothaarigen abbekommen.....naja....nur ich und meine große schwester sind da aus der art geschlagen :( was ich immer als sehr schade empfand......und irgendwie ist es bei deinem post mir aufgefallen, dass meine besten freundinnen fast ausschließlich rothaarige mädels waren/sind......einmal wars ne blonde, sonst aber rothaarig....schon seltsam, dass man anscheinend tatsächlich vorlieben ausprägt...und sei es für eine haarfarbe


    Laurin
    die der natur etwas nachgeholfen hat :oops:
     
  11. Solon

    Solon Meister

    Beiträge:
    189
    Registriert seit:
    2. März 2003
    Ich meinte damit auch nicht Dein Ästhetikempfinden sondern die Verwendung des Begriffs "Fetisch".
     
  12. MrMister

    MrMister Erleuchteter

    Beiträge:
    1.907
    Registriert seit:
    13. April 2003
    Ort:
    Oval Office, um Bush zu stoppen, wird ja langsam Z
    Seht ihr einen Fetisch denn als "gut" oder als "schlecht" an?
     
  13. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    nun...wird er zwanghaft, ist er schlecht....ansonsten....ist er halt einfach da, oder?


    immer dieses schwarz-weiß denken

    Laurin
     
  14. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Ein Fetisch ist, meiner Meinung nach, grundsätzlich wertneutral. Eine Wertung ist nur dann möglich wenn der Fetisch dazu führt, dass ein Fetischist in die Selbstbestimmung anderer Menschen eingreift, wie z.B. Exhibitionisten. Solange niemand gegen seinen Willen in einer fetischistischen Handlung partizipieren muss ist der Fetisch lediglich eine private auslebungsform der Sexualität.
     
  15. PMSmonster

    PMSmonster Meister

    Beiträge:
    158
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Ich finde wenn der Fetish jemanden Freude bringt ist er generell gut.
    Wenn er aber zu Last wird, weil er/sie/es ohne die befriedigung zu diesem Fetish nicht mehr Leben oder einen normalen Alltag führen kann, wird es echt eng und man sollte schon was dagegen tun.

    Mein Fetish? ...... 8)

    Lange Haare bei Männern und dunkle Männer stimmen....Grrrrrrrrrrrr :rofl: :rofl: :rofl:

    Monster :wink:
     
  16. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Ich schätze der Fetisch wird da kritisch oder schlecht wo er das alltägliche Zurechtkommen der Person einschränkt oder Andere belästigt / gefährdet.
    Hängt wohl von der Balance des Selbstempfindens und der reaktion von Anderen zusammen.
    Das kann schwimmende Übergänge haben, wo etwa Leute auf Beinahe - Ersticken oder Plastiktüten überm Kopf / Einschweißung in Folie ect abfahren, oder bei Frottage ( das sich Reiben an anderen Leuten im Bus oder auf dicht belebten Plätzen usw. )
    Empfinden die Fahrgäste das Reiben als zufälliges Anrempeln oder nervende Nähe?

    Für Andere ist es vielleicht schwer hinzunehmen, dass ein Schmerzfetischist sich selbst quält oder sich Schnitte zufügt, sie fühlen sich mindestens gestört, wenn sie dem beiwohnen sollen, da wird es für ne Gruppe 'schlecht' während er sein Himmelreich durchlebt.
    Für Einen Selbst ist es vielleicht lästig, wenn man den Lebenspartner darum bittet, in Fetisch gekleidet herumzulaufen und der das absolut nicht möchte.
    Man ohne Fetisch nicht kann, und der Partner aber nicht fetischistisch interessiert ist.

    Echte Fetischisten tun sich oft schwer damit, ohne den Fetisch zum selben Gefühlsregen zu gelangen, der mit Fetisch möglich ist.
    Daran kann man oft auch unterscheiden, wer ein 'Trendfetischist' ist, weil es zur Zeit grade 'shocking' rüberkommt, oder schon immer Fetischist war

    Rothaarige Typen mit 2 Millionen Sommersprossen gehören zu den Traumhaftesten, die es gibt....öh... aber das war ja ohnehin klar 8)