Willkommen bei Ask1.org

Hier diskutieren mehr als 10.000 User die verschiedensten Themen!
Register Now

Fetish

Dieses Thema im Forum "Sie, Er und Es" wurde erstellt von Seeker, 5. Dezember 2003.

  1. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    Ich habe mir überlegt, das ein Fetisch oft daher rüphrt, das die Leute oft "unfähig" (nicht anwertend..sie können nur nicht!) sind, den "normalen" Sex also Penetration durchzuführen...was sagt ihr dazu????

    Ich persönlich habe noch keinen Fetisch entdeckt...soll heißen: ich finde Latex teilweise hübsch oder gar erregend, wenn die Trägerin stimmt...Highhells ebenfalls, wenn die richtige Frau es trägt...so is das....
     
  2. antimagnet

    antimagnet Forenlegende

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    10. April 2002
    tja...

    :read:
     
  3. Sora

    Sora Lehrling

    Beiträge:
    37
    Registriert seit:
    26. November 2003
    Ort:
    Im Tal
    Nun ja wie der dargebrachte Artikel ausweist wird eigentlich erst von einem Fetisch gesprochen wenn es der Person in dem Fall nicht mehr moeglich ist ohne diesen Fetisch einen sexuellen Hoehepunkt zu erlangen,.. davon bin ich weit entfernt, und ich denke meine Vorredner ebenso.

    Es gibt allerdings mehrere Dinge die mich erregen und die teilweise als Fetisch anzusehen sind, zb Maenner oder Frauen mit roten Haaren, also zum mit nach Hause nehmen bevorzuge ich das maennliche Geschlecht aber im Grunde ist es mir einerlei, ich hatte auch schon eine laengere Beziehung mit einer "wie soll es anders sein" Rothaarigen.
    Und ich spreche nicht von gefaerbten oder getoenten Haaren sondern von diesem irisch rotorange,...

    Weiters habe ich eine sehr enge Beziehung zu Seide und Satin im Bett, meine meisten nennenswerten Hoehepunkte erlebte ich mit Tuechern dieser Stoffarten, gefesselt, fesselnd, ueber den koerper streifend lassen etc. bis egal. (Wobei sich das nicht auf die Bettwaesche selbst ausdehnt)
    Der kuehle Hauch und das angenehme Knistern auf der Haut ist fuer mich ein besonderes Highlight.

    so far
    sora
     
  4. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    Obwohl sich hier ja kaum einer outet werd ichs mal tun. Mein "kleiner" Fetish ist Lack. Ich liebe diese Klamotten, ob ich sie nun selber trage oder die Frau spielt keine Rolle, allerdings bin ich durchaus zu "normalem" Sex fähig. Allerdings würde mich das auf die Dauer nicht befriedigen, d.h. das Verlangen danach (in Verbindung mit sämtlichen Formen des Oralverkehrs) würde sich kumulieren und quasi alles andere aus meinen Gedanken verdrängen. So gesehen ist das schon ein wenig zwanghaft - denke ich mir zumindest. Der Lack muss auf jeden Fall schwarz sein, was ja nicht wieter ungewöhnlich für nen Goth ist und es muss klar sein wer "das sagen" hat. Ich hab weder Bock ständig devot noch ständig dominant zu sein.

    So das wärs erstmal. Vielleicht "outen" sich ja noch andere, wäre im Hinblick auf ein bissl input schon interessant.

    edit: Hmm....Satin, Seide tolles Material. Die Kälte von Metall (Ketten, Handschellen o.ä.) sind allerdings auch, gelinde gesagt, nicht zu verachten.
     
  5. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    grundsätzlich kann ich es verstehen, auf bestimmte materialien abzufahren.


    seide, lack, samt, metall.....alles hat einen ur-eigenen charachter und einen sehr taktilen reiz (daher wohl auch die verbindung zum oralverkehr :wink: oder?), von daher kann ich das verlangen gut nachempfinden.


    Laurin
     
  6. Killuminati

    Killuminati Meister

    Beiträge:
    412
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Ort:
    hier
    lol okay, steht da nich, aber ich bin ne frau...(wollt ich nur mal geklärt haben)
    lol wenns nich so wär, denk ich wär das ziemlich eigenartig gewesen....
     
  7. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    warum seltsam?


    alte hete :wink:


    Laurin
     
  8. hellas

    hellas Großmeister

    Beiträge:
    504
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Ort:
    dreiländereck
    aha, interessant...nachdem dieser threat schon ein weilchen exestiert und ich einer der ersten war, der ins kalte becken gesprungen ist, trauen sich ja langsam auch andere was zu sagen...find ich cool.... :D

    @diskordias
    ja da stimme ich dir zu, das besondere an latex ist, das es sich perfekt dem körper anpasst, und somit die figur betont. durch den glanz werden auch die kurven betont (fachmännisch begründet, als alter designer :wink: )
    aber die trägerin spielt die hauptrolle, nicht das material. wenn das material die hauptgeige spielen würde, dann könnte man es als richtigen fetisch bezeichnen.

    obwohl ich sagen muss, damit ich richtig auf touren komm, gehört es für mich zum vorspiel dazu, das sich meine freundin (peinlichpeinlich :oops: ) auf mein gesicht setzt, damit ich die komplette ferromonbombe abkriege und meiner oralen phase freien lauf lassen kann...von daher kann ich es auch als echten fetisch bezeichnen.

    natürlich komme ich auch ohne auf touren (auch normaler oraler verkehr ist cool :wink: ), aber auf kurz oder lang gehört es einfach dazu, genau wie bei Azariel der lack eine rolle spielt

    peace, hellas
     
  9. InsularMind

    InsularMind Erleuchteter

    Beiträge:
    1.086
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Ort:
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Vergleichsversuch mit der Textur von Haut als Gefühls - Ersatz?

    Na ja, das war eine meiner Ideen dazu.

    Die Unfähigkeit zu üblichem Sexualverhalten scheint nicht bei Jedem gegeben, es gibt genügend Paare, die trotz ihrem üblichen Spaß Fetische nutzen oder brauchen -- ein richtiger Fetisch ist es eigentlich erst dann, wenn man nicht ohne ihn auskommt.

    Ob Fetischismus bei Leuten 'eher' durchtritt, die aufgrund ihrer minderen Gefragtheit auf dem Partnermarkt nicht oder weniger oft zum 'Zug' kommen?
    Das würde mich mal interessieren, wenn ihnen zum Beispiel die wesentlichen Attribute fehlen, die mindestens notwendig sind um einen Beziehungspartner zu finden, könnte ich mir schon vorstellen, dass sie die Fetischisierung von Objekten als Ersatzhandlung begründen, oder in fortlaufender Ermangelung an Sexualpartnern bzw. Lebenspartner beibehalten, oder auf weitere Dinge ausweiten.

    Dann wäre es eine Art ersatz des Gefühlslebens, schätze ich.
    Aber da so viele Paare ebenfalls Fetischisten sind, schätze ich, dass es ne Multifaktorsache ist.
    Vielleicht ist es auch was Verschiedenes, ob man zum Beispiel nur Partnerinnen mit roten Haaren und Sommersprossen 'rauspickt' oder eben nur dann richtig in Fahrt kommt, wenn die Typen blaue Skaterhelme tragen.

    Eigentlich müsste ein Fetisch die Partnersuche doch eher noch erschweren, vor Allem, wenn gleich mehrere Attribute übereinstimmen müssen, damit der ultimative Spass stattfinden kann.

    Auf fefo.de könnt ihr jedenfalls mal sehen, dass alles Mögliche irgendwie fetischisiert werden kann, von der Ritterrüstung bis zur Zahnspange.
     
  10. Solon

    Solon Meister

    Beiträge:
    189
    Registriert seit:
    2. März 2003
    Ist es mittlerweile schon ein Fetisch, auf eine bestimmte Haarfarbe zu stehen? Oder ist es einfach nur cool und individuell, sich Fetischist nennen zu können?
     
  11. Azariel

    Azariel Meister

    Beiträge:
    317
    Registriert seit:
    23. August 2003
    Ort:
    Kassel
    @Solon

    Ich kann deiner Vermutung nur beipflichten. Viele schreiben sich Fetischist o.ä. auf die Fahne um auf biegen und brechen anders zu sein. Individualität wird mitlerweile so zum non plus ultra erklärt, dass dadurch ine neue Form der Uniformität ensteht. Was bitte ist an einem Tribaltatoo auf dem Steiss noch individuell?? Jede "Diskoschlampe" hat so eins und jeder "Polo-Prolet" auf den Schultern/dem Oberarm. Das Wort Fetisch wird leider sehr inflationär gebraucht und damit immer wertneutraler, bzw. in seiner ursprünglichen, in extreme gehenden, Bedeutung verwässert. Die Gesellschaft assimiliert Randgruppen, gibt sie dem Ausverkauf preis und vernichtet so auf Dauer deren Basis. Abgrenzung wird immer schwieriger, wenn nicht sogar unmöglich...
     
  12. Zwerg

    Zwerg Meister

    Beiträge:
    279
    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Ort:
    Geislingen
    Ich denke es hängt zu einem großen Teil von der Familiären Umgebung ab wie man sich entwickelt. Obwohl ich streng gegen Gewalt bei der Erziehung bin finde ich, dass es bei ein Paar nicht schaden würde.
    Oder man hat Stress und will sich dann abreagieren (an Frauen).
     
  13. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    okay....kleine anmerkung am rande......hier geht es nicht um die eigentliche definition von fetisch. es geht auch nicht darum, sich "achso toll und individuell als fetischist" ausgeben zu können.


    könnt ihr bitte, die ihr "ach soooo individuell seid, dass ihr als erstes erkennt, dass hier leute sich als ach so individuell fetischistisch ausgeben" seid, einfach mal den kleinen " ich will auch mal den zeigefinger heben" unten lassen........man muss nicht immer gegen alles sein.



    hier gehts nicht um richtigegn fetischismus. der tread wurde lediglich so genannt, um ein wenig mehr aufmerksamkeit und somit diskussionspartner zu finden.



    es ist lediglich ein tread, in dem jeder mal erzählen darf, was er nett/geil/schön/sexy...was auch immer findet. wenn hier leute mit "richtigem" fetisch auch ein post rein setzen, is das schön.....disqualifiziert aber nicht die anderen.


    wenn ich sage, ich stehe auf samt, dann ist das so. das ich es zum fetisch deklariere, legt ihr mir in den mund.




    :roll: :roll: :roll: :roll:
     
  14. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    so...und nun wieder on-topic , damit er nicht wieder stirbt....wo er gerade in gang gekommen ist.



    @Zwerg:

    dein post versteh ich nicht ganz....sagst du etwa. das fetischisten geschlagene kinder sind und wenn man sich abregen will, man das besser an den frauen abläßt???

    öh....formulier das doch bitte noch mal aus, okay??? klingt ein wenig seltsam.

    als erklärungsgrund find ich diese bemerkenswerten kindheitserlebnisse schon einleuchtend, kann es aber weder nachvollziehen ( denn ich habe ja keinen richtigen fetisch :roll: ) noch irgendwie beweisen.


    meine extreme vorliebe für samt und den farbton rot in kombination mit dem material glas oder gold kommt ganz allein von meinem ästhetischen empfinden. ich finde es einfach zauberhaft, wobei beim samt nun einmal der taktile reiz dazu kommt.

    Laurin
     
  15. Hammerhand

    Hammerhand Meister

    Beiträge:
    290
    Registriert seit:
    9. März 2003
    Ort:
    Irgendwo zwischen Sarkasmus, Ironie und Hilflosigk
    Azariel, mir fällt dazu ein schönes Zitat ein:

    "Vor lauter Induvidualität tragen sie alle Uniformen."

    Ich mag es zum Beispiel an den Beinen einer Frau entlang zu streichen, bis ... *zensiert*

    Aber eigentlich ist es auch völlig egal. Denn jeder, wie er mag und jeder, wie er möchte.

    An den Zwerg:
    Also wenn man liebevoll ein paar Schläge auf den Hintern gibt, finde ich das recht erregend - sowohl als sadistischer und masochistischer Part. Das hängt auch nicht mit der Erziehung zusammen. Ich denke, das Gefühl des "der/die andere ist scharf auf mich und ich auf ihn/sie" steht dabei im Vordergrund.
     
  16. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    Ich glaube mal, dass das ästehetische Empfinden auch bei "HArdCOre"-Fetischisten DIE eintscheidende Rolle spielt....

    Meine neue Idee zur "Entwicklung eines Fetisches":

    wir sind alle total übersättigt, was Sex angeht....nun gut, nicht Satt...aber kriegen von Morgens bis Abends Brüste vorgehalten ...sogar im Margarine Werbungen! (kennt ihr ja)! Und da Sexualität 1.was persönliches ist, möchte man es auch für sich haben=>Fetisch nicht so Populär oder 2.man wird abgestumpft...soll heißen: eine entblöste Brust zieht heute keine Salami mehr vom Teller! Deswegen "reizen" Fetisch! ODer was meint ihr???
     
  17. lowtide

    lowtide Großmeister

    Beiträge:
    546
    Registriert seit:
    16. September 2003
    Ort:
    Schweiz
    Kann dir da zustimmen, ich denke auch das im moment eine extreme übersätigung an sexuellen inhalten in den medien herscht. ob michdas freut oder nicht sei dahingestellt :twisted:

    stell dir mal einen 16 jährigen in den 50iger jahren vor, für den wars wahrscheinlich ein freudentag wenn er mal en bild von ner frau in unterwäsche gesehen hat. in der heutigen zeit haben 16 jährige dank internet die möglichkeit alles zu sehen was es so auf dem markt der pornographie gibt...

    das hier eine abstumpfung unumgänglich ist glaube ich auch....
     
  18. Diskordias Legionär

    Diskordias Legionär Erleuchteter

    Beiträge:
    1.310
    Registriert seit:
    25. April 2002
    Ort:
    eigene kleine Welt
    In den 50ern haben die Kids dann halt gespannt oder ähnliches...das sind heute die PornPages...aber ich denke, das die "Unausweichliche zumüllung mit Sex" viel schlimmer ist! Wer was sucht, findet immer was....(Internet)...aber am Vormittag (jaja...ich bin halt Zivi) haben doch echt wenige Leute Lust, Bellsan Intima (oder so) zu sehen...das erste Mal, als ich es gesehen habe, dachte ich nur 8O
     
  19. Solon

    Solon Meister

    Beiträge:
    189
    Registriert seit:
    2. März 2003
    Achso, der Thread heißt "Fetisch", weils hier nicht um Fetischismus geht.
    Na dann: Ich steh auf naturblonde, blauäugige Frauen mit hübschem Gesicht und tollen Kurven.
     
  20. Laurin

    Laurin Erleuchteter

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ solon...übertreibung ist ein häufig gebrauchtes stilistisches mittel...d.eshalb ist mit fetisch nicht notwendig der richtige fetisch gemeint. mal im ernst, hätte der verfasser wirklich ernsthaften (zwanghaften?) fetisch gemeint hätte, wieviele antworten hätte er erwarten dürfen???


    @diskordias legionär:
    natürlich kann ich mir vorstellen, dass es auch das ästhetische empfinden beim richtigen fetisch sit....würde man es nicht ästhetisch empfinden, würde man esnicht hochstilisieren, aber vielleicht spielen da ja auch noch andere sachen mit ein.....das eben entzieht sich meiner kenntnis aus ermengelung eines richtiegen fetisch's.....

    also...klärt mich auf, was macht es zum fetisch??

    war es vielleicht vorher eine angewohnheit, eine schönheit, war es immer schon schön, oder erst nach der pubertät....wann sind die dinge ds erste mal aufgetaucht...das verlangen danach......war da vorher schon ein bezug??

    Laurin