Der 11.9. Verschwoerungs Aufklärungs Thread

Axelay

Geselle
Mitglied seit
18. November 2002
Beiträge
89
Fatales Versehen der WTC-Sprenger.

S.I.'s!
Ich habe nochmal nachgedacht.
Bei den Sprengungen der Türme und der umliegenden Gebäude muss es zu
einem fatalen Versehen für die Feuerwehrleute gekommen sein.
Eigentlich sollte der Nordturm zuerst gesprengt werden und mit ihm das
Gebäude Nr.5. Das hatte ich hier ja schon geschrieben.
Er war nämlich schon weitgehend evakuiert. Dann hätten auch die Feuerwehrleute in
aller Ruhe den Südturm räumen können und es hätte erheblich weniger
Todesopfer gegeben, sozusagen nur das unvermeidliche Minimum.
Es wurde aber erst der Südturm gesprengt mit hunderten von Feuerwehrleuten
drin und gleichzeitig Nr.5, das schon evakuiert war. Nr.5 liegt aber neben
dem Nordturm und so ist es eben auffällig geworden, weil es zum gleichen
Zeitpunkt wie der Südturm gesprengt wurde, der auf der anderen Ecke stand.
Gruß
Axelay
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
Ich habe nochmal nachgedacht.
DAS bezweifle ich ernsthaft :lol:



Bei den Sprengungen der Türme und der umliegenden Gebäude muss es zu
einem fatalen Versehen für die Feuerwehrleute gekommen sein.
soso..muss es das?


Eigentlich sollte der Nordturm zuerst gesprengt werden und mit ihm das
Gebäude Nr.5. Das hatte ich hier ja schon geschrieben.
Er war nämlich schon weitgehend evakuiert. Dann hätten auch die Feuerwehrleute in
aller Ruhe den Südturm räumen können und es hätte erheblich weniger
Todesopfer gegeben, sozusagen nur das unvermeidliche Minimum.
Es wurde aber erst der Südturm gesprengt mit hunderten von Feuerwehrleuten
drin und gleichzeitig Nr.5, das schon evakuiert war. Nr.5 liegt aber neben
dem Nordturm und so ist es eben auffällig geworden, weil es zum gleichen
Zeitpunkt wie der Südturm gesprengt wurde, der auf der anderen Ecke stand.
Gruß
Axelay
wilde Spekulationen ohne Basis..aber sicher ne tolle Grundlage für ein Drehbuch
 

Axelay

Geselle
Mitglied seit
18. November 2002
Beiträge
89
>wilde Spekulationen ohne Basis..aber sicher ne tolle Grundlage für ein Drehbuch

Dann klär uns auf.
Warum ist Gebäude Nr.5 "eingestürzt"?
Weil gleichzeitig der Südturm "eingestürzt" ist und dazwischen der Nordturm (sozusagen als Abschirmung) stand?
Leute, es ist so offensichtlich!!!
Gruß
Axelay
P.S. "eingestürzt" haist in diesem Falle komplett pulverisiert.
 

Axelay

Geselle
Mitglied seit
18. November 2002
Beiträge
89
Die Ablenkung zum 9.11 geht in die nächste Runde:

Die Ablenkung zum 9.11. geht in die nächste Runde:

SPIEGEL ONLINE - 14. Mai 2004, 14:37
URL: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,299809,00.html
11. September

Tödliche Fehler bei den Rettungsarbeiten

Der Einsatz für die Rettung der Opfer des Anschlags auf das World
Trade Center am 11. September 2001 war miserabel koordiniert. Zu
diesem Schluss kommt der Ausschuss, der die Terrorangriffe
untersucht.


REUTERS
Retter in den Trümmern des World Trade Centers: Schlechte
Koordination
New York - Die drei großen New Yorker Sicherheitsdienststellen -
Feuerwehr, städtische Polizei und Hafenpolizei - hätten ihre Aktionen
am 11. September nicht untereinander abgestimmt, berichtet die "New
York Times". Lebenswichtige Informationen seien nicht ausgetauscht
worden.

Die Warnung des Piloten eines Polizeihubschraubers, dass der Nordturm
des World Trade Center glühe und zusammenstürzen werde, habe die
Feuerwehrmänner zum Beispiel gar nicht erreicht. 343 der mehr als
2700 Todesopfer der Anschläge waren Feuerwehrleute.

Bis heute gebe es noch keine Vereinbarung zwischen der Polizei und
der Feuerwehr von New York über Zuständigkeiten und die Koordination
bei einem neuen Katastrophenfall, heißt es in der Untersuchung. Der
Ausschuss beginnt in der kommenden Woche mit der Befragung von
Verantwortlichen in New York.
 

blur

Meister
Mitglied seit
1. September 2003
Beiträge
385
@Axelay

Warum ist Gebäude Nr.5 "eingestürzt"?
Weil da zig Tonnen Stahl und Beton draufgefallen sind!

Weil gleichzeitig der Südturm "eingestürzt" ist und dazwischen der Nordturm (sozusagen als Abschirmung) stand?
Es gibt keinen Beweis, daß die Gebäude gleichzeitig eingestürzt sind!

Leute, es ist so offensichtlich!!!
Ach, ist es das?

Der Einsatz für die Rettung der Opfer des Anschlags auf das World
Trade Center am 11. September 2001 war miserabel koordiniert. Zu
diesem Schluss kommt der Ausschuss, der die Terrorangriffe
untersucht.
Wundert mich gar nicht. Die Geschehnisse am 11.09. waren vorher wohl kaum zu üben!
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
Diese Artikel strotzen nur so vor Fehlern.
Ein Beispiel? Gerne!

Hani Hanjour (der Pentagon-Kamikaze) war seit 1997 voll ausgebildeter Pilot für große Maschinen. Sein Daddy hat ihm eine Ausbildung zum Piloten in den USA spendiert. Anschliessend wurde er nach und nach zum Radikalen und freundete sich mich Chalid Sheik Mohammed an.
 

nsm

Geselle
Mitglied seit
3. November 2002
Beiträge
89
lug und trug auf der welt:

was in dem obigen artikel bei telepolis beschrieben ist, dass die aussagen der saudischen wuerdentraeger ploetzlich nicht mehr auf deren webseiten zu finden waren (pressemitteilungen) und auch auf anfrage von der botschaft verneint und abgestritten wurden erscheint mehr als fragwuerdig denn auf den amerikanischen botschaftseiten im archiv ist es noch klar nachzulesen ebenso in den gespeicherten seiten des archive.org dienstes

http://www.saudiembassy.net/2001News/News/UsrDetail.asp?cIndex=3180

http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5877360&forum_id=58137
http://www.heise.de/tp/foren/go.shtml?read=1&msg_id=5877502&forum_id=58137

in dieser welt laeuft schon seit menschengedenken die sache vollkommen aus dem ruder.
 

samhain

Ehrenmitglied
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
2.976
@Technoir

...ist reichlich oft Humbug.
könntest du da mal etwas genauer werden?
was ist denn deiner meinung nach humbug (und was nicht)?
was sagst du zum folgenden- ist das auch humbug?
welche erklärung hast du dafür?

was in dem obigen artikel bei telepolis beschrieben ist, dass die aussagen der saudischen wuerdentraeger ploetzlich nicht mehr auf deren webseiten zu finden waren (pressemitteilungen) und auch auf anfrage von der botschaft verneint und abgestritten wurden erscheint mehr als fragwuerdig denn auf den amerikanischen botschaftseiten im archiv ist es noch klar nachzulesen ebenso in den gespeicherten seiten des archive.org dienstes
hast du dir mal beide artikel, also einmal die verneinung der erklärung der saudis die fünf personen betreffend http://www.broeckers.com/SB.htm und dann den archivartikel www.saudiembassy.net/2001News/News/UsrDetail.asp?cIndex=3180 in dem genau das aber ad absurdum geführt wird, durchgelesen?
 

_Dark_

Ehrenmitglied
Mitglied seit
4. November 2003
Beiträge
3.473
also, ich habe mir jetzt mal diese seite letsrollamerica.com angeschaut, und ich kann nicht wirklich was neues entdecken.
diese angebliche rakete, die aus dem flugzeug rauskommt, sehe ich nicht wirklich. ich sehe einen hellen lichtblitz, aber das kann alles mögliche sein.
auch dass das flugzeug keine fenster haben soll, ist nicht wahr.
auf dem so zugepixelten bild sowas erkennen zu wollen, ist unmöglich.

der 11. september war nicht inszeniert. sicher, einiges spricht dafür, aber es ist unlogisch und absolut realitätsfern. wieso sollten die das machen?? es gibt keinen grund.
die kriege wären so oder so geführt worden, dann hätte man eben im irak einen noch falscheren kriegsgrund als den mit den mvws vorgeschoben.

ich halte diese so scheinbar logischen gründe für nicht zutreffend. auch diese reaktion von bush, die ja soooooo verdächtig ist, ist nichts besonderes. nach dem ersten flugzeug ist er sitzen geblieben, was hätte er denn machen sollen?

nein, akkzeptiert es, oder tut es nicht. die welt ist an diesem tag von einem anschlag getroffen worden, den viele leute nachvollziehen können. zu verstehen ist er nicht, und wir müssen uns für weitere wappnen.
 

Mr. Anderson

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. Februar 2004
Beiträge
2.930
Von welcher Reaktion Bushs sprichst Du? Ich kenne nur seinen nichtssagenden Gesichtsausdruck, als ihm ins Ohr geflüstert wurde "America is under attack" und das war nach dem zweiten Flugzeug.
Und nur mal am Rande erwähnt: Der Bundeskanzler würde sicher nicht sitzenbleiben, wenn der Fernsehturm einstürzt und man ihm sagt, Deutschland würde angegriffen.
Letztendlich ist es mir aber sowieso egal. Ein ehemaliger Säufer mit einem IQ von 91 wird sich so einen Plan nicht ausdenken können. Blöd gucken ist da gerade noch so drin.
 

general

Erleuchteter
Mitglied seit
30. März 2004
Beiträge
1.163
@Dark
Du fragst Dich ernsthaft was der 9/11 der Bush Administration gebracht hat? Doch nicht Dein Ernst? Nochmal einige Fakten:

-Wegen der Umstände zur (Nicht-) Wahl Bushs war die Regierung vom Volk nicht gerade Beliebt. Nach dem 9/11 hatte sie 90% Zustimmung oder sogar noch mehr.

-Der Afghanistandkrieg hatte einen guten Grund, sogar die UNO war dafür...

-Der Irakkrieg hatte einen weiteren schlechten, aber das merkt ja keiner) Grund.

-Gewisse Leute konnten grosse Geschäfte mit dem 9/11 machen. Wetten Bush hat die gekannt oder sie haben ihn während den Wahlen unterstützt oder werdens jetzt tun?

-Bush hatte kein politisches Programm (hat noch jetzt keins, siehe mal seine Innenpolitik an). Durch den 9/11 konne er den "War against Terrorism" in Leben rufen. Sein einziges Thema übrigens. Wenn man ihn eine Rede halten hört, spricht er immer nur davon.

Weitere Gründe fallen mir gerade nicht ein. Aber das sind ja ein paar. Es sind die bekannten. Warscheinlich gibts noch solche, die wir uns gar nicht vorstellen können.

Selbst wenn die CIA die Anschläge nicht geplant hat, so hat sie doch zumindest einfach zugeschaut und den folgenden Krieg geplant...Wenn Du die letzten Links liest, ist das eine der Schlussfolgerungen.

Gruss
G.
 

blur

Meister
Mitglied seit
1. September 2003
Beiträge
385
Selbst wenn die CIA die Anschläge nicht geplant hat, so hat sie doch zumindest einfach zugeschaut und den folgenden Krieg geplant...Wenn Du die letzten Links liest, ist das eine der Schlussfolgerungen.
Ich glaube eher, es war nicht möglich die Zusammenhänge zu erkennen.
In den USA weiß die eine Hand nicht, was die andere tut.
Wenn die CIA jemand wegen etwas sucht und das FBI diese Person wegen eines anderen Delikts festnimmt, wird die CIA davon nichts erfahren. Die arbeiten einfach nicht zusammen.
Beide hatten nur wenige Puzzleteile. Hätte man die durch bessere Zusammenarbeit aneinandergefügt, wären wohl einige Dinge anders gelaufen.

Ich kenne nur seinen nichtssagenden Gesichtsausdruck, als ihm ins Ohr geflüstert wurde "America is under attack" und das war nach dem zweiten Flugzeug.
Das ist so nicht richtig. Bush wurde um 8:50 darüber informiert, daß ein kleines Flugzeug in einen der Türme geflogen ist. Als er also vor laufenden Fernsehkameras um 9:07 über das zweite Flugzeug informiert wurde, war er bereits vorbereitet.
Sicher scheint sein weiteres Verhalten auf den ersten Blick ungewöhnlich. Aber was hätte er denn tun sollen? Wie ein Irrer rumlaufen? Wenn man so eine Nachricht erhält ist man geschockt. Da reagiert jeder Mensch anders. Bush hat sich einige Minuten Zeit gelassen, den Schock zu verdauen, über die Ereignisse nachzudenken und hat dann angefangen zu handeln. Eigentlich eine völlig normale Reaktion, wie es vermutlich viele andere auch tun würden.

Variante 2: Er hat ein paar Minuten gebraucht, um es zu verstehen. Er ist ja nicht grad der Schnellste... :twisted:

diese angebliche rakete, die aus dem flugzeug rauskommt, sehe ich nicht wirklich. ich sehe einen hellen lichtblitz, aber das kann alles mögliche sein.
auch dass das flugzeug keine fenster haben soll, ist nicht wahr.
auf dem so zugepixelten bild sowas erkennen zu wollen, ist unmöglich.
Genauso sehe ich das auch.
 

Technoir

Erleuchteter
Mitglied seit
29. April 2002
Beiträge
1.697
könntest du da mal etwas genauer werden?
was ist denn deiner meinung nach humbug (und was nicht)?
habe ich ein Stück weiter oben bereits getan:

Hani Hanjour (der Pentagon-Kamikaze) war seit 1997 voll ausgebildeter Pilot für große Maschinen. Sein Daddy hat ihm eine Ausbildung zum Piloten in den USA spendiert. Anschliessend wurde er nach und nach zum Radikalen und freundete sich mich Chalid Sheik Mohammed an.
Weisst du, wenn man als Autor schon den Anspruch hat eine Verschwörung auf allerhöchster Regierungsebene aufdecken zu wollen oder dieser Administration Fehler nachzuweisen, sollte man tunlichst vermeiden, selber welche zu machen.
Das ist nicht sonderlich gesund für das Vertrauenslevel eines Artikels.
Ebenso wie die Tatsache, daß man immer noch aus Brückers Büchern zitiert, die nachweislich völlig nachlässig recherchiert sind und Dinge falsch
oder halbwahr wiedergeben und einen - sagen wir mal - tedenziösen Unterton haben.

Zu der Sache mit den Saudis kann ich nichts sagen, habe zur Zeit wenig Zeit um mich da genauer einzulesen.
 
Autor Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
L Allgemeiner Android (Phone) Thread Hard- und Software 25
E Google Street-View Thread Internet 3
S Der Messer-Thread Small Talk 0
Boardadmin Allgemeiner Iphone Thread Hard- und Software 32
Ähnliche Beiträge




Oben