Das Vermächtnis der Tempelritter - Missbrauch!?

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
_Freimaurer_ schrieb:
3.:Der Reichtum der Freimaurer wird EINDEUTIG überschätzt.
Ich habe selbst den Film gesehen,und muss sagen,dass allerhöhstens die Illuminati (und nur unter aufwendng ihrer gesamten Schätze)in der Lage gewesen wären.enen solchn Schatz an einem Ort anzuhäfen.
Aber so dumm wären sie bestimmt nicht gewesen.
*lol* Vor allem weil der Großschatzmeister vor einigen Jahren mit der Kasse durchgebrannt ist hihi

:O_O:

Was Du über die Illuminati sagst ist bestenfalls nicht Haltbar und wenn man böswillig sein wollte könnte man auch Unfug dazu sagen *lol*
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Warum?
Ich denke die Großloge hatte ne Menge Geld und da ist er Weich geworden ... Maurer sind Menschen *lol*

Wer kann ich nicht sagen :oops:

Ist aber kein Geheimnis :O_O:
 

Brain

Lehrling
Mitglied seit
8. Januar 2005
Beiträge
34
HI!
Bin neu hier. Hab den Film auch gesehen. Ist halt nett aber was habt ihr von DEN PRODUZENTEN VON FLUCH DER KARIBIK erwartet?! Eine BBC Dokumentation? Ist halt Popcornkino mit allem was dazu gehört.
Ich weiß nicht mehr wer, aber es wurde erwähnt das es ja nicht möglich sei das der Schatz der Templer, die eng mit den Freimaurern verknüpft waren, in Amerika sein könnte.
Diese Behauptung ist nicht zwar richtig aber es wurde ein Aspekt ausser acht gelassen.

1.Kurz bevor die Bulle vom Papst im 14 Jhd verkündet wurde, die besagt das alle Templer zu jagen sind etc. ( Fragt mich nicht nach genauen Datum und Namen, hab keine Lust nachzuschaun :D
wurden 18 Galeeren unter der Flagge der Templer losgeschickt.....
Ladung und Zielort= unbekannt.
Bedenkt man die Größe einer Galeere zu dieser Zeit und nimmt diese mal 18.....WOW da kommt schon ne Menge zusammen. Also ein Schatz von dieser Größe wie z.B. im Film dargestellt hätte durchaus verschifft werden können.

2. Das alles spielte sich im 14 jhd ab. Niemand kannte Amerika....die templer vielleicht doch!? Oder aber die Templer haben sich mit den damaligen Vor- Freimaurern zusammengetan ( weiß nicht mehr genau wann diese gegründet wurde ) und diese haben die Verfrachtung dann übernommen.


Wer weiß....
 

Brain

Lehrling
Mitglied seit
8. Januar 2005
Beiträge
34
Die Frage ist jetzt welche Quelle mehr recht hat?!

:D :D

Also google als eine Art historische Quelle zu sehen, da wär ich vorsichtig.
Es gibt keine Zensur im Netz und keine Instanz die Falschaussagen rausfiltern.
Demnach kann man auch viel Müll finden. bin aber überzeugt das ich dir das nicht sagen muss :wink:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Wenn die Templer in Deutschland einfach en bloc in den Deutschen Ritterorden übernommen und in Spanien (Oder war's Portugal?) schlicht umbenannt, und eigentlich nur in Frankreich so richtig verfolgt wurden, warum dann die Penunzen in Länder verschiffen, wo sie damit nichts anfangen konnten?
 

Hammerhand

Meister
Mitglied seit
9. März 2003
Beiträge
290
Dieser Film ist das absolut Letzte!!

Als ich damals die erste Vorschau sah rieb ich mir die Augen, machte ein entsetztes Gesicht und beschloss diesen Film unter allen Umständen sehen zu müssen. Tja, lang ists her - nun bin ich wieder bei Sinnen.

ich habe wohl zu viele Erwartungen in diese Thematik gesetzt, doch aus diesem spannenden Filmpotential einen 08/15 Actionfilm ohne grossen Storyline zu machen grenzt fast schon an Frevelei!

Soviel meine Meinung!

:evil:
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Hallo Brow,
Brow schrieb:
Hm ich muss mich korrigieren - es war Mittelamerika und nicht Süd.

Quelle:
http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...f=pd_ka_1/028-8436661-5962935&tag=ask12020-21

Das Buch ist sachlicher als es Umschlag und Tittel vermuten lassen.

Meine Aussage war recht provokant, da ich mir noch nicht die Zeit genommen hab, nach weiteren Quellen zu googlen.
Auch wenn das Buch einen sachlichen Eindruck macht, so ist die Geschichte - in der Sache - doch leider nur rein erfunden. Aber gerade die Story ist ja für den Fremdenverkehr in Rennes le Chateau eine wahre Goldgrube - und das ist der einzige, wirkliche Schatz.

Gruß Artaxerxes

edit: Hier der Link zu Rennes-le Chateau http://priory-of-sion.com/
 

Vondenburg

Großmeister
Mitglied seit
11. Februar 2003
Beiträge
820
Ein_Liberaler schrieb:
Wenn die Templer in Deutschland einfach en bloc in den Deutschen Ritterorden übernommen und in Spanien (Oder war's Portugal?) schlicht umbenannt, und eigentlich nur in Frankreich so richtig verfolgt wurden, warum dann die Penunzen in Länder verschiffen, wo sie damit nichts anfangen konnten?
Portugal, nicht Spanien. Da haben sie sich in den Christusorden (Später Heinrich der Seefahrer, Vasco da Gama, usw.) umbenannt.
 

Ismael

Erleuchteter
Mitglied seit
1. Januar 2004
Beiträge
1.176
wird portugal in altenkarten schriften nicht auch

port - au - gral

(hafen des grals)

geanntn ?

meine sowas auf einer doku bei phönix gesehen zu haben
 

JaquesDeMolay

Neuling
Mitglied seit
20. Januar 2005
Beiträge
3
Der Film ist typisch für die amis, lieber ein bisschen von den tatsachen und der wahrheit weglassen bzw komplett verändern und reichlich action hinzufügen als die tatsachen über die Templer zu verfilmen. Dabei ist die Geschichte der Templer anhand seiner vielen geschichten,tatsachen,erzählungen und vermutungen schon spannend und mysteriös genug. Die geschichte wie Phillip der IV könig von Frankreich, Papst Klemens den V. in den Vatikan geschleust hat und somit eine perfekt gesteuerte puppe hatte. Dadurch war es für Phillip der IV. auch Phillip der schöne genannt, ein leichtes die Templer zu verfolgen und in dutzenden zu hängen. Er strebte dabei nur an den sogenannten "schatz" der templer anzueignen. Den Tatsachen ensprechend bestand der "schatz" aus reichtümer, ländereien usw die Mitglieder des ordens bei dem eintritt in den orden überschrieben haben auf den orden. Alles andere sind vermutungen. Ob die Templer während den belagerungen wirklich andere Schätze gerettet haben steht in den Sternen da sie bis heute nicht aufgetaucht sind. Und es endet alles damit das König Phillip es geschafft hatte den Großmeister Jaques de Molay zu verbennen. Was danach kam ist zweifelhaft ob es wirklich templer waren die sich gerettet haben oder einfach leute die versuchten auf den gaul zu springen...

Wenn jemand sich für die Templer Interessiert dem lege ich das buch "Der heilige gral und seine erben" ans Herz
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
JaquesDeMolay schrieb:
Wenn jemand sich für die Templer Interessiert dem lege ich das buch "Der heilige gral und seine erben" ans Herz
Ich bin sicher es gibt auch noch andere historisch fundierte Bücher!


*lol*
 

JaquesDeMolay

Neuling
Mitglied seit
20. Januar 2005
Beiträge
3
Malakim schrieb:
JaquesDeMolay schrieb:
Wenn jemand sich für die Templer Interessiert dem lege ich das buch "Der heilige gral und seine erben" ans Herz
Ich bin sicher es gibt auch noch andere historisch fundierte Bücher!


*lol*
wenn du ein historisch fundiertes buch suchst dann geh ins Museum nur da wirst du das pech haben es nicht lesen zu können. Ich finde das buch umfasst einige sachgebiete und ist sehr informativ. Anstatt zu meckern solltest du vielleicht auch bücher vorschlagen. Ist weitaus hilfreicher als dein "lol"
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
JaquesDeMolay schrieb:
wenn du ein historisch fundiertes buch suchst dann geh ins Museum nur da wirst du das pech haben es nicht lesen zu können. Ich finde das buch umfasst einige sachgebiete und ist sehr informativ. Anstatt zu meckern solltest du vielleicht auch bücher vorschlagen. Ist weitaus hilfreicher als dein "lol"

Zunächst habe ich nicht gemeckert sondern nur angemerkt das es da auch noch andere historisch fundierte Bücher dazu gibt. Damit habe ich absolut keine Aussage über das von Dir genannte Buch gemacht.

Historisch fundierte Bücher findet man auch im Buchladen und nicht nur im Museum. Soweit ich das beurteilen kann würde ich das von Dir vorgeschlagene Buch nicht als sehr wissenschaftlich bezeichnen wollen.

Na dann schlage ich welche vor
Demurger, Alain:
DER LETZTE TEMPLER - Leben und Sterben des Großmeisters Jacques de Molay

Hauf, Monika:
DIE TEMPLER UND DIE GROSSE GÖTTIN

Oslo, Allan:
DIE GEHEIMLEHRE DER TEMPELRITTER
(Oslo hat i.a. einen recht langweiligen Schreibstil aber nutzt gute Quellen)


Wer die Verbindung Templer Freimaurer sucht:
Le Forestier, René:
DIE TEMPLERISCHE UND OKULTISTISCHE FREIMAUREREI IM 18. u. 19. JAHRHUNDERT


P.s.: Auch bei diesen Büchern sollte man genau prüfen welche Quellen da genutzt wurden. Aber das gilt ja eigentlich immer :D
 

Artaxerxes

Erleuchteter
Mitglied seit
18. Juni 2004
Beiträge
1.376
Hallo JDM,
JaquesDeMolay schrieb:
wenn du ein historisch fundiertes buch suchst dann geh ins Museum nur da wirst du das pech haben es nicht lesen zu können. Ich finde das buch umfasst einige sachgebiete und ist sehr informativ. Anstatt zu meckern solltest du vielleicht auch bücher vorschlagen. Ist weitaus hilfreicher als dein "lol"
folgende Doku

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/16/0,1872,2249584,00.html

fand ich sehr interessant, weil auch neue Erkenntnisse mit eingeflossen sind. In Persona halte ich nicht viel von pseudo-dokumentarischen Büchern die mehr spekulative Aspekte bringen als pure Historie und wohl mehr auf Konsum getrimmt sind.

Gruß Artaxerxes 8)
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Artaxerxes schrieb:
In Persona halte ich nicht viel von pseudo-dokumentarischen Büchern die mehr spekulative Aspekte bringen als pure Historie und wohl mehr auf Konsum getrimmt sind.
... und ich wollte das Kind nicht so beim Namen nennen :O_O:
 
Oben