CIA-Wahrheitsdrogen-Opfer verklagt Kanada

Boabdil1492

Lehrling
Mitglied seit
6. April 2005
Beiträge
44
CIA-Wahrheitsdrogen-Opfer verklagt Kanada


Montreal - Kanada droht eine millionenschwere Sammelklage wegen der mutmasslichen Unterstützung eines CIA-Forschungsprogramms zur Bewusstseinskontrolle während des Kalten Krieges.

Freitag, 12. Januar 2007


Die Kanadierin Janine Huard beantragte vor einem Bundesgericht in Montréal die Zulassung einer Klage gegen die kanadische Regierung, wie ihr Anwalt Alan Stein der Nachrichtenagentur AFP sagte. Huard wirft dem kanadischen Staat Komplizenschaft bei den Versuchen des US-Geheimdienstes vor, eine Wahrheitsdroge zu entwickeln. Die Regierung in Ottawa hatte die von dem Wissenschaftler Ewen Cameron am Allan Memorial Institute der McGills University in Montréal geleiteten Experimente in den Jahren 1950 bis 1965 teilweise mitfinanziert, wie Stein sagte.
...
Weiter geht´s bei
Quelle: www.nachrichten.ch/detail/263778.htm
Modifiziert wegen Copyright, Boardregeln, das üblicheBlaBla
-dkR

Weitere Berichte:

http://derstandard.at/?url=/?id=2726589

http://shortnews.stern.de/web/id/65...g von CIA-Geheimversuchen verklagen/start.cfm
 
Oben