Bush am Grab von Martin Luther King ausgebuht

NoToM

Erleuchteter
Registriert
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
In Atlanta hat es George W. Bush mit einer lautstarken Opposition zu tun: Bei einem Besuch am Grab des Bürgerrechtlers Martin Luther King wurde der US-Präsident von Hunderten Demonstranten ausgebuht. Zudem nannte Ex-Vizepräsident Al Gore Bush einen "moralischen Feigling".
Weiter gehts hier: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,282067,00.html

Opposition ist also scheinbar vorhanden, ob es aber reicht ?
Ich frage mich, wie solche Meldungen in den USA wahrgenommen werden.
 

zerocoolcat

Forenlegende
Registriert
11. April 2002
Beiträge
6.004
...ich glaube nicht, dass sich die US-Regierung von "normalen Bürgern" in ihre Politik (wenn man das denn so nennen kann) dreinreden lässt...auch wenn es noch so viele sind...

...natürlich ist das, was Bush da macht, n Schlag ins Gesicht für alle, die für das eintreten, was Luther King "gepredigt" hat...
 

Deimos

Meister
Registriert
23. September 2002
Beiträge
410
hmmm... nicht erstaunlich, wird doch Papi George Bush gerne nachgesagt, er habe (unter anderen) beim Ableben von King und Kennedy die Hände im Spiel gehabt.
 

NoToM

Erleuchteter
Registriert
13. Januar 2003
Beiträge
1.533
zerocoolcat schrieb:
...natürlich ist das, was Bush da macht, n Schlag ins Gesicht für alle, die für das eintreten, was Luther King "gepredigt" hat...

...und natürlich ist das, was Bush da macht, reine Wahlpropaganda wie seine plötzlichen Raumfahrt-Ambitionen auch.
Ich vermute (hoffe) aber, sein Plan wird nicht aufgehen...
 

TheUnknown

Großmeister
Registriert
24. März 2003
Beiträge
768
Ich denke, ich kann euch sagen: Es wird 100%ig reichen!

Bush wird keine 2.Amtszeit erleben. Wozu auch... schliesslich hat er seinen Zweck erfüllt und das Irakproblem seines Vaters wurde als erstes und ohne grosse Umwege beseitigt.
Eine neues Feindbild wurde wirkungsvoll erzeugt und mit einigen Opfern stimmungsvoll in Szene gesetzt. Grosse Explosionen mit vielen Toten benutzt um diesen Gegner damit zu bekämpfen.
Die Wirtschaft ist auch am zerbröseln und er macht in letzter Zeit auf grosser Visionär indem er von NASA-Mars-Projekten schwärmt und investitionen plant um den Weltraum zu entdecken. Man merkt einfach zu deutlich das in 10 Wochen Wahlen sind.

Mit seiner Amtszeit sind auch noch so viele andere schlimme Ereignisse verbunden, das mir eine Wiederwahl als absolut unmöglich erscheint, ausser Amerikaner wären ALLE Masochisten ... und sie wollen sich sowas absichtlich nocheinmal antun. :wink: :twisted:

Als nächstes kommen sicher wieder ein bisserl die Demokraten ans Ruder ... und wenn sich die Wogen geglättet haben ist der nächste Bush Jr. zur stelle der die Welt vor den bösen Terroisten retten wird. Juhuu!
:D :wink:
 

v3da

Meister
Registriert
15. Dezember 2003
Beiträge
466
Der Schorsch am Grab von M.L.K. :x Meine Ablehnung gegenüber diesem unpresident steigt ins Unermässliche ...
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.849
Mir kommt dieser Auftritt am Grab von Martin Luther King auch wie ein Hohn vor. Die Bewegung eines Martin Luther King hätte doch der Amtierende Präsi niemals unterstützt, sondern ihr entgegengewirkt.
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
streicher schrieb:
Mir kommt dieser Auftritt am Grab von Martin Luther King auch wie ein Hohn vor. Die Bewegung eines Martin Luther King hätte doch der Amtierende Präsi niemals unterstützt, sondern ihr entgegengewirkt.

Nur 9 Prozent der Schwarzen haben damals Bush gewählt!

Er versucht im letzten Augenblick, mit dem Mond/Mars und solchen Programmen doch noch Stimmen zu werben, obwohl es für ihn wie damals für Kohl mit Saturm über dem 12.Haus heißt: Abschied nehmen !
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
3.012
im gegenteil wurde bei den wahlen 2°°1 sogar ein teil der schwarzen bevölkerung von den wahlen ausgeschlossen, dank poppys hilfe!

der bush soll nur mal nach dresden kommen :twisted:
 

streicher

Ehrenmitglied
Registriert
15. April 2002
Beiträge
4.849
Tortenhuber schrieb:
im gegenteil wurde bei den wahlen 2°°1 sogar ein teil der schwarzen bevölkerung von den wahlen ausgeschlossen, dank poppys hilfe!
quote]

Auf welchem Wege? Routinekontrollen? Strafregister (die nicht existierten)?

Ps.: War die richterliche Entscheidung nicht noch 2000 gefallen?
 

Eskapismus

Ehrenmitglied
Registriert
19. Juli 2002
Beiträge
2.151
Also wenn man sich die Story bei whitehouse.gov ansieht sieht alles total anders aus.

Jetzt werden sogar Artikel mit Applaus unterbrochen :? :?:

We're honored to be in the midst of a social entrepreneur -- (applause) -- whose guidebook for entrepreneurship to help others is the Bible. (Applause.)

Und die Bilder zeigen deutlich wie sehr Bush von den Schwarzen geliebt wird.

20030120-2_p25822-20-ss-515h.jpg



Seht mal wie fest der betet..... :roll:

20030120-2_p25816-37-ed-515h.jpg
 

v3da

Meister
Registriert
15. Dezember 2003
Beiträge
466
Ein Daemon beim Beten in der Kirche. :twisted: Wasn Bild (in Anspielung auf die Aussage Sadams nach seiner Festnahme, Bush wäre ein Daemon, einige Bücher behaupten das selbe). Eeeek.
 

Tortenhuber

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
3.012
naja nicht direkt schwarze @ streicher, soweit ich weiss hat man zum beispiel exknackis nicht an der wahl teilnehmen lassen und gleichzeitig auch noch leuten, deren namen ähnlich denen der exknackis waren, das wahlrecht verweigert. und die leute die dadurch nicht wählen konnten waren im großteil schwarze....
 

elvissa

Meister
Registriert
18. Juli 2003
Beiträge
183
das ist wirklich das unverschämteste was sich bush in letzter zeit geleistet hat.
:motz:
da stellen sich mir die nackenhaare auf.
allerdings glaube ich nicht dass er damit schwarze stimmen gewinnt. aber ich könnte mir vorstellen dass ein paar "liberale" weisse durch so etwas beeindrucken lassen.

der typ ist so widerlich dreist, ich könnte kotzen.
 

Sentinel

Erleuchteter
Registriert
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
Nicht mehr lange, dann hat dieses Theater ein Ende. Mit den USA geht es bergab und Bush sollte der Erste sein der auf den harten Boden der Wahrheit aufschlägt. Wer eine solche Lüge nach außen hin lebt, den wird die Wahrheit im Innersten als ersten zerreißen.
Und Tschüß......... du Knalltüte...... PENG
 

arius

Erleuchteter
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
1.675
v3da schrieb:
Ein Daemon beim Beten in der Kirche. :twisted: Wasn Bild (in Anspielung auf die Aussage Sadams nach seiner Festnahme, Bush wäre ein Daemon, einige Bücher behaupten das selbe). Eeeek.

Diese Pseudo-Gläubigen sind die verabscheuungswürdigsten Menschen, die es in meinen Augen gibt !
 
Oben