02.03.2011 - Schüsse am Flughafen Frankfurt/Main

Zerch

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
2.937
Da drängt sich doch irgendwie die Frage auf , ob man in der Nähe von US-Soldaten vor Anschlägen nun sicherer , oder eben unsicherer wäre ?

Denn entgegen dem Wohlwollen der Propaganda erscheinen die Sicherheitsfunktionen gegen den Terror , zumindest bisher , als sehr kontraproduktiv. Genaugesagt scheinen wir zunehmend Probleme mit dem Resultat unseres Kampfes gegen den Terror zu bekommen.
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Du meinst, durchgeknallte Terrroristen werden friedlicher, wenn man sie gewähren läßt?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Registriert
15. März 2003
Beiträge
5.237
Da drängt sich doch irgendwie die Frage auf , ob man in der Nähe von US-Soldaten vor Anschlägen nun sicherer , oder eben unsicherer wäre ?

Z.B. im WTC und auf Djerba wurde Deutsche ermordet. Ist man jetzt sicherer, wenn man sich nicht in der Nähe von Deutschen aufhält?

ws
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
So ein Zufall! Ein junger Islamist, der nicht mal seinen Eltern aufgefallen war oder seiner Umgebung, der eine Waffe trug, woher auch immer, diese zufällig an dem Tag mitführte, der anscheinend tickte wie ne Zeitbombe und sich gerade diesen Tag aussuchte, einen Tag,wo er zufällig in Zeitarbeit auf dem größten deutschen Flughafen arbeitete, zufällig im Eingangsbereich war, zufällig US-Soldaten gelandet waren und diese zufällig schon im Bus saßen und in dieser unglaublichen Reihe von Zufällen er seine Chance sah, ja fast göttliche Bestimmung, paar US-Soldaten niederzumetzeln. Und dann, wie dumm und zufällig, rannte er in die Halle des Terminals, wo es von Überwachungskameras nur so wimmelt, als wolle er zufällig und sauch icher gefasst werden.

Spinnt man den Faden weiter, haben wir jetzt zufällig wieder einen Terroranschlag in Deutschland, wobei es Stimmen gibt, dass dieser Anschlag eigentlich im Bus geschah und dieser Bus doch rechtlich zum Hoheitsgebiet der USA gehört?!

Spinnen wir noch weiter, war der Junge sogar so unauffällig, dass quasi jeder unauffällige Moslem oder Bürger ein Terrorist sein könnte,....was in langer Sicht uns wohl wieder zur Forderung führen wird, doch die Bundeswehr im Innern einzusetzen, Bürgerrechte abzuschaffen, Überwachung auszuweiten.

Welche Frage sich aber keiner stellt, ist die geistige Verfassung des Täters. Denn handelt er aus einem Glauben heraus, fast auf göttlichem Befehl, dann wäre er ein Fall für die Klappse! Aber die Angelegenheit ist politisch verwertbar, also wird er als kerngesund deklariert.

Kurz gesagt: Ich traue dem Braten nicht! Aber noch ist zu früh, um sich darüber ein Urteil zu bilden.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
agentP schrieb:
zufällig US-Soldaten gelandet waren

Was allerdings in Frankfurt kein Zufall ist, sondern an der Tagesordnung, wie jeder weiss der ab und zu von, nach oder über FRM fliegt. :roll:

Als ich vor paar Monaten nach Frankfurt flog, fielen mir dort keine US-Soldaten auf, nur der häßliche, in die Jahre gekommene Flughafen...
 

agentP

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
10.115
Ich flieg 2 mal im Monat von Berlin nach FRM und zurück und glaube mir US-Soldaten sowohl in zivil als auch in Uniform sind da kein ungewöhnliches Bild.

nur der häßliche, in die Jahre gekommene Flughafen...

Der Flughafen geht ja noch, der angeschlossene Bahnhof ist eine Peinlichkeit für ein solches internationales Drehkreuz.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
agentP schrieb:
Ich flieg 2 mal im Monat von Berlin nach FRM und zurück und glaube mir US-Soldaten sowohl in zivil als auch in Uniform sind da kein ungewöhnliches Bild.

nur der häßliche, in die Jahre gekommene Flughafen...

Der Flughafen geht ja noch, der angeschlossene Bahnhof ist eine Peinlichkeit für ein solches internationales Drehkreuz.

Den Bahnhof habe ich nicht gesehen, da wir uns ne Taxe genommen haben und der Weg in die City war nicht weniger häßlich! Nichts zum Vorzeigen für die internationale Finanzelite...
 

erik

Erleuchteter
Registriert
4. April 2004
Beiträge
1.557
Was sit nur aus diesem Forum geworden?

Früher wäre diskutiert worden, wer aus welchen Interessen hinter dem Anschlag steckt.
Heute wird sich über die bauliche Ästhetik der Frankfurter Infrastruktur ausgetauscht...
 

Simple Man

Forenlegende
Registriert
4. November 2004
Beiträge
8.452
:roll:

Während dein Beitrag über das Forum natürlich richtig toll Themenbezogen und überhaupt kein Meta-Gefasel ist ... :gaehn:
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Terrorismus, egal wer nun wirklich dahinter steckt, will gewöhnlich in erster Linie Aufmerksamkeit. Die Verschiebung derselben hin zu infrastrukturellen Fragen ist somit als dezidierte Form der Terrorismusbekämpfung zu verstehen ;)
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Etwas offtopic, aber ein m.E. nicht uninteressanter Aspekt der Sache:

Sein polizeiliches Führungszeugnis hätte keine Auffälligkeiten gezeigt. Aus Sicht des Vorsitzenden des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), reicht eine solche Überprüfung nicht aus. "Viele sicherheitsrelevante Informationen sind in sozialen Netzwerken im Internet gespeichert", sagte Bosbach unserer Zeitung. An neuralgischen Arbeitsplätzen wie Flughäfen müssten auch die sozialen Netzwerke im Internet der Mitarbeiter überprüft werden, forderte Bosbach.
http://nachrichten.rp-online.de/politik/frankfurter-terror-schuetze-gesteht-1.442594

Ein überfälliger Schritt? Oder geht Datenverschränkung & Überwachung damit in eine neue Phase? Sollten Leute mit suspekten Facebook-Kontakten aus bestimmten Positionen aussortiert werden?
 

Hans_Maulwurf

Großmeister
Registriert
10. Juni 2003
Beiträge
678
Und in einem zweiten Schritt alle die keinen Facebook Account haben, da man sie ja nicht überwachen kann.
 

sercador

Meister
Registriert
2. Januar 2011
Beiträge
204
hives schrieb:
Ein überfälliger Schritt? Oder geht Datenverschränkung & Überwachung damit in eine neue Phase? Sollten Leute mit suspekten Facebook-Kontakten aus bestimmten Positionen aussortiert werden?

Irgendwer im Haus, der sich an den Radikalenerlass erinnert?
Logisch, daß Falken solche Anlässe nutzen, um Stimmung für ihre Pläne zu machen. Bekannt, wie sinn- und nutzlos diese Pläne letztendlich sind.
 

hives

Ehrenmitglied
Registriert
20. März 2003
Beiträge
3.651
Hans_Maulwurf schrieb:
Und in einem zweiten Schritt alle die keinen Facebook Account haben, da man sie ja nicht überwachen kann.

Es gibt ja noch andere Netzwerke - Vorsicht vor Terror-Musikern bei Myspace! Wenn man genügend Zwischenkontakte und Querverbindungen zulässt bekommt man sicher schöne six-degrees-to-Osama-bin-Laden-Effekte...

sercador schrieb:
Bekannt, wie sinn- und nutzlos diese Pläne letztendlich sind.
... was ja nicht von der Realisierung abhalten muss.
 

wintrow

Erleuchteter
Registriert
11. Juli 2007
Beiträge
1.057
Na dann bringt mal Vorschläge für "sinvolle" Pläne. Kritisieren kann ja jeder.
 

erdal5

Meister
Registriert
19. Dezember 2004
Beiträge
339
das ist genauso wie mit den ufo-fotos, bei denen immer nur die schlechteste aller kameras vom unfähigsten aller knipser bedient wird. passiert sosnt nur beim yeti und terroristen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben