Wenn jemand zuviel weiß?

Wobinichhier

Anwärter
Mitglied seit
7. Januar 2005
Beiträge
13
Mal angenommen irgendeiner weiß von etwas, was er nicht wissen sollte, und diese Person weiß dies auch. Statt diesem Wissen, der Öffentlichkeit preiszugeben, um eine Panik auszulösen, versucht diese Person irgendwie zu verschwinden. Im schlimmsten Fall sogar den eigenen Tod vorzutäuschen, damit dieses Wissen der Öffentlichkeit nicht zugänglich wird. Gäbe es eine Organisation, die das verschwinden, oder sogar den Tod vorzutäuschen, hier in Deutschland, tätig ist?. Sorry, die Frage muss keiner beantworten, der sich damit nicht auskennt, aber wäre dies hier möglich?
 

Sentinel

Erleuchteter
Mitglied seit
31. Januar 2003
Beiträge
1.625
Unter gewissen juristischen Umständen könnte man dir eine neue Identität im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes geben, ehm, ich meine natürlich diesem jemand.

Geheiminfos? Immer her damit. :wink:
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Es gibt auch die Möglichkeit sich selbst in eine Anstalt einweisen zu lassen. Damit verliert man seine Glaubwürdigkeit und ist keine Gefahr mehr.

(Ausserdem verliert man vermutlich auch das brisante wissen durch die Behandlung die dann folgt)
 

nicolecarina

Erleuchteter
Mitglied seit
6. Juni 2003
Beiträge
1.659
ich bin mir ziemlich sicher, dass einige prominente eine art tödlichen unfall oder sonst eine ablebungs-inszenierung veranstalten, um ihre "rente" in ruhe verbringen zu können.

leider kenn ich keinen davon persönlich oder weiß, welche agentur einem dabei behilflich ist.

dass für angehörige des militärs oder eines geheimdienstes eine neue identät rausspringt, das ist glaube ich fast schon tagesgeschäft in diesen bereichen, bzw. klausel im arbeitsvertrag.
 

WzP

Großmeister
Mitglied seit
2. Juni 2002
Beiträge
833
Also, ohne die Mitwirkung der staatlichen Behörden den eigenen Tod vorzutäuschen, ist sicherlich schwierig.

Schliesslich gibt es jede Menge Möglichkeiten zur Identitätsbestimmung.. Zahnärztliche Unterlagen, biometrische Daten wie Fingerabdrücke, DNS-Spuren...

Man könnte höchstens das eigene, gänzliche Verschwinden vortäuschen, indem man entsprechend Abschiedsbriefe hinterlegt und eine Indizienkette die zu einem Verschwinden hindeutet, legt.

Ansonsten nur im Rahmen eines Zeugenschutz-Programmes, also wenn du gegen irgendeinen Drogenboss aussagen kannst, und man dein Leben schützen will.

Im Prinzip könntest du sämtliche Daten löschen, Konto leerräumen, und einfach verschwinden. Mit Rucksack zu Fuß nach Frankreich oder so.

Rüdiger Nehberg-Bücher sagen dir, wie's geht.
 

AGSzabo

Meister
Mitglied seit
17. November 2004
Beiträge
191
ich weis vom torahcosmos (siehe www button). theoretisch müsste der "geheimdienst der großen verschwörung" mich längst beseitigt haben. aber praktisch gibts den nicht oder er darf sich in meinem fall nicht einmischen (trumanshow paradoxon).
 

CryptoFritz

Anwärter
Mitglied seit
23. Januar 2005
Beiträge
13
suicide is painless

Ich verstehe nicht, wieso Du unbedingt Deinen eigenen Tod vortäuschen musst. Wenn es Dir gelingt, eine neue Identität aufzubauen, dann sollte das doch eigentlich reichen - vorausgesetzt, Du brichst wirklich alle Brücken hinter Dir ab & telefonierst bspw. nicht alle Nase lang mit Deiner alten Mutter, deren Telefon vielleicht überwacht wird.
Denn wenn Die Gegenseite von Deinem Tod erfährt, müsste sie - immer unter der von Dir gestellten Prämisse, das Du viiiel zuviel weisst - ohnehin im Sinne eines worst-case-szenarios erst mal von einem Fake ausgehen. Vor allem, wenn sie rausbekommt, dass Du Dich in einem öffentlich zugänglichen Forum danach erkundigt hast, wie man seinen Tod vortäuschen kann. :wink:
Also hält Deine neue ID entweder, was Sie verspricht, oder aber die "MIB" finden Dich sowieso, Tod hin, Tod her.

btw: Ich habe mal vor Jahren gehört, dass man für neue Identitäten Länder aufsuchen solle, für deren Bürger (a) keine Passpflicht existiert und in denen man (b) ohne Vorlage weiterer Papiere einen Führerschein machen kann, der dann wiederum als Grundlage für die Beantragung weiterer ID-Puzzlestücke (z.B. Bankkonto einrichten, etc.) benutzt werden kann. Hab' aber keine Ahnung, wie weit man diese Spielchen wirklich treiben kann.

ALs literarische Anregung kannst Du ja mal die Handyman-Jack-Romane von F. Paul Wilson lesen :)
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Kevin Mitnick hat sich mehrer neue Identitäten erschaffen bevor sie ihn dann endlich erwischt haben.

Es gibt eine ganz einfache Methode eine neue Identität zu bekommen. Die wird vielfach verwendet.

Fremdenlegion

Mit austritt nach 10 Jahren (glaube ich) erhälst Du einen neuen Namen und die Französische Staatsbürgerschaft.
 

JimmyBond

Ehrenmitglied
Mitglied seit
7. Mai 2003
Beiträge
4.057
wenn man spurlos verschwindet dann erklaert einen regierung nach einem jahr offiziell fuer tod (glaub ich)
 

Brain

Lehrling
Mitglied seit
8. Januar 2005
Beiträge
34
Ja du hast recht. Mein cousin wird auch erst am 26.12.2005 für tot erklärt wenn man ihn bis dahin nicht findet.
Naja wie man sich neue Identitäten verschaffen kann.....: :!:
Vox ab 17 Uhr- Pretender :)
Ich hab mal in meinem Anarchistischem Kochbuch rumgeblättert. Dort steht wie man sich wirklich ein neuen Pass etc. besorgen kann. Das geht aber irgendwie nur in Amerika. Weiß auch nicht mehr obs aktuell ist. Ist schon älter das Buch.
 

parsifal

Meister
Mitglied seit
13. Januar 2005
Beiträge
108
wenn du geld hast ist verschwinden nicht unbedingt das problem. gefälschte pässe bzw. ein gefälschter lebenslauf kosten auf dem scharzmarkt meines wissen nach ein paar tausend euro. kauf dir ein one way ticket in ein land das keiner kennt und fang ein neues leben an.
ansonsten kann ich dir auch nur die fremdenlegion empfehlen. das nächste büro ist in straßburg soweit ich weiß.
 

Malakim

Ehrenmitglied
Mitglied seit
31. August 2004
Beiträge
4.984
Sowohl Kevin Mitnick als auch Kevbin Poulsen haben es geschafft den US Behörden zu entgehen.

Poulsen hat nichtmal LA verlassen und er hat öfters den Verantwortlichen Fahnder persönlich angerufen.

Mitnick hat sich Fake Identitäten zugelegt und unter anderem Namen einen normalen Job gemacht. Er ist sogar soweit gegangen sich einseitig Einlagen in die Schuhe zu machen damit sein Gang nicht erkennbar ist.

:roll:
 
Oben