Vielfalt-als-Chance.de

Sedge

Ehrenmitglied
Mitglied seit
9. Juli 2003
Beiträge
2.196

www.vielfalt-als-chance.de

"Die Kampagne „Vielfalt als Chance“ startet im „Europäischen Jahr der Chancengleichheit 2007“ und läuft bis Ende 2008"

Zum ersten Mal gesehen hab ich die Werbespots im TV trotzdem erst die Tage und konnte nur den Kopf schütteln. Braucht man das? Muss schon eine Ausländer-Imagekampagne das Bild der Mitbürger mit Migrationshintergrund gerade rücken?

Nebenbei bemerkt: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration redet auf der Homepage ständig von Diversity-Management - Sie ist eine CDU-Politikerin :O_O: Vgl. Deutsch als Sprache in die Verfassung
 

dkR

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
6.523
Diverse immigrantegruppen genießen ja hierzulande nicht den besten Ruf. Was liegt da näher als eine staatliche PR-Kampagne?
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Mitglied seit
14. September 2003
Beiträge
9.777
Keine Sorge, begleitende Aktionen in den Schulen gibt es sicher auch. Unzählige brotlose Geisteswissenschaftler mit progressiver Gesinnung sind auf die Staatsjobs angewiesen.
 

Simple Man

Forenlegende
Mitglied seit
4. November 2004
Beiträge
8.450
@Lazarus

Bei den Immigranten oder bei denen, bei denen sie nicht den besten Ruf genießen?
 

Winston_Smith

Forenlegende
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
5.237
Man kann über Sinn und Unsinn solcher Kampagnen bestimmt streiten. Wobei sie mich nicht stört und eigentlich ein gutes Ziel verfolgt. Also hab ich nix dagegen.

Man muß bei solchen Aktionen aber aufpassen:

Als die Stadt während der jüngsten interkulturellen Konferenz in der Färberei die Broschüre auf den Stühlen auslegte, dämmerte den Verantwortlichen noch nicht, dass sie eventuell Gefühle der Wuppertaler Moslems verletzen. Auf dem Flyer stand nämlich ein arabisches Schriftzeichen, welches das Wort Allah bedeutet.

Wer hat denn da schon wieder gepennt?

ws
 
Oben