versuchter Terroranschlag in Schweden

G

Guest

Guest
Bigotterie ist eine Funktion jeder Religion.

Oder etwas volkstümlicher: wer das Maul am weitesten aufreißt hat für gewöhnlich die meisten Leichen im Keller.
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
Gilgamesh schrieb:
Er wurde "nutzbringend" aus dem Verkehr gezogen, benutzt, geopfert..iwas in der Art! Wie der Schuhbomber-Volltrottel oder in Ansätzen auch die Sauerland Bomber. Ziel war nicht "ihn aus dem Weg zu räumen" sondern einen "islamistischen Terroranschlag" vorzutäuschen.

Ach, und was wollte man da erreichen ? Den Eintritt Schwedens in die Koalition der Willigen ?
Islamistische Terroranschläge braucht man nicht vorzutäuschen. Die gibt's täglich sowieso an vielen Stellen der Welt.

Radikalisierte Moslems gibt's im Westen auch genug, auch wenn sie nicht die Mehrheit darstellen. Aber viele sind immerhin auf dem besten Weg dahin - wie z.B. eine Umfrage in diesem Forum zeigt, in der sich fast 70% der User zugunsten der Scharia und gegen die Demokratie aussprachen:

http://www.maroczone.de/forum.php?forum_url=/forum/showthread.php?t=13441

Gilgamesh schrieb:
Das Sexualleben der Moslems inkl. aller Gossips und Intrigen unterscheidet sich kaum vom westlichen Schema. Das mußt du mir nicht erzählen.

Das Sexualleben vielleicht nicht. Die nach außen vertretenen moralischen und gesellschaftlichen Standpunkte aber schon.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Das Sexualleben vieler Moslems dürfte davon geprägt sein, daß voreheliche sexuelle Kontakte im Vergleich zu den Verhältnissen im Westen Mangelware sind.
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Giacomo_S schrieb:
Ach, und was wollte man da erreichen ? Den Eintritt Schwedens in die Koalition der Willigen ?

Du mußt das nicht verstehen, Giacomo. Der Anschlag war eigentlich für England vorgesehen. Was mir offensichtlich ist, muß dir nicht einleuchten. Aber ich gebe dir noch einen Denkansatz, warum in England, wo die richtig miesen Afghanen und Pakistanies wohnen, keine Anschlag in den nächsten Monaten geben wird.

In England findet bald nämlich eine Traumhochzeit statt. Der gute William wird bald heiraten und da wird man einen Deibel tun und die Al Qaeda oder sonstig infiltriete Gruppen mit Anschlääääägen aktiv werden lassen. Schließlich soll das Englische Volk in den nächsten Monaten berauscht und eingestimmt werden. Also liebe Englänger...ihr dürft beruhigt U-Bahn fahren. Die Al Qaeda "darf" dort bis auf weiteres keine Anschläge verüben :lol:

Radikalisierte Moslems gibt's im Westen auch genug, auch wenn sie nicht die Mehrheit darstellen. Aber viele sind immerhin auf dem besten Weg dahin - wie z.B. eine Umfrage in diesem Forum zeigt, in der sich fast 70% der User zugunsten der Scharia und gegen die Demokratie aussprachen:

Sharia? Hier im Forum? Infiltration!!! :rofl:
70% Islamisten? Ist ja unglaublich,wer hier alles mitliest... :lol:

****nachtrag
Hab gesehen,dass die Umfrage in einem Islamisten Forum erfolge, was die Umfrage nicht weniger Lustig macht! :rofl:
Was denken wohl die Nazi-Foren über Juden? :rofl:
 

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Ein_Liberaler schrieb:
Das Sexualleben vieler Moslems dürfte davon geprägt sein, daß voreheliche sexuelle Kontakte im Vergleich zu den Verhältnissen im Westen Mangelware sind.
Oder aber, dass alles außer der Defloration der Frau drin ist :mimpel:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Je nachdem, wie gut der Nachbar auf seine Tochter aufpaßt, würde ich meinen. Auf dem afghanischen Dorf ist nix drin, in Bagdad vielleicht alles außer dem einen, und in D läßt man zur Not einen kleinen chirurgischen Eingriff vornehmen und die Braut ist wieder unberührt wie frisch gefallener Schnee.
 

Themis

Erleuchteter
Registriert
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Wenn man denn streng religiös ist.
Da ich als Student in den späten 90er Jahren sowohl in der Frauenheilkunde als auch in der Chirurgie in der Türkei famuliert hatte, habe ich damals einen Einblick in das durchschnittliche voreheliche Sexualverhalten der jungen Frauen mitgekriegt.
Sicherlich ist es in der Metropole anders als auf dem Land, jedoch waren nach meinem Eindruck viele 18 jährige Mädchen keine Jungfrauen mehr. Hing sicherlich auch zu einem maßgeblichen Teil mit dem familiären Hintergrund der Damen zusammen.

Übrigens gibt es streng genommen keinen Grund für einen kleinen chirurgischen Eingriff.
Das Jungfernhäutchen ist trotz alledem recht "belastbar". In nur ca. 1/3 der Fälle reisst es wirklich beim "ersten Mal". Und dann gibt es da noch die Möglichkeit, sich vor der Hochzeitsnacht Tomatenmark oder etwas vergleichbares einzuführen. Man sollte es dann nur nicht zum Cunnilingus kommen lassen.

EDIT:
am besten ist es jedoch, erst garnicht jemanden zu Heiraten, vor dem man seine Vorgeschichte verheimlichen muss.
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
:lol:

Mit etwas Glück ist gerade das nicht die Hauptvorliebe verklemmter religiöser Machos mit Minderwertigkeitskomplex, denen man sein Vorleben verheimlichen muß.
 

POW

Großmeister
Registriert
4. Dezember 2004
Beiträge
812
Themis schrieb:
EDIT:
am besten ist es jedoch, erst garnicht jemanden zu Heiraten, vor dem man seine Vorgeschichte verheimlichen muss.

Nunja, ich stelle mir vor, dass es für ein muslimisches, vielleicht sogar häufig noch minderjähriges Mädchen etwas schwer sein könnte, ihrer Familie zu sagen, dass sie den für sie ausgesuchten Mann nicht heiraten will.


Zum Tomatenmark fällt mir gerade was zum schmunzeln ein:

Ein Typ und ein Mädel lernen sich in der Disco kennen, flirten, trinken, gehen zusammen zu ihm nach Hause. Beide total blau, es wird rumgemacht wie verrückt. Dann muss sie aufs Klo. Stellt fest: Mist, hab meine Tage gekriegt. Was mach ich´n jetzt? Überleg... Ach egal, der Typ ist so besoffen, der merkt das eh nicht mehr. Also zurück und weitergemacht wie die Wilden. Am nächsten Morgen wacht er auf und ist alleine. Schlägt die Bettdecke zurück - alles voller Blut. Oh mein Gott, was hab ich getan??? Er springt aus dem Bett, rennt zum Waffenschrank,
zählt seine Gewehre durch: alle noch drin. Gottseidank, erschossen hab ich sie nicht. Der Messerblock!!! Er rennt in die Küche, zählt die
Messer durch - alle Messer noch drin. Gottseidank, erstochen hab ich sie nicht. Dann muss er auf´s Klo. Geht zur Toilette, guckt im Vorbeigehen in
den Spiegel... Scheiße. Ich hab sie gefressen...;;;;))))) :lach2:
 

Giacomo_S

Ehrenmitglied
Registriert
13. August 2003
Beiträge
2.809
Gilgamesh schrieb:
Hab gesehen,dass die Umfrage in einem Islamisten Forum erfolge, was die Umfrage nicht weniger Lustig macht! :rofl:
Was denken wohl die Nazi-Foren über Juden? :rofl:

Maroczone.de ist kein per se islamistisches Forum, sondern Treffpunkt von Menschen aus Deutschland mit marokkanischem Migrationshintergrund (war das jetzt so PC ?). Interessanterweise sind es aber - auch in anderen "multikulturellen" Foren - oft islamistische Hardliner, die die Diskussion tragen und bestimmen.

Zurück zum Thema:

Gilgamesh schrieb:
Ein studierter Irrer....

Das sich Terroristen aus studentischen Kreisen rekrutieren, das ist nichts neues. Das war bei der RAF auch nicht anders.
Eine andere Parallele drängt sich zudem auf: In den 90er Jahre gab es auch für die RAF die Annahme einiger Autoren, es handele sich um ein willkürlich aufgebautes Phantom von Geheimdiensten und/oder Verschwörern und die Anschläge dienten anderen Zwecken. Insbesondere im Zusammenhang mit dem Herrhausen-Attentat wurde dieser Standpunkt vertreten.

Allerdings fand ich das auch damals nicht sonderlich plausibel.
Alle Verschwörungstheorien haben gemein, dass ihre Logik nur durch Zirkelschlüsse funktioniert. Außerdem erfordern sie, dass sehr viele Beteiligte absolut geheim und verschworen arbeiten.
Im aktuellen Fall müssten die Ermittler der Polizei - bis hinunter zum einzelnen Polizisten - die Politik und die Geheimdienste alle unter einer Decke stecken. Ein gewaltiger Aufwand, aus dem dazu nicht ein einziger ausschert ? Für welchen Zweck ? Um Nationen, eine Gesellschaft, eine Weltreligion zu diskreditieren - um deren Ruf es ohnehin schlecht bestellt ist ? Nicht wirklich, oder ?
Im Grunde läuft das auf ein Geschlossene-Augen-Deppen-Argument hinaus, welches man allzu oft auf Foren wie Maroczone lesen darf: Alles nur Lügen, (+ von den Medien, von den Juden, von den Amerikanern usw. usf.) um den Islam schlecht zu machen.

Ob es Al-Qaeda als Organisation mit Logistik und Koammandostrukturen wirklich gibt, ist ein interessante Frage, für das Zustandekommen von Terrorakten wirrer Einzeltäter aber letztlich nicht relevant. Und dieserart inspierierte Volltrottel gibt es ohne Frage. Die gibt's bei anderen Gewaltakten schließlich auch, denken wir an die Amokläufer der letzten Jahre. Da hat auch keiner gesagt: Die wurden von den Geheimdiensten ferngesteuert.
 

POW

Großmeister
Registriert
4. Dezember 2004
Beiträge
812
Giacomo_S schrieb:
Alle Verschwörungstheorien haben gemein, dass ihre Logik nur durch Zirkelschlüsse funktioniert. Außerdem erfordern sie, dass sehr viele Beteiligte absolut geheim und verschworen arbeiten.
Im aktuellen Fall müssten die Ermittler der Polizei - bis hinunter zum einzelnen Polizisten - die Politik und die Geheimdienste alle unter einer Decke stecken. Ein gewaltiger Aufwand, aus dem dazu nicht ein einziger ausschert ? Für welchen Zweck ? Um Nationen, eine Gesellschaft, eine Weltreligion zu diskreditieren - um deren Ruf es ohnehin schlecht bestellt ist ? Nicht wirklich, oder ?[/i].

.

Ich glaube nicht, dass bei einer Verschwörung wirklich jeder Beteiligte eingeweiht werden muß. Es reicht vollkommen aus, wenn die, die eine Verschwörung vorantreiben wollen, einfach nur wissen, welche Hebel der Macht sie betätigen müssen. Der Rest läuft dann von alleine..eben mithilfe der Medien, Banken, Polizei etc. ...
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Themis schrieb:
Wenn man denn streng religiös ist.
Da ich als Student in den späten 90er Jahren sowohl in der Frauenheilkunde als auch in der Chirurgie in der Türkei famuliert hatte, habe ich damals einen Einblick in das durchschnittliche voreheliche Sexualverhalten der jungen Frauen mitgekriegt.

Was ihr nicht alles erlebt, für Freunde, Erlebnisse hattet. Immer passend zum jeweiligen Thema. Ich glaube dir kein Wort Themis! :king: :zwinker:
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Giacomo_S schrieb:
Maroczone.de ist kein per se islamistisches Forum, sondern Treffpunkt von Menschen aus Deutschland mit marokkanischem Migrationshintergrund (war das jetzt so PC ?). Interessanterweise sind es aber - auch in anderen "multikulturellen" Foren - oft islamistische Hardliner, die die Diskussion tragen und bestimmen.

Da auch du dich da wohl auch angemeldet hast, kann sich jeder Spinner dort anmelden und somit irgendwelche Umfragen manipulieren. Repräsentativ ist was anderes...

Zurück zum Thema:

Gilgamesh schrieb:
Ein studierter Irrer....

Das sich Terroristen aus studentischen Kreisen rekrutieren, das ist nichts neues. Das war bei der RAF auch nicht anders.

Das Geheimdienste aus studentischen Kreisen rekrutieren, ist nichts neues! Das wolltest du sicher sagen..oder?

Eine andere Parallele drängt sich zudem auf: In den 90er Jahre gab es auch für die RAF die Annahme einiger Autoren, es handele sich um ein willkürlich aufgebautes Phantom von Geheimdiensten und/oder Verschwörern und die Anschläge dienten anderen Zwecken.

Und du weisst sicher, wer hiner der RAF gesteckt hat oder?? :mimpel:

Im aktuellen Fall müssten die Ermittler der Polizei - bis hinunter zum einzelnen Polizisten - die Politik und die Geheimdienste alle unter einer Decke stecken. Ein gewaltiger Aufwand, aus dem dazu nicht ein einziger ausschert ? Für welchen Zweck ? Um Nationen, eine Gesellschaft, eine Weltreligion zu diskreditieren - um deren Ruf es ohnehin schlecht bestellt ist ? Nicht wirklich, oder ?

Das ist die Polizei und die stellt in der Regel die Ermittlungen ein, wenn der Fall geklärt ist. Und der ist ja geklärt. Der "Irre" gab zu, dass er einen Anschlag verüben wollte und ging dabei drauf. Ein einsamer Einzeltäter war sofort verbreitet worden und somit alle weiteren Ermittungen in andere Denkrichtungen eingestellt.

Die gibt's bei anderen Gewaltakten schließlich auch, denken wir an die Amokläufer der letzten Jahre. Da hat auch keiner gesagt: Die wurden von den Geheimdiensten ferngesteuert.

Die werden ja auch nicht politisch mißbraucht..
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Endlich mal wieder Klartext hier:

Also..wieviele von euch glauben, dass in England in nächster Zeit bis zur Traumhochzeit ein Terroranschlag verübt werden wird? Schließlich wohnen die ganz schlimmen Brüder aus Fernost dort. Die Westminster Abbey ideal abzufackeln, oder in die Luft zu sprengen. Wo soll das arme Königspärchen dann heiraten? Noch besser, wenn Prinz William mit seiner Prizessin Winke Winke am englischen Viehvolk vorbeizieht im Frühling. Das sind doch bessere Ziele, als dem dumme Fußvolk in seiner U-Bahn einen Schrecken einzujagen.

Ich prophezeie jetzt mal, dass es keine Terror geben wird und dass die englischen Medien die nächsten Monate dass Stimmvieh schön in Stimmung bringen werden, damit die auch alle schön zujubenln ihrem nächsten Herren und Gebieter.

Dann eher wieder in Schweden oder noch lustiger, endlich mal in Deutschland, kurz vor irgendwelchen Wahlen, damit sich das aufmüpfige Volk ordentlich in die Hosen sche***t!

Reinstes Kasperletheater...
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Gilgamesh schrieb:
Dann eher wieder in Schweden oder noch lustiger, endlich mal in Deutschland, kurz vor irgendwelchen Wahlen, damit sich das aufmüpfige Volk ordentlich in die Hosen sche***t!

Reinstes Kasperletheater...

Sorry Gilgamesh, was ist daran lustig wenn sich ein Irrer in die Luft sprengt und Unschuldige schwer verletzt bzw, tötet. Das die Terrorpanik als politsches Propagandamittel mißbraucht wird um unschöne Überwachungsgesetze in Szene zu setzen ist das derzeitige Hauptproblem....
 

Gilgamesh

Ehrenmitglied
Registriert
24. Juni 2003
Beiträge
2.747
Lustig finde ich das nicht! Nur traurig, dass ES so ist, dass sich immer ein Dummer finden wird und das hinter den Kulissen ganz anderen die Strippen ziehen und hier im Forum auch ihren Anhänger finden...

Eine Mischung aus Dummheit, Ingnoranz und geistigem Unvermögen macht sich auch hier seit jahren breit die teilweise echt, aber in großen Teilen auch nur gespielt wird von einigen Anhängern globaler Unruhestifter!

Mir ist die ganze Sache eigentlich egal, ob Deutschland oder die "Freie Welt" den Bach runter geht oder nicht. Ich spreche nur für mich und mir ist es auch egal, ob sich einer meiner Nachbarn in die Luft sprengt oder in einem zukünftigen Polizeistaat unter totaler Kontrolle lebt.

Ich bin nur ein Beobachter und ein Reisender, der sich manchmal amüsiert. manchmal auch aufregt. Nicht anders, als säße ich im Kino....mehr ist die aktuelle Weltbühne derzeit nicht.
 

Ähnliche Beiträge

Oben