Türschloß auswechseln

Shiraffa

Großmeister
Registriert
16. September 2002
Beiträge
961
Ich bin gerade dabei, das Schloss an einer Zimmertür auszuwechseln, komme aber nicht weiter. Und zwar bekomme ich den Türgriff nicht aus der Tür, an dem diese vierkantige Verbindungsstange hängt. Um es besser beschreiben zu können, habe ich die Situation fotografiert.



Das ist die Vierkant-Stange, an der einer der Griffe fest hängt; die will ich herausbekommen.



Und das ist die Stange von der anderen Seite, dort ist der Griff mit einer Inbusschraube festgemacht.

Wie man sehen kann, gibt es an der Stange eine Art Rinne, von der ich mir denken könnte, dass sie irgendwie dazu dient, die Stange in der Tür zu halten. Weiß denn einer von euch, wie ich diese vermaledeite Stange aus der Tür bekomme?
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Imbus auf der einen Seite losmachen, Klinke entfernen und Vierkantstange mit Klinke auf der anderen Seite rausziehen. :O_O:
 

TheUnknown

Großmeister
Registriert
24. März 2003
Beiträge
768
Stimmt... sofern das ein herkömmlicher Mechanismus ist sollte die Stange sich nach entfernen einer Klinke aus der Tür herausziehen lassen. (Sofern sie nicht wegen Rost feststeckt).

:roll:
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
4.310
loooooool, :lol:

nein, DAS ist ein Bello!
180px-Vorschlaghammer.jpg

Wie gesagt, zur Not eben mit Gewalt! :twisted:
 

Shiraffa

Großmeister
Registriert
16. September 2002
Beiträge
961
So schlau war ich auch schon, nur lässt sich die Stange eben nicht einfach rausziehen... ganz dumm bin ich auch nicht. ;)

Die Stange bleibt am hinteren Ende in der Tür hängen und ich vermute eine Art Sperrmechanismus, eine Art Bolzen der sich in dieser Rinne verankert.

Und verrostet ist da nix, wie man recht gut auf den Bildern erkennen kann.
 

Hosea

Erleuchteter
Registriert
25. Dezember 2004
Beiträge
1.515
Shishachilla schrieb:

Wie gesagt, zur Not eben mit Gewalt!

axo :lol: , wie ich aber dem Thread entnehmen konnte, braucht Shiraffa die Tür anscheinend, das wäre ja auch meine erste Wahl gewesen. Vielleicht ganz vorsichtig mit dem Bello, Holzstück dazwischen. (?)

Die Stange bleibt am hinteren Ende in der Tür hängen und ich vermute eine Art Sperrmechanismus

Das weiß ich auch, normalerweise müßte es ja so gehen wie dkR sagt. (türlich)

Lg Hosea
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Caramba in die Schlossteile.
Das Ende dieser Stange mit der Feile bearbeiten, so dass nicht ein Überstand in der Vierkant-Führung klemmen kann.
Mit einem Werkzeug austreiben.

Das ist doch 08/fuffzehn - da klemmt´s irgendwo.

Gruß
Holo

EDIT:
Was red´ ich da ... abflexen und herausschlagen :twisted:
 

Shiraffa

Großmeister
Registriert
16. September 2002
Beiträge
961
So, ich hab es jetzt auch mal mit vorsichtig angewandter Gewalt versucht. Mit einem Hammer und einem Schraubenzieher habe ich gegen das Ende des vierkantigen Stab gehauen, um ihn durch die Tür zu kriegen. Bringt nix.

Hier noch ein Bild von der Stelle, an der nichts mehr weitergeht:



Es steht nichts über, nichts ist verkanntet oder verrostet und geölt ist auch alles. Hülfe!
 

dkR

Forenlegende
Registriert
10. April 2002
Beiträge
6.523
Der Vierkantsstab scheint aus zwei Teilen zu bestehen.
Sind die Hälften gegeneinander verschiebbar?
 

Shiraffa

Großmeister
Registriert
16. September 2002
Beiträge
961
Naja, als verschiebbar würde ich das nicht bezeichnen, aber sie lassen sich minimal bewegen.
 

Shishachilla

Ehrenmitglied
Registriert
10. April 2002
Beiträge
4.310
Ist am andern Ende noch die Klinke dran?
Wenn ja, vllt kannst die auch wegschrauben und den Stab versuchen in die andere Richtung raus zu drücken!
Ansonsten halt drauf hauen bis das Ding raus kommt, wenn du sowieso ein neues Schloss einbaust!
 

Angel of Seven

Ehrenmitglied
Registriert
23. Juli 2002
Beiträge
3.560
Shiraffa schrieb:
Hier noch ein Bild von der Stelle, an der nichts mehr weitergeht:



Es steht nichts über, nichts ist verkanntet oder verrostet und geölt ist auch alles. Hülfe!

Nun... irgendwie ist es ja auch da rein gekommen...?! :)
Jetzt niemste ein Rundstahl oder einen dicken Schraubendreher mit Holzgriff und kloppst das Teil da raus...
Männer....!!!
:k_schuettel:
 

Ein_Liberaler

Forenlegende
Registriert
14. September 2003
Beiträge
9.777
Natürlich ist Gewalt eine Lösung, aber man sollte sie gezielt anwenden, um die Kollateralschäden in Grenzen zu halten.

Ich würde auch zur Säge tendieren. Wahrscheinlich muß ja nur einer von den Stäben durch.
 

holo

Ehrenmitglied
Registriert
27. August 2005
Beiträge
3.857
Ein spitzes Werkzeug ist ungeeignet. Am unteren Rand sind Kerben zu sehen und solche Deformationen sollten schon vermieden werden. Nun wird´s schwerer.
Stumpf, hart, größtmöglicher Durchmesser.

Hast nicht vorher mit der Feile Material abgenommen, damit das Teil besser durch passt, oder?

Gruß
Holo
 
Ähnliche Beiträge
Autor Titel Forum Antworten Datum
S Türschloß für dicke Schlüssel knacken? Ask1 - Hilfe in allen Lebenslagen 20

Ähnliche Beiträge

Oben