Super-Bakterie

vonderOder

Ehrenmitglied
Mitglied seit
24. November 2004
Beiträge
2.421
bei hörte und fand ich dann heute folgendes:
Mittwoch, 11. August 2010 10:56 Uhr

"Super-Erreger" in britischen Krankenhäusern festgestellt
von10:56 Uhr

In britischen Krankenhäusern sorgt man sich. Dort treibt derzeit ein sogenannter Super-Erreger sein Unwesen. Wie die BBC berichtet, sind die nun entdeckten Erreger auch gegenüber starken Antibiotika resistent. Der Grund: Einige Bakterien produzieren ein Enzym mit dem Namen "New Delhi metallo-ß-lactamase-1" oder kurz NDM-1. Es überlebt in unterschiedlichen Bakterienstämmen und breitet sich rasch aus. Das Enzym greift dabei auch auf andere Bakterien über. Die Folge: Infektionskrankheiten nehmen schnell zu. Obwohl erst 50 Fälle bekannt geworden sind, befürchten Wissenschaftler eine globale Verbreitung des Erregers. Bislang waren der BBC zufolge vor allem Patienten betroffen, die in Pakistan und Indien Schönheitsoperationen durchführen ließen.
auch bei kann man darüber was lesen.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Na ja, vor einem Jahr wurde wegen eines Acinetobacterstammes fast der Weltuntergang vorhergesagt, eine Zeit lang wurde ESBL als das neue MRSA gehandelt, VRE sind auch noch nicht vergessen und Pseudomonas ist ohnehin immer aktuell. Zu diesem NDM-1 habe ich auf Anhieb ganze zwei Publikationen gefunden, die beide bestätigen, dass das Zeug wohl in Indien und Pakistan aufzutauchen scheint.

Fluorchinolone scheinen zu wirken. Die Resistenzlage ist grundsätzlich bereits in Spanien schon eine ganz andere als hier, und Indien ist weit weg. Keine Panik. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Der Begriff "Super-Bakterie" (sic) ist - wie gewöhnlich - unnötig reißerisch.
 

tweety

Meister
Mitglied seit
9. Februar 2006
Beiträge
253
Spätestens seit der Schweinegrippe wissen wir ja alle wie "gefährlich" so ein Virus sein kann. :k_schuettel:

Da halte ich diesen normalen Krankenhauskeime für viel gefährlicher. Da sterben jedes Jahr tausende dran.
 

Themis

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Diese sogenannte "Superbakterie" ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Krankenhauskeim.

Multiresistenzen, am ehesten durch übermäßigen und vermutlich auch unnötigen Einsatz diverser Antibiotika gezüchtet.
Es gibt immer noch Reserveantibiotika, welche nur in den seltensten Fällen eingesetzt werden.
Allerdings weiß ich nicht, ob die in diesem Fall auch wirkungsvoll sind.
 

Goatboy

Erleuchteter
Mitglied seit
18. November 2009
Beiträge
1.319
Wie gesagt, in einer Publikation wurden Fluorchinolone genannt, anderswo habe ich gelesen, Tigecyclin solle helfen. Noch ist Polen nicht verloren. :wink:
 

Themis

Erleuchteter
Mitglied seit
20. Dezember 2004
Beiträge
1.412
Nicht zwingend. Es werden ja auch fortlaufend neue Antibiotika mit den unterschiedlichsten Wirkmechanismen entwickelt.
 

Albath

Neuling
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
4
Hallo
Dieser Erreger löst halt jetzt einfach die Schweinegrippe ab. Dieser wird nun weltweit in jeder Mainstream-Presse durchgekaut, bis wieder eine Pandemie ausgelöst werden kann etc. etc. damit das Spiel der NWO weiter geht.

Nun ja wer daran glaubt ist meiner Ansicht selber schuld.

Immer wieder die gleiche Leier. Langsam wird es durchschaubar das Ganze..
Gruss Albath
 

agentP

Forenlegende
Mitglied seit
10. April 2002
Beiträge
10.115

InsularMind

Erleuchteter
Mitglied seit
9. Dezember 2003
Beiträge
1.086
Aha. Da hätte ich die MRSA-Thematik anfügen können. Na ja, manchmal ist der Finger schneller, als das Hirn.
 
Ähnliche Beiträge




Oben